Schlagwort: Stil-Tipps

5 W-Fragen zur Jogginghose: Zwischen Kult-Objekt, Couch-Styling und Fashion-Fauxpas

Mit Highheels, Shirt und Leder-Blouson wird die Jogginghose zum trendigen Must-have inszeniert. Aber funktioniert das wirklich?

Oder: Das Wer, Was, Wann, Wie und Warum eines lässigen Mode-Klassikers

Ich dachte, ich traue meinen Augen nicht: Es gibt doch tatsächlich einen Welttag der Jogginghose! Dieser war ganz offiziell am letzten Dienstag, den 21. Januar, ausgerufen. Was für mich zuerst fast absurd klang, brachte mich schnell zum Nachdenken. Denn es gibt – neben der Jeans – tatsächlich keine andere Hose, die so demokratisch ist, dass sie wahrscheinlich fast jeden Kleiderschrank bevölkert. Aber ist die Jogginghose wirklich ein Mode-Star? Welche Rolle kommt der Urform der Laufhose heute zu? Wer trägt sie, warum und wie? Ich gebe zu, ich habe dazu einerseits gemischte Gefühle, andererseits ganz eindeutige Standpunkte. Da ich aber immer wieder Anfragen zu diesem Thema erhalte, dachte ich, es wird Zeit für die 5 W-Fragen zur Jogginghose: Das Was, Wer, Wann, Wie und Warum eines sportlichen Mode-Klassikers.

Buch-Rezension: “Harper’s Bazaar Fashion – Your Guide to Personal Style”

Mit "Your Guide to Personal Style" legt Harper's Bazaar einen Mode-Ratgeber vor, der Frauen dabei helfen soll, ihren eigenen Stil zu entwickeln.

Meine Wunschliste für Mode-Bücher ist sehr, sehr lang. Immer mal wieder bestelle ich mir ein zwei Bücher von der Liste und kann es kaum erwarten, mich damit gemütlich auf das heimische Sofa zurückzuziehen. Dabei wähle ich meine Lektüre nach Lust und Laune und nicht unbedingt nach Erscheinungsdatum aus. Vielleicht war es ja die vorweihnachtliche Stimmung, die mich kürzlich zum kleinen goldenen Büchlein von Harper’s Bazaar greifen ließ. “Your Guide to Personal Style” steht vielversprechend darauf. Da ich viele Anfragen erhalte, wie denn so ein persönlicher Stil zu entwickeln sei, konnte ich das Buch, das bereits 2011 in englischer Sprache erschienen ist, natürlich nicht ungelesen passieren lassen. Darin macht sich Lisa Armstrong, ihres Zeichens langjährige Mode-Redakteurin der britischen “The Times”, Gedanken darüber, wie ein individueller Mode-Stil aussieht und wie Frau ihn bekommt. Lesen Sie hier, was Sie in dem Mini-Ratgeber finden könnten, wenn Sie denn Lust haben, in einer Fremdsprache danach zu forschen…

Instant Glamour: Wie Sie Ihre Basics mit Metallic-Effekten festlich stylen

Zwei zeitlose Basics im Metallic-Trend zusammen mit einem weiteren Basic ergeben ein festliches Outfit - das in diesem Fall besonders für den H-Figurtyp geeignet ist.

Welche Zeit könnte besser geeignet sein, um Glanzlichter in der Mode zu setzen, als die Wochen um Weihnachten und Silvester? Ich kann mich noch gut an meinen letzten Silvester-Abend bei einer lieben Freundin erinnern, den ich in einem silbrig schimmernden Strickjäckchen verbrachte. Zusammen mit ein paar meiner schwarzen Lieblings-Basics, einem riesigen Silber-Ring und knallrotem Lippenstift ergab sich daraus im Nu ein bequemes und doch glamouröses Outfit, das dem festlichen Anlass gerecht wurde. Warum ich Ihnen das erzähle? Weil dahinter eine ganz einfache Fashion-Strategie steht, die jede Frau umsetzen kann: Nehmen Sie ein paar klassische Basics, addieren Sie ein bis drei Stücke im angesagten Metallic-Look und Ihr Outfit wird sofort ausgehfein! Wenn Sie – so wie ich – keine Lust haben, stundenlang vor dem Kleiderschrank zu stehen und mühsam zu versuchen, aus selten getragenen, festlichen Einzelstücken ein passendes Outfit zusammenzustellen, ist dieser Fashion-Trick für Sie genau das Richtige. Hier finden Sie einige Stil-Tipps für den “Instant-Glamour” – Ihrem festlichen Outfit in Sekundenschnelle.

Einfach, lässig und doch zeitlos elegant: Wie funktioniert der Easy Chic?

So edel kann ein schlichter Look sein: Hose mit Bügelfalte, Pullover mit breitem Rundhals-Ausschnitt, bequeme Slipper und kein Schmuck - drei zeitlose Basics in neutralen Farben, mehr braucht der Easy Chic nicht.

Oder: Wie Sie mit klassischen Basics und der Kunst des Weglassens einen stilvollen Freizeit-Look stylen

Da geht sie hin, die Fashion-Ikone. In Jeans, T-Shirt und Gesundheitsschuhen, den Pullover hat sie lässig über die Schultern gehängt. Ohne Gürtel oder Armbanduhr. Nur die Luxus-Tasche und eine stylische Sonnenbrille lassen vermuten, dass sich hinter der Erscheinung im Casual Look ein Mode-Vorbild unserer Zeit verbirgt. Auch Fashion-Profis mögen es in ihrer Freizeit gerne einfach. Hatte ich schon erwähnt, dass ich solche schlichten Looks bewundere? Erfreut habe ich kürzlich festgestellt, dass ich damit nicht alleine bin. In ihrem Blog “Wardrobe Oxygen” beschäftigt sich die amerikanische Stylistin Elison Gary mit der zeitlosen Eleganz, die nur durch Einfachheit, das Weglassen und die Konzentration auf das Wesentliche herzustellen ist. Und tatsächlich: Im Bilderrausch der Medien fallen mir vor allem diejenigen Outfits positiv auf, die mit zeitlosen Basics und nur einem, sorgfältig ausgewählten Highlight überzeugen. Gibt es für diesen “Easy Chic” ein Styling-Rezept? Wenn Sie Lust haben, dann gehen Sie mit mir auf Spurensuche…

Winter-Accessoires: 16 Stil-Tipps für Ihr Schal-Styling

Der rosa Schal ist das Highlight des Outfits und zieht den Blick vom Gesicht - vorbei an einem kleinen Bäuchlein - direkt nach unten.

Ich liebe Schals. Sie sind so sehr mit meinem persönlichen Look verbunden, dass ich mich ohne Schal manchmal fast nackt fühle. Eigentlich teile ich das Jahr in nur zwei Mode-Saisons ein: Die Monate, die zu warm sind, um Schals zu tragen, und die Schal-Zeit. Letztere fängt bei mir an, sobald der Wind im Spätsommer wieder etwas kühler wird. Dabei sind Schals für mich nicht nur ein Accessoire zum Warmhalten, sondern ein Styling-Instrument, um monochrome und überwiegend aus zeitlosen Basics bestehende Looks interessanter zu machen. Will ich ein Outfit aus neutralen Farben aufpeppen, addiere ich einen Schal in einer meiner Akzentfarben oder in einem auffälligen Muster. Dabei können Schals noch viel mehr, als den persönlichen Stil zu unterstreichen oder einen Look aufzuwerten. Schals können Sie dabei unterstützen, die Proportionen Ihres Figurtyps auszugleichen und insgesamt schlanker zu wirken. Damit Ihnen das gelingt, habe ich Ihnen ein paar Tipps und Links zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrem Schal-Styling helfen.

Fashion-Dialog: Schönheit hat nichts mit dem Gewicht zu tun*

Fashion-Dialog: Die Chefinnen von Yoek, Johanna Timmer (mitte) und Chantal Smits (links) sprechen mit der Modeflüsterin über die modischen Bedürfnisse von starken Frauen.

Auf der Suche nach Mode jenseits von perfekten Modelmaßen fiel mir kürzlich die Modemarke Yoek ins Auge. Ich wurde neugierig, wer hinter dem dänischen Label für Übergrößen steht und welche Philosophie sich dahinter verbirgt. Auf meine Nachfrage entdeckte ich ein modisches Konzept, das auf Nachhaltigkeit und ethisch korrekte Produktionsbedingungen innerhalb Europas setzt. Und ich traf auf gleich zwei starke Frauen, die sich für Schönheit unabhängig von Konfektionsgrößen einsetzen: Die Gründerin von Yoek, das ehemalige dänische Model Johanna Timmer, und ihre langjährige Mitarbeiterin und heutige Miteigentümerin von Yoek, Chantal Smits. Aus unserem Kontakt ergab sich nicht nur eine neue Werbepartnerschaft für die Modeflüsterin, sondern auch ein interessantes Gespräch über die modischen Bedürfnisse von starken Frauen und die Anforderungen an ein zeitgemäßes Plus-Size-Label. Aber lesen Sie selbst: