Schlagwort: Stil-Tipps

Farbberatung: Welches Blau steht dem Herbsttyp? Und wie kombinieren Sie es?

Farbberatung: Welches Blau steht dem Herbsttyp? Modeflüsterin

Pünktlich zum Herbst erreichte mich gleich mehrmals diese Frage: Steht die Farbe Blau dem Herbsttyp? Und wenn ja: Welche Blautöne sind es genau und wie sollten diese am besten kombiniert werden? Vielen Herbst-Farbtypen wird bei der Stilberatung von Blautönen abgeraten. Zu unrecht. Denn der Herbsttyp sollte zwar kalte Blautöne meiden, kann sich jedoch gleich in drei Blau-Farbwelten pudelwohl fühlen.

Welche Blautöne das sind und welche harmonischen Farb-Kombinationen Sie als Herbsttyp damit herstellen können, erfahren Sie in diesem Beitrag. Für alle anderen Leserinnen gibt es zur Einführung eine kleine Farbenlehre zur Farbe Blau – passende Farbtöne für jeden Farbtyp inklusive. Kommen Sie mit in die blaue Herbstwelt?

100 Inspirationen, wie Sie Streifen im Outfit kombinieren – mal überraschend, mal klassisch, immer modern

100 Ideen, wie Sie Streifen im Outfit kombinieren - Modeflüsterin

Streifen im Outfit kombinieren ist eigentlich ein Kinderspiel. Es scheint fast egal zu sein, wo und wie Sie Streifenmuster im Outfit einsetzen – das Ergebnis ist immer frisch, irgendwie modern und zeitlos zugleich. Denn Streifen sind universell einsetzbar. Sie lassen sich in klassische, sportliche, rockige, avantgardistische, feminine, androgyne, romantische und puristische Outfits gleichermaßen integrieren.

Obwohl Streifen seit Jahrzehnten aus der Mode nicht mehr wegzudenken sind, erfinden sie sich gerne mal wieder neu. Wie in dieser Saison. Und der nächsten. Und wahrscheinlich auch der übernächsten…

Gerade, wenn Sie denken, Sie hätten schon alle Möglichkeiten gesehen, wie Sie Streifen im Outfit kombinieren können, ist da plötzlich dieser eine Look, der Sie völlig überrascht und fasziniert. So erging es mir gerade bei meiner Recherche: Ich habe so viele zauberhafte Streifen-Outfits gefunden!

Also habe ich Ihnen kurzerhand die schönsten Streifen-Looks auf einem Pinterest-Board gesammelt. 100 Inspirationen zum Nachstylen – für jeden Stil und jeden Geschmack. Und ein paar Tipps gibt es auch dazu. Auf in den Streifen-Himmel!

Trendy und bequeme Sommer-Schuhe: Pantoletten, Mules und Espadrilles

Trendy und bequeme Sommer-Schuhe: Pantoletten, Mules und Espadrilles

Wenn es einen Sommer-Schuh-Trend gibt, dann sind das in diesem Jahr vor allem drei Schuh-Typen: Pantoletten, Mules und Espadrilles. Alle drei Schuharten sind eigentlich Klassiker. Denn es gibt sie schon eine gefühlte Ewigkeit. Warum sind sie also immer wieder an der Front der Sommer-Schuh-Trends zu finden? Ganz einfach: Sie sind nicht nur trendy, sondern auch herrlich bequem. Und Sie lassen sich glänzend kombinieren – speziell auch für kräftigere Beine und Fesseln.

Darüber hinaus gibt es sie in vielfältigen Formen: mit flachem Absatz, Block-, Pfennig- oder Keilabsatz und auch mit Plateau-Modellen oder mit attraktiven Schnürungen. Was will das Schuh-Herz mehr? Egal ob Sie lieber Hosen, Röcke oder Kleider tragen – mit diesen Sommer-Schuhen werden Sie ganz viele Ihrer Outfits modern stylen können.

Welche der Schuhe Ihre neuen Sommer-Lieblinge werden könnten? Das können Sie entscheiden, wenn Sie diesen Betrag gelesen haben.

7 Fragen zum idealen T-Shirt

das ideale T-Shirt für jede Figur und jeden Stil - Modeflüsterin

Ein T-Shirt ist wohl das einfachste, praktischste und am meisten eingesetzte Kleidungsstück überhaupt. Neben der Jeans natürlich. T-Shirts können Kult-Status haben oder sich als fast unsichtbar erweisen. Sie können so sexy sein, dass die Luft wegbleibt und so entspannt-lässig, dass man darin schlafen kann – was viele ja dann auch machen. T-Shirts werden für die Gartenarbeit, für den Wohnungsputz, zum Sport, fürs Büro und für die Party eingesetzt. T-Shirts sind grenzenlos – sowohl international, als auch gesellschaftlich.

Es gibt tausende – vielleicht sogar zehn- oder hunderttausende – Varianten. Das macht es nicht einfacher, die entscheidende Frage zu beantworten: Welches T-Shirt passt zu Ihnen? Heute starte ich einen Annäherungsversuch. Und ich schicke vorweg: Bei einem einzigen Modell wird es wohl nicht bleiben.

Stil-Ansichten: Ein Interview über Moderegeln und was Kleidung mit Lebensklugheit zu tun hat

Mode-Ansichten - Die Modeflüsterin im Interview über Moderegeln, Stil für Frauen über 40 und mehr

Wenn mich eine liebe Blogger-Kollegin zum Interview über Mode und Stil einlädt, kann ich nicht Nein sagen. Wenn diese Bloggerin auch noch Cla heißt, den Blog „Glam Up Your Lifestyle“ betreibt und damit meine Kollegin von den Lady.Bloggers ist, dann sowieso nicht.

Denn Clas Stil hat eine ganz eigene Handschrift, die ich sehr liebe. Er ist modern, klar, reduziert und dennoch sehr feminin. Man könnte fast sagen, dass Cla die feminine Version meines eigenen, androgynen Stils ist. Zumindest gibt es sehr viele modische Parallelen zwischen uns.

Und so ergab sich ein abwechslungsreiches, teils philosophisches Gespräch über Stilregeln, Kindheitsträume und angewandte Kunst. Und warum Kleidung auch irgendwie etwas mit Lebensklugheit zu tun hat.

Die 7 wichtigsten Outfit-Tipps für Lehrerinnen, Dozentinnen und Co.

Das Ringelshirt und der knallgelbe Cardigan sowie die bunte Perlenkette geben dem seriösen Bleistiftrock die nötige Lässigkeit. Die spitzen Schuhkappen sorgen für die modische Eleganz.

Oder die Grundprinzipien für den Casual Business Chic.

Heute gibt es von mir Outfit-Tipps für Lehrerinnen, Dozentinnen und andere Lehrberufe mit Vorbildfunktion. Denn eine gute Lehrerin zu sein, ist wahrlich nicht leicht. Eine stilvolle Lehrerin zu sein, noch viel weniger. Dies zumindest lassen die vielen Anfragen von Ihnen zu diesem Thema vermuten.

Denn es gibt eine feine Linie zwischen lässig-bequem und nachlässig. Gerade wenn Sie freundlich, aber dennoch professionell, zugänglich, aber dennoch respektabel, jugendlich, aber dennoch erwachsen sowie modern, aber nicht als Modeopfer erscheinen wollen, kann der Balanceakt schwierig werden.

Im Prinzip ist die Kleiderordnung für Lehrerinnen dem Casual Business Chic sehr ähnlich. Nur dass Ihre Zielgruppe – neben Vorgesetzten und Kollegen – auch noch Kinder und Jugendliche umfasst. Und Sie sich als Lehrerin deutlich mehr bewegen als bei einem Schreibtischjob im Büro. Was das konkret bedeutet, erfahren Sie hier. Dazu gibt es eine Outfit-Formel, mit der Sie ganz leicht Ihre eigene “Schul-Uniform” im Easy Chic gestalten können.