Schlagwort: lange Beine

Outfit-Optimierung in der Mode: Über vertikale Proportionen und den Goldenen Schnitt

Dieses farblich gewagte Outfit funktioniert dank der Proportionen des Goldenen Schnitts: 3 Kopflängen Rotbraun, 3 Kopflängen Lila und 2 Kopflängen Schwarz stehen in einem günstigen Verhältnis zueinander.

Kennen Sie Ihre ideale Rocklänge? Und wissen Sie dann auch sofort, wie lang das passende Oberteil dazu ist? Wenn nicht, dann wird Ihnen mein heutiger Beitrag die Augen öffnen. Denn heute möchte ich eine Frage beantworten, die mir bereits mehrfach von Leserinnen der Modeflüsterin gestellt wurde:

Was ist der Goldene Schnitt und wie kann ich damit die Proportionen meines Outfits optimieren?
Die Antwort darauf ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach. Denn dazu müssen wir uns mit den vermeintlich idealen Proportionen des weiblichen Körpers nach DaVinci auseinandersetzen und ein wenig Mathematik betreiben. Wenn Sie diesen Ausführungen aber trotzdem folgen, werden Sie eine interessante Fashion-Regel kennenlernen, die Ihnen sicherlich im ein oder anderen Fall bei der Planung Ihrer perfekten Basisgarderobe hilfreich ist.

Easy Office Chic: Mit zeitlosen Mode-Basics zum stilvollen Business-Look

Mit drei zeitlosen Business-Basics und drei Akzenten entsteht ein stilvolles Büro-Outfit im Easy Chic.

Wie oft stehen Sie morgens vor dem Kleiderschrank und wissen nicht, was Sie zur Arbeit anziehen sollen? Wie schön wäre es in dieser Situation, wenn Sie auf eine einfache Formel zurückgreifen könnten, wie Sie ohne Nachdenken ein stilvolles Büro-Outfit zusammenstellen? Dieser Wunsch lässt sich erfüllen. Denn auch für den Büro-Alltag gibt es den Easy Chic – ein schlichter, aus wenigen zeitlosen Business-Basics und gezielt gesetzten Akzenten bestehender Look. Eine echte Könnerin dieser mühelosen, lässigen Office-Outfits ist meine Blogger-Kollegin Cla von „Glam Up Your Lifestyle“. Also fragte ich bei Cla nach, wie sie aus zeitlosen Mode-Klassikern, wie dem Bleistiftrock oder der weißen Bluse, einen stilvollen Easy Chic fürs Büro umsetzen würde. Dabei herausgekommen ist ein unkompliziertes Outfit, das sich nicht nur für unterschiedliche berufliche Anlässe und Umfelder, sondern auch für unterschiedliche Figurtypen und Mode-Stile anpassen lässt. Lesen Sie hier, wie Sie den Easy Office Chic für sich umsetzen können. Das Original-Outfit können Sie dann direkt bei und an Cla bewundern.

Festliche Kleider: Die besten Silhouetten für jeden Figurtyp

Der Figurtyp entschiedet, welche Kleider-Silhouetten Sie schlank aussehen lassen.

Die Fest-Saison ist eröffnet! Ob Weihnachtsessen im Sportclub, Adventsfeier im Büro oder elegante Silvester-Party – viele Frauen tragen zu diesen besonderen festlichen Events gerne ein Kleid. Doch um das richtige Kleid für Ihre Figur und die unterschiedlichen Anlässe auszuwählen, müssen Sie einige Entscheidungen treffen. Und das ist gar nicht so einfach. Wie soll Frau denn aus der unüberschaubaren Fülle an Farben, Schnitten, Stoffen und dekorativen Details das passende Kleid finden? Selbst wenn Sie auf Nummer Sicher gehen und auf den zeitlosen Klassiker, das “Kleine Schwarze”, setzen – die Möglichkeiten sind erschlagend. Mein Tipp für Sie: Fangen Sie bei Ihrem Auswahl-Prozess mit der Silhouette des gewünschten Kleides an. Diese sollte auf jeden Fall Ihrem Figurtyp schmeicheln. Danach können Sie das verfügbare Angebot nach Ihren Basis- und Akzentfarben, nach unterschiedlichen Materialien und den gewünschten stilistischen Details weiter eingrenzen. Um Ihnen den Einstieg etwas einfacher zu machen, habe ich Ihnen die besten Kleider-Silhouetten für die einzelnen Figurtypen übersichtlich zusammengestellt. Die folgenden Skizzen und Tipps helfen Ihnen weiter:

15 Schlank-Tipps: Die richtige Strumpfhose für jede Figur

Eine schwarze Netzstrumpfhose passt zu eleganten Outfits und lässt Beine sexy wirken.

Erst kürzlich hatte ich hier über meine vier Kriterien bei der Auswahl von Strumpfhosen berichtet. Ein wichtiger Faktor dabei: Strumpfhosen müssen meine Beine so schlank und schön wie möglich aussehen lassen und meine Outfits optimal ergänzen. Da so viele unterschiedliche Strumpfhosen-Designs angeboten werden, ist es nicht so einfach, für die eigene Figur und das eigene Outfit eine passende Strumpfhose auszuwählen. Das machen auch die vielen Anfragen deutlich, die mich in den letzten Wochen zu diesem Thema erreichten. Daher habe ich Ihnen heute die 15 wichtigsten Schlank-Tipps zusammengestellt, damit Sie mit Strumpfhosen eine möglichst gute Figur machen.

4 Kriterien, die eine Strumpfhose zum Basic für Ihre Grundgarderobe machen*

Eine dunkle, blickdichte Strumpfhose ist ein zeitloses Basic für jede Grundgarderobe. Sie ergänzt viele Looks für Büro, Freizeit und am Abend.

*Mit Produktplatzierung – Wenn ich nur eine einzige Strumpfhose für meine Grundgarderobe wählen dürfte, ich würde mich für eine blickdichte, schwarze Variante entscheiden. Denn eine blickdichte dunkle Strumpfhose – ob nun schwarz, anthrazit oder braun – gehört für mich als zeitloses Basic zur Grundausstattung einer perfekten Basisgarderobe. So ein Stück ist ein Styling-Genie: Sie formt nicht nur wunderschöne Beine, sie wirkt zudem wie eine leere Leinwand, auf der Sie Ihren eigenen Stil wirkungsvoll inszenieren können. Denn es passt einfach alles dazu: Jede Rockform, jedes Kleid, jede Farbe oder jedes Muster und fast jeder Schuh. Als mich nun die Firma medi GmbH & Co. KG ansprach, ob ich ein Produkt aus ihrem Strumpf-Sortiment mit dem Namen “Item m6” testen wolle, habe ich sofort zugesagt. Das Produkt, das ich mir für meinen Test ausgesucht habe, ist die “Item m6 Tights Opaque Black” – eine blickdichte, schwarze Strumpfhose mit Kompressions-Effekt und Energie-System. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen meine 4 Kriterien an die Hand geben, an denen ich die Qualität von Strumpfhosen festmache und Ihnen berichten, wie die Item m6 Strumpfhose dabei abgeschnitten hat.

MET-Ball 2013: Abendkleider mit Ablenkungs-Manöver

Diese Fashion-Tricks sorgen für den richtigen Blickverlauf: Üppige Schmuck-Stickereien, transparente Cut-outs und auffällige Batik-Motive.

Dies ist der dritte Teil meiner kleinen Blog-Serie zu den Abendroben auf dem MET-Ball 2013. Hier und in den folgenden Beiträgen stelle ich Ihnen diejenigen Kleider vor, die mir positiv aufgefallen sind. Denn Sie zeigen figürlich vorteilhafte Details oder sind auch für “Normalfiguren” tragbar. Alle Links der Blog-Serie finden Sie im ersten Beitrag über den MET-Ball 2013.

Heute möchte ich Ihnen zwei Kleider näher bringen, die beide so starke Dekors aufweisen, dass diese die ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen und vermeintliche figürliche Schwachstellen völlig in Vergessenheit geraten lassen. Dabei arbeiten die beiden Entwürfe mit völlig unterschiedlichen Mitteln: Zum einen mit grafisch strenger Schnitt-Technik gepaart mit einem wilden psychedelischen Muster, zum anderen mit üppigen Schmuck-Stickereien und mit transparenten Cut-Outs. Lassen Sie sich inspirieren…