Kategorie: Mode-Basics und Outfits

Hier finden Sie Wissenswertes über Mode-Basics und wie sie sich kombinieren lassen, um Ihren persönlichen Modestil umzusetzen.

Instant Glamour: Wie Sie Ihre Basics mit Metallic-Effekten festlich stylen

Zwei zeitlose Basics im Metallic-Trend zusammen mit einem weiteren Basic ergeben ein festliches Outfit - das in diesem Fall besonders für den H-Figurtyp geeignet ist.

Welche Zeit könnte besser geeignet sein, um Glanzlichter in der Mode zu setzen, als die Wochen um Weihnachten und Silvester? Ich kann mich noch gut an meinen letzten Silvester-Abend bei einer lieben Freundin erinnern, den ich in einem silbrig schimmernden Strickjäckchen verbrachte. Zusammen mit ein paar meiner schwarzen Lieblings-Basics, einem riesigen Silber-Ring und knallrotem Lippenstift ergab sich daraus im Nu ein bequemes und doch glamouröses Outfit, das dem festlichen Anlass gerecht wurde. Warum ich Ihnen das erzähle? Weil dahinter eine ganz einfache Fashion-Strategie steht, die jede Frau umsetzen kann: Nehmen Sie ein paar klassische Basics, addieren Sie ein bis drei Stücke im angesagten Metallic-Look und Ihr Outfit wird sofort ausgehfein! Wenn Sie – so wie ich – keine Lust haben, stundenlang vor dem Kleiderschrank zu stehen und mühsam zu versuchen, aus selten getragenen, festlichen Einzelstücken ein passendes Outfit zusammenzustellen, ist dieser Fashion-Trick für Sie genau das Richtige. Hier finden Sie einige Stil-Tipps für den “Instant-Glamour” – Ihrem festlichen Outfit in Sekundenschnelle.

Winter-Accessoires: 16 Stil-Tipps für Ihr Schal-Styling

Der rosa Schal ist das Highlight des Outfits und zieht den Blick vom Gesicht - vorbei an einem kleinen Bäuchlein - direkt nach unten.

Ich liebe Schals. Sie sind so sehr mit meinem persönlichen Look verbunden, dass ich mich ohne Schal manchmal fast nackt fühle. Eigentlich teile ich das Jahr in nur zwei Mode-Saisons ein: Die Monate, die zu warm sind, um Schals zu tragen, und die Schal-Zeit. Letztere fängt bei mir an, sobald der Wind im Spätsommer wieder etwas kühler wird. Dabei sind Schals für mich nicht nur ein Accessoire zum Warmhalten, sondern ein Styling-Instrument, um monochrome und überwiegend aus zeitlosen Basics bestehende Looks interessanter zu machen. Will ich ein Outfit aus neutralen Farben aufpeppen, addiere ich einen Schal in einer meiner Akzentfarben oder in einem auffälligen Muster. Dabei können Schals noch viel mehr, als den persönlichen Stil zu unterstreichen oder einen Look aufzuwerten. Schals können Sie dabei unterstützen, die Proportionen Ihres Figurtyps auszugleichen und insgesamt schlanker zu wirken. Damit Ihnen das gelingt, habe ich Ihnen ein paar Tipps und Links zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrem Schal-Styling helfen.

Fashion-Ratgeber: 10 Mantel-Typen für jede Figur und jeden Stil – Teil 2

Fünf Mänteln mit völlig unterschiedlichen Silhouetten und Stil-Assoziationen: Daunenmantel, Cape, H-Linien-Mantel, A-Linien-Mantel und O-Linien- oder auch Egg-Shape-Mantel (von links nach rechts).

Oder. Was Sie jetzt über Schnitte und Silhouetten von Wintermänteln wissen müssen

Wenn Sie gerade nach einem perfekten Wintermantel suchen, dann sind Sie hier richtig. Denn mein kleiner Mantel-Ratgeber soll Ihnen dabei helfen, aus der Vielzahl von Silhouetten und Schnitt-Details das passende Mantel-Modell für Ihre Figur, Ihren Stil und die Anlässe in Ihrem Leben auszuwählen. Im ersten Teil des Beitrags hatte ich Ihnen dazu bereits die zeitlosen Mantel-Klassiker Trenchcoat, Blazermantel, Wickelmantel, Redingote und Duffelcoat vorgestellt. Heute kommen noch fünf weitere Mantel-Typen sowie ein paar weitere Tipps zum Mantel-Kauf dazu. Sind Sie dabei? Los geht’s mit Teil 2 meines kleinen Mantel-Ratgebers:

Fashion-Ratgeber: 10 Mantel-Typen für jede Figur und jeden Stil – Teil 1

Viele der aktuellen Trend-Mäntel bauen auf diesen fünf zeitlosen Mantel-Klassikern auf: Trenchcoat, Blazermantel, Wickelmantel, Redingote und Duffelcoat (von links nach rechts).

Oder: Was Sie jetzt über Schnitte und Silhouetten von Wintermänteln wissen müssen

Da sind sie wieder, die ersten kalten, trüben Tage des herannahenden Winters. Gerade erst habe ich meine Wintermäntel aus ihrem Sommer-Ruhesitz im Keller geholt und eine kleine Bestandsaufnahme gemacht. Da ich auch bei Mänteln das Prinzip “weniger ist mehr” verfolge, besteht meine Basisgarderobe aus ein paar zeitlosen Mantel-Klassikern, die sich für meinen Figurtyp, meinen Stil und die Anlässe in meinem Leben bewährt haben: der Trenchcoat, der Blazermantel und der Daunen-Mantel. Allerdings fällt es mir in dieser Saison schwer, der Versuchung zu widerstehen, mir zusätzlich zu diesen klassischen Basics einen Trend-Mantel zuzulegen. Denn die neuen Silhouetten der aktuellen Mantel-Mode und die vielen, aufregenden Farben, Muster und Materialien sind verführerisch. Wenn Sie sich derzeit nach einem neuen Mantel umsehen, haben Sie es wirklich nicht leicht. Damit Sie sich etwas besser in der aktuellen Formen-Vielfalt zurechtfinden, habe ich Ihnen ein paar grundsätzliche Überlegungen zu Silhouetten und Schnitt-Details von Mänteln zusammengestellt.

Fashion-Tipp: 10 einfache Formeln, wie Sie Farben passend kombinieren

Variationen mit zwei Basis- und zwei Akzentfarben: Mit einpaar einfachen Styling-Regeln passt immer alles zusammen.

Welche Frau will das nicht: Morgens aufstehen, blind in den Kleiderschrank greifen und ein Outfit zusammenstellen, bei dem alle Farben zusammenpassen. Sie meinen, das geht nicht? Doch – vorausgesetzt, Sie haben Ihre Basis- und Akzent-Farben klug ausgewählt und Ihre Basisgarderobe entsprechend aufgebaut. Allerdings fällt es nicht allen Frauen gleichermaßen leicht, die für sie passenden Basis- und Akzentfarben zusammenzustellen und daraus farblich stimmige Outfits zu kreieren. So erreichte mich kürzlich die Anfrage von Margret, die genau vor diesem Problem stand (an dieser Stelle sehr herzliche Grüße, Margret!). Für alle weiteren Leserinnen der Modeflüsterin, die hierbei ein bisschen Unterstützung gebrauchen könnten, habe ich einen kleinen Leitfaden entwickelt: Mit diesen 10 einfachen Regeln gelingt es auch Ihnen, einen farblich ansprechenden Look zusammenzustellen.

Stil-Check: Ein A-Linien-Kleid für Ihre sommerliche Basisgarderobe

Dieses puristische A-Linien-Kleid macht schlank und ist flexibel einsetzbar - nicht nur im Büro.

Gerade noch schreibe ich hier über sommerliche Mode fürs Büro und schon läuft mir das Kleid über den Weg, das viele Probleme der Sommer-Kleidung löst: ein puristisch geschnittenes A-Linien-Kleid. Dieses versteckt nicht nur geschickt so manches Pölsterchen an Bauch, Taille, Po und Oberschenkeln, sondern macht dabei auch noch größer. Dabei eignet es sich je nach Styling für verschiedenste Anlässe auch außerhalb des Büros. Warum das Kleid für so viele Figurtypen tragbar ist und auch stilistisch einiges zu bieten hat, beschreibt der folgende Stil-Check.