Leder-Leggings im Easy Chic: 3 Outfit-Formeln mit Schlank-Effekt, die immer funktionieren*

Mit allen drei Outfit-Formeln für Leder-Leggings im Easy Chic können Sie sogar eine kleine Capsule Wardrobe aufbauen.

Mit allen drei Outfit-Formeln für Leder-Leggings im Easy Chic können Sie sogar eine kleine Capsule Wardrobe aufbauen.

*Mit Produktplatzierung – Leder-Leggings sind schon lange kein Trend mehr, sondern zum Mode-Klassiker geworden. Fast jede Fashionista hat eine davon im Schrank. Tatsächlich haben Leder-Leggings das Potenzial, auch super einfache und lässige Outfits ein bisschen „edgy“ zu machen, also das gewisse rockige Etwas zu verleihen. Und richtig kombiniert machen sie sogar schlank. Daher ist es eine gute Idee, Leder-Leggings im Easy Chic zu kombinieren.

Natürlich nur, wenn Sie überhaupt der Stil-Typ für Leder-Leggings sind und Sie die zu Ihnen passende Version finden, versteht sich. Was Sie ansonsten dazu benötigen? Ein paar super-einfache Formeln, wie Sie Ihre Leder-Leggings im Easy Chic tragen, die immer funktionieren.

Drei solche Evergreen-Outfit-Formeln für Lederleggings, speziell für Herbst und Winter, habe ich heute für Sie zusammengestellt. Von super-easy bis office-tauglich. Und für eigentlich jede Figur. Dazu gibt es Tipps, welche Leder-Leggings zu Ihnen passt.

Und für alle Nicht-Leder-Leggings-Trägerinnen gilt: Sie können die Lederleggings in allen gezeigten Outfit-Formeln durch eine schwarze, knöchellange Slim-Jeans oder eine so genannte Stiefelhose ersetzen…

Welche Leder-Leggings sind für Sie geeignet?

Eine Leder-Leggings aus Echtleder ist eine Anschaffung, die sich lohnt - wenn Sie rockige Stil-Anteile haben.

Eine Leder-Leggings aus Echtleder ist eine Anschaffung, die sich lohnt – wenn Sie rockige Stil-Anteile haben.

Wenn ich von Leder-Leggings spreche, werden Sie wahrscheinlich zu allererst an eine schwarze Leggings aus Glattleder denken. Diese sind sicherlich am meisten verbreitet.

Rundum-Leder oder nur vorne Leder oder was?

Sie sind jedoch nicht für jede Frau die beste Option. Denn Rundum-Leder-Leggings aus Glattleder haben einen leichten Oberflächenglanz, der ein bisschen aufträgt. Das wird durch die Farbe Schwarz teilweise ausgeglichen. Aber vor allem durch die typischen Outfits wieder wettgemacht, die ich Ihnen heute vorstelle.

Rundum-Glattleder

Dazu gibt es einen weiteren Nachteil einer Rundum-Glattleder-Leggings: die Passform. Denn so eine Leggings ist nur optimal, wenn sie ganz eng und fest an Beinen und Po anliegt und möglichst hoch geschnitten ist – im besten Fall bis zur Taille.

Nur vorne Glattleder

Daher ist für viele Frauen eine Leder-Leggings, die nur vorne aus Leder besteht und hinten aus einem festen Jersey-Stoff gearbeitet ist (oder die zumindest Einsätze in Stretch-Material besitzt), oft die bessere Option. Diese passt sich besser Ihren Formen an.

Jersey mit Lederstreifen

Zudem gibt es Leggings, die insgesamt aus sehr festem Jersey-Material gearbeitet sind und nur an der Seite einen Glattleder-Streifen eingearbeitet haben. Diese sind an der Oberfläche matter und daher figürlich vorteilhafter, haben aber durch den Lederstreifen immer noch eine gewisse rockige Anmutung. Ganz abgesehen davon, dass so ein Seitenstreifen auch einen Schlank-Effekt hat – genauso wie die Track Pants aus der letzten Woche…

Wildleder

Und schließlich gibt es auch noch Leder-Leggings in Wildleder. Diese haben eine völlig andere stilistische Aussage als Glattleder-Leggings. Denn ihre Oberfläche ist samtig weich. Dies versprüht eher ein weiblich-softes Pocahontas-Flair als eine „edgy“ Rocker-Mentalität. Auch das könnte für Sie die passende Lösung sein – wenn Sie keinen rockigen Stil-Anteil in sich tragen.

Bevor Sie sich also eine Leder-Leggings zulegen, sollten Sie überprüfen, wie viel Glattleder Sie überhaupt stilistisch verkraften. Und ob für Sie eine Leggings in Wildleder eventuell die bessere Alternative ist. Und wenn Sie dann bei der Auswahl auch noch nachhaltige Aspekte beachten können – umso besser!

Echtleder oder Kunstleder?

Ob Echtleder oder Kunstleder ist im Wesentlichen eine Preisfrage. Eine echte Leder-Leggings zählt zu den „Investment-Pieces“ und hat ihren Preis – das fängt bei mindestens 350 Euro an, Ausschläge nach oben sehr wahrscheinlich. Kunstleder-Leggings sind wesentlich preisgünstiger und auch schon unter 100 Euro zu haben.

Dabei sollten Sie sich die folgenden Punkte überlegen:

  • Die Pflege-Eigenschaften sind recht unterschiedlich: Achten Sie bei Kunstleder unbedingt darauf, dass es waschbar ist. Leggings aus Echtleder müssen in die professionelle Lederreinigung.
  • Die Trageeigenschaften sind allerdings auch unterschiedlich. Denn Echtleder ist atmungsaktiv, Kunstleder meist nicht.
  • Was die Haltbarkeit anbelangt, sind Echtleder-Leggings im Vorteil. Echtes Leder wird mit dem Alter interessanter, Kunstleder untragbar.
  • Wichtig in allen Fällen ist: Achten Sie drauf, dass Ihre Leggings aus einem möglichst festem, dickeren Material gearbeitet ist! Dieses kann Ihre Pölsterchen und Kurven umhüllen und ausgleichen. Sobald eine Leggings eher Strumpfhosen-Qualität hat: Finger weg!

Je nachdem, wie empfindlich Sie in dieser Hinsicht sind, wie schnell Sie in Kunstfasern schwitzen und nach Ihren sonstigen Vorlieben, könnte Ihre Wahl also anders ausfallen.

Tipp: Investment-Pieces zum Schnäppchen-Preis

In der Zalando Lounge gibt es Markenprodukte zu stark reduzierten Preisen - nur für Club-Mitglieder.

In der Zalando Lounge gibt es Markenprodukte zu stark reduzierten Preisen – nur für Club-Mitglieder.

An dieser Stelle habe ich heute einen Tipp für Sie: Kennen Sie die so genannten Shopping-Clubs im Internet? Dort werden – ähnlich wie in Outlet-Centern – Markenprodukte zu großen Preisnachlässen online vermarktet. Meist handelt es sich um Restbestände an Mode, Schmuck, Schuhen, Taschen etc., die schnell abverkauft werden sollen. Die Zalando Lounge* ist beispielsweise so ein Shopping-Club (*bezahlter Link).

Ich bin schon beigetreten und habe dort beispielsweise hochwertige Lederjacken, die normalerweise über 1.000 Euro kosten, für rund 400 Euro gesehen. Jeden Tag gibt es neue Angebote von anderen Marken.

Wenn Sie eine Shopping-Liste haben, auf der auch Investment-Pieces – also besonders hochpreise, langfristige Anschaffungen – zu finden sind, könnte die Zalando-Lounge Ihre Chance sein, so ein Teil preisgünstig zu ergattern. Dazu brauchen Sie nur ein wenig Geduld, bis ein passendes Produkt angeboten wird. Vielleicht ja auch bald eine Echtleder-Leggings? Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Viel Erfolg dabei!

Schwarzes oder farbiges Leder?

Der Klassiker der Leder-Leggings ist sicherlich schwarz. Dann bleibt sie stilistisch am nächsten an ihrem Rocker-Vorbild und ist am leichtesten mit allen weiteren Kleidungsstücken zu kombinieren.

Aber auch weitere Farben sind erhältlich. Leder-Leggings in gedeckten Nuancen eignen sich für Frauen mit eher schlanken Beinen und Farbtypen, für die Schwarz einen zu harten Kontrast bildet. Dabei gilt: je dunkler die Farbe, desto schlanker die Optik.

3 Outfit-Formeln mit Leder-Leggings im Easy Chic

Wenn Sie sich für Ihre ideale Leder-Leggings entschieden haben, folgt jetzt die Frage, wie Sie diese am vorteilhaftesten tragen.

5 Styling-Tipps für Outfits mit Leder-Leggings

Dazu gibt es fünf grundsätzliche Stil-Tipps, die ich Ihnen noch mit auf den Weg geben möchte:

  • Kombinieren Sie Ihre Leder-Leggings immer mit mindestens einem Kleidungsstück, das Ihren Po bedeckt! Einzige Ausnahme: Wenn Sie super-schlank sind und Ihre Leder-Leggings eher eine Hose, denn eine Leggings ist, dürfen Sie kürzere Oberteile dazu tragen.
  • Da eine schwarze Glattleder-Leggings eine bestimmte Stilbotschaft hat, die in Richtung Rockerbraut oder sexy Vamp tendiert, sollten die restlichen Kombipartner in dieser Hinsicht eher zurückhaltend sein. Das gilt besonders für reifere Frauen. Es sei denn natürlich, Sie wollen genau diese Stilaussage verstärken.
  • Da Leder-Leggings super eng sitzen, darf es am Oberkörper ruhig sehr locker und volumig zugehen. Allerdings: Je kleiner Sie sind und je kräftiger Ihr Oberkörper ist, desto mehr sollten Ihre Oberteile eher locker figur-umfließend als „oversize“ ausfallen.
  • Die Saumlänge der Oberteile – das gilt auch für den Lagen-Look – sollten Sie an Ihre individuellen vertikalen Proportionen anpassen. Das bedeutet: Ob Pullover, Strickjacke, Blazer, Weste, Bluse, Shirt, Mantel oder Jacke – wählen Sie jeweils Ihre ideale Saumlänge, die von po-bedeckend bis zu Maxi-Länge reichen kann.
  • Denken Sie bei der Umsetzung dieser Outfit-Formeln auch daran, dass Glattleder zusammen mit gegensätzlichen Oberflächen-Texturen besonders interessant aussieht. Ein Top aus Grobstrick, Seide, feiner Baumwolle, grobem Jeansstoff, softem Flanell oder ähnlichen Geweben erhöht den Kontrastlevel und macht auch einfache Looks schick.

Mit diesen Tipps gewappnet, gibt es drei Outfit-Varianten mit Evergreen-Potenzial, mit denen Sie so gut wie gar nichts falsch machen können.

Evergreen-Outfit-Formel für Leder-Leggings 1: pur, mit Longtop

Tragen Sie Ihre Leder-Leggings einfach mit einem Long-Top darüber und fühlen Sie sich pudelwohl.

Tragen Sie Ihre Leder-Leggings einfach mit einem Long-Top darüber und fühlen Sie sich pudelwohl.

Die erste Option ist super-easy: Kombinieren Sie zu Ihrer Leder-Leggings einfach eine sehr locker geschnittene Long-Bluse oder einen Oversize-Long-Pullover.

Als drittes Teil, das den Look noch angezogener macht und gerade im Winter nützlich ist, ergänzen Sie einen großen Schal. Im Sommer könnte diese Rolle auch eine Statement-Kette übernehmen.

Sind Pullover oder Shirt gemustert, bleibt der Schal einfarbig und greift eine Farbe des Musters auf. Sind Pullover oder Shirt einfarbig, kann der Schal ein gemustertes Highlight des Outfits bilden und dem Look noch mehr Oberflächentextur verleihen.

Dieses super-easy Leggings-Long-Top-Ensemble können Sie mit allen Jacken und Mänteln ergänzen, die den Saum des Tops bedecken.

Das figürlich Angenehme an diesem Look:

  • Sie können sich völlig frei bewegen – ohne an Bauch, Taille, Hüfte oder Oberschenkel zu denken (je nach Saumlänge). Das ist mega-bequem!
  • Ihre Beine sehen im Vergleich zum volumigen Oberteil immer viel schlanker aus.
  • Wenn Sie zudem noch robuste Schuhe dazu tragen und auf jeglichen Farbwechsel an Fesseln und Füßen verzichten, verstärkt sich dieser Sofort-Schlank-Effekt für Ihre Beine und Fesseln.
  • Das Gleiche passiert bei Schuhen mit Absatz – auch schon bei einem kleinen Blockabsatz gibt es den Schlank-Kick für Ihre Beine.

Der einzige Nachteil dieser Outfit-Formel:

  • Wenn Sie einen sehr großen Busen haben, sollten Sie auf Oversize-Pullover mit Rundhals-Ausschnitt oder Rollkragen verzichten. Dann ist eine leicht taillierte Long-Bluse oder ein V-Pullover – oder natürlich die Outfit-Formeln 2 und 3 – die bessere Alternative für Sie.

Evergreen-Outfit-Formel für Leder-Leggings 2: kurz über lang, mit Longtop und Kurz-Jacke

Tragen Sie zur Leder-Leggings ein Long-Top und darüber eine Kurz-Jacke, können Sie Ihre Silhouette völlig neu gestalten.

Tragen Sie zur Leder-Leggings ein Long-Top und darüber eine Kurz-Jacke, können Sie Ihre Silhouette völlig neu gestalten.

Das ist ein Lagen-Look, der immer geht: Kombinieren Sie zur Leder-Leggings ein langes, locker fallendes Top, das Ihren Po und den Schritt bedeckt und tragen Sie darüber eine kürzere Jacke offen, die Ihre äußere Silhouette betont.

Das kann eine Longbluse und ein taillierter Kurzblazer sein. Das kann aber auch ein langes T-Shirt oder eine Tunika zusammen mit einer kürzeren Jeansjacke oder jeder anderen Jackenform sein, die eher Ihrer Körper-Silhouette folgt und Sie oben herum in Form bringt.

Das Ergebnis ist immer eine Silhouette, die folgende Vorteile hat:

  • Ihre Beine wirken vergleichsweise schlank und die Beinlänge sowie die genaue Position der Taille sind nicht zu erkennen – gut für kräftigere oder kürzere Beine.
  • Auch Ihr Schulter-Brust-Bereich ist figurnah gestaltet, sodass Sie insgesamt schlanker wirken – auch bei größerem Busen oder kräftigerer Taille.
  • Die Schulter kann verstärkt oder schmal inszeniert werden – je nach Schnitt der Kurzjacke also für schmale Schultern und normale Schultern angepasst werden.
  • Die genaue Silhouette an Taille, Bauch und Hüften ist nicht mehr auszumachen – auch Pölsterchen an dieser Stelle werden einfach ausgetrickst. Herrlich für alle O-, A-, X- und auch H-Typen mit Bäuchlein!
  • Die Höhe der Taille und ihre äußere Kurve können Sie selbst bestimmen, indem Sie eine Jacke verwenden, die ihre Taillierung an der gewünschten Stelle hat und somit die Strukturierung für Sie übernimmt. Das kommt nicht nur Frauen mit kurzen Beinen und langer Taille zugute, sondern vor allem auch O- und H-Figur, die sich eine Taillen-Kurve zaubern wollen.

Sie können bei dieser Outfit-Formel noch einen größeren Schlank-Effekt erzielen – und sich ein bisschen größer schummeln -, wenn Sie durch Leggings und Long-Top eine Farbsäule herstellen und die Kurzjacke darüber in einem Muster oder einer Akzentfarbe gestalten. Das ist die ideale Kombi für kleine Frauen und Frauen mit Plus-Size-Größen.

Tipp: Auch hierbei ist es besonders gefällig, wenn sich die Texturen des Looks voneinander unterscheiden!

Darüber benötigen Sie allerdings einen weiten Mantel oder eine großzügig geschnittene Jacke, die Sie über die Top-Jacken-Kombination tragen können – und die den längsten Saum des Looks bedeckt. Das könnte ein A-Linien-Mantel, aber auch ein Cape oder Poncho sein…

Evergreen-Outfit-Formel für Leder-Leggings 3: lang unter noch länger, mit Long-Top und Long-Jacke

Mit einem langen Top und einer noch längeren Jacke darüber, haben Sie sehr viele Möglichkeiten, Ihre Figur neu zu gestalten.

Mit einem langen Top und einer noch längeren Jacke darüber, haben Sie sehr viele Möglichkeiten, Ihre Figur neu zu gestalten.

Auch diese Kombi ist sehr leicht umzusetzen, wenn Sie die passenden Kleidungsstücke mit den richtigen Saumlängen im Schrank haben: Addieren Sie einfach zu Ihrer Leder-Leggings ein Long-Top und darüber eine noch längere Jacke. Das kann beispielsweise ein Long-Blazer oder eine Weste, ein Gehrock, eine Long-Strickjacke oder ein Strick-Mantel sein.

Auch können die Saum-Unterschiede erheblich unterschiedlich sein. Wichtig ist nur, dass Ihre unterste Schicht den Schritt bedeckt – oder zumindest nicht Ihre Taillen-Bauch-Region frei legt – und die darüber liegende Schicht mindestens gleichlang wie das Top bzw. mindestens po-bedeckend oder deutlich länger ist.

Ein Long-Shirt könnte mit einem Long-Blazer darüber getragen werden. Ein langes T-Shirt oder ein längerer Rollkragenpullover könnte mit einer Long-Strickjacke oder einer Long-Weste in Knie-Länge getragen werden. Oder eben, für mehr Dramatik, mit einem Strick-Mantel in Maxi-Länge. Auch denkbar: Ersetzen Sie die äußerste, lange Schicht durch ein Cape oder einen Poncho.

Die einzige Einschränkung, die Sie bei Outfit-Formel 3 bedenken sollten ist: Über einen Maxi-Strickmantel, wie auch über einen Poncho oder ein Cape können keine weiteren, wärmenden Kleidungsstücke mehr getragen werden. Das ist für sehr kalte Tage daher wohl keine angemessene Option.

Dafür hat Outfit-Formel 3 die Vorzüge von Outfit-Formel 1 und 2 ohne deren Nachteile. Es kommt nur darauf an, welche äußerste Schicht Sie wählen. Wie viel Struktur an Schultern und Taille diese hat und wie voluminös sie ist. Diese Details können Sie von Ihren individuellen figürlichen Gegebenheiten abhängig machen.

Diese Schuhe tragen sie zu Outfits mit Leder-Leggings

Bei den Schuhen, die Sie zu den drei Outfit-Formeln tragen, sind Sie sehr variabel. Zu allen drei Vorschlägen passen für den Herbst und Winter die folgenden Schuhmodelle:

  • Sneakers
  • Herren-Schnürschuhe
  • Alle Stiefeletten-Formen mit und ohne Absatz
  • Kniehohe Stiefel mit und ohne Absatz

Etwas aufpassen müssen Sie bei Overknee-Stiefeln: Denn Leder-Leggings plus Overknee-Stiefel sind eine sehr explosive, sexy Mischung. Wenn es denn unbedingt sein muss – und das geht jetzt an die jüngeren Leserinnen hier: Greifen Sie bei Glattleder-Leggings zu Overknee-Stiefeln in sanfterem Wildleder!

In der Übergangszeit und solange es noch nicht ganz so kalt ist, können Sie auch Ballerinas oder Pumps zu diesen Outfits tragen.

Auf dem Weg zur Capsule Wardrobe: zwei weitere Outfits nach den Formeln 2 und 3

Mit den drei oben skizzierten Outfit-Formeln für Leder-Leggings haben Sie viele Möglichkeiten, Ihre Lieblings-Uniform zusammenzustellen und diese nach Ihren figürlichen Voraussetzungen zu optimieren.

Alleine mit den bereits gezeigten Kleidungsstücken und Schuhen könnten Sie noch zwei weitere Outfits nach den Formeln 2 und 3 umsetzen. Denn Uniformen haben den Vorteil, dass Sie darauf ganz leicht eine Capsule Wardrobe aufbauen können.

In diesem Beispiel wird die Outfit-Formel 2 mit langem T-Shirt und Kurzjacke sowie Biker-Boots umgesetzt.

In diesem Beispiel wird die Outfit-Formel 2 mit langem T-Shirt und Kurzjacke sowie Biker-Boots umgesetzt.

In diesem Beispiel wird Outfit-Formel 3 mit Long-Bluse und Long-Cardigan sowie kniehohen Stiefeln umgesetzt.

In diesem Beispiel wird Outfit-Formel 3 mit Long-Bluse und Long-Cardigan sowie kniehohen Stiefeln umgesetzt.

Ich habe schon seit mehreren Jahren eine schwarze Leggings mit seitlichem Nappaleder-Streifen, die ich in allen oben beschriebenen Outfit-Formeln trage. Und bei denen ich den Fokus auf meine Beine sowie die Entspanntheit in der Körpermitte genieße. Ich trage dazu übrigens meistens robuste Biker- oder Schnür-Booties und auch meine kniehohen Stiefel im Reiterstil sehen dazu bestens aus.

Welche Lieblings-Kombi haben Sie? Und was gefällt Ihnen an Ihrer Leder-Leggings-Uniform am besten?

Tipp: Sie wollen keinen Beitrag mehr verpassen?

Holen Sie sich die besten Fashion-Tipps der Modeflüsterin per Mail! Ganz aktuell. Manchmal exklusiv. Immer kostenlos. Einfach hier eintragen:

Ich freue mich auf neue Leserinnen!

34 Kommentare

  1. Silvia Herbert

    Hallo, ja, wie immer haben Sie mit Ihrem Beitrag genau einn Thema getroffen, das auch mich bewegt. Lederleggins ja oder nein?Seit Jahren stelle ich mir diese Frage. Eine Kunstlederleggins konnte zumindest klären , dass mir der Stil steht, aber der Tragekomfort ist eher nicht da. Leider wurde mir auch mal eine Lederhose in der Reinigung völlig ruiniert. Ich frage mich also, ob ich mir so ein teures Teil leisten soll bzw. ob es auch weiterhin in Mode bleiben wird.Mit Seitenstreifen fühl ich mich nie wohl. Ich bin im Becken-Oberschenkelbereich sehr kurvig und finde, das betont eher als das es verschlankt? Rundum Leder trägt am Po auch mehr auf . Also wäre wahrscheinlich hinten Jersey und vorne Leder die richtige Wahl?

    • Modeflüsterin

      Liebe Silvia,

      eine Leder-Leggings ist zwischenzeitlich ein Mode-Klassiker geworden und kann sicherlich mindestens noch ein paar Saisons getragen werden.
      Ihre Frage, welche Leggings für Sie am besten geeignet wäre, haben Sie sich eigentlich schon selbst beantwortet, nicht wahr? 😉 Vertrauen Sie Ihrem Gefühl!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  2. Hallo Stephanie,

    hast du diesen Beitrag extra für mich geschrieben..? Passt wie der berühmte Po auf den Eimer zu mir.
    Da eine echte Lederlegging bisher preislich und passformmässig in für mich optimaler Weise bisher noch nicht über den Weg gelaufen ist, trage ich zur Zeit gern statt dessen eine black coated Skinny Jeans. Ich glaube keine andere Hose passt besser zu mir. Gestern Abend noch mit schwarzen Wildlederstiefeletten, kurzem ausgestellten schwarzen Strickpulli, schwarzer Lederjacke im gemäßigten Bikerstil und einem riesigen Schal mit Nieten und Leoprint (ja, obwohl ich miniklein bin und zusätzlich eine große Oberweite habe, ich liebe Schals und gehe wirklich niemals ohne aus dem Haus). Das bin ich und so könnte ich jeden Tag losgehen. Ob es optimal aussieht? Keine Ahnung, es ist authentisch.
    Ich trage diese Hose auch gern mit Longbluse und Sneakern (hightop) und auch mit t-Shirt und Boucléjäckchen in ecrufarbigem Grundton. Oder mit Shirt und schwarzer Longstrickjacke und Stiefeletten. Oder mit lockerer Seidenbluse und Lederjacke und Sneakers mit Zebraprint. Oder knallrotem oversize Pullover und ebenso roten Sneakern und Schal in Schwarz-beige. Oder, oder, oder…….
    Ich liebe sie.
    Einzig die Kombination Lang unter kurz mag ich nicht ganz so gern. Aber das könnte mit fließender Seidenbluse und dem Boucléjäckchen evtl. auch funktionieren.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

    Doro

    • Modeflüsterin

      Liebe Doro,

      Deine Outfits klingen alle wunderschön! Da sieht man mal wieder, wie vielseitig ein Kleidungsstück sein kann, wenn es genau zum Stiltyp passt 🙂
      Und zum Thema Riesen-Schal trotz kleiner Statur: Stil schlägt immer Figuroptimierung. Wenn Du Deinen Stil-Vorlieben folgst, sind figürliche Überlegungen zweitrangig – glücklicherweise.

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      • Liebe Stefanie,

        da hast du vollkommen recht.
        Seit ich zwei Bandscheibenvorfälle im Nacken hatte, bin ich unglaublich empfindlich geworden, was Zugluft und Kälte betrifft. Daher habe ich vor ca 4 /5 Jahren angefangen mal ein leichtes Tuch im Sommer zu tragen. Mittlerweile gehe ich ohne eingepackten Nacken keinen Meter aus dem Haus. Ich mag meine Schals und durch sie wird jedes Outfit aufgewertet. Ich kann heute das gleiche tragen wie gestern: anderer Schal und andere Schuhe, es sieht komplett anders aus.

        Doro

  3. Hallo Stephanie,

    ich habe eine Legging mit Seitenstreifen in Leder sowie eine mit Vorderseite in Leder und ansonstem festen Jersey. Im Winter trage ich sie seit Jahren gerne und viel in deinen Varianten 2 und 3 – am liebsten die Vorderseitenhose, da ich auch das Gefühl habe, dass die Seitenstreifen nicht unbedingt schlanker machen.

    Liebe Grüße, Maria

    • Modeflüsterin

      Liebe Maria,

      im Grunde ist ja nichts schlanker als einfarbig Schwarz 😉 Und natürlich kommt es auch auf die Breite und den (nicht vorhandenen) Farbkontrast des Seitenstreifens an. Bei sehr kurvigen Frauen kann dieser tatsächlich die äußeren Kurven akzentuieren… Weiterhin viel Freude an Deinen Leder-Leggings!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  4. Liebe Modeflüsterin, wieder ein perfekter Beitrag von Ihnen, herzlichen Dank! Ich liebäugle schon länger mit Lederleggins, aber dachte immer mit >50 und ein paar Kilos zuviel sei das kein Thema. Habe soeben 5 Paare zur Auswahl online bestellt. Bin gespannt und hoffe eine Paar Lederleggings mit Wow-Effekt! Schöner Sonntag und liebi Grüess, baStei aus CH

    • Modeflüsterin

      Liebe baStei,

      dann wünsche ich Ihnen fröhliches Ausprobieren und hoffe, dass ein Lieblingsexemplar dabei ist!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  5. Liebe Stephanie, das war wieder ein Beitrag ganz nach meinem Geschmack. Ich besitze eine “Vorn Leder-hinten Jersey” Legging und angeregt durch Deine Tipps habe ich mir für morgen gleich ein Outfit zusammengestellt- Legging, Long-Top und Long-Jacke- da ich sehr klein bin, habe ich die Jacke passend zur Legging in schwarz ausgewählt und natürlich schwarze Stiefeletten mit Blockabsatz…vielen Dank und einen schönen Sonntag wünscht Silke

    • Modeflüsterin

      Liebe Silke,

      dann hoffe ich jetzt einfach mal, dass sich Dein Tag in diesem Outfit gut angefühlt hat 🙂

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  6. Ich habe mir gestern Glattleder-Leggings gekauft. Lederstiefel kniehoch hatte ich schon. Mir fehlen nur noch weibliche Hüften (kann ich leider nicht kaufen).

    • Modeflüsterin

      Liebe Claudia,

      das macht gar nichts! Weibliche Hüften sind keine Grundvoraussetzung für Leder-Leggings 😉
      Viel Freude an Deinem Neuzugang und: tragen, tragen, tragen!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  7. Ich bin gar kein Freund von Leder-Leggins. Einerseits bin ich generell kein Leder-Liebhaber, andererseits gibt’s bei kurzen Beinen und nicht ganz so schlanken Oberschenkeln häufig Presswurst-Effekte. Dann nehme ich doch lieber normale Leggins oder dunkle Jeans!

    Von den vorgestellten Kombi-Partnern trage ich nur »Lang unter Länger«: Skinny-Jeans oder schwarze Leggins, Longbluse oder Longshirt, lange Strickjacke, Absatzschuhe.
    Durch die vertikalen Linien werden hier die größten Schlank-Effekte erzeugt. Dann binde ich auch noch einen Schal locker um den Hals, sodass die Enden vorne einfach runterhängen; hilft gegen den Schildkröteneffekt und addiert noch zusätzlich streckende vertikale Linien. So ein langer Schal ist auch nützlich, wenn man doch mal kein ganz so langes Oberteil unter die Strickjacke ziehen will, da er den Schritt verdeckt!

    • Modeflüsterin

      Liebe Silva,

      ja, so ein Schal hat schon mannigfaltige Vorzüge! Ich gehe mindestens ein halbes Jahr – wahrscheinlich eher länger – gar nicht ohne Schal aus dem Haus 🙂

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  8. Frau Soundso

    Ich möchte Ihr Plädoyer für Leder nicht in Frage stellen. Aber wer es eine “Nummer kleiner” will: Lederoptik tut es auch. Ich besitze seit mehreren Jahren eine Baumwollhose, die ist irgendwie beschichtet und wird immer wieder für Leder gehalten. Im vorigen Winter habe ich mir noch zusätzlich eine dichte feste Leggins gekauft, ebenfalls dank Beschichtung im Lederlook. Beides wesentlich preiswerter als Leder und gut zu waschen. Dazu trage ich gern eine Tunika im Jersey/Lederlook-Mix. Alle Teile sind Boutiquenware in guter Qualität. Dazu passt wie beschrieben eine kurze oder lange Jacke. Plus Stiefel oder Stiefeletten. Ist für mich ein typisches Winteroutfit, das ich sicher bald wieder aus dem Schrank holen werde. Danke, dass Sie mir wieder Lust darauf gemacht haben!

    • Modeflüsterin

      Liebe Soundso,

      mein Plädoyer fiel aber sehr milde aus… und mit vielen Wenns und Abers 😉 Da hat jeder seine Vorlieben, denke ich. Ich kann mir die von Ihnen beschriebenen Leggings auch sehr gut vorstellen! Viel (wieder entdeckte) Freude daran!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  9. Ulrike2104

    Liebe Stephanie,
    danke für den schönen Beitrag! Habe nach langem Suchen heuer endlich eine passende “Vorne&Hinten-Lederlegging” gekauft, nachdem ich schon einige Jahre mit einer Kunstlederlegging geübt hatte. Nur Kunstleder kommt für mich nicht mehr in Frage, denn die brachte mich immer zum Schwitzen. Ihre Stylingvorschläge sind wie immer toll und bestätigen auch meine Outfitwahl. Einzig Lederleggings und Stiefel gefallen mir persönlich einfach nicht, ich bevorzuge Absatzstiefeletten in Rauleder (elegant), Bikerboots oder Sneakers.
    Einen Oversizepulli habe ich noch nicht im Schrank, aber wenn ich einen nicht zu warmen finden sollte, werde ich zugreifen, denn dieser Vorschlag gefällt mir auch sehr gut.
    Freue mich schon wieder auf den Beitrag am nächsten Sonntag und wünsche noch einen gemütlichen Wochenendausklang.
    Liebe Grüße

    • Modeflüsterin

      Liebe Ulrike,

      oh, das freut mich aber sehr, dass ich Ihnen ein paar Inspirationen geben könnte! Genießen Sie Ihren Neuzugang im Schrank!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  10. Liebe Stephanie,
    deine Outfit-Vorschläge gefallen mir alle sehr gut und viele davon habe ich bereits ausprobiert. Ich besitze zwei Leggings aus Glattleder-Imitat und eine Kombination hinten Jersey, vorne Lederimitat. Die eine ist etwas dünner und ich trage sie eher wie eine Strumpfhose, die andere ist aus etwas dickerem Stoff. Meistens kombiniere ich sie allerdings mit hohen Stiefeln, da der Stoff in meiner Kniekehle oft unschöne Falten wirft. Bei kniehohen Stiefeln sieht man das glücklicherweise nicht :-). Eine passende Leggings aus Echtleder habe ich bisher leider nicht gefunden. Es war schon schwierig genug, eine gut sitzende aus Imitat zu finden, die für 34-36″ lang genug ist und muskulösen Beinen bei eher schmaler Bundweite schmeichelt ;-). Vielleicht hast du einen Tipp, du bist ja auch recht groß? Wenn nicht, werde ich aber auch mit mit meinen Lederimitaten glücklich, denn ich finde, dass das auch sehr hochwertig aussehen kann. Außerdem finde ich es gut, wenn man die Hose waschen kann :-).
    Viele liebe Grüße
    JJ

    • Modeflüsterin

      Liebe Judith,

      die Wahl einer Leder- oder Kunstleder-Leggings ist immer eine sehr individuelle Entscheidung – da gibt es kein Richtig oder Falsch. Und natürlich kann man noch so viel wollen – wenn man eben das gewünschte Exemplar nicht finden kann, hilft alles nichts.
      Ich habe für mich eine schwarze Leggings mit seitlichen schwarzen Lederstreifen gefunden. Mein passendes Exemplar stammt von Burberry, befürchte aber, dass es nicht mehr angeboten wird, da schon ein paar Jährchen seitdem vergangen sind. In den letzten Jahren habe ich immer mal wieder Voll-Leder-Exemplare probiert, aber auch ständig Probleme mit der Passform gehabt – die langen Beine lassen grüßen! Ich kenne die von Dir beschriebene Situation also sehr, sehr gut… 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  11. Liebe Stephanie,

    ich habe (noch) keine Lederleggings…dafür aber eine schwarze Leggings von Cambio, die eher wie eine Sport-Tight daher kommt und die ich ganz ähnlich kombiniere. Dein Beitrag gestern hat mir direkt Lust gemacht, sie heute anzuziehen: Mit einem ärmellosen bordeauxfarbenen Rollkragentop, darüber ein hellblaues Oversize-Hemd und einen dunkelblauen Oversize-Mantel, an den Füßen Chelsea-Boots mit dicker Plateau-Sohle.

    Ein ganz entspannter Montagslook, in dem ich mich gut angezogen fühle!

    Herzlichen Gruß

    Diana

    • Modeflüsterin

      Liebe Diana,

      das ist das Schöne an diesen Uniformen oder Outfit-Formeln: Man kann sie mit verschiedenen Kleidungsstücken, die eine ähnliche Silhouette formen, umsetzen. Ich freue mich, dass ich zu einem gemütlichen Montag in Deinem Leben beitragen konnte!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  12. Hallo, Stephanie,
    das ist lustig, da sass ich gestern in meinen anthrazitgrauen Leggings aus halb (Fake)Leder halb Jersey in meinem ebenfalls grauen Oversize-Rollkragen-Pullover vor dem Computer und finde diesen Beitrag. Ergänzt wurde mein Outfit von grauen Wildlederstiefeln, einer silbernen Brosche, silbernen Ohrringen, Uhr, satt weinroter Handtasche, ebensolchen Lederhandschuhen und Baskenmütze, einem grauen schlichten Kurzmantel und last but not least roten Lippen. Das entspricht also Deiner Outfit-Formel 1.
    Outfit-Formel 2 habe ich im Sommer an einem kühleren Tag getragen. Da habe ich zu denselben Leggings eine doppellagige lila Chiffonbluse mit Kapuze, eine kurze grau/silberne Jacke und meine geliebten mehrfarbigen Think-Pantoletten in lila, grau, grün und türkis getragen, dazu eine grüne oder türkise Tasche und etwas Silberschmuck. Die Verkürzungen durch die horizontalen Farbübergänge kann ich mir leisten, denn ich bin gross und habe lange Beine. Meine eigentlich zu hohe Taille wird durch die Jacke optisch an die richtige Stelle gesetzt.
    Auch die anderen Varianten werden von mir getragen.

    Zuerst war ich nicht so Fan von der Idee, die Leggings wiederzubeleben, sie hatten mir entweder zu sehr den Gymnastiktouch oder den rockigen. Ich habe mich dann aber auf Annettes Blog davon überzeugt, dass man Leggings auch als Ü50-Frau stilvoll kombinieren und toll darin aussehen kann.

    Leggings in Lederoptik haben ausser dem Preis den ganz entscheidenden Vorteil, dass sie waschbar sind. Mir steht nämlich die mattere Optik von Wildleder viel besser als Glattleder. Leider ist Wildleder aber sehr fleckempfindlich.

    Danke für den Beitrag
    Petra

    • Modeflüsterin

      Liebe Petra,

      das klingt nach einer Frau mit kontrastreichen Wintertyp-Farben… Alle Looks kann ich mir toll vorstellen, wobei der grau-rote Look wahrscheinlich von mir genauso getragen werden könnte, wie Du ihn beschreibst 😉
      Und ich finde, dass Frauen über 50 auf jeden Fall auch Leder-Leggings tagen können! Wenn sie der passende Stiltyp sind und wenn sie die Hose in einen stilvollen, erwachsenen Look einbinden. Bei Annette bist Du da ganz richtig gelandet!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  13. Liebe Stefanie,
    ich bin dann wohl eher die Pocahontas unter Ihren Leserinnen, an die Sie ja netterweise auch gedacht haben 😉
    Meine sandfarbene Wildleder-Leggings lässt sich sehr schön mit einem Mohairpullover kombinieren, der weitere weiche Farben und einen voluminösen Rollkragen zum Look beisteuert. Darüber dann ein Poncho, aus dem der Kragen herausschauen darf, und etwas leichtere Booties – fertig für verschiedene Anlässe.
    Ihre capsule-wardrobe-Idee rund um die Lederleggings werde ich unbedingt
    erproben; bisher besetzten sie bei mir eher Nebenrollen, wunderbare Anregung – danke!
    Annette

    • Modeflüsterin

      Liebe Annette,

      wenn das mal keine echte Pocahontas-Dame ist! So viel weiche, anschmiegsame Materialien in neutralen Farben sprechen für eine sehr feminin-bodenständige Erscheinung 😉
      Ich freue mich, wenn meine Inspirationen dazu beitragen, dass die sandfarbene Wildleder-Leggings in nächster Zeit so viele Termine bekommt!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  14. Hallo liebe Modeflüsterin,

    Ich wollte mir schon lange eine Leder Leggings kaufen (bzw eine beschichtete Baumwollhhose, die wie eine Lederleggings aussieht, gewaschen werden kann, man schwitzt nicht darin und sie trägt nicht so auf!).
    Aber ich weiß nicht, in welche Farbe. Ich bin ein kontrastarmer Herbsttyp, das seiner wunderbar passende Garderobe vor allem in den Farben Dunkelblau, Beige, Khaki und Bordeaux aufgebaut hat. Ich liebe es rockig, aber die schwarze Lederleggings passt nicht zu den anderen Farben, sie stecht stark heraus, sie ist zu intensiv. Eine braune L Leggings hat irgendwie keine rockige Aussage…. Vielleicht eine in taupe? Oder hast Du eine andere Idee?

    Lieben Dank und viele Grüße,
    Olga

    • Modeflüsterin

      Liebe Olga,

      bei den von Dir beschriebenen Farben passt aus meiner Sicht beispielsweise eine Leder-Leggings in Dunkelbraun oder eine ins Grünliche tendierende Schlammfarbe. Beide Varianten könntest Du farblich einbinden und mit rockigen Accessoires stylen. Beispielsweise mit Nieten-Booties, Nieten an der Tasche oder an einem Gürtel, mit einem Animal-Print-Schal oder mit einem Leder-Armband und Lederkette mit großem Anhänger im Rock-Style etc. Manchmal machen solche kleinen Details genau den Unterschied zwischen konservativ und rockig 😉
      Ich hoffe, ich konnte Dir zumindest etwas weiterhelfen!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  15. Liebe Stephanie, auch ich muss sagen: Genau mein Thema. Ich war bereits vor Wochen mit Hochdruck auf der Suche nach einer schwarzen Lederlegging. War dann aufgrund meiner Größe 1,60 m und Kleidergröße 40 unsicher, ob ich mir das figürlich leisten kann und finanziell leisten will. Nach ihrem Artikel bin ich schon wieder wild auf der Suche. Daher eine Frage: Würden Sie sagen, das eine Skinny-Lederhose mit 5-Pocket-Details vorteilhafter ist als eine klassische Legging? Oder zumindest eine Lederlegging mit angedeutetem Hosenschlitz? Lieben Dank und Grüße, Esther

    • Modeflüsterin

      Liebe Esther,

      also aus meiner Sicht sind 160 Zentimeter und Kleidergröße 40 kein Hinderungsgrund für Leder-Leggings 😉
      Ihre Frage kann ich aber leider nur recht rudimentär beantworten, denn dazu müsste ich Sie live sehen. Grundsätzlich ist es so, dass jegliche Details am Bund mehr auftragen als ein schlichter Bund. Da bei den meisten Outfits ohnehin Bund und Schritt bedeckt werden, ist das gar kein Problem. Aber: Wenn Sie Ihre Leder-Leggings mehr wie eine richtige Hose tragen wollen und dabei auch einmal Bund oder Bauchzone zu sehen sind, könnte ein angedeuteter Hosenschlitz oder sogar eine 5-Pocket-Hose die bessere Wahl sein.
      Je mehr Sie Ihre Leder-Leggings eigentlich wie eine richtige Lederhose tragen möchten, desto weniger ist eine reine Leggings dazu geeignet. Denn dann müssten Sie sehr, sehr schlank sein, um damit gut auszusehen…
      Ich hoffe, ich konnte etwas helfen!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Hallo Esther,

      ich bin auch 1,60 m klein und habe meine beschichtete schwarze Hose online bei more@more bestellt. Sie ist mit Schuhen die Absatz haben (5-7 cm) genau passend in der Länge. Ich konnte in meiner gewohnten Konfektionsgröße bestellen, die Hose sitzt sehr gut, gibt aber nicht großartig nach. Zur Zeit gibts diese Hosen dort auch wieder in diversen Farben.
      Zurückschicken ist kein Problem, wenn es nicht passt.
      Liebe Grüsse

      Doro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.