Fashion-Dialog: Wie finden Sie einen BH, der wirklich passt?*

Die Modeflüsterin im Gespräch mit Susanne Geiger, der BH Queen, über die richtige BH-Größe und alles, was Frau zum Thema Dessous wissen sollte.

Die Modeflüsterin im Gespräch mit Susanne Geiger, der BH Queen, über die richtige BH-Größe und alles, was Frau zum Thema Dessous wissen sollte.

*Sponsored Post – Es geschah an einem heißen Samstag-Nachmittag im letzten Sommer. Ich stand halbnackt mit einer Frau, die ich gerade erst kennen gelernt hatte, zuhause vor dem Spiegel und probierte mich durch unzählige BH-Modelle. Und dann kam er: der passende BH, genau wie für mich gemacht. Schnitt, Material, Tragegefühl – alles bei diesem BH stimmte genau mit meinen Bedürfnissen überein. Und super sexy fühlte ich mich in der zarten Spitze auch noch… Kein Wunder, denn die Frau, die mir bei diesem privaten Shopping-Erlebnis zur Seite stand, war keine Geringere als Susanne Geiger, die “BH Queen” persönlich.

Susanne Geiger ist selbständige Dessous-Expertin und bringt für ihren Job nicht nur einen Fundus an Wissen und Erfahrung, sondern vor allem eine unglaubliche Begeisterung mit. Man merkt sofort: Diese Frau brennt für die perfekte Passform, für hochwertige Materialien, sorgfältige Verarbeitung und Schnitte, die das Beste aus den natürlichen Formen einer Frau herausholen. Ich muss zugeben: Ich war beeindruckt. Und ich dachte sofort: Diese Frau und Ihr Wissen muss ich Ihnen hier einmal vorstellen.

Jetzt hat es geklappt. Pünktlich zur winterlichen Kuschelzeit spreche ich heute mit der BH-Queen über den idealen BH, wie Sie ihn finden und was Sie sonst noch über Dessous wissen müssen. Kleines Extra: Die Pflege-Anleitung für Dessous am Ende des Beitrags!

Modeflüsterin: 

Frau Geiger, Sie haben sich 2015 als BH Queen selbständig gemacht. Sie bieten Ihren Kundinnen an, ganz bequem zu Hause BHs und Dessous anzuprobieren, um die ideale Passform zu finden. Was hat Sie dazu motiviert?

Geiger:

Ich bin schon seit vielen Jahren als mobile Lingerie-Beraterin unterwegs. Allerdings war ich bis vor zwei Jahren für eine Firma tätig. Diese beschloss plötzlich, ihre Produkte nicht mehr in Deutschland zu vertreiben. So stand ich vor der Herausforderung, meinen weiteren beruflichen Weg selbst in die Hand zu nehmen. Wie so oft im Leben ist eine Veränderung auch eine Chance. Ich beschloss, mich selbständig zu machen – nicht zuletzt, um endlich noch gezielter auf die Wünsche meiner Kundinnen eingehen zu können.

Beispielsweise wollte ich auf Homeparties auch Dessous in großen Größen anbieten können. Es gibt so viele tolle Lingerie auf dem Markt – auch in großen Größen. Allerdings mangelt es in den Kaufhäusern oft an guter Beratung. Gerade diese ist aber bei Dessous besonders wichtig. Das ist nur einer der Wünsche meiner Kundinnen, die ich nun mit der BH Queen verwirklicht habe.

Modeflüsterin:

Es geht das Gerücht um, dass rund 80 Prozent der Frauen den falschen BH tragen. Warum ist das so?

Geiger:

Es fehlt den Frauen oft die Zeit, um zu den Öffnungszeiten der Boutiquen oder der Kaufhäuser einkaufen zu gehen. Und meistens ist die Motivation zum Wäschekauf auch nicht besonders groß. Wer hat schon Lust auf kalte Umkleidekabinen und unvorteilhaftes Licht? Oft muss man seine Lingerie selbst von den Hängern und Regalen auswählen – aus einer unübersichtlichen Vielzahl von Produkten in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Das muss ja schief gehen. Viele Frauen kaufen ohne eine professionelle Beratung oder sogar ohne anzuprobieren, da sie das lästige Thema einfach nur erledigt haben wollen. Das führt unweigerlich zu falschen BH-Größen.

Modeflüsterin:

Das Größen-System bei BHs ist ja auch gar nicht so einfach zu durchblicken. Wie entstehen eigentlich die typischen Größenangaben aus Zahlen und Buchstaben?

Geiger:

Um Ihre richtige BH-Größe zu kennen, müssen Sie Ihre Unterbrustweite und die Brustweite messen.

Um Ihre richtige BH-Größe zu kennen, müssen Sie Ihre Unterbrustweite und die Brustweite messen.

Das wichtigste an einem BH ist die Unterbrustweite. Die wird in Zentimetern gemessen und sollte unterhalb vom Brustansatz gerade über dem Rücken abgenommen werden. Den Cup misst man an der weitesten Stelle der Brust, ebenfalls ganz gerade bzw. parallel zum Boden. Aus diesen Maßzahlen wird eine Tabelle angelegt, die aber nur ein erster Richtwert sein kann.

Nach meiner Erfahrung sollten Frauen mit einem größeren Busen ein engeres Unterbrustband wählen. Denn das Unterbrustband sollte rund 80 Prozent des Gewichts übernehmen. Ein Beispiel macht dies deutlich: Nehmen wir an, zwei Frauen haben die gleiche Unterbrustweite von 78 Zentimetern, aber einen sehr unterschiedlich großen Cup. Die Frau mit Cup A wird wahrscheinlich mit einer BH-Größe von 80A glücklich. Die Frau mit Cup E ist besser beraten, wenn sie Größe 75F trägt. Das sind Erfahrungswerte, die aber in jedem Einzelfall individuell festgelegt werden müssen.

Modeflüsterin:

Viele Frauen finden erst nach einem persönlichen BH-Fitting-Termin heraus, welche BHs ihnen wirklich passen. Aber solche Spezialgeschäfte sind leider nur spärlich verbreitet. Welche Möglichkeiten gibt es, um endlich den passenden BH zu finden – auch für Frauen, die nicht in den Großstädten leben?

Geiger:

Ja, das ist ein Problem, mit dem ich mich sehr lange auseinandergesetzt habe. Ich löse das Problem für meine Kundinnen mit einer Eigen-Erfindung, dem BH-Pass. Die Kundinnen der BH Queen werden beim ersten Fitting, das zuhause im privaten Ambiente stattfindet, ausgemessen. Erst nach einer ausführlichen Beratung wird ein individueller BH-Pass ausgestellt. Mit diesem können die Kundinnen dann auch bequem über das Internet bestellen. Das Schöne dabei: Da ich nur mit Firmen zusammen arbeite, die mir eine bestimmte, gleichbleibende Passform garantieren, passen auch die online bestellten BHs einwandfrei.

Ich kenne keine andere Firma, die mit einem BH-Pass arbeitet. Für mich ist er eine ideale Erfindung, denn er ermöglicht es der Frau, verschiedene BH-Modelle zu kaufen und immer sicher sein zu können, dass der BH passt. Denn mal ganz ehrlich: Die meisten Frauen kaufen online doch nur das bereits vorhandene Modell nach und machen damit den gleichen Fehler immer wieder… zumindest solange sie nicht zu einer professionellen BH-Beratung gehen.

Aus dieser Tabelle für BH-Größen können Sie Ihre passende Größe ermitteln.

Aus dieser Tabelle für BH-Größen können Sie Ihre passende Größe ermitteln.

Modeflüsterin:

Ich höre oft von Leserinnen, dass es besonders mit einem großen Busen schwierig ist, in Deutschland überhaupt gut sitzende BHs in großen Größen zu finden. Wie ist Ihre Erfahrung?

Geiger:

Ja, Ja, Ja! Das kann ich voll und ganz bestätigen. Und das war für mich auch die wichtigste Bedingung, als ich mich selbständig gemacht habe: Ich wollte das nur machen, wenn ich auch große BHs in reichlicher Auswahl anbieten kann. Ich führe jetzt BH-Größen mit einer Unterbrustweite von 65 bis 95 Zentimetern und einer Cup-Größe von A bis K. Darauf bin ich ganz stolz. Nebenbei sehen meine Modelle auch noch total klasse aus – überhaupt nicht nach „Oma“ (diese Feststellung wird von einem begeisterten Strahlen begleitet).

Modeflüsterin:

Auf was sollten Frauen mit großem Busen besonders achten, wenn sie einen BH auswählen?

Geiger:

Ganz wichtig ist es, auf die Höhe der Brustwarze zu achten. Diese sollte sich, wenn der BH getragen wird, in der Mitte der Strecke zwischen Ellenbogen und Schulter befinden. Oft sitzt die Brust nämlich viel zu tief. Im “Worst-Case-Szenario” – also im schlechtesten Fall – fällt die Brust sogar vorne herunter, während sich das Unterbrustband im Rücken nach oben zieht. Einen gut sitzenden BH erkennt man sofort, wenn eine Frau eine figurbetonte Bluse mit Abnähern trägt und alles perfekt an der richtigen Stelle platziert ist.

Modeflüsterin:

Die deutsche Frau gilt ja allgemein als modisch eher praktisch und bequem orientiert. Gilt das auch für Dessous?

Geiger:

Oh ja! Die Lingerie muss in erster Linie bequem sein und natürlich auch super aussehen. Sicherlich ist fürs Büro ein unsichtbarer T-Shirt-BH aus feinster, kaum spürbarer Mikrofaser in den Farben Creme oder Macchiato am besten geeignet. Darüber hinaus ist schöne Lingerie einfach ein Wohlfühlprogramm, das man schon morgens nach dem Aufstehen starten kann. Ein gutes Darunter stärkt die Frau für den ganzen Tag – aber eben nur, wenn man nicht ständig “zippeln” oder “zupfen” muss. Egal ob edle, italienische Spitze, Mikrofaser oder feine Baumwolle – Dessous sind einfach ein Stück Lebensqualität.

Modeflüsterin:

Welche Materialien und Formen bei Dessous sind denn derzeit angesagt? Kann man in diesem Bereich überhaupt von Trends sprechen? Oder gibt es da so genannte Evergreens, die immer gehen?

Geiger:

Die Evergreens sind die oben erwähnten unsichtbaren, bequemen Basics. Ansonsten werden vor allem die Farben immer den aktuellen Mode-Trends angepasst. Zudem bewegt sich der Dessous-Trend derzeit ganz langsam in Richtung ungepolsterte BHs. Das ist für viele Frauen noch sehr gewöhnungsbedürftig. Die Angst, die Brustwarze könnte unter dem Stoff etwas sichtbar sein, ist einfach zu hoch.

Modeflüsterin:

Ich höre oft von Leserinnen, dass sie das Problem haben, dass kleine Fettröllchen am Rücken oder vorne an den Achseln hervor quellen und unschöne Wellen bilden. Gibt es dagegen eine Abhilfe?

Geiger:

Sehr viele Frauen haben das Problem. Das darf aber kein Grund sein, auf einen gut sitzenden BH zu verzichten. Wichtig ist, dass das Unterbrustband breit genug ist, damit es nicht zu sehr einschneidet. Zudem muss der BH seitlich gut sitzen, das heißt er muss hoch genug geschnitten sein, um alles einzupacken, was für die Brust gut ist. Die Fettpölsterchen wandern immer mit der Zeit in Richtung Achsel. Deshalb ist es auch so wichtig, dass man die Brust von der Achsel her wieder in die Mitte, in das BH-Körbchen schiebt. Wenn eine Frau jahrelang den falschen BH trägt, dauert das eine Weile, bis sich der Körper wieder daran gewöhnt hat.

Modeflüsterin:

Gibt es besondere Herausforderungen bei Dessous, speziell für Plus-Size-Damen?

Geiger:

Da gibt es von mir nur einen Tipp: Mädels, kauft einen gut sitzenden BH, auch wenn er etwas mehr kostet! Das lohnt sich!

Modeflüsterin:

Gibt es aus ihrer Sicht andere Anforderungen an Dessous, wenn Frauen älter werden? Wenn ja, welche sind das und wie kann man diesen geänderten Bedürfnissen gerecht werden?

Geiger:

Der BH sollte besonders breite Träger haben. Auch wird es mit dem Alter noch wichtiger, die richtige BH-Größe zu wählen. Die falsche BH-Größe kann zu Rückenproblemen und Bindegewebsschäden führen. Speziell für ältere Frauen sind BHs sehr bequem, die man vorne öffnen kann. Diese sind ohne akrobatische Verrenkungen bequem anzuziehen.

Modeflüsterin:

Welche Rolle spielt die Qualität von Stoff und Verarbeitung bei der Wahl von Dessous?

Geiger:

Der passende BH und ein bequemes Höschen dazu sind eine Wohltat für jede Frau.

Der passende BH und ein bequemes Höschen dazu sind eine Wohltat für jede Frau.

Qualität spielt bei Dessous eine sehr große Rolle. Wie bei vielen Dingen im Leben. Ob es Lebensmittel sind, die man verzehrt oder Schuhe, die man trägt – über den Qualitäts-Standard, den man seinem Körper gönnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde, dass Unterwäsche ein Stück Lebensqualität ist. Gerade für Frauen hat Unterwäsche nicht nur ästhetische, sondern auch gesundheitlich relevante Aspekte. Und auch für Teenager, deren Körper sich noch entwickelt, ist die passende Unterwäsche für ein gutes Körpergefühl wichtig.

Modeflüsterin:

Wie kann die Kundin erkennen, ob es sich um ein hochwertiges Dessous-Produkt handelt?

Geiger:

Zum einen kann man die Qualität spüren. Minderwertige Ware fühlt sich am Körper oft synthetisch und unangenehm an, ziept und kratzt. Zum anderen hat qualitativ minderwertige Ware den Nachteil, dass sie keinen Schweiß aufnimmt und somit Körpergeruch fördert.

Modeflüsterin:

Gibt es auch bei Dessous einen Markt für nachhaltige, unter ethisch verantwortlichen Bedingungen produzierte Produkte? Gibt es dafür Zertifikate oder Prüfsiegel?

Geiger:

Ja, die gibt es. Die Ware, die von BH Queen angeboten wird, hat drei Prüfsiegel: Sie entspricht dem Öko-Tex Standard, wird unter Arbeitsschutzbedingungen nach ISO 9001 hergestellt und ist mit einer Unbedenklichkeits-Bescheinigung nach SA8000 schadstoff-frei.

Modeflüsterin:

Liebe Frau Geiger, das ist sehr beeindruckend! Ich bedanke mich sehr herzlich für das aufschlussreiche Gespräch und für die vielen Tipps, die Sie hier mit den Leserinnen der Modeflüsterin teilen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie auch weiterhin viele Frauen von der Wohltat eines gut passenden BHs überzeugen können!

Liebe Leserin, Sie interessieren sich für die Arbeit der BH Queen und könnten sich vorstellen, ebenfalls Frauen in Sachen Dessous zu beraten? Frau Geiger hat mich gebeten, hier einen kleinen Aufruf zu starten: Die BH Queen sucht noch nach geeigneten “Hofdamen”, die als BH-Fitterinnen arbeiten und das Beratungs-Netzwerk der BH Queen erweitern. Selbstverständlich werden Sie entsprechend ausgebildet. Melden Sie sich bei Interesse einfach unter der Kontaktadresse auf der oben verlinkten Homepage der BH Queen.

Haben Sie weitere Fragen an die BH Queen? Dann immer her damit! Ich hoffe, dass Frau Geiger bei den Kommentaren noch eine Weile mitliest und Ihre Fragen beantworten kann.

Dessous: Tipps zu Pflege und Aufbewahrung

  1. Tragen Sie Ihren BH niemals mehr als zwei Tage, bis Sie ihn waschen! Das schont die Fasern.
  2. Waschen Sie Ihre Dessous im Idealfall von Hand!
  3. Benutzen Sie in der Waschmaschine immer ein Wäschesäckchen, achten Sie auf die maximalen Temperaturen, die im Pflegeetikett angegeben sind und schließen Sie immer die Häkchen vor dem Waschen!
  4. Als Faustregel gilt: Waschen Sie Ihre Dessous niemals über 40 Grad!
  5. Waschen Sie weiße und farbige Wäsche immer getrennt voneinander! Auch bei Handwäsche sollten Sie das Wasser austauschen oder die weißen Dessous zuerst waschen.
  6. Waschen Sie farbige Unterwäsche ausschließlich mit Farb-, Color- oder Feinwaschmittel ohne optische Aufheller!
  7. Um die Farbe besser zu fixieren, können Sie die Dessous vor dem Waschen einweichen und in das Wasser einen Spritzer Essig hinzufügen. Danach mit klarem Wasser gründlich ausspülen. Dann können Sie die Dessous wie gewohnt in der Maschine waschen, ohne dass die Farbe verblasst.
  8. Waschen Sie Bügel-BHs wenn möglich immer von Hand, um die Bügel so lange wie möglich in gutem Zustand zu halten.
  9. Beulen Sie die Cups von Schalen- oder T-Shirt-BHs niemals verkehrt herum aus! Achten Sie beim Waschen und bei der Aufbewahrung auf die Erhaltung der richtigen Cup-Form!
  10. Benutzen Sie zum Waschen ihrer Dessous möglichst Feinwaschmittel. Verzichten Sie auf Weichspüler!
  11. Achten Sie darauf, die Dessous immer gründlich auszuspülen. Waschmittelreste können zu Hautreizungen führen und die Wäsche vergilben lassen.
  12. Dessous mit zarter Spitze, Plastikteilen, Bügel oder Polstern dürfen auf keinen Fall in den Trockner! Grundsätzlich sollten Sie Ihre Unterwäsche möglichst an der Luft trocknen lassen, um die Fasern zu schonen.
  13. Bewahren Sie Ihre Dessous in einer mit Stoff oder Seidenpapier ausgeschlagenen Schublade auf! Schließen Sie dabei immer die Verschluss-Häkchen und achten Sie darauf, dass die Cups nicht verformt werden.
  14. Für einen guten Duft können Sie einfach ein Taschentuch, das Sie mit Ihrem Lieblingsparfum eingesprüht haben oder ein mit Seife gefülltes Leinensäckchen mit in die Schublade legen. Oder Sie geben dem Wasser bei der Handwäsche ein paar Tropfen Jasminöl hinzu.

Viel Freude mit Ihren hübschen, duftenden Dessous!

Quelle: BH Queen

*Anmerkung: Dieser honorierte Beitrag wurde mit freundlicher Unterstützung von Susanne Geiger, BH Queen, erstellt.

 

97 Kommentare

  1. Wieder mal ein sehr interessantes und aufschlussreiches Interview!
    Ich selbst habe mich auch vor ein paar Jahren beraten lassen. Auch als schlanke Frau mit kleiner Oberweite ist das wichtig. So konnte ich auch ohne gefütterte Cups mehr herausholen als ich gedacht hätte.
    Meine Beratung fand online über die busenfreundinnen.net statt. Ausmessen muss man da selbst, aber die (kostenlose) Beratung führt zu wunderbaren Ergebnussen. Ich hoffe, mir ist dieser kleine Link zu den Busenfreundinnen gestattet. ;.)

    • Modeflüsterin

      Liebe Pedilu,

      die Busenfreundinnen kenne ich auch und habe auch schon viele Rat suchende Leserinnen dorthin geschickt. Seitdem ich die BH Queen kenne, habe ich noch eine persönlichere Variante der BH-Beratung 😉 Solange die Links in Kommentaren hilfreich sind und nicht zu kommerziellen Seiten führen, sind sie erlaubt. Allerdings läuft man Gefahr, in meinem Spam-Ordner hängen zu bleiben… Und das merke ich leider nicht immer.

      Dir morgen einen guten Wochenstart und herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Das ist ein sehr interessanter Artikel – ich gehöre genau zu den “gescholtenen” Exemplaren in jeder Hinsicht, habe aber nach ein paar Anläufen in Fachgeschäften, die nicht zum Ziel geführt haben aufgegeben … sicher ein Fehler ich weiß es und ich ärgere mich jetzt auch noch mehr jedes Mal, weil ich auch durch eine Schwangerschaft und Stillzeit und 25kg weniger im letzten Jahr ganz anders aussehe und nun gern auch mal normale schöne Klamotten anziehen würde – dafür wären gute BHs aber eine Voraussetzung … ich sehe schon ich muss mich aufraffen – mal sehen ob ich mir sowas leisten kann. LG Ingrid

      • Liebe Ingrid,
        nicht aufgeben – das bricht mir mein BH Queen Herz! Meine Beratung ist kostenlos und die BH´s sind bezahlbar. Ich freue mich, wenn Du Dich unter “Kontakt” bei mir meldest. Das kriegen wir schon hin :-).
        Liebe Grüße
        Susanne Geiger

      • Modeflüsterin

        Liebe Ingrid,

        da schließe ich mich Frau Geiger gerne an: Das kriegen Sie hin! Gerade für Frauen, die gerade in keiner leichten Lebenssituation oder mit sich selbst sehr unzufrieden sind, ist es wichtig, dass sie auf sich selbst achten und sich etwas Gutes tun. Das kann eine klitzekleine Kleinigkeit sein, wie sich eine Tasse Kaffee genussvoll auf dem Sofa zu gönnen oder eben einen Termin mit der BH Queen zu machen… Da gebe ich Sie jetzt einfach mal in die Hände der Fachfrau 😉

        Herzliche Grüße von
        Stephanie alias die Modeflüsterin

  2. Hallo und herzlichen Dank für die wertvollen Tips bei so einem wichtigen Thema. Ich hatte mal das Glück in einem Fachgeschäft auf eine Verkäuferin zu treffen , die viel Zeit und Sachverstand hatte . So kam ich zu drei perfekten BH s . Leider war das nicht an meinem Wohnort und es ist mir mal wieder pasiert, das ich einen BH ohne Anprobe so mitgenommen habe. Ein großer Reinfall , wie sich dann später herausstellte. Eine Fachfrau ist einfach schwer zu ersetzen und es lohnt sich etwas Zeit und Geld in das Darunter zu investieren. Meinen Fehlkauf habe ich übrigens weggeworfen , paste gar nicht. Die Tabelle ist dine Hilfe die größten Fehler zu vermeiden. Auch die Pflegetips sind wertvoll ! Danke und einen schönen Sonntag Sibylle

    • Modeflüsterin

      Liebe Sibylle,

      vielen Dank für diesen kleinen Erlebnisbericht, der wohl die Erfahrung von einigen Frauen widerspiegelt. Ich freue mich, dass ich ein wichtiges und notwendiges Thema ansprechen konnte 🙂

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  3. Liebe Stephanie! Tausend Dank für diesen großartigen Post! Ich muss gestehen, dass ich selbst auch erst seit einiger Zeit darauf achte, dass der BH wirklich perfekt sitzt. Frau wird reifer und weiser. Und ja! Es ist schon sehr, sehr mühselig sich durch die riesige Auswahl zu wühlen. Und dann in die Umkleide des Grauens. Anprobieren ist ja leider unerlässlich, Schnitt und Form variieren so sehr. Selbst bei ein- und derselben Marke. Mittlerweile macht mir der Dessous-Kauf aber sogar Spaß. Mein Tipp: Immer mal wieder ein schönes Teil kaufen statt zu warten bis ein Kauf absolut notwenig ist. Das nimmt den Druck und lässt aufkommender Frustration keine Chance.
    Liebst,
    Katharina || ktinka.com

    • Modeflüsterin

      Liebe Katharina,

      vielen Dank für diesen Tipp! Ja, das ist wirklich eine sinnvolle Idee, immer mal wieder ohne Druck zuzuschlagen. Wenn man erst einmal dringend einen neuen BH braucht, findet man meistens nichts Passendes… Und das mit den “Umkleiden des Grauens” hat wohl auch schon jede Frau mitgemacht – fürchterlich!!!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  4. Sabine ~ Style Up Petite

    Liebe Modeflüsterin!
    Ein tolles Thema und ein tolles Interview. Halbnackt vor einer fremden Frau zu stehen, ist mir nicht unbekannt. Bei uns in der Stadt gibt es ein kleines inhabergeführtes Wäschefachgeschäft. Wenn man da was anprobiert, ist die Inhaberin schwupps mit in der Kabine und prüft und zupft alles zurecht. Zuerst fand ich das doch sehr eigenartig, aber ich hatte noch nie zuvor besser sitzende Unterwäsche und an den “Service” habe ich mich schnell gewöhnt. Vorher war es immer die falsche Größe. Das Unterbrustband war viel zu weit für meinen kleinen Körper. Es geht eben nichts über eine gute Fachberatung.

    L. G. und einen schönen dritten Advent!
    Sabine ~ Style Up Petite

    • Modeflüsterin

      Liebe Sabine,

      Du Glückliche! So ein Fachgeschäft hatte ich früher auch mal in meiner Nähe – leider aber jetzt nicht mehr. Die Dessous-Beraterinnen haben diesen Service früher richtig gelernt und waren Fachfrauen mit ganz viel Erfahrung. Das ist heute nur sehr schwer zu finden. Aber meine Probierstunden mit Frau Geiger haben mich daran wieder erinnert. Und es ist, wie Du sagst: Man gewöhnt sich nur allzu gerne daran 😉

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  5. Hallo liebe Stephanie (und liebe BH-Queen natürlich),

    wieder einmal ein sehr interessanter und hilfreicher Beitrag. Vielen Dank. Vor allem bei den Pflegetipps habe ich mir noch einige Anregungen geholt. Ich habe glücklicherweise vor einigen Jahren meine perfekte BH-Marke gefunden und bestelle diese immer wieder – gerne auch mal in saisonal abwechselnden Farben. Allerdings habe ich gemerkt, dass bei den meisten BHs das Anprobieren ein MUSS ist. Auch wenn man sich an die richtige Größe hält, können BHs der gleichen Marke/Machart über die Jahre halt doch immer noch mal etwas unterschiedlich ausfallen. Außerdem rate ich jeder Frau mit einer etwas größeren Oberweite, unbedingt Bügel-BHs zu nutzen – die halten einfach ein größeres Gewicht besser in Form, so zumindest meine Erfahrung (habe selbst eine 90D). Ansonsten finde ich es toll, dass in den letzten Jahren zunehmend auch schöne Spitzen-BHs für größere Größen verfügbar sind. Also, meine Damen: traut Euch ran an die Spitze :-). Es ist einfach ein tolles Gefühl, wenn das Darunter sitzt und man sich nicht den ganzen Tag darum Gedanken machen muss. Allen noch einen schönen 3. Advent! Konstanze

    • Modeflüsterin

      Liebe Konstanze,

      ja, der optimale Fall ist natürlich immer, wenn man einen BH vor dem Kauf probieren kann. Und noch besser finde ich es, wenn man dabei auch noch fachlich toll angeleitet und beraten wird. Das ist dann das Luxus-Verwöhnprogramm. So ein super passender, feiner Spitzen-BH gibt Frau ein so wunderbares Körpergefühl, dass man es nicht mehr missen möchte… Und für einen stilvollen Look ist das Darunter sowieso unglaublich wichtig. Der Busen muss einfach in der richtigen Höhe sitzen und eine schöne Form haben. Dann klappt es auch mit der Bluse, dem Pulli, dem T-Shirt,… und vielleicht auch mit dem Nachbarn 😉
      (Ich hoffe, Du kennst den entsprechenden TV-Werbespot, sonst ist mein kleiner Witz mit dem Nachbarn nicht zu verstehen…)

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Hallo Konstanze,
      herzlichen Dank für Deinen tollen Beitrag zum Thema Spitzen-BH´s und herzlichen Dank an den Aufruf an die Damen, sich an Spitze zu trauen. Ich freue mich sehr, dass Du einen gut sitzenden BH gefunden hast und Du bestätigen kannst, welch gutes Gefühl das mit sich bringt. Zum Thema “anprobieren” möchte ich noch kurz eine Anmerkung machen: Klar, über Jahre ändert sich nicht nur eine BH-Machart, sondern auch der Körper einer Frau. Deshalb ist es für Frauen sinnvoll, sich alle paar Jahre neu ausmessen zu lassen. Ich habe viele Frauen, die sagen mir ganz stolz, dass sie schon ausgemessen wurden, wenn ich dann frage, wie lange das her ist, bekomme ich manchmal lachend die Antwort: Vor den 3 Kindern !! :-).. dann müssen wir oft beide sehr lachen.
      Liebe Grüße und auch eine schöne Adventszeit.
      Susanne Geiger

    • Modeflüsterin

      Vielen Dank, Patrizia, für Dein Feedback! Freut mich, wenn Du etwas für Dich mitnehmen konntest 🙂

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  6. Liebe Stephanie,
    kannst du hellsehen? Du wirst es kaum glauben, aber ich war heute verzweifelt im Netz auf der Suche, wie ich für mich die ideale BH-Größe herausfinden kann. Ich hätte sehr gern jemanden in der Nähe von oder in Kiel, an den ich mich wenden könnte.

    Liebe Frau Geiger,
    wenn Sie das lesen, würde ich mich über eine kurze Info freuen. Gerne auch per Mail an blingover50atgmx.de.

    Viele Grüße Sabine

    • Modeflüsterin

      Liebe Sabine,

      das ist ja lustig! Leider befürchte ich, dass ich noch nicht hellsehen kann – aber ich kann ja mal anfangen zu üben… 😉 Jetzt hoffe ich natürlich, dass Frau Geiger im hohen Norden schon ein paar “Hofdamen” für die Beratung gefunden hat oder Dir eine entsprechende Quelle nennen kann. Ich drücke Dir die Daumen!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Liebe Sabine,
      Stephanie kann bestimmt hellsehen 🙂 :-).. Das hab ich mir auch schon überlegt. Sie trifft immer den Puls der Zeit!

      Ich melde mich natürlich gerne .. Bis später.

      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

  7. Barbara Rütten

    Wow!!!! Allein, was ich meinen BH’s in Sachen Pflege und Lagerung bereits angetan habe, ist schon beachtenswert. Und ja: es ist wirklich ungeheuer schwer eine zufriedenstellende Beratung beim Kauf zu erhalten. Dieses Manko möchte ich aber grundsätzlich auf die gesamte Bekleidungsbranche angewendet wissen. Was mir schon “angetan” wurde, weil unfähige, unkritische Verkäuferinnen ihren Beruf verfehlt haben ist unglaublich.
    Danke, für diesen wirklich großartigen blog!!! Ich werde dir treu bleiben 🙂

    • Modeflüsterin

      Liebe Barbara,

      das ist ja lieb, danke Dir fürs Treubleiben!
      Die Problematik mit der Verkaufsberatung ist wohl bekannt und ich glaube, es gibt wirklich keine Frau, die in diesem Bereich nicht schon Fürchterliches erlebt hat. Ich selbst habe aber auch schon das Gegenteil erlebt und eine hervorragende und vor allem ehrliche Beratung genießen dürfen. Und solchen Geschäften bleibe ich dann auch sehr treu 😉

      Herzliche Grüße und bis demnächst mal wieder!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  8. Liebe Stephanie,
    ich schließe mich der Vorrednerin an – Du hast Gedanken gelesen. Ich bin seit zwei Tagen wieder am Surfen und Selber-Messen und träume von einer netten und kompetenten Fachfrau, nachdem die letzte Beraterin mir wieder unsinnige Dinge über die Passform erzählt hat.
    Danke für den interessanten Beitrag!
    LG
    Christina

    • Modeflüsterin

      Liebe Christina,

      dann hoffen wir mal, dass auch in Deiner Gegend eine Hofdame der BH Queen ihr Quartier aufgeschlagen hat. Kannst Du Frau Geiger vielleicht noch einen kleinen Tipp dazu geben, in welcher Region Du Hilfe brauchst? Alternativ kannst Du Frau Geiger einfach mal selbst ansprechen. Die Kontaktdaten sind auf ihrer Homepage, die hier im ersten Absatz verlinkt ist. Ich drücke Dir natürlich die Daumen, dass Dein Traum von der netten und kompetenten Fachfrau wahr wird!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Hallo Christina,
      so unsinnige Dinge wie:
      ..das ist normal.. das gibt sich noch.. da gewöhnen Sie sich noch dran.. oder … das gehört so.. oder sogar: Ihre Größe wird nicht produziert!!! 🙂 Kenn ich alles!!
      Ich freue mich, wenn Du Kontakt mit mir aufnimmst.

      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

  9. Liebe Modeflüsterin,

    ich freue mich jeden Sonntag über Ihre “Post”.
    Heute habe ich mich besonders angesprochen gefühlt. Meine BH-Größe ist 75 E und ich bin 61 Jahre.

    Die Infos waren mir nicht neu und so habe ich mich gleich bei der BH.Queen umgesehen. Leider bin ich enttäuscht. Da ist kein einziger BH dabei den ich bestellen würde. OK, es gibt wunderschöne Dessous, die auch meinem Mann sicher gefallen würden.
    Allerdings habe ich fast nur Halbschalen-BHs entdeckt, die bei üppigem Busen
    nur von jungen Frauen getragen werden können. Also ich mag`s gerne gut verpackt. Die Brust hat dann einen guten Halt und ich kann mich frei wie eine Primadonna bewegen.
    Mein Rat als vollbusige Frau – unbedingt Bügel- und Vollschalen-Büstenhalter wählen und immer anprobieren. Ach ja – Minimizer machen die Brust meist sehr platt und sehr großflächig. Auch nicht so optimal.
    Wenn ich einen gut passenden BH gefunden habe, kaufe ich ihn in allen Farben und hoffe, daß er noch lange im Handel zu kaufen ist.

    Liebe Modeflüsterin, jetzt habe ich ja fast einen Roman verfasst. Ich hoffe, ich habe nicht zu viel gemeckert. Ist nicht böse gemeint.

    Freue mich schon auf nächsten Sonntag.
    Liebe Grüße
    Erika

    • Modeflüsterin

      Liebe Erika,

      da machen Sie sich mal keine Sorgen – auch Meckern muss manchmal einfach sein!
      Vielleicht nur eine Info dazu: Ich habe bei meiner Session mit Frau Geiger eine ganze Anzahl Vollschalen-BHs für große Größen gesehen (für die ich mich bei meiner Mini-Größe allerdings weniger interessiert habe) und ich denke, dass sie auch in diesem Segment ganz gut aufgestellt ist. Der Online-Shop der BH Queen ist nur eine Art Schaufenster mit wechselnden Kollektionen, kein herkömmlicher Shop mit vollem Sortiment. So wie ich das verstanden habe, ist er nur für Nachkäufe gedacht für Frauen, die bereits eine persönliche Beratung gemacht und einen BH-Pass haben. Aber vielleicht kann Frau Geiger dazu noch selbst etwas sagen.
      Ansonsten kann ich Ihnen nur völlig beipflichten: Von Minimizer-BHs, die nur alles platt drücken, halte ich auch überhaupt nichts!

      Bis nächsten Sonntag wünsche ich Ihnen noch eine wunderschöne Adventszeit und sende herzliche Grüße!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Liebe Erika,
      herzlichen Dank für Deine Meinung. Da bin ich ganz bei Dir :-).

      Allerdings hat Stephanie recht, das ist kein herkömmlicher Online-Shop. Ich verkaufe nur an Damen, die schon ausgemessen und beraten wurden. So vermeide ich bei meinen Kundinnen Fehlkäufe. Und ich verstehe, dass es ohne den BH Pass auch nicht einfach ist, online den richtigen zu finden.

      Selbstverständlich habe ich Full cups im Sortiment. Sehr viele sogar. Die sind sehr wichtig und ich habe bis Cup K bzw. M im Sortiment!! 🙂 Das sind bei mir die 9er Nummern und die A470. Aber wie gesagt – ohne BH Pass schwierig.

      Außerdem führe ich auch noch Basic aus feinem Microfaser und BH´s ohne Bügel und Shape Ware und Mega Pusch uvm…

      Ich freue mich, wenn Sie sich beraten lassen.

      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

  10. Kein Thema für mich. Ich kaufe meine Unterwäsche immer in speziellen Geschäften und achte auch auf hochwertige Ware.
    Z.B. Lascana, Passionata kaufe ich gerne und bin sehr zufrieden.
    Eine extra BH-Beraterin brauche ich dazu wirklich nicht. Bei Maute und Benger in Stuttgart gibt es extra Fachberaterinnen, die ihren Job verstehen und dort kaufe ich auch.
    Meine BH-Größe stimmt übrigens mit den angegebenen Größen überein.
    Beim Sport trage ich extra Sport-BH´s, weil die die Flüssigkeit gut aufnehmen. Meine Meinung ist auch, nie bei Unterwäsche auf den Preis schauen. Vielleicht auf Sonderangebote achten, aber ein
    guter BH hat einfach seinen Preis und wenn er sitzt und man sich wohl fühlt, da ist er dann sein Geld auch wert.

    Ich trage meine BHs immer nur einen Tag und dann kommen sie in die Waschmaschine im Säckchen bei 30 Grad Wollprogramm.

    Vielen Dank
    Gruß Eva

    • Nun habe ich leider etwas vergessen.

      Einen BH würde ich nie im Internet kaufen. Habe ich auch nie
      ein gutes Fachgeschäft leistet mir da gute Dienste.

      • Modeflüsterin

        Liebe Eva,

        Sie scheinen ja wirklich eine vorbildliche BH-Käuferin, -Trägerin und -Pflegerin zu sein! Ich gebe zu, jetzt bin ich beeindruckt…
        Beim Online-Kauf von BHs stimme ich Ihnen absolut zu. Ohne Probieren würde ich auch niemals Desous kaufen. Beim Nachkaufen von bekannten, passenden Modellen, sieht das etwas anders aus. Dann weiß man ja genau, was man braucht.
        Und ganz wichtig ist Ihr Hinweis, beim Sport auf jeden Fall einen Sport-BH zu tragen. Auch da sollte Frau nicht sparen – ganz recht!

        Herzliche Grüße von
        Stephanie alias die Modeflüsterin

  11. Auch wenn es sich simpel anhört . Aber der beste Weg ist ein Wäschegeschäft mit erfahrenen Verkäuferinnen . Und wenn man dort einmal war und dann noch die Pflege-Etiketten im oder am BH beherzigt sollte bestens gerüstet sein .
    Und wenn man es genau wissen möchte wie ein BH auf gebaut ist um ihn besser zu verstehen . Dann kann ich noch den Tipp da lassen . Einen Workshop zu besuchen und selber nähen 😉
    Hab ich gemacht und das hat super geklappt
    Viele Grüße
    Heidi

    • Kleiner Anhang .
      Selbst verständlich ist mir bewusst das dieser Tipp , des Wäschegeschäftes für einige Überwindung kostet und auch mehr Geld . Aber der Weg lohnt sich . Sicherlich haben auch nicht alle ein Geschäft mit guter Beratung in unmittelbarer Nähe . Vielleicht muss man dann etwas weiter fahren und auch entsprechend Zeit einplanen . Aber es lohnt sich . Noch am Rande angemerkt . Im laufe der Jahre verändert sich der gesamte Körper . Und genau wie beim Jahres-check beim Dr. sollte man sich für auch hier für einen Termin einplanen . Vielleicht einfach als Mädels Nachmittags Shopping . Denn wenn schöne Wäsche gut sitzt und die Vorzüge hervorhebt trägt sie sich gleich viel schöner 😉
      LG Heidi

      • Modeflüsterin

        Liebe Heidi,

        das ist ein wunderbares Plädoyer für mehr Qualität bei Dessous! Wenn sich nicht spätestens jetzt mindestens 10 Leserinnen mit ihren Freundinnen zusammentun und einen Dessous-Probier-Ausflug machen, weiß ich auch nicht mehr weiter 😉

        Herzliche Grüße von
        Stephanie alias die Modeflüsterin

  12. Danke für das interessante Interview 🙂

    Ich glaube nicht, dass die Größenprobleme bei vielen Frauen daran liegen, dass sie BHs nicht anprobieren. Die Größentabelle ist einfach offenbar für einige Brustformen komplett ungeeignet.
    Wenn ich nach der Größentabelle gehe, hätte ich Größe 80 C. Tatsächlich trage ich Größe 80 F/75 G – klitzekleiner Unterschied, nicht wahr? 😉
    Ich kann meine Brust wunderbar in einem 80-C-BH unterbringen – für etwa 10 Minuten, danach befindet sich nur noch meine halbe Brust im Körbchen.

    Dazu kommt das Problem, dass in den meisten Geschäften nur BHs bis Cup D angeboten werden. Selbst in Wäschefachgeschäften gibt es oft nur 3-4 Modelle in meiner Größe und meine Brust ist definitiv nicht riesig … da wäre ich nie drauf gekommen, BHs in der größten im Fachgeschäft (!) verfügbaren Cupgröße anzuprobieren, wenn nicht eine Freundin mit deutlich kleinerer Brust, die sich mal genau hat ausmessen lassen, plötzlich meine frühere BH-Größe getragen hätte.
    Sehr schwer erhältliche Größen suggerieren einfach “sehr seltene Größe, nur für Frauen mit außerordentlich großer Brust” 😉

    Immerhin sehe ich ganz, ganz langsam mehr BHs in etwas größeren Cupgrößen in den Läden.

    • Liebe Stefanie,
      die Tabelle soll auch nur ein Anhaltspunkt sein! Aber Du hast recht – 80C und 75G ist ein riesengroßer Unterschied :-). Ich habe sehr viele Kundinnen mit 75 oder 80 F/G. Das ist eine sehr häufige Größe, die ich auch immer vorrätig hab. Oft möchten auch Frauen mit großem Cup eine gepaddete Schale. Das gibt es selten. Das ist bei mir der A470. Aber Achtung: nicht alle Größen und Modelle, die lieferbar sind, sind auch im Shop eingestellt. Es gibt mehr! Ich freue mich sehr, wenn ich Dir meine Lingerie mal zeigen darf – Du wirst begeistert sein.
      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

  13. Liebe Stephanie

    wie Frau Geiger es so schön formuliert, Dessous sind ein Stück Lebensqualität. Schön dass Du die wichtigsten Punkte beim Wäschekauf und bei der Pflege für uns zusammengefasst hast.

    Alles Liebe!
    Stella

    • Modeflüsterin

      Lieben Dank, Stella, für Deine positive Rückmeldung zum Thema! Es freut mich immer sehr, wenn ich ein interessantes Thema gefunden habe!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  14. Hallo,
    ich habe schon öfter gelesen, dass so viele Frauen eine falsche BH-Größe tragen sollen und mich darüber gewundert … Eigentlich doch selbstverständlich, dass das Unterbrustband straff sitzen muss, ohne einzuschneiden, und im Cup alles Platz finden muss… Nach meinen Erfahrungen hilft es bei der Anprobe auch, sich bisschen zu bewegen. Z.B. Bücken oder Arme nach oben strecken und gucken, ob alles am Platz geblieben ist. Ich ziehe auch immer ein enges weißes T-Shirt an, wenn ein BH-Kauf ansteht. Zieht man das dann über den BH, kann man gut sehen, wie der Busen dann aussieht. Ich hatte mal ein Exemplar anprobiert, bei dem das T-Shirt dann deutlich machte, dass meine Brüste auf einmal wie “Zuckerhüte” aussahen. So will ich natürlich nicht herumlaufen ;-). Ferner dürfte für viele Frauen Geld auch eine Rolle spielen. Die Durchschnittsfrau gibt nur 50 Euro im Monat für Kleidung aus. Das kostet aber auch ein guter BH (oder gar noch ein bisschen mehr). Daher geht sie lieber zu Textil-Discountern und kauft da Billigkram, der schlecht verarbeitet ist etc., hat davon aber eine ganze Schublade voll … Ich habe bloß 3 Stück, die aber gut sitzen!
    LG, Petra

  15. Liebe Stephanie,
    da habe ich doch fast vergessen, deinen neue Beitrag zu lesen. Ich war gestern so damit beschäftigt, einen BH zu nähen, dass Anderes zu kurz kam …
    In Ermangelung einer guten Fachberatung bin ich dazu übergegangen, mir meine Dessous selbst zu nähen. Und: es macht mir sehr viel Spaß!
    Gut sitzende BHs sind enorm wichtig, wie du schon festgestellt hast – unabhängig davon wie viel verpackt werden muss.
    Vielen Dank für diesen Beitrag,
    Doris

    • Liebe Doris,
      HUT ab!! einen BH zu nähen ist sicher was für Fortgeschrittene. Finde ich ganz, ganz super. Viel Erfolg und weiterhin viel Spaß beim Nähen.
      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

    • Modeflüsterin

      Liebe Doris,

      wow, jetzt bin ich aber auch tief beeindruckt! Dessous selbst zu nähen, stelle ich mir ziemlich anspruchsvoll vor… Viel Freude an Deinen selbst genähten Teilen!!!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  16. Liebe Stephanie, liebe Frau Geiger,

    vielen Dank für diesen Beitrag.
    Die richtige BH-Größe zu finden ist eine Wissenschaft für sich. Und in Wissenschaften kennen sich die entsprechenden Fachleute am besten aus. Leider gibt es da riesige Unterschiede, auch in Fachgeschäften mit ausgebildetem Personal, denn da sollen ja die vorhandenen Modelle verkauft werden. Ich habe jahrelang die falsche BH-Größe getragen, weil 75 E eher vorrätig ist als 70 F oder G.
    Ein mir lange unbekanntes Geheimnis ist auch, dass Cupgröße nicht gleich Cupgröße ist, sondern mit der Unterbrustweite zusammenhängt. Bis heute verstehe ich das nicht, aber es ist gut, das zu wissen.
    Und ja: Weder Zuckertüten noch Pfannkuchen sind mein Schönheitsideal. ; )
    Vielleicht ist gerade der richtige BH kein Bereich, den man irgendwann ein für allemal durchschaut hat, zumindest bei den Größen jenseits des “Normalen”, sondern nur für eine gewisse Phase. Wenn die dann dem Ende zugeht, merkt man das schon…

    Liebe Grüße,
    Inra

    • Liebe Irna,

      Du musst das nicht verstehen – es reicht, wenn Du die richtige Größe trägst 🙂 70 F oder G ist eine tolle Größe. Sei stolz drauf!

      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

    • Modeflüsterin

      Liebe Inra,

      das sind weise (BH-)Worte… 😉 Ich glaube, da sprichst Du die Gedanken vieler Frauen aus. Diese BH-Größen scheinen so komplex zu sein, dass man sich gar nicht so gerne selbst damit beschäftigen möchte. Ich zumindest finde es herrlich, von einer Fachfrau “betütelt” zu werden und nicht selbst darüber nachdenken zu müssen, ob es nun eine 75, 80 oder 85, A, B oder C ist – Hauptsache am Ende gut aussehen und wohl fühlen!

      In diesem Sinn noch viele Wohlfühl-Stunden in einem perfekten BH wünscht Dir
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  17. Super Artikel! Ich lese seit einiger Zeit gerne mit.
    Ich geh jetzt weiter hier stöbern und die letzten beiden Beiträge nachholen – ich muss einfach wieder regelmäßiger kommen ☺

    Liebe Grüße

    • Modeflüsterin

      Liebe Michaela,

      dann freue ich mich jetzt auf ein nächstes Treffen hier, im Blog… 😉

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  18. Liebe Modeflüsterin!

    Schon seit einiger Zeit verfolge ich mit Interesse die vielen guten Tips auf dieser Seite.
    Für all die Damen im Norden, die nach dem passenden BH suchen kann ich diesen Laden hier wärmstens empfehlen: Beautifulcurves.

    Seitdem ich mich im Sommer in den Laden getraut habe, fühle ich mich auf einmal im Bikini und BH super wohl! Auch ich habe immer die falsche Größe getragen und finde nun, da ich die richtige Größe trage, dass alle Klamotten tatsächlich besser sitzen. Es lohnt sich wirklich in gute Wäsche zu investieren.
    Dir liebe Stephanie danke für all die guten Ratschläge!

    • Modeflüsterin

      Liebe Madou,

      dann gehörst Du zu den Glücklichen, die ein tolles Dessous-Fachgeschäft mit professioneller Beratung in ihrer Nähe haben. Beneidenswert!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  19. Hallo,
    ich hätte eine Frage zu den Tipps am Schluss des Beitrags. Warum sollen die Häkchen des BHs vor dem Waschen geschlossen werden, wenn er doch schon in einem Wäschesäckchen steckt?
    Diesen Tipp hatte ich schon mal gelesen (auch ohne Begründung). Da ich aber nicht verstehe wozu das gut sein soll, habe ich es bisher nicht umgesetzt.
    Viele Grüße,
    Ginarella

    • Modeflüsterin

      Liebe Ginarella,

      ich könnte mir vorstellen, dass die Häkchen auch im Wäschesack die feinen Gewebe eines BHs verletzten könnten (z.B. feine Spitzen-Details oder die glatte Mikrofaser), wenn sie frei im Säckchen herumfliegen. Aber vielleicht hat Frau Geiger auch noch eine andere Erklärung? Ich bin gespannt.

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      • Nein, ich habe keine andere Erklärung. Genau so ist es. Nicht nur bei den Spitzendetails werden evtl. Fäden gezogen sondern auch bei den feinen T-Shirt BH, die sowieso nichts verzeihen.

        Bitte auch unbedingt beachten, keinen Weichspühler zu verenden. Ein BH mit Orangenhaut sieht nicht schön aus. Genau das könnte nämlich passieren.

        Liebe Grüße
        Susanne Geiger

  20. Ulrike Berner

    Hallo, ich möchte erwähnen, dass es im Kreis Göppingen die Hofdame Monika Belz gibt, die auch sehr kompetent berät.

    • Modeflüsterin

      Liebe Ulrike,

      danke für diesen weiteren Tipp und herzliche Grüße!

      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Ach toll – eine Kundin :-).. freut mich sehr. (Möchte anmerken, dass es keine fake ist .. ich kenne Ulrike wirklich nicht!!) Danke, dass Du Dich gemeldet hast. Ja, geb ich Dir recht, die Moni ist echt klasse. Ich freu mich sehr, dass ich Sie in meinem Team hab.

  21. Das Thema spricht mir echt aus dem Herzen. Ich mag es gar nicht, irgendwo ins Kaufhaus zu gehen. Vor allem, weil dazu ja noch jede Marke ihre eigene Interpretation der Größen zu haben scheint oder der Stoff den Unterschied macht. Da macht das Anprobieren auch schon nicht so viel Spaß….Abgesehen davon, dass derzeit offenbar ohne push-up gar nichts mehr geht!
    Liebe Grüße Sabina | Oceanblue Style

    • Modeflüsterin

      Liebe Sabina,

      das empfinde ich genauso. Auf Kaufhaus habe ich bei Unterwäsche überhaupt keine Lust. Ich finde das Angebot erschlagend und meistens ist keiner da, der einem fachlich hilft. Push-ups finde ich allerdings ganz toll – in der richtigen Situation 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Hallo Sabina,
      wenn Du keinen Push möchtest, liegst Du voll im Trend. Der Trend geht zu einem Hauch von nichts. Habe ich sehr schöne Modelle da, die auch ein wunderschönes Dekolltee zaubern. Melde Dich doch einfach bei mir.
      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

  22. Liebe Modeflüsterin, Liebe BH-Queen
    Danke für den interessanten Beitrag.
    Nebst den genannten Gründen, gibt es noch einen gesundheitlichen Aspekt. Zu kleine oder falschsitzende BH-Bügel können gesundheitsschädigend sein. Blutergüsse, Druckstellen oder sonstige Gewebeschädigungen an der Brust könnten entstehen. Auch für stillende Mütter ist es oft sehr schwierig den richtigen BH zu finden. Meist sind die BHs zu klein, da leider im voraus gekauft. Modelle mit Bügel sind in dem Fall ungeeignet und könnten Milchstau und Entzündungen hervorrufen.
    Deshalb ist ein perfektsitzender BH und gute Beratung in jeder Lebenslage wichtig

  23. Ich kenne zum Glück ein Geschäft wo alles prima gemessen und beraten wird. War sehr erstaunt als ich das erste Mal dort einkaufte. Musste mich bücken und wieder aufrichten und erst als dann noch alles an der richtigen Stelle sass war die Beraterin und ich zufrieden

  24. (sorry keine Ahnung warum das in Tranchen kommt) Ich finde mit einem gutsitzenden BH geht man aufrechter und wirkt irgendwie schlanker da der Abstand Brust/ Bauchnabel verlängert wird und somit die weiblichen Kurven attraktiver wirken. Ich wünsche ihnen ein schöne Adventswoche und grüsse herzlich, baStei

    • Modeflüsterin

      Liebe baStei,

      vielen Dank für diese tolle, fachkundige Ergänzung! Ja, es gibt wirklich viele gute Gründe, auf einen guten BH zu achten – sowohl visuelle, als auch gesundheitliche. Ich kann nur sagen: Sogar die berühmt-berüchtigte “Bauchkurve” wirkt deutlich gemäßigter, wenn der Busen darüber etwas höher und voller ist… Das weiß ich zur Abwechslung auch mal aus eigener Erfahrung 😉

      Ihnen ebenfalls eine schöne Adventszeit und herzliche Grüße in die Schweiz!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  25. Marypoppins

    Wie spitze ist das denn bitte? Ich setz mich abends an den Laptop und denke mir, ich schau mal nach ob die Modeflüsterin vielleicht schon mal was zum Thema Bhs aufgeschrieben hat. Ich persönlich besitze zur Zeit nämlich nur die Stillvariante und nach dem ich vor vier Monaten mit stillen aufgehört habe, sollte sich dieser Zustand doch wirklich dringend ändern. Und was seh ich da – der letzte Post dreht sich um das Thema und ist auch noch so toll. Herzlichen Dank für das Interview, ich werde mich gleich morgen Nachmittag auf den Weg ins Fachgeschäft machen und hoffe auf einen guten Fang.
    Danke

    • Modeflüsterin

      Liebe Marypoppins,

      das trifft sich tatsächlich wunderbar! Aber so kurz vor Weihnachten sind ja Wunder durchaus zu erwarten… 😉
      Viel Glück bei Deiner BH-Suche!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  26. Danke für den interessanten Artikel! Ich selbst bin ziemlich frustriert, was BH-Käufe angeht. In den herkömmlichen Läden ist bei meiner Grösse (75E/F, je nach Marke) die Auswahl gering bis nicht vorhanden…Dazu kommt, dass die Modelle ab D oder E Cup dann so hoch stehende Mittelstege haben, dass sich die Enden der Bügel in der Mitte schmerzhaft ins Brustgewebe bohren, da ich sehr eng stehende Brüste habe. Ganz selten findet man mal ein Modell mit tiefem Steg – anscheinend herrscht die Meinung, “grosse” Grössen würden einen Rundum-Panzer benötigen. Ein Bh in 90 B wird aber mit solchen Mittelstücken hergestellt – obwohl die Cups genauso gross sind! Ich fühle mich als normal schlanke Frau mit grösserer Oberweite nicht als “grosse Grösse”. Bei Kleidern ist es auch ein riesiges Problem! Ich bin dazu übergegangen, selbst zu schneidern, da in den Läden für meine Figur einfach nichts vorgesehen ist. Und nicht immer möchte man in Spezialgeschäften im Ausland bestellen, vor allem, da die Zollgebühren hier in der Schweiz einem die Lust darauf ziemlich verderben. So, genug gemeckert, denn Hilfe ist in Sicht: ich habe hier in der Nähe ein Atelier, bei dem ich einen Mass-BH bestellen konnte. Ich bin gespannt, wie er sich tragen wird. Allerdings hat so eine Spezialanfertigung natürlich ihren Preis. Aber den zahle ich gerne, wenn es dann wirklich passt.
    Herzliche Grüsse, Berry

    • Modeflüsterin

      Liebe Berry,

      das hört sich aber auch so an, als hättest Du schon ein kleines BH-Martyrium hinter Dir! Dann bin ich mal gespannt, wie sich Dein neuer maßgeschneiderter BH so anfühlt. So viel teurer als ein Luxus-BH plus Schweizer Zollgebühren wird er hoffentlich nicht sein… 😉 Ich drücke die Daumen!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  27. Josina Klein

    Hallo. Es gibt da auch noch einen Vertrieb mit Größen von 60-100 Cup A-M. Da habe ich jetzt gekauft.
    Auch da gibt es eine Beratung vor Ort.
    Darf man hier auch sagen welcher das ist?

    • Modeflüsterin

      Liebe Josina,

      bei Hinweisen auf kommerzielle Seiten bin ich immer sehr vorsichtig – danke der Nachfrage! Ich bevorzuge hochwertige Marken, die in Europa fertigen oder zumindest nachweislich auf ethisch verantwortliche Arbeitsbedingungen achten. Billiger Plastik-Kram aus Asien kommt hier – wenn ich es verhindern kann – nicht auf den Blog 😉
      Also, wenn Dein Tipp gut ist und zum Thema passt, dann her damit! Allerdings immer ohne Link, nur die Namensnennung. Ich weiß, das sind viele Bedingungen, aber ich bin ja auch für den Inhalt auf dieser Website verantwortlich – auch für die Inhalte der Kommentare, was viele nicht wissen…
      Die Leserinnen hier werden sich auf jeden Fall über eine weitere gute Einkaufsquelle für BHs freuen.

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  28. Oh ja, gute Beratung ist sehr wichtig beim BH-Kauf!
    Ich gehe am liebsten in ein Fachgeschäft und lasse mich bedienen.
    Ganz schlimm sind wirklich diese unübersichtlich aufgebauten Wäsche-Abteilungen. Da kann man ja nicht finden, was man sucht. Nein, ich gehe gleich zur Verkäuferin und sage, was ich will. Das lasse ich mir dann bringen und mühe mich da nicht selbst ab. Merke ich, dass die Verkäuferin zu faul ist oder keine Ahnung hat, gehe ich ins nächste Geschäft.
    (Die gute Verkäuferin bringt mir meine Größe, ohne dass ich sie ihr sagen muss.)
    Online würde ich nie BH kaufen. Ich muss anprobieren bei meiner 75 A. Da passt nämlich auch nur sehr wenig.

    Oh, ich trage meine BH immer etwa eine Woche (wenn sie nicht vorher verschwitzt sind). Ich dachte, das häufige Waschen beansprucht erst recht die Fasern?
    Ja, ich weiß, man müsste sie handwaschen. Aber da bin ich viiiel zu faul …
    Ich habe mir allerdings schon einige BH ruiniert durch Weichspüler und Maschinenwäsche, obwohl ich sie ins Wäschesäckchen stecke. Vielleicht ringe ich mich doch noch zur Handwäsche durch …

    Wie soll man denn nun aber den BH aufbewahren, wenn man die Schalen nicht ineinanderlegen darf? Ich habe keine freie Schublade, die ich nur für BH verwenden könnte … T.T

    Liebe BH-Queen, es fehlt noch: “Das trägt man heute so!” und “Das muss so sein!” XD

    “Umkleide des Grauens!” Ich habe mich halb totgelacht über diesen Begriff!
    XD

    • Liebe Silva,
      ja, das stimmt.. die Sätze fehlen noch. Ich finde es toll, dass Du so konsequent mit der Wahl der Verkäuferinnen bist. Super.. Probier doch mal ne BH Queen Beraterin aus :-)))
      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

  29. Das war sehr interessant!
    Ich habe mich letztens auch mal etwas mehr mit meiner BH-Größe auseinandergesetzt, vermessen und was soll ich sagen? Meine BH-Größe existiert anscheinend nicht!
    Ich bin klein, habe einen breiten Brustkorb, bin sportlich gebaut (mehr der Y-Typ) und jeder würde mir zustimmen das ich Körbchen A-B hätte. Rein optisch.
    Sämtliche Rechner erfassen mich gar nicht. Ich habe einen Unterbrustumfang von 79 cm und einen Brustumfang von 87 cm. Das wäre nicht mal AA.
    80 A ist mir bei der Anprobe (ich habe mehrere Modelle durchprobiert) eindeutig zu klein, bei einer 80 B habe ich oft das Problem, dass ich oben zuviel Luft habe.
    Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiterhelfen oder mir auch gute Shops für kleine Größen nennen könnte. Ich verzweifel langsam 🙂
    Liebe Grüße

    • Modeflüsterin

      Liebe Julia,

      jetzt hoffe ich natürlich, dass Frau Geiger oder einige Leserinnen Deinen Hilferuf hören bzw. lesen und sich hier melden! Ich drücke Dir die Daumen!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  30. Lieben Dank für diesen Bericht,
    ich hatte nach der Stillzeit große Probleme (inklusiv Fehlkäufe) einen passenden BH zu finden,weil ich vorher keinen getragen habe,also wenig Oberweite.In einem Fachgeschäft fand ich endlich welche,ohne Ausmessen,Halbschale u. A-Körbchen,die aber mich mit ihren Bügelenden dann doch zwickten.Also einfache Baumwoll-BH’s.
    Dieses Jahr bin auf Wunsch meiner Tochter in ein anderes mir empfohlenes Fachfeschäft mit ihrer Freundin gegangen,weil diese Freundin eine total falsche BH-Größe trug.Die Untebreite zu groß,das Körbchen viel zu klein.Das Ergebnis danach wunderschön.
    Da muss Frau schon in jungen Jahren sich richtig beraten lassen,sonst kann es wohl auch zu Quetschungen führen.
    Danach war ich so neugierig,dass ich auch einen Versuch wagte.Ich wurde ausgemessen und musste verschiedene Modelle ausprobieren.Das Ergebnis von A-Körbchen/80 auf B/75.Ich habe wohl die sogenannte Breitbrust.Man braucht wohl diese Körbchen,die die Brust von der Seite zur Mitte schieben und breitere Bügel.Vielleicht ist das der Grund,warum Julia keinen Bh findet.
    Mein Modell ist von marie jo,ein anderes glaube ich von Panache/Cleo.
    Siehe Busenfreundinnen/Bra-Wiki.Jedenfalls ist es für diese Busenform nicht so einfach,etwas zu finden.
    Liebe Grüße

    • Modeflüsterin

      Lieben Dank, Sabine, für diese weitere Empfehlung und die Tipps!

      Liebe vorweihnachtliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Danke für die Info, wusste gar nicht das es so etwas wie eine “Breitbrust” gibt.
      Ich werde mich jetzt auf jeden Fall mal um ein anständiges Fachgeschäft kümmern und mich ausmessen lassen, da bin ich mal gespannt…
      Liebe Grüße

      • Liebe Julia, Anna und Stephanie,
        bei mir ist es ähnlich und die Maßtabelle hat mir bei der Wahl meiner BH-Größe nicht weitergeholfen. Eine BH-Beratung benötige ich zum Glück nicht, da ich das Gefühl habe, meine BHs sitzen wunderbar, auch wenn sie eine ganz andere Größe haben als laut Maßtabelle erforderlich (und auch von Marke zu Marke sehr unterschiedlich). Dazu kommt, dass ich einen eher kleinen Busen habe, der nicht sonderlich gestützt werden muss. Am besten gefallen wir Triangel-Bikinis, die man nach Belieben einstellen kann. Als BH ist diese Form natürlich nicht immer passend bzw. für alle Oberteile geeignet. Witzigerweise passen mir am besten gepolsterte BHs in Gr. 75 C, obwohl ich laut Maßtabelle eine 80 A hätte. Auch habe ich das Gefühl, dass sich die BH-Größen geändert haben. Ein alter BH aus meiner Schulzeit in Gr. 75 A ist genauso groß wie meine neuen in 75 C… Da frage ich mich, was jemand macht, der wirklich ein großes Körbchen braucht, Körbchengröße Z nehmen?

        • Modeflüsterin

          Liebe Judith,

          keine Wunder, dass auch nach den Erkenntnissen der BH-Queen die meisten Frauen die falsche BH-Größe tragen… Ich warte ja noch auf die Größe ZZ. Kommt bestimmt auch noch irgendwann – die Modeindustrie zusammen mit der plastischen Chirurgie machen es möglich… Ein kleiner Spaß an dieser Stelle muss erlaubt sein 😉

          Herzliche Grüße von
          Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Liebe Sabine,

      ich habe auch wie Du eine so genannte “Breitbrust”. Das weiß ich aber erst, seit ich mich im Rahmen einer vierjährigen, verzweifelten Suche nach dem passenden BH im Internet bei den “Busenfreundinnen” herumgetrieben habe (Busenfreundinnnen waren ein sehr guter Tipp von der Modeflüsterin, vielen Dank dafür ;-)). Obwohl ich mich eher als kleinbrüstig beschrieben hätte, habe ich dort gelernt, dass tatsächlich 75D meine perfekte Größe ist.

      Die Suche nach dem richtigen BH war dann noch einmal schwierig. Bei den Busenfreundinnen wurden für mich sehr viele ausländische Modelle empfohlen. Das Bestellen im Ausland war kompliziert und das Ergebnis zwar besser als zuvor aber auch nicht wirklich berauschend.

      Nach einem fürchterlichen Erlebnis bei einer so genannten “Bra-Fitterin”, das mir die Lust auf die Bra-Fitter-Branche erst einmal komplett genommen hat, bin ich zufällig auf der Durchreise in einer Kleinstadt in einem kleinen Wäscheladen extrem gut beraten worden – und ähnlich wie Du bei Marie Jo gelandet, wenn auch bei der L’Aventure-Linie. Marie Jo ist nicht gerade günstig, aber das Ergebnis ist bei mir absolut toll.

      Und nach all den quälenden Jahren mit den falsch sitzenden BHs war für mich klar: Es gibt jetzt zwei Dinge, bei denen ich auf keinen Fall sparen, sondern mir nur noch Hochwertiges kaufen werde: Schuhe und BHs. 🙂

      Liebe Grüße von Annna

  31. Hallo liebe Stephanie und Frau Geiger,
    auch ich gehöre zu den Frauen, die zwar sehr genau spüren, dass der BH nicht wirklich rundum optimal passt, aber trotz diverser Beratung noch keinen gefunden, in dem man sich so rundum wohl fühlt. Mal rutscht ein Träger immer wieder über die Schulter, oder es quetscht sich oben raus, der BH rutscht hinten hoch oder es gibt die Speckröllchen an der Seite, irgendetwas passt immer nicht. So manche Sollvorgaben hat man schon für sich selbst durch viel Probiererei herausgefunden, aber so richtig zufrieden ist Frau halt nicht. Daher habe auch ich das Interview mit großem Interesse gelesen.
    Was mich dabei erstaunt hat, ist die Aussage, dass bei einem gut sitzenden BH die Höhe der Brustwarze ungefähr in der Mitte zwischen Ellenbogen und Schulter sein soll. Das hat mir bisher noch keine Verkäuferin gesagt. Und ehrlich gesagt, ich glaube mit keinem meiner BH´s kann ich diese Bedingung wirklich erfüllen (und das sind keine Billigexemplare und auch BH´s von versch. Firmen). Ich fürchte, wenn ich versuche die BH-Träger so einzustellen, würde der BH bei ein bisschen Bewegung einfach ein Stück über die Brust weg nach oben rutschen oder es würde alles oben herausgequetscht werden. Lässt sich diese Vorgabe wirklich auch bei kräftiger Figur und weicher Brust (Körbchen C) erreichen?
    Viele Grüße und schon mal vorab vielen Dank für die Antwort.

    • Modeflüsterin

      Liebe Anne,

      jetzt hoffe ich natürlich, dass Frau Geiger noch mitliest und noch nicht in den Weihnachtsferien ist… Vielleicht musst Du aber auch bis Januar auf eine Antwort warten. Ich bin sicher, dass es auch für Deine Bedürfnisse den richtigen, passenden BH gibt. Aber Frau Geiger wäre sicherlich eine gute Hilfe, um ihn zu finden. Ich wünsche Dir viel Glück!

      Herzliche, weihnachtliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Liebe Anne,
      sorry, dass ich mich erst jetzt melde. Ein guten Neues Jahr erst mal.
      Ja, ganz sicher ist die Abmessung auch für große Brüste wichtig. Genau das macht die Proportionen eines Frauenkörpers schön. Wenn die Brust etwas hoch kommt – schwups – haben wir Taille und der evtl. vorhandene Bauch wirkt viel kleiner.
      Probiers aus und melde Dich per mail bei mir. Ich freu mich.
      Gruß
      Susanne Geiger

  32. vivien_noir

    Liebe Stephanie, liebe Susanne,

    mit Interesse habe ich diesen Artikel gelesen, weil ich selbst in der Brafitting-Thematik “zu Hause” bin.
    Zum Thema “gleichbleibende Größen” möchte ich eine kleine Anektote einwerfen: Ich kaufe meine Unterwäsche in österreichs einzigem Brafitting-Shop, und das ganz bewusst, denn Onlinebestellungen gehen sehr häufig daneben. Und in diesem besagten Geschäft (wenn ich den Namen nennen darf – es heißt Dessous Avenue und befindet sich im 7. Bezirk in Wien) probierte ich zwei BHs der gleichen Marke, Modellnummer und Größe, in zwei verschiedenen Farben an: Den Cleo Panache “Lucy” in “Berry” (pink) und schwarz. Der pinke saß perfekt, der schwarze hatte allerdings einen so unterschiedlichen Schnitt, dass er absolut nicht passte!
    Daher brachte mir die Fitterin drei gleich große, schwarze “Lucys”, die ich alle probierte – damit sie anhand dessen tatsächlich verifizieren konnte, dass beim selben Stoff, nur in einer anderen Farbe, offenbar auch ein anderes Schnittmuster verwendet worden sein musste!

    • vivien_noir

      Zum Thema “wie sollte ein BH sitzen”, bzw. “wie finde ich einen gut passenden BH” möchte ich gerne auf die Busenfreundinnen verweisen, eine Community an sehr engagierten Frauen, die sich das umfangreichste Wissen in diesem Bereich angeeignet haben, welches im deutschsprachigen Netz zu finden ist – und sie geben es in ihrem Forum auch (kostenlos) weiter!

      Schöne Grüße,
      Vivien

      • Modeflüsterin

        Liebe Vivien,

        Deine Geschichte zeigt nur allzu deutlich, dass es da wohl noch viel Nachholbedarf bei den Dessous-Herstellern gibt! Und vielen Dank auch für Deine Tipps – die Busenfreundinnen empfehle ich auch immer gerne weiter 🙂

        Herzliche, weihnachtliche Grüße von
        Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Liebe Vivien,
      deshalb achte ich drauf, dass ich kleine, überschaubare Hersteller wähle, dort ist es einfacher, den gleichen BH in anderer Farbe auch wirklich passend zu erhalten.
      Zum Thema Busenfreundinnen: Tolles Forum – wirklich – angagiert und kostenlos. Ich bevorzuge trotzdem eine Face to Face Beratung (die im Übrigen auch kostenlos ist). Ich nehme grundsätzlich keine Beratung schriftlich oder nicht mal telefonisch vor. Es gibt so viele unterschiedliche Brüste wie es Frauen gibt. Wenn ich eine korrektur am Bügel vornehmen muss, dann muss ich das sehen. Aus diesem Grund entstand auch der BH-Pass.
      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

  33. Hallo!

    Ich fand den Artikel wirklich sehr interessant, auch die Illustrationen sind wirklich schön!!
    Tolle Seite!!

  34. Hallo,
    danke für die tollen Tipps und das Interview mit der BH-Queen. Ich habe auch Probleme, einen passenden BH zu finden, obwohl ich eine “Allerweltsgröße” trage.

    Ich finde deine Berichte und Beiträge sehr interessant und spannend, ein toller Blog!

    • Hallo Birgit,
      Du darfst mir gerne eine Email schreiben wenn Du möchtest: susanne.geiger@bhqueen.de.
      Was hast Du denn für Probleme und welche “Allerweltsgröße” trägst Du? Vielleicht kann ich Dir helfen.
      PS: Allerweltsgröße ist übrigends 75C und bei den wenigsten Frauen stimmt sie :-)!!
      Liebe Grüße
      Susanne Geiger

  35. Liebe Stephanie,
    ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich über diesen Beitrag gefreut habe!!! In jungen Jahren passten mir die BH’s aller Marken. Auch die Billigen saßen immer einigermaßen. Wenn man allerdings erstmal einen wirklich super sitzenden BH trug, will man ja nix anderes mehr.
    Seit ein paar Jahren verändert sich mein Körper. Jetzt, mit Mitte 40 stehe ich vor dem Problem, dass irgendwie einfach nichts mehr so richtig gut sitzen will. Da kommt dieses tolle Interview gerade richtig. Ich werde die BH-Queen bestimmt bald kontaktieren!
    Liebe Grüße
    Anja

    • Modeflüsterin

      Liebe Anja,

      ich hoffe für Dich, dass die BH-Queen schon einen Fuß in Norddeutschland hat… Sie ist wirklich ein Schatz und das Anprobieren mit ihr zusammen macht richtig Spaß. Das macht die BH-Suche zum lustig-fröhlichen Freundinnen-Ereignis. Ich drücke Dir die Daumen, das es klappt!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  36. Liebe Anja,
    hast Du mir schon geschrieben? Aufgrund der hohen Nachfrage, plane ich gerade eine Tour´de Ländle… bis in die Mitte von Deutschland. Jetzt wäre die Gelegenheit, dass ich im Frühjahr auch in Deine Nähe komme. Also wenn Du noch Interesse an einer Beratung hast, dann schreibe mir unter: susanne.geiger@bhqueen.de.
    Liebe Grüße
    Susanne

  37. Liebe Stephanie,
    jetzt muss ich unbedingt mal ein paar herzliche Worte an Sie wenden. Wissen Sie eigentlich, dass Sie so tolle Leserinnen Ihres Blogs haben? Ich hatte jetzt die Gelegenheit, ein paar Leserinnen persönlich kennenzulernen. GANZ TOLLE FRAUEN! Sie können richtig stolz sein.
    Herzlichen Dank nochmals für den tollen Beitrag und dass Sie mir die Gelegenheit gegeben haben, Ihre Leserinnen kennenzulernen.
    Viele Grüße und einen superschönen Valentinstag voller Liebe..
    Eure
    Susanne Geiger

    • Modeflüsterin

      Liebe Frau Geiger,

      das freut mich für Sie – und für meine Leserinnen, dass sie durch Sie eine so gute Beratung erfahren. Ich habe ja schon immer vermutet, dass sich hier, bei der Modeflüsterin, eine ganz besondere Klasse von Frauen – um nicht zu sagen “Klasse-Frauen” – zusammenfindet. Und Ihre Rückmeldung zeigt mir, dass ich damit nicht falsch liege… 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.