Lässig und doch glamourös: Die 5 Diva-Tricks der Jennifer Lopez

Dank ein paar Diva-Tricks wirkt das Outfit von Jennifer Lopez lässig und glamourös zugleich.

Dank ein paar Diva-Tricks wirkt das Outfit von Jennifer Lopez lässig und glamourös zugleich.

Eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt, lautet: Wie schaffen es die Stars nur immer wieder, auch in lässigen Outfits so unglaublich glamourös auszusehen? Gerade fiel mir dazu ein Foto von Jennifer Lopez in die Hände. Seit ihrem Aufstieg aus der New Yorker Bronx hat sich die Sängerin und Schauspielerin zur kapriziösen Diva und Multi-Millionärin entfaltet. Ein solches Luxus-Geschöpf im Casual Look zu sehen, ist äußerst lehrreich. Denn figürlich ist die Lopez eine – wenn auch perfekt durchtrainierte – ganz „normale“ Frau, fern von gängigen Modelmaßen geblieben. Ihren kräftigen Po, den eher kleinen Busen und die recht kurzen Beine teilt sie „schwesterlich“ mit Millionen Geschlechtsgenossinnen. Werfen wir also einen näheren Blick auf dieses Jeans-Pulli-T-Shirt-Outfit von Frau Lopez.

Die 5 Diva-Tricks der Jennifer Lopez

Trick 1: Pulli – perfekt in Farbe und Schnitt

Der schlichte, hellgraue Pullover hat einen etwas größeren Rundhalsausschnitt, dreiviertel-lange Ärmel und endet knapp unterhalb der Taille. Der Glattstrick trägt nicht auf und setzt durch seine helle Farbe den schlanken Oberkörper des Stars in Szene. Er ist weder zu weit, noch zu eng, sondern umschmeichelt ihre Figur locker und schafft dadurch einen angenehmen Übergang zwischen schmaler Taille und breiteren Hüften. Der Schnitt lenkt den Blick auf Hals und Gesicht sowie auf die schmalen Handgelenke. Wichtig: Der Pulli endet ca. zehn Zentimeter oberhalb der breitesten Stelle ihrer Hüften.

Trick 2: T-Shirt – helle Akzente an der richtigen Stelle

Das weiße T-Shirt scheint auf den ersten Blick ganz unwichtig zu sein und mehr oder weniger zufällig unter dem Pulli hervorzublitzen. Weit gefehlt! Der Blitzer am Hals akzentuiert Kopf und Hals der Sängerin, wirkt fast wie ein weißer Kragen. Der runde Saum im vorderen Hüftbereich durchbricht die horizontale Saumlinie des Pullis und schafft eine hellere, mittlere Zone im Hüftbereich. Das lässt diesen Bereich deutlich schmaler erscheinen.

Trick 3: Jeans – lässige Optik mit figur-freundlichem Schnitt

Die gekrempelte Boyfriend-Jeans macht einen lässigen Eindruck. Sie ist aber nicht weit, sondern oben figurnah und ab dem Knie mit geradem Bein geschnitten. Das streckt. Und wenn Sie genau hinsehen, werden Sie bemerken, dass die Hose – trotz Krempel-Optik – eigentlich knöchellang getragen wird. Das addiert Beinlänge.

Trick 4: Schnür-Booties – edler Look mit Lange-Beine-Effekt

Die Schnür-Booties in der Farbe Nude sind eines der Glamour-Highlights des Outfits. Das aufwändige Design in einer Mischung aus Kroko- und Glattleder wirkt edel und verlängert die Beine noch einmal um gut zehn Zentimeter – alleine schon wegen der schwindelnden Absatzhöhe. Der eigentliche Trick aber besteht darin, dass die hautfarbenen High Heels in Kombination mit Krempel-Optik dem Auge vorgaukeln, es handle sich um eine kürzere Hose und längere Beine, die daraus hervorschauen. Schlau gemacht, Frau Lopez!

Trick 5: Schmuck – Glitzer-Highlights für das Prinzessinnen-Flair

Zu diesem Outfit setzt die Diva Glitzer-Akzente – und zwar an ganz bestimmten Körperstellen. Der Armreif betont ihr schmales Handgelenk zusätzlich. Die Diamant-Ohrstecker und der blinkende Haarreif umrahmen ihr ausdrucksstarkes, perfekt geschminktes Gesicht, das einer Prinzessin würdig wäre. Dazu eine Clutch mit Gold-Verzierung und eine lange Strickjacke mit Pelzkragen locker über dem Arm getragen – voilà, da ist sie, die Glamour-Frau!

Was wir „Normalsterblichen“ daraus lernen? Figur-optimierte, schlichte Basics in dezenten Tönen, zusammen mit einzelnen, intelligent gesetzten Glamour-Accessoires und perfektem Make-up machen aus einem Casual Look ein edles Highlight. Und das funktioniert immer, bei jeder Figur, bei jedem Stil-Typ und mit jedem Budget. Kleiner Tipp: Modeschmuck, geprägtes Glattleder und Kunstpelz haben den gleichen Effekt…

Und was sind Ihre Diva-Tricks, um legere Alltags-Outfits aufzuwerten?

 

4 Kommentare

  1. Birgit Seidel-Weiß

    Hallo Stephanie,
    keinen einzigen Blog habe ich bisher in meinem 56jährigen Leben verfolgt. Und dann kam “Die Modeflüsterin”! So viele Informationen, so praktikable Tips und natürlich Deine Zeichnungen – eine große Freude. Gerade habe ich den Artikel über das Jennifer-Lopez-Styling gelesen. Und wieder ein Wow-Effekt. Ich liebe “Trick 2” und freu mich schon sehr auf weiteres Lesevergnügen auf Deiner Seite.
    Liebe Grüße
    Birgit

    • Modeflüsterin

      Liebe Birgit,

      dann heiße ich Sie erst einmal herzlich willkommen auf meinem Blog! Es freut mich, dass ich Sie zur begeisterten Blog-Leserin “konvertieren” konnte 😉
      Der T-Shirt-Blitzer-Trick ist tatsächlich sehr einfach anzuwenden und für ganz viele Figurtypen anwendbar. Achten Sie dabei nur darauf, an welcher Körperstelle bzw. in welcher Körperzone es herausblitzt. Haben Sie dazu schon den Beitrag über den Goldenen Schnitt gefunden? Dieser wird Ihnen weitere Hinweise geben. Viel Spaß weiterhin!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  2. Hallo,
    beim rumstöbern auf Ihrer Internetseite bin ich auf Ihre Fotos mit dunklen Haaren getroffen. Sind Ihre Haare aktuell blond oder grau.
    Ich habe ebenfalls dunkle Haare und möchte wegen des immer größer werdenden Grauanteils die Haarfarbe wechseln. Haben Sie dazu schon einen Beitrag veröffentlicht?
    Danke für einen Hinweis
    Hanna

    • Modeflüsterin

      Liebe Hanna,

      schön, dass Sie hier bei der Modeflüsterin gelandet sind!
      Meine Haare sind derzeit blond gefärbt, aber ich lasse eine graue Strähne vorne, an der Stirn, herauswachsen. Über meine Färbe-Aktion gibt es zwar keinen eigenen Beitrag, aber sie wird in einem Interview bei Texterella erwähnt und in den Kommentaren zum Beitrags-Link haben mich bereits Leserinnen dazu einiges gefragt. Vielleicht wollen Sie dort einmal nachlesen?
      Grundsätzlich sollten Sie sich für Ihre Umfärbeaktion nur die allerbesten Farben-Profis suchen und auch nur sehr langsam, mit immer neuen Strähnchen und einem langsam heller werdenden Haaransatz, vorgehen. Bei mir hat der Prozess über 2 Jahre gedauert. Dadurch wurden aber die Haare so schonend behandelt, dass sie heute trotzdem in sehr gutem Zustand sind. Ich hoffe, das hilft Ihnen bei Ihrer Entscheidung weiter!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.