Flower-Look 5: Der sportlich-natürliche Stil-Typ

Wenn Streifen und Karos Blüten (ver-)treiben

Shorts mit Blumenprint zu Ringel-T-Shirt und Blouson-Jacke - ein Outfit für den sportlichen Stil-Typ

Hier wird eine Bermuda-Short mit Blumenprint mithilfe eines Ringel-Shirts und einer Blouson-Jacke auf sportlich getrimmt.

Ganz ehrlich: Wenn Sie eine sportlich-natürliche Frau sind – brauchen Sie dann wirklich Blumenmuster in Ihrem Leben? Und wenn ja, wozu und wann? Sportlich-natürliche Frauen denken praktisch, sind körperlich aktiv und mögen es lässig. Übermäßiges Styling, das länger als 10 Minuten dauert, ist ihnen suspekt. Haare, Nägel, Make-up – aber auch Stoffe und Schnitte – sollen möglichst naturbelassen sein oder den natürlichen Bewegungsablauf des Körpers nicht stören. Modisch gesehen sind sportlich-natürlichen Frauen Streifen- und Karo-Muster sowie Colour Blocking deutlich näher als Punkte oder gar Blumen. Nichtsdestotrotz: Auch dieser Frauentyp kann in romantische Stimmung kommen – wenn die Gelegenheit dazu gegeben ist.

Dann achten sie vor allem auf folgende Details:

  • Blumenmuster auf dehnbaren Stoffen, wie Jersey, Baumwoll-Stretch oder elastischer Satin, werden bevorzugt und sind für Menschen, die sich ungern in ihrer Bewegungsfreiheit einschränken lassen, auch wesentlich praktischer.
  • Zu ihrer manchmal muskulöseren Statur passen eher kontrastreiche, bunte und durch Reihung geordnete Muster, als der künstlerische Freistil in sanften Aquarelltönen.
  • Sie lieben blumige Flächen, die möglichst klar von anderen, uni-farbenen Zonen abgesetzt sind – idealerweise durch einen kontrastierenden Farbstreifen.
  • Ein Blumenmuster im Mix mit Streifen-Dekor, Karos oder Gitternetzlinien ist interessant und bringt auch wilde Blumen auf Linie.
  • Ein einziges Teil mit Blumenmuster pro Outfit ist das höchste der Gefühle. Dieses wird gerne mit dezenten Klassikern – wenn es edel sein soll – oder mit sportlich-lässigen Stücken kombiniert. Einfarbige Chinos oder Bermudas, Boyfriend-Jeans, Baumwoll-Pullis, übergroße Sweat-Shirts, Hemdblusen, Polohemden und einfache T-Shirts gehören auf jeden Fall zu den Kombi-Partnern.
  • Wenn der Anlass es zulässt, wird das Blumen-Outfit mit Sneakern, Segelschuhen oder sportlichen Slippern getragen – auch Röcke!
  • Zu den beliebtesten floral geschmückten Kleidungsstücken des sportlichen Typs zählen T-Shirts, Tunikas, Hawai-Hemden, Shorts oder Bermudas und schlichte, gerade Röcke oder Hosen im 5-Pocket-Stil. Wenn ganze Kleider floral werden, sind diese auf jeden Fall äußerst sportlich geschnitten, wie zum Beispiel Hemdblusen- oder T-Shirt-Kleider.

Auch wenn sich Blumenmuster durchaus sportlich stylen lassen – so richtig warm werden Sie als sportlich-natürliche Frau mit floralen Prints wahrscheinlich nicht. Es sei denn, Sie sind ein lässig-natürliches Blumen-Mädchen und damit doch eine verkappte Romantikerin! Alle anderen sportlich-natürliche Damen können diesen Trend ruhig auslassen. Denken Sie immer daran: Sie sollten nur diejenigen modischen Trends mitmachen, die Ihre Mode-Persönlichkeit optimal unterstreichen und daher eine langfristige Daseinsberechtigung in Ihrem Kleiderschrank bekommen! Also, seien Sie im Zweifelsfall lieber konsequent und damit blumen-abstinent!

Sind Sie eine sportlich-natürliche Frau? Und wenn ja – wie halten Sie es mit Blumenmustern in Ihrem Schrank?

Für alle Stil-Typen gilt: Achten Sie beim Einsatz von Blumenprints auch darauf, wie diese Ihre individuelle Figur akzentuieren. Im nächsten Beitrag gibt es viele Tipps, wie Sie Blumenmuster für Ihre Figur vorteilhaft einsetzen können. Einene Überblick über alle bisher behandelten Flower-Looks finden Sie hier…

Und nicht vergessen: Wenn Ihnen mein Blog-Ratgeber “Blumenmuster” gefällt, können Sie die Beiträge einfach an Ihre Freundinnen weiterleiten. Ein Click auf das Symbol mit dem Briefumschlag unten genügt. Ich freue mich über Ihre Weiterempfehlung!

 

2 Kommentare

  1. Superinteresant! Und es trifft haargenau.
    Ich bim eben über dein Blog gestolpert und finde ihn toll! Grüsse aus Paraguay

    • Modeflüsterin

      Lieben Dank, Elli! Bitte grüßen Sie mir Paraguay – ich wusste gar nicht, dass die Modeflüsterin dort auch gelesen wird 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.