Schlagwort: Stil-Typ

Mode-Mythos “French Style” – was steckt dahinter?

Caroline de Maigret ist eine Stil-Ikone des French Style - immer lässig, cool, elegant und modern zugleich.

Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich von Leserinnen der Modeflüsterin nach dem berühmten “French Style”, dem französischen Modestil, gefragt werde. Was macht die Französinnen so attraktiv? Welche Mode-Basics brauche ich, um den sagen-umwobenen Stil umzusetzen? Was ist das Prinzip der so genannten “5 Piece French Wardrobe”? Diese und mehr Fragen häufen sich in meiner Mailbox.
Die Essenz der französischen Weiblichkeit herauszufiltern, ist nicht einfach. Das Buch “Paris in Style” gibt gute Hinweise und anlässlich des Filmportraits “Mademoiselle C” hatte ich Sie gefragt, was für Sie den typischen französischen Stil ausmacht. Herausgekommen ist eine bunte Mischung aus Mode-Basics, Tipps für Frisur, Make-up und Dessous und eine bestimmte innere Haltung, die Sie mit Französinnen assoziieren.

Woher kommt also die Faszination für den französischen Stil? Und noch viel spannender: Lassen sich die Zutaten dafür so einfach kopieren? Nach der intensiven Lektüre von Büchern, Artikeln und Zitaten zum Thema “French Style” ist dies der Versuch einer Annäherung. Ich bin gespannt, was Sie zu meiner Interpretation sagen…

Outfit-Analyse: Interessante Farb-Kontraste für den Easy Chic

Was macht das sportlich-lässige Outfit im Easy Chic so interessant?

Oder: Das geschickte Ablenkungsmanöver einer kleinen Frau mit A-X-Figur

Kennen Sie das, wenn Ihre gute Freundin plötzlich vor der Tür steht und Sie spontan von ihrem Aussehen begeistert sind? Bei mir war das neulich der Fall. Meine Freundin Marianne holte mich zu einem gemütlichen Abend im Biergarten ab. Und kaum betrat sie meine Wohnung, war ich von ihrem Outfit im Easy Chic hingerissen. Denn es war unkompliziert, bestand aus zeitlosen Basics und hatte dennoch diesen besonderen Pep, von dem man nicht immer sofort weiß, woher er kommt. Sie sah toll aus – und das, obwohl sie völlig ungeschminkt war!

Kennerinnen der Modeflüsterin wissen, was jetzt kommt: So einem Outfit muss ich natürlich auf den Grund gehen. Einen Foto-Schnappschuss und eine Outfit-Analyse später kommt die Erkenntnis: So einfach, wie es auf den ersten Blick erscheint, ist das Outfit gar nicht. Denn es spielt auf ganz raffinierte Weise gleich mit zwei Farb-Kontrasten. Und dann gibt es da noch ein paar andere Stil-Erkenntnisse, die ich gerne mit Ihnen teilen würde. Sind Sie dabei?

Blusenkleid: So kombinieren Sie den Mode-Klassiker

Mit welchen Gürteln, Taschen und Schuhen können Sie Ihr Blusenkleid kombinieren? Das kommt auf Ihren Stil an...

Jetzt bin ich sicher: Sie lieben Blusenkleider mindestens ebenso wie ich. Nach meinem letzen Beitrag über die besten Schnitt-Details des Blusenkleids für jeden Figurtyp erreichten mich so viele Zuschriften! Wie kombiniere ich ein Blusenkleid? Welche Schuhe trage ich dazu? Zu welchen Anlässen kann ich ein Blusenkleid tragen? Natürlich sind die Antworten auf diese Fragen mehr als individuell. Denn sie hängen von Ihrem Stiltyp, Ihrem Lebensstil, Ihren persönlichen Vorlieben und nicht zuletzt von der Art des Blusenkleids ab, das Sie besitzen. Eine einzige Lösung für Ihre Fragen gibt es also nicht.

Daher habe ich mich auf die Suche nach Beispielen gemacht und über 60 Outfits mit Blusenkleidern auf einer virtuellen Pinnwand bei Pinterest gesammelt. Sie werden feststellen: Es gibt tatsächlich ein paar typische Kombinationen, in denen (Hemd-)Blusenkleider aktuell gerne getragen werden. Kommen Sie mit mir in den virtuellen Show Room und sehen Sie, wie der zeitlose Klassiker derzeit für unterschiedliche Anlässe und Stiltypen gestylt wird!

“Style Forever”: Ein Buch für stilvolle Frauen über 50

Der Mode-Ratgeber "Style Forever" ist für Frauen über 50 Jahren geschrieben.

Oder: Guter Stil kennt kein Alter

In der englischsprachigen Welt sind Mode-Blogger über 50 Jahren schon lange keine Seltenheit mehr. Auch hierzulande bildet sich nach und nach im Internet eine Lobby von starken, erwachsenen Frauen heraus, die ihre Bedürfnisse an Mode und Stil klar formulieren. Sie machen deutlich, dass Stil kein Alter kennt und zeigen, dass reife Frauen modisch keinesfalls im Abseits stehen müssen. Alyson Walsh ist so eine Verfechterin des alterslosen Stils. Jetzt legte die Fashion-Bloggerin und Journalistin ihren ersten Mode-Ratgeber für reife Frauen vor: “Style Forever – How to Look Fabulous at Every Age” (deutsch sinngemäß: “Für immer stilvoll – Wie Sie in jedem Alter blendend aussehen”; Hardie Grant Books, London 2015). Sie zeigt darin, dass das Mode-Leben der grauen Generation so bunt ist wie nie zuvor – geprägt von Ideenreichtum, Souveränität und Lebenslust. Was geht und was nicht? Was braucht eine Frau im “besten Alter”, um sich modisch so richtig wohl zu fühlen? Ich habe für Sie nachgelesen und die Highlights des Buches zusammengefasst.

Die richtige Brille für jede Gesichtsform

Welche Brille steht Ihnen? Hier finden Sie die wichtigsten Faktoren, auf die Sie beim Brillen-Kauf achten sollten.

… oder was Sie beim Brillen-Kauf beachten sollten

Ich bin überzeugte Brillenträgerin. Seit mehr als 40 Jahren. Für mich ist meine Brille einer der wichtigsten Stilgeber und ein unersetzbarer Faktor, wenn ich Outfits farblich zusammenstelle. Ich habe gefühlt bereits jede Form an Brillengestellen durchprobiert und auch vor exzentrischen Exemplaren nie zurückgeschreckt. Wenn ich meine Fotos aus vergangenen Jahren ansehe, wundere ich mich jedoch über so manches Brillenmodell, das ich einst begeistert auf meine Nase gesetzt habe. Denn ob eine Brille passt oder nicht, entscheiden ganz viele Faktoren. Neben Farbe, Material und Stil ist das vor allem die Form des Brillengestells. Diese muss zur Gesichtsform passen und deren Proportionen möglichst ausgleichen, damit das Gesamtergebnis harmonisch aussieht.

Da mich schon viele Leserinnen gefragt haben, für welche Gesichtsform sich welche Brillenform eignet, bin ich sehr froh, dass die “Schminktante”, alias die Make-up Artistin Anja Frankenhäuser, dazu einen wunderbar anschaulichen Blogbeitrag verfasst hat. Diesen verlinke ich heute sehr gerne und hoffe, dass Sie dort die Antwort auf Ihre Fragen finden. Dazu gibt es von mir vier weitere wichtige Auswahlkriterien, die Sie beim Brillen-Kauf beachten sollten. Viel Erfolg damit!

Safari und Military Look: Der Mode-Trend führt zurück zur Natur

Die Farbe Khaki, voluminöse Klappentaschen an Brust und Hüfte und Accessoires in Kroko-Optik sowie ein Tropenhut als Highlight - schon ist der Safari-Look perfekt.

Nach dem Boho Chic und dem Sporty Chic geht es mit dem heutigen Mode-Trend zurück zur Natur: Denn diese steht im Mittelpunkt des Safari und Military Looks. Beide Mode-Stile sind sich sehr ähnlich und werden auch häufig als Utility Chic bezeichnet (englisch: “utility”; deutsch: “Nützlichkeit, Brauchbarkeit”) – eine Mode, die nützlich und brauchbar ist. Denn es geht darum, wie Frau sich in der Wildnis durchschlagen kann. Von der kampfbereiten Amazone bis hin zur naturliebenden Abenteuerin reicht das Spektrum dieses Fashion-Trends. Folglich bedient sich die Kleidung dieser Stilrichtung gleichermaßen aus den modischen Elementen von Militär-Uniformen und der Ausstattung von Dschungel-Expeditionen. Auch wenn Sie sich nur im Dschungel der Großstadt bewegen – wenn diese Stilrichtung zu Ihrer Stil-Persönlichkeit passt, dann habe ich heute für Sie die wichtigsten Basics und Accessoires zum Look.