Schlagwort: schlank

Festliche Kleider: Die besten Silhouetten für jeden Figurtyp

Der Figurtyp entschiedet, welche Kleider-Silhouetten Sie schlank aussehen lassen.

Die Fest-Saison ist eröffnet! Ob Weihnachtsessen im Sportclub, Adventsfeier im Büro oder elegante Silvester-Party – viele Frauen tragen zu diesen besonderen festlichen Events gerne ein Kleid. Doch um das richtige Kleid für Ihre Figur und die unterschiedlichen Anlässe auszuwählen, müssen Sie einige Entscheidungen treffen. Und das ist gar nicht so einfach. Wie soll Frau denn aus der unüberschaubaren Fülle an Farben, Schnitten, Stoffen und dekorativen Details das passende Kleid finden? Selbst wenn Sie auf Nummer Sicher gehen und auf den zeitlosen Klassiker, das “Kleine Schwarze”, setzen – die Möglichkeiten sind erschlagend. Mein Tipp für Sie: Fangen Sie bei Ihrem Auswahl-Prozess mit der Silhouette des gewünschten Kleides an. Diese sollte auf jeden Fall Ihrem Figurtyp schmeicheln. Danach können Sie das verfügbare Angebot nach Ihren Basis- und Akzentfarben, nach unterschiedlichen Materialien und den gewünschten stilistischen Details weiter eingrenzen. Um Ihnen den Einstieg etwas einfacher zu machen, habe ich Ihnen die besten Kleider-Silhouetten für die einzelnen Figurtypen übersichtlich zusammengestellt. Die folgenden Skizzen und Tipps helfen Ihnen weiter:

Winter-Accessoires: 16 Stil-Tipps für Ihr Schal-Styling

Der rosa Schal ist das Highlight des Outfits und zieht den Blick vom Gesicht - vorbei an einem kleinen Bäuchlein - direkt nach unten.

Ich liebe Schals. Sie sind so sehr mit meinem persönlichen Look verbunden, dass ich mich ohne Schal manchmal fast nackt fühle. Eigentlich teile ich das Jahr in nur zwei Mode-Saisons ein: Die Monate, die zu warm sind, um Schals zu tragen, und die Schal-Zeit. Letztere fängt bei mir an, sobald der Wind im Spätsommer wieder etwas kühler wird. Dabei sind Schals für mich nicht nur ein Accessoire zum Warmhalten, sondern ein Styling-Instrument, um monochrome und überwiegend aus zeitlosen Basics bestehende Looks interessanter zu machen. Will ich ein Outfit aus neutralen Farben aufpeppen, addiere ich einen Schal in einer meiner Akzentfarben oder in einem auffälligen Muster. Dabei können Schals noch viel mehr, als den persönlichen Stil zu unterstreichen oder einen Look aufzuwerten. Schals können Sie dabei unterstützen, die Proportionen Ihres Figurtyps auszugleichen und insgesamt schlanker zu wirken. Damit Ihnen das gelingt, habe ich Ihnen ein paar Tipps und Links zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrem Schal-Styling helfen.

Fashion-Dialog: Schönheit hat nichts mit dem Gewicht zu tun*

Fashion-Dialog: Die Chefinnen von Yoek, Johanna Timmer (mitte) und Chantal Smits (links) sprechen mit der Modeflüsterin über die modischen Bedürfnisse von starken Frauen.

Auf der Suche nach Mode jenseits von perfekten Modelmaßen fiel mir kürzlich die Modemarke Yoek ins Auge. Ich wurde neugierig, wer hinter dem dänischen Label für Übergrößen steht und welche Philosophie sich dahinter verbirgt. Auf meine Nachfrage entdeckte ich ein modisches Konzept, das auf Nachhaltigkeit und ethisch korrekte Produktionsbedingungen innerhalb Europas setzt. Und ich traf auf gleich zwei starke Frauen, die sich für Schönheit unabhängig von Konfektionsgrößen einsetzen: Die Gründerin von Yoek, das ehemalige dänische Model Johanna Timmer, und ihre langjährige Mitarbeiterin und heutige Miteigentümerin von Yoek, Chantal Smits. Aus unserem Kontakt ergab sich nicht nur eine neue Werbepartnerschaft für die Modeflüsterin, sondern auch ein interessantes Gespräch über die modischen Bedürfnisse von starken Frauen und die Anforderungen an ein zeitgemäßes Plus-Size-Label. Aber lesen Sie selbst:

15 Schlank-Tipps: Die richtige Strumpfhose für jede Figur

Eine schwarze Netzstrumpfhose passt zu eleganten Outfits und lässt Beine sexy wirken.

Erst kürzlich hatte ich hier über meine vier Kriterien bei der Auswahl von Strumpfhosen berichtet. Ein wichtiger Faktor dabei: Strumpfhosen müssen meine Beine so schlank und schön wie möglich aussehen lassen und meine Outfits optimal ergänzen. Da so viele unterschiedliche Strumpfhosen-Designs angeboten werden, ist es nicht so einfach, für die eigene Figur und das eigene Outfit eine passende Strumpfhose auszuwählen. Das machen auch die vielen Anfragen deutlich, die mich in den letzten Wochen zu diesem Thema erreichten. Daher habe ich Ihnen heute die 15 wichtigsten Schlank-Tipps zusammengestellt, damit Sie mit Strumpfhosen eine möglichst gute Figur machen.

4 Kriterien, die eine Strumpfhose zum Basic für Ihre Grundgarderobe machen*

Eine dunkle, blickdichte Strumpfhose ist ein zeitloses Basic für jede Grundgarderobe. Sie ergänzt viele Looks für Büro, Freizeit und am Abend.

*Mit Produktplatzierung – Wenn ich nur eine einzige Strumpfhose für meine Grundgarderobe wählen dürfte, ich würde mich für eine blickdichte, schwarze Variante entscheiden. Denn eine blickdichte dunkle Strumpfhose – ob nun schwarz, anthrazit oder braun – gehört für mich als zeitloses Basic zur Grundausstattung einer perfekten Basisgarderobe. So ein Stück ist ein Styling-Genie: Sie formt nicht nur wunderschöne Beine, sie wirkt zudem wie eine leere Leinwand, auf der Sie Ihren eigenen Stil wirkungsvoll inszenieren können. Denn es passt einfach alles dazu: Jede Rockform, jedes Kleid, jede Farbe oder jedes Muster und fast jeder Schuh. Als mich nun die Firma medi GmbH & Co. KG ansprach, ob ich ein Produkt aus ihrem Strumpf-Sortiment mit dem Namen “Item m6” testen wolle, habe ich sofort zugesagt. Das Produkt, das ich mir für meinen Test ausgesucht habe, ist die “Item m6 Tights Opaque Black” – eine blickdichte, schwarze Strumpfhose mit Kompressions-Effekt und Energie-System. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen meine 4 Kriterien an die Hand geben, an denen ich die Qualität von Strumpfhosen festmache und Ihnen berichten, wie die Item m6 Strumpfhose dabei abgeschnitten hat.

Outfit-Optimierung für den A-Figurtyp: 5 Kilo schlanker in 5 Schritten

Der Vorher-Nachher-Vergleich zeigt: Mit nur ein paar kleinen Änderungen an Proportionen und Silhouette sieht Frau viel schlanker aus.

Kennen Sie das? Manchmal sehe ich Frauen und fange spontan mit einer gedanklichen Stilberatung an: “Wenn sie jetzt den Rock etwas schmaler, den Ausschnitt etwas tiefer, das Top etwas kürzer tragen würde, könnte sie viel schlanker aussehen.” Gerade erst ist mir so etwas wieder passiert. Ich sah in einer Zeitschrift einen Bericht über eine erfolgreiche Unternehmerin aus Kalifornien, die in ihrem sommerlichen Outfit abgebildet war. Die Self-Made-Millionärin ist ein leichter A-Figurtyp. Sie trägt einen Rock mit Blumenmuster zusammen mit einem hellbeigen Top und einem weißen Blazer. Das Outfit ist zwar hübsch, aber leider für die Proportionen einer Frau mit A-Figur nicht ideal. Denn es akzentuiert die breiten Hüften, kräftigen Oberschenkel und insgesamt meist kürzeren Beine dieses Figurtyps. Dabei würden nur fünf kleine Änderungen dazu führen, die Unternehmerin um mindestens fünf Kilo schlanker und eleganter wirken zu lassen. Hier sind meine Vorschläge: