Schlagwort: Sanduhr-Figur

Festliche Kleider: Die besten Silhouetten für jeden Figurtyp

Der Figurtyp entschiedet, welche Kleider-Silhouetten Sie schlank aussehen lassen.

Die Fest-Saison ist eröffnet! Ob Weihnachtsessen im Sportclub, Adventsfeier im Büro oder elegante Silvester-Party – viele Frauen tragen zu diesen besonderen festlichen Events gerne ein Kleid. Doch um das richtige Kleid für Ihre Figur und die unterschiedlichen Anlässe auszuwählen, müssen Sie einige Entscheidungen treffen. Und das ist gar nicht so einfach. Wie soll Frau denn aus der unüberschaubaren Fülle an Farben, Schnitten, Stoffen und dekorativen Details das passende Kleid finden? Selbst wenn Sie auf Nummer Sicher gehen und auf den zeitlosen Klassiker, das „Kleine Schwarze“, setzen – die Möglichkeiten sind erschlagend. Mein Tipp für Sie: Fangen Sie bei Ihrem Auswahl-Prozess mit der Silhouette des gewünschten Kleides an. Diese sollte auf jeden Fall Ihrem Figurtyp schmeicheln. Danach können Sie das verfügbare Angebot nach Ihren Basis- und Akzentfarben, nach unterschiedlichen Materialien und den gewünschten stilistischen Details weiter eingrenzen. Um Ihnen den Einstieg etwas einfacher zu machen, habe ich Ihnen die besten Kleider-Silhouetten für die einzelnen Figurtypen übersichtlich zusammengestellt. Die folgenden Skizzen und Tipps helfen Ihnen weiter:

Winter-Accessoires: 16 Stil-Tipps für Ihr Schal-Styling

Der rosa Schal ist das Highlight des Outfits und zieht den Blick vom Gesicht - vorbei an einem kleinen Bäuchlein - direkt nach unten.

Ich liebe Schals. Sie sind so sehr mit meinem persönlichen Look verbunden, dass ich mich ohne Schal manchmal fast nackt fühle. Eigentlich teile ich das Jahr in nur zwei Mode-Saisons ein: Die Monate, die zu warm sind, um Schals zu tragen, und die Schal-Zeit. Letztere fängt bei mir an, sobald der Wind im Spätsommer wieder etwas kühler wird. Dabei sind Schals für mich nicht nur ein Accessoire zum Warmhalten, sondern ein Styling-Instrument, um monochrome und überwiegend aus zeitlosen Basics bestehende Looks interessanter zu machen. Will ich ein Outfit aus neutralen Farben aufpeppen, addiere ich einen Schal in einer meiner Akzentfarben oder in einem auffälligen Muster. Dabei können Schals noch viel mehr, als den persönlichen Stil zu unterstreichen oder einen Look aufzuwerten. Schals können Sie dabei unterstützen, die Proportionen Ihres Figurtyps auszugleichen und insgesamt schlanker zu wirken. Damit Ihnen das gelingt, habe ich Ihnen ein paar Tipps und Links zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrem Schal-Styling helfen.

Trend-Frage: Wie trägt die klassisch-elegante Frau das herbstliche Schwarz?

Das Kleid vom Laufsteg zeigt den Herbst-Trend: feminines Schwarz mit üppigem Dekor.

Den Fashion-Magazinen ist es zu entnehmen: Looks ganz in Schwarz werden in der kommenden Herbst-Winter-Mode zum Trend ausgerufen. Die Fashion-Designer zeigen für die kalte Jahreszeit wieder vermehrt Kleider in der dunkelsten aller Farben (die ja eigentlich gar keine Farbe ist…). Dabei schwankt die stilistische Bandbreite zwischen üppig-feminine Kreationen, reduzierter Strenge und dem so genannten „Grunge-Look“, was im Deutschen so viel wie „Schmuddel-Look“ bedeutet. Doch wie lässt sich der Stil vom Laufsteg in die Lebensrealität einer erwachsenen Frau übersetzen? Und wie lassen sich dabei die zeitlosen Klassiker einsetzen, die Sie ohnehin schon in Ihrem Kleiderschrank haben? Diese Frage stellte ich meiner geschätzten Blogger-Kollegin Annette Höldrich, die als „Lady of Style“ in ihrem Blog regelmäßig ihre eigenen, sehr femininen, klassisch-eleganten Looks präsentiert. Dabei herausgekommen ist ein schwarzes Outfit, das gleich zwei aktuelle Herbst-Trends aufgreift und auch noch figürliche Vorzüge für den A-Figurtyp und die Frau mit X-Figur aufweist. Aber lesen Sie selbst:

Fashion-Trend-Check: Passen Streifen-Outfits zu Ihrem Figurtyp?

Bei diesem Outfit werden die Querstreifen auf dem hüftlangen T-Shirt raffiniert von Wiener Nähten durchbrochen. Das lässt sie schmaler erscheinen..

Sie sind überall: Outfits mit Streifen sind in diesem Frühjahr aus den Kollektionen der Mode-Designer nicht wegzudenken. Dabei fällt besonders auf, dass sich der Streifen-Look von den zeitlosen Fashion-Klassikern, wie Ringel-Shirt, Streifen-Bluse, Pullover im Marinestil oder Nadelstreifenanzug, deutlich emanzipiert hat. Ob Blazer, Mantel, Hose, Sommer- oder Abendkleid – dünne, breite, vertikale, horizontale und diagonale Streifen-Muster machen vor keinem Kleidungsstück mehr Halt. Umso dringlicher stellt sich die Frage: Wie können Sie den Streifen-Look optimal für Ihre Figur umsetzen? In diesem Beitrag habe ich Ihnen einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, diese Frage für Ihren Figurtyp zu beantworten.

Ein königliches Etuikleid in Nachtblau für die X-Figur

Das nachtblaue Etuikleid ist für die X-Figur perfekt und ein zeitloses Basic für jede Frau mit Sanduhrfigur.

Als ich dieses Foto von Prinzessin Viktoria von Schweden sah, dachte ich: Dieses Kleid ist wahrlich königlich! Das nachtblaue Etuikleid zeugt von zeitloser Eleganz und einem untrüglichen Gespür für formvollendeten Stil. Zudem passt es perfekt zur schlanken, weiblichen X-Figur der Thronfolgerin. Warum das so ist? Hier sind die 5 Gründe, warum dieses Kleid für Viktoria und alle Frauen mit den weiblichen Kurven einer Sanduhr-Figur perfekt ist:

Styling für die X-Figur: 10 Mode-Tipps für Frauen mit Sanduhr-Figur

Mit einem kniebedeckenden Bleistiftrock, einem kürzeren Cardigan und einem Taillen-Gürtel, der alles in Form bringt, sind Frauen mit X-Figur immer richtig angezogen.

Frauen mit X-Figur sind weibliche Ikonen. Mit ihren üppigen Brüsten, ihrer weiblich gerundeten Hüfte und der schmalen Taille dazwischen sind sie der Inbegriff der Weiblichkeit. Berühmte Sanduhr-Figuren, wie Marilyn Monroe, und begehrte Stars aus der Jetzt-Zeit, wie Beyoncé Knowles, Scarlett Johannson oder Barbara Schöneberger, nutzen ihre Kurven sehr klug für ihre Karriere. Das Schöne dabei: Sie müssen als X-Frau fast gar nichts machen, um ihren Körper modisch gut zu präsentieren! Im Gegenteil: Gerade bei Sanduhr-Figuren ist oft weniger mehr. Eigentlich genügt es schon, wenn Sie Ihre Kurven nachzeichnen, diese so schlank wie möglich inszenieren und in die richtigen Stoffe hüllen. Auf sämtlichen Schnick-Schnack können Sie getrost verzichten.
Dabei gibt es ein paar Fashion-Tricks, wie Ihnen dies am besten gelingt. Sehen Sie am besten schnell im Beitrag „Proportionen statt Problemzonen“ nach, ob Sie zum X-Figurtyp zählen. Dann sind hier die 10 wichtigsten Styling-Tipps für Sie: