Permalink

Ihr Stil-Profil: 13 Dimensionen für das Zuviel und Zuwenig in der Mode

Das Stil-Profil von Iris Apfel hat extreme Ausschläge bei "bunt", "groß" und "üppiges Dekor". Jede Frau hat ein anderes Stil-Profil. Die 12 Dimensionen für Zuviel und Zuwenig in der Mode helfen Ihnen dabei, Ihren Stil zu definieren.

Oder frei nach Shakespeare: Kleiden oder Verkleiden – das ist hier die Frage.
Am 11. November wird der Fasching oder Karneval eingeläutet. Interessant dabei finde ich vor allem zu beobachten, wer in der närrischen Zeit in welche Verkleidung schlüpft. Die einen möchten jemand sein, der sie nicht sind. Die anderen wollen endlich zeigen, wer sie eigentlich sind. Die einen setzen vor allem diejenigen Stilmittel ein, die ihrer Persönlichkeit widersprechen. Die anderen nutzen modische Elemente, die zu ihrer inneren Befindlichkeit passen, aber eben im Übermaß. Und das ist genau der Grund, warum Sie sofort bemerken, dass die kostümierten Personen nicht wirklich sie selbst sind.

Sie meinen, das ist ein reines Faschings-Phänomen? Keinesfalls. Ich sehe auch im Alltag viele Menschen, die eigentlich verkleidet sind. Entweder sie tragen nicht die Kleidung, die zu ihrem Persönlichkeitstyp passt oder sie machen zu viel des Guten. Denn zum authentischen Stil gehört es auch, das Zuviel und Zuwenig eines Looks in einer individuellen, harmonischen Balance zu halten. Diese Balance zu finden, ist nicht einfach. Leider gibt es dabei keine festen Regeln á la „Tragen Sie nur maximal 3 Schmuckstücke!“. Ich hoffe aber sehr, dass Ihnen meine folgenden „12 Dimensionen für das Zuviel und Zuwenig in der Mode“ helfen, Ihre ganz persönliche Dosis herauszufinden. Weiterlesen






Permalink

Magisches Mode-Dreieck: So tragen Sie Jeans, T-Shirt und Blazer – Party (Teil 3)

In diesem Outfit finden sich Elemente aus drei verschiedenen Eleganz-Levels: lässige Slip-ons, ein strukturierter Shopper, der Business-Qualität hat und ein Blazer im Smoking-Stil geben dem minimalistischen schwarz-weißen Outfit die entscheidenden Stil-Aussagen.

Heute geht das Blogger-Projekt „Das magische Mode-Dreieck“ in die dritte Runde. Wieder geht es darum, wie Sie die typische Kleiderschrank-Krise á la „Was ziehe ich heute nur an?“ in den Griff bekommen. Mein Vorschlag für Sie: mit einem Basic-Trio aus Jeans, T-Shirt und Blazer. Dieses lässt sich auf so vielfältige Weise modisch interpretieren, dass Sie es für die Freizeit, fürs Business und für die Party gleichermaßen einsetzen können. Wie Sie Ihr ganz persönliches magisches Mode-Dreieck gestalten und wie Sie es wie von Zauberhand auf Ihre Bedürfnisse und die unterschiedlichen Anlässe in Ihrem Leben anpassen können, dazu gibt es hier viele Tipps und Tricks.

Nach Überlegungen zur passenden Silhouette und zu den Details, die das Eleganz-Level Ihres Looks beeinflussen, folgt heute das I-Tüpfelchen für Ihren Look: die Accessoires, die Ihnen dabei helfen, Ihren Stil umzusetzen und Ihrem Outfit das passende Upgrade zu verpassen. Dazu gibt es 7 Outfits meiner Blogger-Kolleginnen, die sich in dieser Woche mit dem magischen Mode-Dreieck party-fein gemacht haben. Und dann können Sie sich noch auf ein weiteres Blogger-Outfit und auf einen kleinen Ausblick freuen, der für alle Leserinnen gedacht ist, die nicht gerne Jeans, T-Shirt oder Blazer tragen…






Weiterlesen






Permalink

Magisches Mode-Dreieck: So tragen Sie Jeans, T-Shirt und Blazer – Business (Teil 2)

Mit dem magischen Mode-Dreieck aus Jeans, T-Shirt und Blazer lassen sich auch Outfits fürs Büro zusammenstellen.

Beim Blogger-Projekt „Das magische Mode-Dreieck“ geht es darum, Ihr Standard-Outfit für diese gewissen Tage festzulegen, die jede Frau kennt: Tage, an denen Sie ratlos vor dem Kleiderschrank stehen und einfach keine Idee haben, was Sie anziehen sollen. In solchen Kleiderschrank-Krisen rettet mich immer mein magisches Basic-Trio aus Jeans, T-Shirt und Blazer. Das lässt sich nämlich auf zauberhafte Weise immer wieder neu erfinden. Sie können es für gesellige Abende mit Freunden in Ihrer Freizeit ebenso einsetzen wie für den Alltag im Büro. Und auch zur Party macht es eine gute Figur – wenn Sie wissen, wie’s geht. Dazu müssen Sie nämlich nur Ihren ganz persönlichen Zaubertrank aus Jeans, T-Shirt und Blazer mixen und diesen mit den passenden Accessoires würzen.

Dabei unterstützen Sie insgesamt 14 Bloggerinnen, die sich am Projekt „Magisches Mode-Dreieck“ beteiligen und Ihnen einen bunten Reigen an Lieblings-Outfits präsentieren. Im ersten Teil konnten Sie insgesamt 11 Freizeit-Outfits bewundern und Sie haben hier viel über die ideale Silhouette für Ihren Look erfahren. Heute haben 9 Bloggerinnen weitere Outfits mit der magischen Mischung für Sie vorbereitet, dieses Mal fürs Business. Begleitend dazu habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie Sie Jeans, T-Shirt und Blazer mit unterschiedlichen Farben, Mustern, Stoffen und dekorativen Details an verschiedene Anlässe anpassen können. Damit Sie dem Tag trotz Kleiderschrank-Krise stark und attraktiv begegnen. Sie schaffen das!






Weiterlesen






Permalink

Magisches Mode-Dreieck: So tragen Sie Jeans, T-Shirt und Blazer – Casual (Teil 1)

Jeans, T-Shirt, Blazer - aus diesen Basics können Sie Outfits für Freizeit, Büro und Party zusammenstellen.

Stehen Sie manchmal vor dem Kleiderschrank und haben überhaupt keine Idee, was Sie anziehen sollen? Dann sind Sie nicht alleine. Denn selbst die stilvollsten Frauen sind nicht davor gefeit, dass ihr modisches Kombinations-Genie hin und wieder einen Aussetzer hat. Aber was machen Sie dann? In solchen Fällen hat sich für mich ein Standard-Outfit bewährt, das ich „das magische Dreieck der Mode“ nenne: Jeans, T-Shirt und Blazer. Diese Kombination lässt sich nämlich zu fast jeder Gelegenheit tragen. Sie passt sich wie durch Zauberhand an die verschiedensten Anlässe des Lebens an. In der Freizeit mit Freunden unterwegs? Ganz normaler Tag im Büro? Oder doch abends auf die Party oder zur Vernissage? Kein Problem! Mit der richtigen Jeans, einem stilvollen T-Shirt und dem passenden Blazer sind Sie immer bestens angezogen. Wetten dass…?

Wie Sie das Basic-Trio aus Jeans, T-Shirt und Blazer vorteilhaft stylen und dabei die verschiedenen Eleganz-Levels für Freizeit, Büro und Party herstellen, zeigt unser gemeinsames Blogger-Projekt „Magisches Mode-Dreieck“. Dabei präsentieren insgesamt 15 meiner Blogger-Kolleginnen ihre persönlichen Lieblings-Versionen des magischen Mode-Dreiecks. Hier erfahren Sie begleitend dazu mehr über die tausend Möglichkeiten, wie Sie Ihre optimale Kombination aus Jeans, T-Shirt und Blazer finden und damit zu jedem Anlass blendend aussehen.






Weiterlesen






Permalink

Mode-Farbe Rosa: So kombinieren Sie die Farbe zeitgemäß

Die Trend-Farbe Rosa wird hier in einem romantisch-androgynen Stil-Mix präsentiert: Florales Muster und Schluppenbluse treffen auf Herrenanzug, Slipper und die Knallfarbe Rot.

Wenn es nach den Mode-Designern geht, kommen Sie um die Farbe Rosa in den nächsten beiden Saisons nicht herum. Denn die Firma Pantone hat einmal wieder die Trend-Farben der Saisons analysiert und sagt sowohl für den Winter 2015/16, als auch für das Frühjahr 2016 rosige Zeiten voraus. Dabei kommen kühlere, ebenso wie wärmere Farbtypen voll auf ihre Kosten. Denn es gibt gleich zwei pastellige Rosa-Töne, die modisch angesagt sind: das kühlere „Cashmere Rose“ (Pantone 16-2215) und das wärmere, pudrige „Rosenquarz“ (Pantone 13-1520). Wenn Sie jetzt mit den Schultern zucken und sich sagen: Das ist sowieso nur etwas für romantische Gemüter, dann werden Sie erstaunt sein, welche erwachsenen, edlen Farb-Kombinationen sich die Modedesigner für das zarte Rosa ausgedacht haben.

Egal ob Sie ohnehin ein feminin-rosiges Wesen sind und Rosa zu den zeitlosen Akzentfarben Ihrer Basisgarderobe gehört oder ob Sie einfach mal Lust auf originelle, neue Farbenspiele haben: Wie Sie das neue Rosa jetzt trendy kombinieren und welche Wirkung Sie damit erzielen, erfahren Sie hier.






Weiterlesen






Permalink

Mode-Mythos „French Style“ – was steckt dahinter?

Caroline de Maigret ist eine Stil-Ikone des French Style - immer lässig, cool, elegant und modern zugleich.

Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich von Leserinnen der Modeflüsterin nach dem berühmten „French Style“, dem französischen Modestil, gefragt werde. Was macht die Französinnen so attraktiv? Welche Mode-Basics brauche ich, um den sagen-umwobenen Stil umzusetzen? Was ist das Prinzip der so genannten „5 Piece French Wardrobe“? Diese und mehr Fragen häufen sich in meiner Mailbox.
Die Essenz der französischen Weiblichkeit herauszufiltern, ist nicht einfach. Das Buch „Paris in Style“ gibt gute Hinweise und anlässlich des Filmportraits „Mademoiselle C“ hatte ich Sie gefragt, was für Sie den typischen französischen Stil ausmacht. Herausgekommen ist eine bunte Mischung aus Mode-Basics, Tipps für Frisur, Make-up und Dessous und eine bestimmte innere Haltung, die Sie mit Französinnen assoziieren.

Woher kommt also die Faszination für den französischen Stil? Und noch viel spannender: Lassen sich die Zutaten dafür so einfach kopieren? Nach der intensiven Lektüre von Büchern, Artikeln und Zitaten zum Thema „French Style“ ist dies der Versuch einer Annäherung. Ich bin gespannt, was Sie zu meiner Interpretation sagen…






Weiterlesen






Seite 2 von 212