Schlagwort: Einkaufen

Nachhaltige Mode: Die Shopping-Liste für faire Fashion-Labels

Shopping-Liste fair fashion - Modeflüsterin, Stil, Mode und Wellness für starke frauen über 40, 50 und 60 Jahren

Ein Beitrag auf Basis der Recherchen von Konstanze Richter

Nachhaltigkeit in der Mode ist ein schwieriges Thema. Es ist komplex. Es ist schuldbeladen. Es ist eines der Themen, bei denen man zwar betroffen reagiert, aber auch gerne schnell wieder wegschaut. Und es ist ein Thema, bei dem es keine einfachen Lösungen gibt – wenn überhaupt. Denn es geht um viel Geld. Um Korruption. Um Gewinnstreben. Um Existenzen. Und nicht zuletzt um das unstillbare, tief verwurzelte Bedürfnis der Menschen, sich zu schmücken und attraktiv auszusehen – koste es, was es wolle.

Gerade in der Vorweihnachtszeit machen sich viele Menschen Gedanken darüber, wie sie Gutes tun können. Gleichzeitig steigt der Konsum exponentiell an. Genau der richtige Zeitpunkt also, um das sensible Thema „Einkauf von fairer Mode“ anzusprechen.

Angestoßen wurde dieser Beitrag durch eine Leserin der Modeflüsterin: die Journalistin Konstanze Richter. Und das, was sich aus unserem E-Mail-Dialog über die Schwierigkeiten und Hürden des fairen Mode-Einkaufs ergeben hat, ist eine starke Idee: Schaffen wir es hier, gemeinsam mit allen Leserinnen der Modeflüsterin eine Art Einkaufsliste für nachhaltige Mode-Labels zu erstellen? Ich bin optimistisch – wenn wir all unsere Erfahrung zusammen nehmen. Machen Sie mit?

Kostenloser Lese-Stoff: Die besten Webseiten für Mode und ein Interview

Modeflüsterin - Mode, Stil und Wellness für starke Frauen - Die besten Web-Seiten zu Mode und Style 2016

Gerade erhalte ich fast täglich neue Angebote von Online-Mode-Shops, die bereits Sommerkleidung zu reduzierten Preisen offerieren. Wenn Sie also noch nach dem ein oder anderen passenden Kleidungsstück für Ihre Sommer-Garderobe suchen, Ihre Urlaubsgarderobe aufstocken möchten oder sich endlich die tollen Schuhe kaufen wollen, die Sie schon lange im Visier haben, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt zuzuschlagen.

Aber wo finden Sie die besten Online-Angebote für Mode im Web? Und welche Mode-Blogs bieten Ihnen die passenden Inspirationen für Ihren Look? Heute habe ich für Sie eine kostenlose eBook-Empfehlung, die Ihnen garantiert weiter hilft.

Und falls Sie dann noch Lust haben, dann lade ich Sie herzlich ein, mein Interview bei der Blogger-Kollegin Ines Meyrose zu lesen. Darin mache ich mir Gedanken zum Thema Stil, starke Frauen und Mode-Blogs – ein kleiner Einblick in die Schätze meines Kleiderschranks ist auch dabei. Viel Spaß beim Schmökern!

Fashion-Test: 8 Kriterien, die ein Online-Mode-Shop erfüllen sollte*

Diese 8 Kriterien sollten Sie prüfen, bevor Sie einem Mode-Online-Shop Ihr Vertrauen schenken.

*Sponsored Post – Beim Einkaufen in Mode-Online-Shops gibt es so einige Fallstricke. Nicht selten entpuppen sich auf den ersten Blick tolle Angebote als gar nicht so brauchbar. Dass es zwischenzeitlich eine fast unüberschaubare Fülle an Online-Mode-Shops mit den unterschiedlichsten Angeboten gibt, macht das Leben auch nicht gerade leichter. So wundert es mich nicht, dass ich viele Leserinnen-Anfragen erhalte, wo ich denn online einkaufe und ob ich bestimmte Online-Fashion-Shops empfehlen könnte. Genau dies ist aber eine sehr individuelle Entscheidung. Denn sie hängt von verschiedenen Faktoren ab: von Ihrem Stil, Ihrem Figurtyp, Ihren Lebensumständen und nicht zuletzt von Ihrem Budget. Eine allgemeingültige Empfehlung kann es also nicht geben.

Sehr wohl kann ich Ihnen aber einige Tipps an die Hand geben, auf was ich selbst bei der Auswahl von Online-Mode-Shops achte. Als die deutsche Modemarke Liberty Woman mit dem Wunsch auf mich zukam, ihren Online-Shop unter die Lupe zu nehmen und ihr Angebot zu prüfen, war dies eine willkommende Gelegenheit. Dabei herausgekommen ist eine Art Checkliste mit 8 Test-Kriterien, die Sie bei Ihren eigenen Shopping-Touren durch das Internet anwenden können. Denn auch wenn Sie online einkaufen, gilt das Motto: „Starke Frauen kaufen mit Köpfchen“.

Plus-Size-Mode zwischen Wunsch und Wirklichkeit*

Ein modischer Jumpsuit mit Jeansjacke an zwei völlig unterschiedlichen Figuren führt zur Frage: Sind die Outfits für Plus-Size-Frauen und super-dünne Hollywood-Stars austauschbar?

*Sponsored Post – Oder: Was sich starke Frauen wünschen und ein Outfit-Vergleich
Das höre ich oft von den Leserinnen der Modeflüsterin: „Ich möchte mich gerne figürlich vorteilhaft und stilvoll kleiden, finde aber in den Geschäften einfach nichts Passendes für mich.“ Wenn Sie auch dazu gehören, dann sind Sie damit nicht alleine. Ob Sie nun besonders klein, groß, schlank oder mollig sind: Sobald Sie keine Standardmaße haben, wird das Einkaufen von Mode schwierig. Legen Sie dann noch Wert auf Design und Qualität, wird die Luft noch dünner. Besonders heikel ist die Lage im Plus-Size-Bereich. Denn viele Top-Modemarken bieten ihre Kleidungsstücke nur bis Konfektionsgröße 40 an.

Als mir nun das Modelabel Studio Untold die Ergbnisse einer aktuellen Emnid-Umfrage vorlegte, war ich selbst überrascht, wie eklatant die Situation für XXL-Frauen tatsächlich ist: Neun von zehn Frauen sagen, dass es fast unmöglich ist, modische Kleidung in Übergrößen zu finden. Aber warum ist das so? Brauchen kräftigere Frauen wirklich andere Mode? Hier sind die Fakten und ein Outfit-Vergleich.

Fashion-Fahrplan: Kennen Sie das Potential Ihres Kleiderschranks?

Bei der Kleiderschrank-Bestandsaufnahme geht es darum, das Potential Ihrer Garderobe zu entdecken.

Kennen Sie den wahren Wert Ihres Kleiderschrank-Inhalts? Wann haben Sie zum letzten Mal alle Kleidungsstücke einer kritischen Prüfung unterzogen? Falls Sie jetzt fieberhaft überlegen, wann Sie Ihre letzte Kleiderschrank-Inventur gemacht haben, dann ist es wahrscheinlich schon lange her. Doch woher sollen Sie wissen, welche wahren Schätze sich in Ihrem Kleiderschrank befinden? Und wie wollen Sie bewerten, welches Potential in Ihrem Kleiderschrank schlummert, wenn Sie dessen Inhalt nicht genau kennen? Dazu kommt ein weiteres Phänomen: Denn in dem Wort „befinden“ liegt ja bekanntlich das Wort „finden“. Ohne Überblick über Ihre Garderobe fallen Ihnen einige Kleidungsstücke gar nicht ein, wenn Sie ein Outfit zusammenstellen. Genau das ist jedoch die Grundvoraussetzung, um aus Ihrer Garderobe das meiste herauszuholen.

Es gibt eine Lösung für das Problem: Veranstalten Sie ein kleines „Assessment Center“ für Ihre Garderobe! So eine Bestandsaufnahme bringt frischen Wind in Ihren Kleiderschrank. Meine kleine Anleitung und die Checkliste zum Download helfen Ihnen dabei, das tatsächliche Potential Ihres Kleiderschranks neu zu entdecken – und zu vergrößern! Wenn Sie also etwas Zeit und Lust haben: Machen Sie mit!