Schlagwort: breite Schultern

Das Strickwaren-Mischpult: Welche Dosis Grobstrick vertragen Sie?

Wie sehr tragen Strickwaren auf? Nutzen Sie das Mischpult, um das optische Gewicht Ihres Pullovers, Cardigans oder Schals zu beurteilen.

Die Pullover-Saison ist gestartet! Und mit ihr kommen die neuen Strickpullover und Strickjacken auf den Markt. Dabei haben sich die Designer für diese Saison wirklich so richtig dicke Grobstrick-Pullover einfallen lassen: mega-dicke Wollfäden, gigantische Zopfmuster, Noppen-, Waffel- und Rippenstrick wohin das Auge reicht. Dazu kommen auffällige Muster, Patchwork-Optik und Oversize-Pullover. Da stelle ich mir die Frage: Steht Grobstrick eigentlich jeder Frau? Und wie dick darf Ihr idealer Strickpullover auftragen?

Wenn ich in meinen Kleiderschrank blicke, fällt mir auf, dass dort überwiegend glatt gestrickte Pullover mit feiner oder mittlerer Wollstärke angesiedelt sind. Ist das Zufall? Ich denke nicht. Denn Stricksachen haben unterschiedliche Volumen und Texturen. Nicht jeder Frau stehen alle davon gleichermaßen gut. Sowohl der Figurtyp, als auch Ihre Haar- und Haut-Beschaffenheit sowie die Körpergröße entscheiden mit, wie viel wollige Oberflächenstruktur und optisches Gewicht Sie verkraften können.

In diesem Beitrag erfahren Sie, ob Feinstrick, Grobstrick oder irgendetwas dazwischen am besten zu Ihnen passt. Dazu habe ich für Sie ein einfaches Punkte-System entwickelt: das „Strickwaren-Mischpult“ der Modeflüsterin. So finden Sie genau die richtige Dosis Grobstrick für Ihren Typ.

Bademoden-Checkliste: Welche Bikinis und Badeanzüge stehen Ihrem Figurtyp?

Welche Badeanzüge und Bikinis stehen ihrem Figurtyp am besten? Mit diesem Fragen-Katalog finden Sie es heraus.

Oder: Nach dem Sommer ist vor dem Sommer!

Nie zeigen Sie Ihre Figur so freizügig wie in Ihrem Badeanzug oder Bikini. Wenn es Ihnen so geht wie mir, dann möchten Sie sicherstellen, dass auch bei so viel nackter Haut alles an seinem Platz bleibt und Sie einen möglichst stilvollen Anblick bieten. Das ist gar nicht so einfach, wenn nur ein paar Stückchen Stoff zwischen Ihnen und Ihrer Umwelt dafür sorgen können, dass Sie eine gute Figur machen. Aber auch für Bademode gibt es ein paar Tipps, wie Sie Ihren Figurtyp optimal präsentieren. Das Wichtigste, was Sie bei Farben, Mustern und Schnitten von Bikinis und Badeanzügen beachten können, habe ich für Sie in diesem Beitrag gesammelt.

Sie fragen sich jetzt: Warum schreibt die Modeflüsterin denn erst im Herbst über Bademode? Das ist ganz einfach: Gerade jetzt, am Ende der Saison, können Sie ganz besonders edle und daher auch entsprechend hochpreisige Badeanzüge und Bikinis sehr günstig kaufen. Denn nach dem Sommer ist vor dem Sommer! Da sich die Trends in der Bademode nicht so schnell verändern – und Ihr Figurtyp ja auch nicht! -, macht es Sinn, Bademode antizyklisch einzukaufen. Da aber gerade Rabatte zum blinden Zugreifen verführen, sollten Sie genau wissen, nach was Sie suchen und von was Sie lieber die Finger lassen. Dabei sollen Ihnen diese Tipps für die unterschiedlichen Figurtypen helfen.

Fashion-Basic Biker-Jacke: Die richtige Biker-Jacke für jeden Figurtyp

Biker-Jacken gibt es in unendlich vielen Schnitt-Varianten. Welche passt am besten zu Ihrem Figurtyp?

Eine perfekte Basisgarderobe ohne Biker-Jacke ist für mich unvorstellbar. Denn die Biker-Jacke ist flexibel einsetzbar und für alle Stil-Typen tragbar. Der zeitlose Mode-Klassiker ist in der Lage, wirklich jedem Outfit sofort eine coole Note zu verleihen. Ob Rocker-Chic, romantisches Flair, klassische Eleganz oder Easy Casual Look – die Biker-Jacke ist der heimliche Held ganz vieler verschiedener Looks. Dabei ist jedoch – wie eigentlich immer bei zeitlosen Mode-Basics – wichtig, dass Sie die für Ihren persönlichen Stil und Ihren Figurtyp passende Version der Biker-Jacke auswählen. Damit Ihnen dies leichter fällt, habe ich Ihnen bereits einen Überblick über die wichtigsten Schnitt-Details, Farben und Materialien, aber auch über die typischen Looks mit Biker-Jacke gegeben. Heute erfahren Sie, welche Silhouetten und Schnitt-Details für Ihren ganz individuellen Figur-Typ vorteilhaft sind.

5 Fashion-Tipps wie Sie Armbänder richtig stylen*

Meine vier neuen Armbänder vertragen sich herrlich untereinander und mit meiner breiten Silber-Armspange. In unterschiedlichen Kombinationen getragen passen sie zu fast jedem Outfit.

*Sponsored Post – …und eine kleine Geschichte über meine neue Armband-Liebe.
Ich bin gerade so richtig verliebt: Seit ein paar Tagen bereichern gleich vier neue Armbänder meine Basisgarderobe. Eigentlich wollte ich mir nur ein bis zwei Armbänder zulegen, um meinen Lieblings-Silber-Armreif zu einem attraktiven Schmuck-Set zu ergänzen. Dann sprach mich die dänische Marke Nirbana Soul bezüglich einer Werbepartnerschaft an und nach einer kurzen Recherche auf deren Webseite war es um mich geschehen. Jetzt trage ich mit Freude meinen neuen Armschmuck, der nicht nur hier in Europa designt, sondern auch unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wird. Denn neben meinem Faible für Schals, gehört auffälliger Schmuck am Handgelenk zu meinen zeitlosen Stil-Favoriten. Warum? Weil Sie mit Armbändern nicht nur stilistisch Zeichen setzen, sondern auch figürlich brillieren können. Wie Sie Ihren Armschmuck typ-, situations- und figur-gerecht stylen, erfahren Sie heute in meinen 5 Fashion-Tipps für Armbänder.

Festliche Kleider: Die besten Silhouetten für jeden Figurtyp

Der Figurtyp entschiedet, welche Kleider-Silhouetten Sie schlank aussehen lassen.

Die Fest-Saison ist eröffnet! Ob Weihnachtsessen im Sportclub, Adventsfeier im Büro oder elegante Silvester-Party – viele Frauen tragen zu diesen besonderen festlichen Events gerne ein Kleid. Doch um das richtige Kleid für Ihre Figur und die unterschiedlichen Anlässe auszuwählen, müssen Sie einige Entscheidungen treffen. Und das ist gar nicht so einfach. Wie soll Frau denn aus der unüberschaubaren Fülle an Farben, Schnitten, Stoffen und dekorativen Details das passende Kleid finden? Selbst wenn Sie auf Nummer Sicher gehen und auf den zeitlosen Klassiker, das “Kleine Schwarze”, setzen – die Möglichkeiten sind erschlagend. Mein Tipp für Sie: Fangen Sie bei Ihrem Auswahl-Prozess mit der Silhouette des gewünschten Kleides an. Diese sollte auf jeden Fall Ihrem Figurtyp schmeicheln. Danach können Sie das verfügbare Angebot nach Ihren Basis- und Akzentfarben, nach unterschiedlichen Materialien und den gewünschten stilistischen Details weiter eingrenzen. Um Ihnen den Einstieg etwas einfacher zu machen, habe ich Ihnen die besten Kleider-Silhouetten für die einzelnen Figurtypen übersichtlich zusammengestellt. Die folgenden Skizzen und Tipps helfen Ihnen weiter:

Winter-Accessoires: 16 Stil-Tipps für Ihr Schal-Styling

Der rosa Schal ist das Highlight des Outfits und zieht den Blick vom Gesicht - vorbei an einem kleinen Bäuchlein - direkt nach unten.

Ich liebe Schals. Sie sind so sehr mit meinem persönlichen Look verbunden, dass ich mich ohne Schal manchmal fast nackt fühle. Eigentlich teile ich das Jahr in nur zwei Mode-Saisons ein: Die Monate, die zu warm sind, um Schals zu tragen, und die Schal-Zeit. Letztere fängt bei mir an, sobald der Wind im Spätsommer wieder etwas kühler wird. Dabei sind Schals für mich nicht nur ein Accessoire zum Warmhalten, sondern ein Styling-Instrument, um monochrome und überwiegend aus zeitlosen Basics bestehende Looks interessanter zu machen. Will ich ein Outfit aus neutralen Farben aufpeppen, addiere ich einen Schal in einer meiner Akzentfarben oder in einem auffälligen Muster. Dabei können Schals noch viel mehr, als den persönlichen Stil zu unterstreichen oder einen Look aufzuwerten. Schals können Sie dabei unterstützen, die Proportionen Ihres Figurtyps auszugleichen und insgesamt schlanker zu wirken. Damit Ihnen das gelingt, habe ich Ihnen ein paar Tipps und Links zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrem Schal-Styling helfen.