Kategorie: Mode-Basics und Outfits

Hier finden Sie Wissenswertes über Mode-Basics und wie sie sich kombinieren lassen, um Ihren persönlichen Modestil umzusetzen.

Die richtige Brille für jede Gesichtsform

Welche Brille steht Ihnen? Hier finden Sie die wichtigsten Faktoren, auf die Sie beim Brillen-Kauf achten sollten.

… oder was Sie beim Brillen-Kauf beachten sollten

Ich bin überzeugte Brillenträgerin. Seit mehr als 40 Jahren. Für mich ist meine Brille einer der wichtigsten Stilgeber und ein unersetzbarer Faktor, wenn ich Outfits farblich zusammenstelle. Ich habe gefühlt bereits jede Form an Brillengestellen durchprobiert und auch vor exzentrischen Exemplaren nie zurückgeschreckt. Wenn ich meine Fotos aus vergangenen Jahren ansehe, wundere ich mich jedoch über so manches Brillenmodell, das ich einst begeistert auf meine Nase gesetzt habe. Denn ob eine Brille passt oder nicht, entscheiden ganz viele Faktoren. Neben Farbe, Material und Stil ist das vor allem die Form des Brillengestells. Diese muss zur Gesichtsform passen und deren Proportionen möglichst ausgleichen, damit das Gesamtergebnis harmonisch aussieht.

Da mich schon viele Leserinnen gefragt haben, für welche Gesichtsform sich welche Brillenform eignet, bin ich sehr froh, dass die “Schminktante”, alias die Make-up Artistin Anja Frankenhäuser, dazu einen wunderbar anschaulichen Blogbeitrag verfasst hat. Diesen verlinke ich heute sehr gerne und hoffe, dass Sie dort die Antwort auf Ihre Fragen finden. Dazu gibt es von mir vier weitere wichtige Auswahlkriterien, die Sie beim Brillen-Kauf beachten sollten. Viel Erfolg damit!

Sneakers: 8 Tipps und 30 Outfits, wie Sie den Trend-Schuh tragen

In diesem Outfit werden Sneakers als Stilbruch zu Kleid und Lady-Bag getragen.

Wissen Sie, woran ich erkenne, dass es Frühling wird? Ich tausche meine Biker-Boots immer öfter gegen leichtere Sneakers aus. Denn für mich zählen die ehemaligen Turn- und Sportschuhe zu einem wichtigen Basic meiner Schuh-Sammlung. Der bequeme Freizeitschuh hat schon längst den Sprung vom Sportplatz auf die Straßen dieser Welt geschafft. Heute ist er aus der Liste der immer wiederkehrenden Mode-Trends nicht mehr weg zu denken. Um bestimmte Sneaker-Modelle rankt sich sogar ein Mode-Hype, der junge Fashionistas ein kleines Vermögen ausgeben lässt. Diese tragen ihre klobigen Kult-Schuhe dann einfach zu allem: zur Jeans ebenso wie zum Bleistiftrock, zum Hosenanzug oder zum Spitzenkleid.

Aber was machen eigentlich erwachsene Frauen? Wie tragen Sie Sneakers, wenn Sie nicht mehr 20 Jahre alt sind und damit attraktiv aussehen wollen? Heute habe ich Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre idealen Sneakers finden und wie Sie sie auf stilvolle und zeitgemäße Art kombinieren. Dazu gibt es eine Linkliste mit Outfit-Beispielen. Ich hoffe natürlich, dass ganz viele Anregungen dabei sind, die Ihnen dabei helfen, Ihren ganz eigenen sportlichen Freizeit-Stil zu finden. Viel Spaß bei der heutigen Sneakers-Show!

In 6 Schritten zur Business-Garderobe (Teil 3): Fun-Faktor und Finish

Eine vollständige Basisgarderobe fürs Büro besteht aus sorgfältig ausgewählten Kleidungsstücken und Accessoires, die alle miteinander kombinierbar sind.

Sie stehen jeden Morgen vor dem Kleiderschrank und wissen nicht, was Sie ins Büro anziehen sollen? Sie würden gerne fast blind in den Kleiderschrank greifen und – ohne viel nachzudenken – immer passende Business-Outfits herausholen? Sie möchten sich endlich eine Business-Basisgarderobe aufbauen, die alle Anlässe Ihres Büro-Alltags abdeckt und Ihrem Stil und Ihrem Figurtyp entspricht? Dann ist diese Blog-Serie für Sie gemacht. Denn ich habe für Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung entworfen, wie Sie sich nach dem Vorbild einer “Capsule Wardrobe” – einer Art Mode-Baukasten-System – eine eigene Basisgarderobe fürs Büro aufbauen.

Im ersten Teil der Blog-Serie haben Sie die Vorüberlegungen für Ihren Businessmode-Baukasten abgeschlossen und sich ein erstes, neutrales Büro-Basis-Outfit zusammen gestellt. Im zweiten Teil haben Sie sich Gedanken über die grundsätzliche Struktur Ihres Baukastens gemacht. Darauf aufbauend haben Sie Ihre Business Capsule um einfarbige Kleidungsstücke erweitert. Heute geht es darum, Ihrem Mode-Baukasten den “Fun-Faktor” einzuhauchen und Ihrer Mini-Büro-Kollektion den letzten Schliff zu verleihen.

In 6 Schritten zur Business-Garderobe (Teil 2): Outfit-Varianten und Farbakzente

In Teil 2 zum Aufbau einer Business-Basisgarderobe addieren Sie weitere Kleidungsstücke in verschiedenen Materialien, Schnitten und in Akzentfarben.

Wenn Sie zu den Frauen gehören, die morgens eine gefühlte Ewigkeit vor dem Kleiderschrank stehen, bis sie ihr passendes Büro-Outfit gefunden haben, ist diese Blog-Serie für Sie gemacht: Denn hier zeige ich Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt Ihre ganz individuelle, hoch funktionale Basisgarderobe fürs Büro aufbauen.

Welche Vorteile das für Sie hat? In einer so genannten “Capsule Wardrobe” passen alle Kleidungsstücke und Accessoires perfekt zusammen. Mit einem solchen Mode-Baukasten-System können Sie mit nur wenigen Stücken unzählige verschiedene Business-Outfits zusammenstellen. Das spart nicht nur viel Geld, sondern vermeidet auch Fehlkäufe. Letztendlich sorgt der systematische Aufbau Ihrer Business-Garderobe dafür, dass Sie in Ihrem Berufsleben stets passend und stilvoll gekleidet sind – und zwar ohne langes Nachdenken vor dem Kleiderschrank.

Im ersten Teil der Blogserie haben Sie die Grundlagen für Ihren eigenen Businessmode-Baukasten gelegt und ein erstes, neutrales Basis-Büro-Outfit zusammengestellt. Heute werden Sie in zwei weiteren Arbeitsschritten erfahren, wie Sie dieses Basis-Outfit mithilfe von Akzentfarben und zusätzlichen Büro-Basics variieren. Und wie Sie die richtige Anzahl der Kleidungsstücke festlegen, die Sie in Ihrem Business-Baukasten brauchen.

In 6 Schritten zur Business-Garderobe (Teil 1): Ihr Basis-Outfit

Ein passendes Büro-Outfit können Sie viel schneller kombinieren, wenn Sie Ihre Business-Garderobe im Baukasten-System aufbauen.

Wie lange stehen Sie eigentlich morgens vor dem Kleiderschrank und überlegen, was Sie anziehen sollen, bevor Sie ins Büro gehen? Wenn Sie mehr als fünf Minuten benötigen, um ein Business-Outfit zusammenzustellen, dann sind die folgenden Mode-Tipps für Sie gemacht. Denn heute und in den nächsten beiden Wochen werde ich Ihnen Schritt für Schritt dabei helfen, eine funktionierende Basisgarderobe fürs Büro aufzubauen.

Dazu müssen Sie wissen: Was einen gefüllten Kleiderschrank von einer perfekten Business-Garderobe unterscheidet, ist ein gut durchdachtes Baukasten-System. Vielleicht haben Sie schon einmal den Begriff der “Capsule Wardrobe” gehört. Damit wird eine Art Mini-Kollektion beschrieben, die für einen bestimmten Anlass zusammengestellt wird und bei der alle Kleidungsstücke sowie Accessoires zusammenpassen, so dass sie untereinander austauschbar sind. So entsteht aus nur wenigen Kleidungsstücken eine Vielzahl an unterschiedlichen Büro-Outfits. Wenn Ihnen in Ihrem Kleiderschrank noch so ein System fehlt, dann machen Sie doch einfach mit! Hier erfahren Sie alles, was Sie dazu brauchen: die Grundlagen, eine Anleitung sowie Beispiele. So gelangen Sie ganz einfach zu Ihrem eigenen Mini-Businessmode-Baukasten.

Ein Schal, drei Farben und drei Gewinner-Outfits*

*Mit Produktplatzierung – Als regelmäßige Leserin der Modeflüsterin erinnern Sie sich sicherlich an meine vorweihnachtliche Verlosungs-Aktion, in der drei luxuriöse Seiden-Kaschmir-Schals von Pashmina.de zu gewinnen waren. Zwischenzeitlich haben alle drei Gewinnerinnen Ihren Traum-Schal erhalten. Ich dachte, es wäre spannend zu sehen, wie die drei Leserinnen ihren Neuzugang stylen. Also habe ich sie um ein Outfit-Foto gebeten, auf dem sie ihren neuen Schal tragen. Folglich sehen Sie heute einen Schal in drei unterschiedlichen Farben an drei glücklichen Gewinnerinnen: Gunda, Monika und Olga. Und ich kann natürlich nicht anders, als mir ein paar Gedanken zu den gezeigten Outfits zu machen…