Artikelformat

1 Fashion-Klassiker, 3 Outfit-Formeln: Was eine hellblaue Bluse alles kann.*

Eine hellblaue Bluse kann sehr vielfältig in einem Freizeit-Outfit eingesetzt werden. Hier beispielsweise im Lagenlook mit einer Lederleggings und Strickpullover.

Eine hellblaue Bluse kann sehr vielfältig in einem Freizeit-Outfit eingesetzt werden. Hier beispielsweise im Lagenlook mit einer Lederleggings und Strickpullover.

* Sponsored Post – Eine Bluse ist ein Fashion-Klassiker, der in ganz vielen Kleiderschränken enthalten ist. Eine hellblaue Bluse ist gerade sogar ein Fashion-Trend. Doch viele Frauen finden eine klassische Businessbluse langweilig oder irgendwie zu konservativ. Das muss aber nicht sein. Denn eine Bluse kann so vielfältig kombiniert werden, dass Sie sie in ganz unterschiedliche Outfits integrieren können.

Als mich die Firma Sophisticut gebeten hat, die vielfältige Einsetzbarkeit einer klassischen Businessbluse unter Beweis zu stellen, hat mich der Ehrgeiz gepackt. Welche Outfits lassen sich damit zusammenstellen, die zu ganz unterschiedlichen Anlässen getragen werden können? Und welche Stile lassen sich damit umsetzen?

Ich habe drei Lieblings-Looks gefunden – von androgyn, über feminin bis hin zum lässigen Easy Chic. Damit möchte ich Ihnen heute demonstrieren, wie eine hellblaue Bluse für Büro, Freizeit und Party ganz unterschiedlich gestylt werden kann. Und drei Outfit-Formeln zum Nachstylen gibt es auch dazu…

Eine hellblaue Bluse ist trendy und zaubert Frische in jedes Outfit.

Die hellblaue Businessbluse von Sohisticut stand Pate für die Outfit-Ideen. Sie ist mit unterschiedlicher Brustweite und Saumlänge erhältlich.

Die hellblaue Businessbluse von Sohisticut stand Pate für die Outfit-Ideen. Sie ist mit unterschiedlicher Brustweite und Saumlänge erhältlich.

Basis für meine Überlegungen bildet die hellblaue Bluse von Sophisticut – eine Marke, die ich Ihnen hier schon einmal ans Herz gelegt habe. Denn die Blusen von Sophisticut können in unterschiedlichen Brustweiten und Saumlängen bestellt werden. Somit können auch Frauen mit großem Busen und große Frauen endlich Blusen finden, die passen. Dabei ist der Schnitt der Blusen sehr schlicht, tailliert und klassisch – ideal für den Business-Look… eigentlich.

Obwohl es die Bluse auch in den neutralen Farben Weiß und Schwarz gibt, habe ich mich für die heutige Demonstration für Hellblau entschieden. Denn diese Blusenfarbe ist gerade im Trend und kann in der dunklen Jahreszeit schnell einen Hauch von Frische und Frühling in ein Outfit zaubern. Und wer könnte in der blassen Jahreszeit nicht etwas mehr Frische am Gesicht vertragen?

Dazu kommt, dass sich gerade Hellblau erstaunlich gut mit vielen weiteren Farben – nicht nur mit neutralen Farben – verträgt. Und ich Ihnen daher auch zeigen kann, dass ein Fashion-Klassiker durch eine ungewöhnliche Farbkombination zum Hingucker mutieren kann.

Die hellblaue Bluse fürs Büro: die Business-Formel für androgyne, feminine und casual Styles.

Die erste Styling-Art, in der ich Ihnen eine hellblaue Bluse vorstellen möchte, ist die Business-Formel. Dabei nutze ich hauptsächlich die strukturierten und strengen Anteile der Bluse und erde das Hellblau mit neutralen Business-Farben, wie Schwarz, Grau, Dunkelblau oder Dunkelbraun. Aber auch die Kombination mit Weiß und Beige wäre denkbar – für die wärmeren Monate.

Die Mitspieler:

Zur hellblauen Bluse können im Büro-Umfeld mehrere Kleidungsstücke kombiniert werden, die für Businesskleidung typisch sind:

  • ein schmaler Hosenanzug,
  • ein weiter geschnittener Hosenanzug im Herrenstil,
  • eine Herrenhosen-Jacken/Westen-Kombination,
  • eine Culotte-Jacken/Westen-Kombination oder
  • eine Rock-Blazer/Westen-Kombination, bevorzugt mit einem Bleistiftrock.

Business-Version 1: streng-pur-androgyn

In der ersten Version wird ein schmal oder weiter geschnittener Hosenanzug mit der Bluse kombiniert. Für einen strengen, puren Look stecken Sie die Bluse in den Hosenbund ein und tragen keinen Gürtel dazu. Wenn Sie statt der Sophisticut-Bluse eine komplett durchgeknöpfte Bluse verwenden, können Sie zudem die Bluse bis zum Hals zuknöpfen und den Look noch strenger wirken lassen.

Dazu kombinieren Sie Schnürschuhe im Herrenstil und verzichten auf Schmuck – bis auf eine Armbanduhr in Herrengröße.

Business-Version 2: feminin-klassisch-konservativ

Hier wird die hellblaue Bluse im casual Business-Stil mit Top, Herrenhose, Jacke im Biker-Stil und Sneakers kombiniert.

Hier wird die hellblaue Bluse im casual Business-Stil mit Top, Herrenhose, Jacke im Biker-Stil und Sneakers kombiniert.

Sie können einen schmalen Hosenanzug oder eine Kombination aus Bleistiftrock und tailliertem Blazer mit der hellblauen Bluse tragen. Die Bluse stecken Sie in den Bund, der durchaus mit einem hübschen Ledergürtel dekoriert werden darf. In den Ausschnitt der Bluse platzieren Sie wahlweise eine zarte bis mittelgroße Halskette oder ein Seidentuch. Dramatischere Stiltypen dürfen natürlich auch ein Statement-Collier tragen.

Wichtig ist die Wahl der Schuhe: Klassische Pumps oder Ankle Booties mit spitzer oder mandelförmiger Kappe – beide mit etwas Absatz – sind eine gute Wahl. Zudem unterstreichen ein Ring, eine feinere, edle Armbanduhr und ein Armreif aus Edelmetall die feminin-klassische Ausstrahlung des Looks.

Business-Version 3: casual-sportlich-entspannt

Auch im Büro darf es manchmal casual sein. Dann werden zwar die typischen Business-Klassiker eingesetzt, aber in lockeren Schnitten und im lässigen Lagenlook. Der weit geschnitte Hosenanzug, aber auch eine weitere Hose im Herrenschnitt oder eine Culotte und dazu eine Jacke im Biker-Stil aus Stoff oder eine Weste passen dazu. Die hellblaue Bluse wird locker über dem Bund getragen und ganz weit aufgeknöpft, sodass ein enges Top darunter sichtbar wird.

Konsequent ergänzen weiße Sneakers dieses Outfit. Ebenso wie eine lange Kette mit Anhänger, der irgendwo zwischen Brust- und Bauchnabel pendelt. Eine sportliche Armbanduhr und gerne auch ein Lederarmband runden den Look ab und geben zusätzlich sportlich-lässiges Flair. Der Look sagt: strukturiert, aber völlig entspannt.

Die Outfit-Formel fürs Business

Farben für den Busniess-Look kombinieren - hellblaue Bluse - Modeflüsterin

Blazer ODER Blazer-Jacke im Biker-Stil ODER Weste
+
hellblaue Bluse
Outfits mit hellblauer Bluse - Modeflüsterin
+
Herrenhose ODER Culotte ODER Bleistiftrock
+
Schnürhalbschuhe ODER Pumps ODER Ankle Booties

Die hellblaue Bluse für die Freizeit: eine Lässig-Formel für den Easy Chic.

Die zweite Möglichkeit, eine hellblaue Bluse in ein Outfit zu integrieren, ist der lässige Freizeit-Look im Easy Chic. Dabei können die Kombinationen völlig unterschiedliche, stilistische Anmutungen annehmen. Denn so eine Bluse können Sie zum Sporty Chic, zum Preppy Style, zum Marine-Look oder zum Rock Chic gleichermaßen tragen.

Wichtig hierbei ist vor allem, wie die Bluse gestylt wird – mit hochgekrempelten Ärmeln, hochgestelltem Kragen, im Lagenlook oder im „Half Tuck„, nur halb in den Bund eingesteckt. So wird ihre Struktur aufgebrochen und sie erscheint sofort lässiger.

Je nachdem passen Sie die Farb-Kompositionen an: Vom klassischen Jeans-Look mit weißen oder beige-braunen Akzenten, über Outfits im typischen Weiß-Rot-Blau mit Streifenakzent bis hin zu Outfits mit viel Schwarz und Leder ist alles möglich.

Die Mitspieler:

Kombipartner für den Freizeit-Look sind natürlich die typischen Casual-Player, allen voran Jeans in allen Formen und Farben. Diese Mode-Basics definieren den Freizeit-Look:

  • Boyfriend-Jeans (auch mit „distressed“ Elementen),
  • schmale, schwarze oder dunkelblaue Jeans,
  • schwarze Lederleggings,
  • schwarze Jogpants,
  • Strickpullover in unterschiedlicher Dicke,
  • Long-Cardigan,
  • Biker-Jacke,
  • Blazer aus Tweed oder anderem strukturierten Material oder
  • Kurzmantel im Blazer-, Military- oder Marine-Stil.

Freizeit-Version 1: sporty-urban-unisex

Die hellblaue Bluse im Lagenlook unter einem Strickpullover ist Unisex-Urban-Stil vom Feinsten. Die Lederleggings und die Nieten-Slipper addieren eine gute Portion Rock Chic.

Die hellblaue Bluse im Lagenlook unter einem Strickpullover ist Unisex-Urban-Stil vom Feinsten. Die Lederleggings und die Nieten-Slipper addieren eine gute Portion Rock Chic.

Das erste Outfit, das mir in den Sinn kommt, wenn ich an eine Freizeit-Kombi mit Bluse denke, ist ein ganz typischer Lagenlook, der so oder so ähnlich sowohl von Frauen, als auch von Männern getragen werden kann. Er entspricht dem Trend zur urbanen Unisex-Mode und könnte fast schon als Einheitslook durchgehen. Nur die Qualität der einzelnen Komponenten und winzige Details machen den Unterschied aus.

Zu einer hellblauen Boyfriend-Jeans im Used Look wird eine hellblaue Bluse über dem Hosenbund getragen. Darüber kommt ein heller Strickpullover in Off-White, Wollweiß, Hellbeige oder Hellgrau, so dass Kragen und Saum der Bluse sichtbar bleiben. Alternativ können Sie den Pullover auch durch einen Long-Cardigan ersetzen. Dann können Sie zusätzlich entscheiden, ob Sie die Bluse in den Bund einstecken, im Half Tuck oder ganz über dem Hosenbund tragen wollen. Je nachdem, wie Sie sich entscheiden, ist ein derber Jeansgürtel sichtbar oder nicht.

Und eine weitere Variante entsteht mit einer Jogpants statt Boyfriend-Jeans. Statt Jeansgürtel ist dann das typische Tunnelzugband zu sehen. Ebenfalls ein sehr lässiger Stil!

Zu diesem Look können Sneakers oder Slip-ons, aber auch jegliche Art von derben Boots oder Stiefeletten, beispielsweise im Military- oder Trekking-Stil, getragen werden.

Freizeit-Version 2: fröhlich-unternehmungslustig-maritim

Die hellblaue Bluse eignet sich als erfrischender Partner für den klassischen Marine-Look aus Weiß, Blau und Rot. Durch das Hellblau wird der Stil etwas variiert, aufgelockert und bereichert. Dazu benötigen Sie eine dunkelblaue, schmale Jeans, tragen darüber die hellblaue Bluse und kombinieren dazu entweder einen roten Pullover im Lagenlook samt weiß-blauem Ringelschal oder einen blau-weiß-gestreiften Pullover mit einem roten Schal. Statt rotem Schal wären natürlich auch eine rote Handtasche oder eine zusätzliche rote Jacke zum Look denkbar.

Ergänzen Sie diesen Look durch rote Slipper im Segelschuhe-Stil, durch rote Booties oder durch Sneakers mit roten Akzenten und Sie können auch in der kälteren Jahreszeit in See stechen – bildlich gesprochen.

Übrigens: Eine Jacke oder ein Kurzmantel im Marine- bzw. Militarystil in Dunkelblau passt hervorragend zu diesem Look.

Freizeit-Version 3: schlicht-burschikos-rockig

Eine hellblaue Bluse kann einen schwarzen Rock-Chic auflockern. Dazu kombinieren Sie eine schmale, schwarze Jeans oder eine schwarze Leder-Leggings mit einer über dem Bund getragenen hellblauen Bluse. Dann werfen Sie entweder eine Biker-Jacke darüber, kombinieren das Ganze mit einem männlich angehauchten Glencheck- oder Tweed-Blazer oder ergänzen das schwarz-hellblaue Duo einfach ganz schlicht mit einem Kurzmantel im Herrenstil.

Dazu passen rockige Booties mit Schnallen und Nieten, aber auch sportliche Chucks oder Slipper. Eine lange Kette mit Anhänger oder ein langer Schal, der voluminös um den Hals gelegt wird, sind stilechte Begleiter.

Die Outfit-Formel für die Freizeit

Farben kombinieren mit hellblauer Bluse im Freizeit-Look - Modeflüsterin

Strickpullover ODER Long-Cardigan ODER Glencheck-/Tweed-Blazer ODER Biker-Jacke ODER Kurzmantel im Herren-, Marine- oder Military-Stil
+
hellblaue Bluse
Outfits mit hellblauer Bluse - Modeflüsterin

+

Boyfriend-Jeans ODER dunkelblaue schmale Jeans ODER Jogpants ODER Lederleggings
+
Slip-ons ODER Sneakers ODER derbe Boots ODER Biker-Boots ODER Slipper

Die hellblaue Bluse für die Party: die Glamour-Formel für trendy Abend-Styles.

Die hellblaue Bluse für Ihre abendlichen Vergnügungen zu stylen, ist eine etwas größere Herausforderung und ein bisschen von Ihrem persönlichen Stil abhängig. Denn die Struktur und Förmlichkeit der Bluse muss durch viel Schwung und Glamour aufgelockert werden. Dazu eigenen sich ungewöhnliche Farbkombinationen ebenso, wie ungewöhnliche Schnitte und Stilbrüche. Kurz gesagt: Um eine hellblaue Bluse abendfein zu machen, benötigen Sie ein echtes Statement-Kleidungsstück als Kombi-Partner.

Allerdings: das kleine Schwarze, ein Cocktailkleid oder gar eine Abendrobe wird ein Outfit mit hellblauer Bluse niemals ersetzen können. Ein Kino- oder Theaterbesuch, ein Dinner im Restaurant oder eine Party-Einladung von Freunden können Sie darin dennoch bestreiten.

Ich persönlich finde eine Farb-Kombination von Hellblau und Schwarz für den Abend interessant, würde jedoch für dramatischere und modernere Effekte für eine Farb-Kombination von Hellblau mit Juwelenfarben, wie Rubinrot oder Smaragdgrün, plädieren. Besonders wenn dabei auch noch Samt im Spiel ist…

Die Mitspieler:

Die typischen dekorativen Elemente und Materialien für Abendmode sollten sich in den Kombi-Partnern der hellblauen Bluse wiederfinden. Ich habe die folgenden Kleidungsstücke in meine Outfit-Vorschläge aufgenommen:

  • ein Damen-Abendsmoking mit taillierter Smokingjacke,
  • ein Hosenanzug in rubinrotem Samt oder ein roter, taillierter Samtblazer (alternativ: Smaragdgrün),
  • eine gemusterte Palazzohose oder eine Hose im Pyjama-Stil aus Seide, beide möglichst mit der gewählten Akzentfarbe,
  • eine schmale 7/8-Hose aus Brokat, ebenfalls mit Akzentfarbe im Muster oder mit metallischen Fäden durchzogen,
  • ein weit schwingender, gemusterter Midi-Rock, auch gerne mit Plisseefalten oder
  • ein schwarzer Midi-Bleistiftrock aus Spitze oder schwarzem Leder.

Abend-Version 1: klassisch-androgynes Understatement

Die hellblaue Bluse wird hier im Stilbruch mit einem roten Faltenrock aus Seide und silbernen Stilettos kombiniert. So glamourös wird sie sogar abends tragbar.

Die hellblaue Bluse wird hier im Stilbruch mit einem roten Faltenrock aus Seide und silbernen Stilettos kombiniert. So glamourös wird sie sogar abends tragbar.

In dieser Version wird die hellblaue Bluse einfach mit einem schwarzen Damen-Smoking kombiniert. Und zwar in die Hose eingesteckt, ganz klassisch. So wird der Smoking zwar nicht gala-gerecht, aber zumindest elegant gestylt.

Das passt dazu: spitze Pumps und – wenn Sie der Stiltyp dafür sind – ein Statement-Collier im Ausschnitt. Wenn Sie noch mehr Androgynität addieren möchten und etwas mutig sind, dann greifen Sie zu silbernen Slip-ons statt Pumps und lassen sämtlichen anderen Schmuck einfach weg. Eine schlichte, eckige, silberne Clutch dürfen Sie dennoch tragen.

Abend-Version 2: streng-feminines Wechselspiel

In dieser Version tragen Sie eine schmale 7/8-Brokathose mit rot-basiertem Web-Muster oder mit metallischen Effekten, stecken die hellblaue Bluse in den Bund und addieren entweder den Smoking-Blazer oder den roten Samtblazer.

Dazu kommen schwarze Pumps zum Einsatz. Toll dazu wäre zudem ein Collier mit rubinroten Steinen im Ausschnitt.

In einer Abwandlung dieses Outfits können Sie die Brokat-Hose gegen eine weite Palazzo- oder Pyjama-Hose aus Seide ersetzen. Auch hierbei sollte aber das Muster zumindest hellblaue Akzente beinhalten, damit eine farbliche Verbindung entsteht. Zu diesen femininen Seidenhosen passen Pumps oder Sandaletten in Metallic-Farbe ausgezeichnet.

Abend-Version 3: feminin-sexy mit Stilbruch

In dieser Variante tragen Sie die hellblaue Bluse einfach zu einem Statement-Rock und addieren Abendschuhe, XXL-Collier und Luxus-Clutch dazu. Als Rock für diese Variante kommen entweder ein weit schwingender Midi-Seidenrock mit Muster und metallischen Elementen, ein Midi-Plisseerock aus Metallic-Material oder ein scharf geschnittener Bleistiftrock aus schwarzer Spitze sowie schwarzem, feinem Nappaleder infrage.

Die Schuhe müssen in dieser Version sehr elegant und sexy sein, also beispielsweise spitze Lack-Pumps oder metallische Fesselriemchen-Stilettos. Es funktionieren aber auch sehr sexy Schnür-Stiefeletten mit spitzer Kappe und schmalem Absatz.

Die Outfit-Formel für die Party

Helblau kann mit Juwelenfarben, Schwarz, Silber und Gold zum Abend-Outfit kombiniert werden - Modeflüsterin

Smoking-Blazer ODER roter Samtblazer
+
hellblaue Bluse
Outfits mit hellblauer Bluse - Modeflüsterin

+
Smoking-Hose ODER 7/8-Brokat-Hose ODER Seiden-Palazzo-/Pyjama-Hose ODER Midi-Seiden-/ Plissee-Rock ODER Spitzen-/Leder-Bleistiftrock
+
spitze Lack-Pumps ODER  Metallic-Stilettos ODER spitze Schnür-Stiefeletten

Gerade bei den abendlichen Looks muss die hellblaue Bluse mit viel Glamour aufgeladen werden. Ich gebe aber zu: Ein Stilbruch ist in dieser Variante unausweichlich. Und dazu müssen Sie der richtige Stiltyp sein. Ich selbst könnte beispielsweise die Varianten mit romantisch-femininen Details kaum tragen. Und würde mich wahrscheinlich nur im Lederrock oder im Damensmoking – allerdings durchaus mit metallischen Accessoires – wirklich wohl fühlen.

Inwieweit die hier dargestellten Outfit-Variationen also für Sie relevant sind, können nur Sie selbst entscheiden. Ich denke aber, es ist klar geworden, dass selbst eine ganz „normale“ hellblaue Businessbluse höchst wandelbar ist. Und dass sie auf jeden Fall zu mehreren Anlässen ein angemessener Kombipartner sein kann.

Wenn Sie also Ihre nächste Capsule Wardrobe zusammenstellen, beispielsweise für die Freizeit oder für abendliche Unternehmungen, dann sehen Sie doch einfach mal nach, ob Sie für Ihre Businessblusen darin Verwendung finden. Vielleicht erleben Sie eine positive Überraschung und kommen auf Kombinationen, an die Sie noch gar nicht gedacht haben.

Und noch ein Tipp zum Abschluss: Die oben gezeigten Outfit-Varianten funktionieren auch mit weißen und schwarzen Blusen hervorragend- auch wenn Sie dann die Farb-Kombinationen leicht verändern müssen. Ich habe nämlich meine Lieblings-Outfits mit meiner schwarzen Bluse von Sophisticut ausprobiert…

Welche Outfit-Variante gefällt Ihnen am besten? Welche würden Sie gerne einmal ausprobieren? Und haben Sie vielleicht noch andere Abwandlungen der obigen Outfit-Formeln, die Sie hier ergänzen wollen? Ich freue mich darauf!

Autor: Modeflüsterin

Hallo, ich heiße Stephanie Grupe. Ich bin PR-Expertin, leidenschaftliche Malerin und begeisterte Hobby-Schneiderin. Als Modeflüsterin teile ich meine Gedanken und Fashion-Tipps mit gleichgesinnten starken Frauen, die ohne Modelmaße, aber mit viel Persönlichkeit durchs Leben gehen... (mehr über die Modeflüsterin).

49 Kommentare

  1. Der Freizeitsport gefällt mir am besten. Ich besitze genau diese Bluse und kann bestätigen, dass sie sich gut trägt. In Kombination mit Braun oder Weiß finde ich sie am schönsten.

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Ines

    Antworten
    • Modeflüsterin

      20/11/2016 @ 11:56

      Liebe Ines,

      danke für Deine Bestätigung! Bei Dir kann ich mir auch eine Kombi mit Braun und Weiß sehr schön vorstellen :-)

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  2. Manuela Mayer

    20/11/2016 @ 11:51

    Liebe Stephanie, seit einigen Wochen lese ich begeistert Ihren Blog und habe schon viele tolle Anregungen bekommen! Heute habe ich eine vielleicht dumme Frage: gibt es denn tatsächlich Frauen, denen überhaupt keine Bluse steht?? Diesen Eindruck habe ich bei mir.

    Antworten
    • Modeflüsterin

      20/11/2016 @ 12:01

      Liebe Manuela,

      das ist gar keine dumme Frage! Denn das gibt es tatsächlich. Eine Bluse mit Kragen und allem Drum und Dran steht nicht allen Frauen, da dieses Kleidungsstück sehr strukturiert ist. Es gibt Frauen, die brauchen softe, weiche Konturen am Oberkörper und in Gesichtsnähe. Sie können ja einmal bei Ihrem nächsten Einkaufsbummel ausprobieren, wie Ihnen kragenlose, weich fließende Seidenblusen stehen. Sehen diese toll aus, dann sind Sie eben kein klassischer Blusen-Typ. Aber das ist auch nicht weiter schlimm. Denn dafür haben Sie ja ganz viele anderen Kleidungsstücke, die ganz toll an Ihnen aussehen :-)

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  3. Liebe Modeflüsterin,

    hellblau steht ja bekanntlich jedem. Nur mir nicht. Macht aber nichts. Es gibt ja außer schwarz und weiß noch anderthalb Farben, in denen ich gut aussehe.
    Ich wollte aber etwas ganz anderes fragen/vorschlagen: Ich hätte so gern mal ein paar Tipps in puncto Schmuck für gewichtige Frauen. Irgendwie finde ich nie etwas, mit dem ich mich so richtig wohlfühle. Vielleicht hast du ein paar Ideen?

    Antworten
    • Modeflüsterin

      20/11/2016 @ 12:47

      Liebe Ulrike,

      das werde ich gerne in meine Themen-Sammlung aufnehmen. Das Wichtigste vorweg: Als kräftige Frau brauchst Du große Schmuckstücke! Aber selbst da gibt es noch große Unterschiede, die mit dem persönlichen Stil zusammenhängen… Da musst Du Dich leider noch etwas gedulden 😉 Ich hoffe, aber dass Du hier zwischenzeitlich noch weitere Tipps findest – auch für Deine anderthalb Farben 😉

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  4. Liebe Stephanie,
    danke für die Anregungen! Ich bin viel unterwegs und stehe immer vor dem Problem: was einpacken? Vor allem, wenn es mehrere Anlässe gibt, die die Garderobe abdecken soll. Eine blaue Bluse würde in diesem Fall ja das ideale Basic-Stück sein. Ich werde das ausprobieren! Gerade Stilbrüche brauchen eine Anregung, und die finde ich in den Farbtabellen- toll! Die schwarze Bluse von sophisticut sieht so cool aus, aber leider gibt es sie nur bis Größe 42, schade!

    Antworten
    • Modeflüsterin

      20/11/2016 @ 12:49

      Liebe Sabine,

      bitte frage doch mal bei Sophisticut nach: Ich glaube, beim letzten Mal waren die größeren Blusen nur ausverkauft…
      Ansonsten freue ich mich natürlich sehr, dass ich Dir so gute Anregungen geben konnte!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
    • Sophisticut

      21/11/2016 @ 09:34

      Hallo Sabine,

      Ab nächster Woche gibt es die schwarzen Blusen auch in 44 und 46 (in alles Varianten).

      Liebe Grüße

      Sophisticut

      Antworten
  5. Danke das war, wie immer, wieder ein sehr informativer Beitrag! ich sehe mir gerne blaue Blusen an, mag sie auch an anderen , habe aber selber nur eine – und die ist auch noch gestreift – im Schrank , welche ich selten anziehe. Dagegen verfüge ich über mindestens 6 weiße Blusen. Kann es sein, dass mir als Wintertyp das übliche Business Blau ( entweder zu blass oder zu gelblich) nicht steht und ich deswegen intuituv lieber zu Weiß greife? Haben Sie da einen Rat ?beste Grüße,Anita

    Antworten
    • Modeflüsterin

      20/11/2016 @ 12:51

      Liebe Anita,

      als reiner Wintertyp müsste das Hellblau schon sehr kühl sein und auf keinen Fall gelblich oder blass… Also eher klares Eisblau. Ansonsten sind Sie mit weißen Blusen tatsächlich besser aufgehoben. Aber die Outfit-Formeln lassen sich ja unendlich variieren – auch für weiße Blusen… glücklicherweise 😉

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
      • Lieben Dank für Ihre Antwort. Ich liebe es, die Kommentare zu lesen und bin berührt, wie Sie für jede Leserin gute Worte finden, voll Inspiration und Klarheit! Dafür ein kleiner Blumenstrauß für Sie! DANKE!

        Antworten
        • Modeflüsterin

          22/11/2016 @ 21:47

          Liebe Anita,

          das ist ja schön – einen virtuellen Blumenstrauß habe ich noch nie bekommen 😉
          Dann werde ich mal meine virtuelle Vase zücken und dem Strauß ein nettes Plätzchen suchen… In meiner Vorstellung ist dafür noch ganz viel Raum!!!

          Liebe Grüße von
          Stephanie alias die Modeflüsterin

          Antworten
  6. Liebe Stephanie,

    eine hellblaue Bluse steht seit langem auf meiner Wunschliste. Ich habe das Problem mit sehr viel Kurven gesegnet zu sein. Leider habe ich zusätzlich zu den vorderen Kurven, Hüften u Po (was alles sehr nett anzusehen ist) ein Hohlkreuz. Das macht es zusätzlich noch schwieriger eine gut sitzende Bluse zu ergattern. Bin auch nur 1,60 m „groß“. Da ist die Saum- u. Ärmellänge oft ein Problem. Die Blusen krabbeln im Rücken immer nach oben…..
    Dein Post kommt mir daher wie gerufen. Ich werde es mal mit Sophisticut versuchen, habe auch an anderer Stelle über das Unternehmen gelesen. Frei nach dem Motto „Try and error“.
    Eine schöne Woche wünsche ich dir und den anderen Leserinnen!

    Doro

    P.S Fände es großartig, wenn es eine Art Forum gäbe, in dem man sich mit den anderen Leserinnen locker unterhalten könnte…..ich weiß aber auch, dass das einen immensen Aufwand kostet…

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 13:57

      Liebe Doro,

      ja, kleine Frauen haben es auch nicht leicht mit den Passformen… Da die Blusen von Sophisticut recht firgurnah geschnitten sind, müsstest Du wahrscheinlich die Taillierungsnähte im Rücken nacharbeiten lassen. Stichwort: Hohlkreuz. Dazu muss die Bluse aber dann wieder weite genug sein. Ich denke, da musst Du tatsächlich vielleicht zwei verschiedene Größen ausprobieren. Aber da wird amn Dir bei Sophisticut sicherlich sagen könne, was machbar ist. Viel Glück!
      Und ja: Ein Forum hätte ich auch gerne, würde aber derzeit für mich einen zu großen Aufwand bedeuten… Das würde sich nur lohnen, wenn es ein bezahltes Forum wäre und es genügend Mitglieder gäbe, die eine kleine monatliche Gebühr zahlen würden, um sich untereinander auszutauschen. Schwierig! Aber man kann ja träumen 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
      • Hallo Stephanie,

        eine Gebühr fände ich völlig ok. Ist ja auch eine Menge Zeit, die dafür notwendig wäre…..denk mal drüber nach

        Doro

        Antworten
        • Modeflüsterin

          24/11/2016 @ 11:16

          Danke für Dein Feedback! Ich überlege mir das mal…

          Liebe Grüße von
          Stephanie alias die Modeflüsterin

          Antworten
  7. Hallo Stephanie, danke für deine vielen Anregungen! Ich trage als Sommertyp gern blaue oder blau- weiss gestreifte Blusen. Derzeit gern lässig, mit dunkler Jeans, gekrempelt , und taupefarbene Chelseaboots dazu. Und langen bordeauxfarbenen Cardigan darüber. Das bringt das Blau noch mehr zum Leuchten! Im Sommer mag ich auch gern weisse Jeans und Sneakers zur bl. Bluse . Für mich auf jeden Fall eine tolle Basicbluse, die ich dank deiner Tipps jetzt sicher noch öfter tragen werde! Lieben Gruß, Birgit

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 13:59

      Liebe Birgit,

      da hast Du ja schon meinen Farb-Kombi-Tipp längst eingesetzt: Hellblau mit Rottönen sieht immer gut aus – mit Knallrot peppig, mit Bordeauxrot eleganter. Toll!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  8. Liebe Stephanie,

    der Beitrag ist wieder sehr interessant. Ich mag blaue Blusen sehr. Schwarz steht mir nicht und hartes Weiß auch nicht so sehr, creme sehr gut. Eine hellblaue Bluse macht schön frisch, finde ich.
    Auch Deine Stylingvorschläge gefallen mir sehr gut.
    Allerdings bin ich bei der Freizeitversion 1 für mich etwas skeptisch.
    Ich bin zwar relativ schlank 36/38, habe aber nicht superschlanke, sehr lange Beine. Deshalb befürchte ich, dass die lange Bluse mit dem Pulli drüber (was mir eigentlich sehr gut gefällt) meine Beine zu kurz erscheinen läßt.
    Ob es ausreicht, das mit etwas höheren Absätzen (Block) auszugleichen oder würdest Du von der Kombi dann Abstand nehmen?
    Ich wünsche Dir und allen Lesern des Blogs noch einen schönen Restsonntag.

    Herzliche Grüße
    Britt

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 14:03

      Liebe Britt,

      die Kombi kann in ganz unterschiedlichen proportionalen Längenverhältnissen umgesetzt werden. Bei kürzeren Beinen sind natürlich Blockabsätze ein Ausgleich. Du kannst aber auch die Bluse so lang wählen, dass der Schritt verdeckt ist und darüber einen kürzeren Pullover, der den Blick nach oben zieht. So kann das Auge die Länge der Beine gar nicht mehr einschätzen. Beides zusammen ergibt dann wieder eine schöne Beinlänge. Und noch eine Idee: Wenn das Hellblau der Bluse in etwas das gleiche ist wie die Jeans und der Pullover etwas kürzer ist, dannn wird der Unterkörper durch die Farbsäule „Bluse-Hose“ verlängert. Könntest Du mal ausprobieren :-)

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
      • Stimmt, das mit der Farbsäule Bluse- Hose kann ich mir gut vorstellen. Auf manche Dinge muss man mit der Nase gestoßen werden.
        Vielen Dank für den guten Tipp.

        Herzliche Grüße
        Britt

        Antworten
  9. Ingeborg Hansen

    20/11/2016 @ 17:58

    Hallo Steph
    Danke für den Beitrag. Meine Enttäuschung läßt sich aber nicht verbergen: Größte Größe ist 42 mit großer Brust dann 106 cm. Gerade, wenn man Dich bittet für diese Blusen zu werben, müßten doch auch größere Größen angeboten werden. Brustweite 106 bei Größe 42 ist doch wirklich recht normal und nicht besonders groß. Schade!
    Viele Grüße
    Ingeborg

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 14:04

      Liebe Ingeborg,

      die Blusen gibt es normalerweise bis Größe 46… Vielleicht sind sie gerade ausverkauft? Bitte bei Sophisticut nachfragen!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  10. Liebe Stephanie,
    bei blauer Bluse fällt mir spontan wieder einmal Claire Underwood ein (scheint eine fixe Idee von mir zu sein ;)): auch sie setzt diese Bluse immer wieder als Statement ein.
    Ich komme mir immer sehr brav mit einer hellblauen Bluse vor, was mir nicht gefällt!
    Deine Stylingvorschläge kommen mir deshalb sehr entgegen, um diesem Schicksal zu entgehen. Vielen Dank dafür.
    Viele Grüße
    Heike S.

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 14:06

      Liebe Heike,

      dann hoffe ich, dass Du beim Durchprobieren „Deines“ Blusen-Stylings auf eine Kombi kommst, die gar nicht mehr brav aussieht! Viel Erfolg damit!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  11. Tolle Ideen und Tipps – ganz besonders für jemanden für mich, die wenig Gespür für mögliche Kombinationen hat!
    Lassen sich diese Tipps auch auf hellblaue Blusen ohne Kragen übertragen?
    Viele Grüße
    Britta

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 14:12

      Liebe Britta,

      bei Blusen ohne Kragen müsstest Du ausprobieren, wie sich diese unter einem Pullover machen. Dann ist wahrscheinlich der obere Teil der Bluse vom Rundhals-Pulli verdeckt oder schaut bei einem V-Pullover auf eine gewissen Art hervor, die für Dich passen muss. Die Manschetten und den Saum kann man trotzdem im Lagenlook nutzen. Und unter einem Blazer, Jacke oder Mantel ist das völlig egal. Auch wenn Du nur einen Statement-Rock dazu anziehst, ist das kein Problem. Also meine Antwort lautet: Beim Lagenlook mit Pulli musst Du ausprobieren, bei allen anderen Looks dürfte es keine Rolle spielen. Viel Erfolg!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  12. Liebe Stephanie,

    ich liebe hellblaue Blusen! Habe zwei Oversizemodelle, die ich gerne zu schmalen Anzugshosen oder Skinny Jeans trage und eine klassische Slim Fit Bluse. Bei deinen Varianten gefallen mir der lässige, moderne Business Look und der Stilbruch mit Rock am besten.

    Herzliche Grüße

    Diana

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 14:14

      Liebe Diana,

      danke für Deine Ergänzungen! Ja, mit einer Oversize-Bluse muss man unten eine schmale Silhouette addieren. Dann sieht’s toll aus! Mache ich übrigens auch gerne… 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  13. Liebe Stephanie,

    für’s Büro und die Freizeit kenne ich die hellblaue Bluse sehr gut. Ich trage sie ziemlich gerne, da ich keine Freundin weißer Blusen bin. Hellblau steht mir einfach besser und ist meiner Meinung nach freundlicher und genauso gut zu kombinieren.

    Was mir nicht in den Sinn gekommen wäre, ist die Abendvariante der hellblauen Bluse. Daher hat mir dieser Teil deines Beitrags besonders gut gefallen. Irgendwie gehörte so eine Bluse für mich nicht in den Abend, aber deine Anregungen dazu finde ich super.

    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 14:24

      Liebe Sabine,

      dann freue ich mich, dass ich Dir doch noch eine neue Idee geben konnte. Es ist sicherlich eine Herausforderung, eine hellblaue Bluse abendlich zu stylen. Aber ich habe viele Fotos von Fashionistas gesichtet und gemerkt, dass es alles mit der richtigen Haltung zu tun hat – so eine lässig-coole Aura und ein kräftiger Stilbruch mit Augenzwinkern macht es tragbar. Auch habe ich an Carolina Herrera gedacht, die eine weiße Bluse zu ihrem markenzeichen gemacht hat und IMMER weiße Blusen trägt – eben auch zum pailletten-besetzten, langen Abend-Glitzerrock. Und die Frau ist über 60… und sieht darin klasse aus. Aber ich muss auch realistischerweise sagen: Es ist nicht für alle die stilistisch passende Lösung dabei. Bin gespannt, wie Deine Experimente laufen… 😉

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  14. Hallihallo liebe Stephanie!!!

    Ja, die hellblaue Hemdbluse ist definitiv auch mein ABSOLUTES Basicteil.
    Ich bin ja ein Sommer-Winter-Mischtyp, der mal mehr mal weniger Kontrast braucht, je nach Gesichtsbräunung.
    Ich trage sie im Sommer zur beigen Skinny und Snake-Ballerinas oder zur navyblauen 7/8 Hose mit eleganten Blockabsatzpumps, im Winter zur dunklen Jeans und Kaschmirstola oder auch zur Bikerlookhose mit Sneakers. Gerne auch mit dunklerem Neckerchief um den winterlichen Kontrast zu erreichen. Hellblau passt auch wirklich gut zu weinrot, ist aber nicht mehr so „easy chic“.
    Ich trage sie allerdings nie unter Blazer/ Jacken. Das wäre zu viel Struktur für mich!

    Ich habe übrigens tolle preiswerte nudefarbene Unterhemden für Blusen mit V-Ausschnitt und entsprechend tiefem Ausschnitt entdeckt: sie sind zwar nicht formgebend, aber definitiv „unsichtbar“: Covert Underwear beziehbar über best-underwear.info .

    Viele liebe Grüße!!!

    Lisbeth

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 14:28

      Ein fröhliches Hallihallo zurück, liebe Lisbeth!

      Da habe ich es mit dem Thema hellblaue Bluse ja für Dich absolut getroffen – obwohl Du ja offensichtlich keine weiteren Anregungen für die Kombination dieses Kleidungsstücks benötigst 😉 Deine beschriebenen Kombis kann ich mir alle wunderhübsch vorstellen. Und was den Blazer angeht: Da brauchst Du dann wahrscheinlich kragenlose, schlichte Jacken zum Drüberziehen, nicht wahr? Und danke auch für den Tipp mit der Unterwäsche!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
      • Guten Abend!
        Leider habe ich bis jetzt nich gar kein „Drüber“ für meine Hemdblusen in der kälteren Jahreszeit gefunden (deswegen auch die emsige Suche nach einem unsichtbaren „Darunter“).
        Als sportliches X (als welche ich von einer Fachfrau definiert wurde) muss ich kleidungstechnisch wirklich drauf achten sehr körpernah zu bleiben.
        Wenn es sehr kalt wird, wandert die Hemdbluse bei mir ins Winterschlafquartier und die Top/Blazer-Kombis kommen. Es geht halt nicht immer alles, aber das macht nichts.
        Viele liebe Grüße!!!
        Lisbeth

        Antworten
        • Modeflüsterin

          02/12/2016 @ 12:03

          Liebe Lisbeth,

          das sehe ich ganz genauso: Es geht halt nicht immer alles. Aber wenn man „seine“ besten Outfit-Kombis gefunden hat, kann man ja auch ganz beruhigt dabei bleiben. Winterzeit ist übrigens bei mir auch wieder Blazer-Intensiv-Zeit!

          Liebe Grüße von
          Stephanie alias die Modeflüsterin

          Antworten
  15. Wieder mal ein toller inspirierender Bericht liebe Stephanie. Mir persönlich sagt der Freizeit-Look am meisten zu. Doch ich kann mir durchaus auch vorstellen, meine hellblaue Bluse mit einem Anzug zu kombinieren. Auf alle Fälle weiß ich jetzt schon, was ich morgen anziehen werde. Danke! 😉
    Liebe Grüße
    Cla

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 14:30

      Liebe Cla,

      Dein „Beweisfoto“ kenne ich ja – finde ich toll, dass Du das gleich am nächsten Bürotag umgesetzt hast! Vielleicht sehen wir das ja auch demnächst auf Deinem Blog??? So ein kleiner Outfit-Reigen mit hellblauer Bluse, damit die Leserinnen hier auch noch etwas Anschauungsmaterial erhalten 😉 Nur so eine Idee…

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  16. Liebe Stephanie,
    Danke schön für den tollen Beitrag! Eine Frage: ich würde so gerne die Variante 1 tragen, aber ich bin recht klein (163cm) und zierlich (gr 34)… Heisst es, die Variante ist gar nichts für mich und ich soll die Bluse immer in bund einstecken, damit ich nicht wie ein zwerg aussehe? 😉 Oder gibt es tricks die mir helfen könnten? Danke schön und viele liebe Grüsse

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 14:33

      Liebe OLGA,

      gerade habe ich zu diesem Thema auch schon bei Britt geantwortet. Vielleicht möchtest Du meine Antwort dort noch einmal kurz nachlesen? Kurz und gut: Mit dem Lagenlook lassen sich ganz verschiedene vertikale Proportionen umsetzen – auch für kleine Frauen. Als zierliche Person müsstest Du nur aufpassen, nicht zu weite Kleidungsstücke zu tragen, sondern insgesamt mit Deinem Look eher figurnah zu bleiben. Hoffe, das hilft Dir weiter!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
      • Klasse, Danke!! Die Ideen gefallen mir sehr gut! Morgen hole ich meine blaue Jeansbluse aus dem Schrank 😉 lg und schönen Abend

        Antworten
        • Modeflüsterin

          24/11/2016 @ 11:17

          Liebe Olga,

          freut mich, dass ich Dich inspirieren konnte!

          Liebe Grüße von
          Stephanie alias die Modeflüsterin

          Antworten
  17. Christa Anhenn

    21/11/2016 @ 20:00

    Liebe Stephanie,

    sehr cool und hilfreich…ich bin geneigt mir auch eine solche Bluse zu kaufen! Sind Deine Tipps auch auf eine kragenlose Bluse übertragbar? Denn darin fühle ich mich noch wohler…
    Es wäre fantastisch wenn Du noch mehr Outfit-Formeln aufstellen könntest.

    Liebe Grüße, Christa

    Antworten
    • Modeflüsterin

      21/11/2016 @ 20:04

      Liebe Christa,

      das freut mich sehr, dass ich Dir so viele Anregungen geben konnte! Deine Frage habe ich weiter unten bzw. oben schon bei Brittas Kommentar beantwortet. Vielleicht möchtest Du dort kurz nachlesen? Hier noch einmal mein Fazit: „Beim Lagenlook mit Pulli musst Du ausprobieren, bei allen anderen Looks dürfte es keine Rolle spielen.“

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  18. Liebe Stephanie, diese Bluse gibt es ja in ganz unterschiedlichen Varianten. Hier gefällt mir vor allem der Mix aus streng und feminin. Aber, wenn ich es mir so Recht überlege, dann trage ich alles…:)
    Die Bluse kommt vermutlich im nächsten Frühjahr wieder zum Einsatz und dann lass ich mich gern von dir hier inspirieren.

    Schöne Woche und LG Sabina

    Antworten
    • Modeflüsterin

      22/11/2016 @ 08:03

      Liebe Sabina,

      dann muss die hellblaue Bluse in Deinem Schrank aber ganz schön viel Geduld haben, bis sie die Sonne mal wieder sehen darf… 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  19. Toll, was für unterschiedliche Looks Du mit so einer einfachen Bluse zusammenstellst!
    Besonders interessant fände ich es, Hellblau einmal zusammen mit Rubinrot oder Silber bei einem Abend-Outfit zu sehen. Von den gezeichneten Looks gefällt mir die lässige Variante mit der weiten, grauen Hose am besten. Nichts für meinen Typ, aber echt cool.

    Mir persönlich steht kein Hellblau und ich mag es auch nicht besonders, aber deine unterschiedlichen Kombinationsbeispiele inspirieren mich, mehr auszuprobieren und nicht immer alle Kleidungsstücke auf die gleiche Art zu tragen.
    Super!

    Übrigens habe ich auch festgestellt, dass klassische Hemdblusen gar nicht zu mir passen. Besonders der Kragen stört mich.
    Habe jetzt nur noch vier Blusen aus fließendem Polyesther und zwei davon sind komplett kragenlos. (Diese mag ich auch lieber als jene, die ich mehr nur wegen der tollen Farben trage.)
    Also tschüssi, Krawatten!
    Hätte nie gedacht, dass ich das mal schreiben würde …

    Antworten
    • Modeflüsterin

      24/11/2016 @ 11:15

      Liebe Silva,

      also Krawatten sind nicht unbedingt von einem Kragen abhängig. Man kann sie auch ganz lässig, etwas tiefer gebunden, eher wie eine Schluppe tragen. Vielleicht auch eine Option für Dich…

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.