Monat: Oktober 2016

Mode & Movies: Kleine Basisgarderobe für den klassisch-puren H-Figurtyp

Diane Keaton überzeugt im Film "Was das Herz begehrt" las schmale H-Figur mit einem puristisch-klassischen Stil.

…oder die Capsule Wardrobe von Diane Keaton in “Was das Herz begehrt”

Diane Keaton im puren, weißen Rollkragenpullover mit weißer Jeans. Diane Keaton im schlichten, weißen T-Shirt mit hellbeiger Chino-Hose. Diane Keaton im klassischen, weißen Hosenanzug mit Goldschmuck. Ich könnte diese Aufzählung ewig fortsetzen! Aber leider sind die Outfits der Hauptdarstellerin im Film “Was das Herz begehrt” endlich. Und ich kenne sie alle auswendig. Denn es gibt Filme, die nicht nur aufgrund ihrer liebenswerten, faszinierenden Geschichte zu meinen Lieblingsfilmen zählen, sondern vor allem auch, da ich mich am Modestil der Protagonistin nicht satt sehen kann. Wie beispielsweise an Diane Keaton, die im obigen Film als ein purer, klassischer H-Figurtyp inszeniert wird.

Und da die Stylisten von Hollywood zu den besten ihrer Zunft gehören, lässt sich von der Basisgarderobe, die sie für ihre Filmheldinnen zusammenstellen, einiges abschauen. Sie stehen auf pure Klassik? Dann werden Sie die Capsule Wardrobe von Diane Keaton lieben.

Lounge Wear Basics: 3 Tipps für stilvolle Kuschelmode

Lässig, sinnlich, stilvoll: In der passenden Lounge Wear machen Sie auch zuhause im Lässig-Look immer eine gepflegte, gute Figur. Modeflüsterin - Mode und Stil für starke Frauen.

Da sind sie wieder: die dunklen, langen Abende der Herbst-Winter-Saison. Da wächst bei mir die Lust, mich gemütlich zuhause auf dem Sofa einzurollen, ein Buch zu lesen oder einen Film anzusehen. Und natürlich will ich mich dabei auch modisch völlig entspannt, uneingeengt und frei fühlen. Geht es Ihnen auch so? Dann geben Sie mir vielleicht auch Recht, dass das noch lange kein Grund ist, sich in ausgebeulte, formlose Klamotten zu werfen. Denn es gibt eine feine Linie zwischen lässig-kuschelig und nachlässig-schlampig. Mein Tipp: Lounge Wear der gehobenen Klasse ist die Rettung.
Und wenn Sie einen Partner haben: Ich wünsche Ihnen natürlich, dass dieser Sie auch in den 20 Jahre alten, ausgeleierten Jogginghosen unglaublich attraktiv findet. Aber mal ehrlich: Wollen Sie sich nicht auch selbst im ungeschminkten Kuschel-Look so richtig begehrenswert finden? Wie das geht? Ich habe dazu 3 Tipps für Sie, wie Sie auch im Kuschelmodus stilvoll überzeugen.

7 Gründe, warum der O-Figurtyp einen Zaubermantel braucht

Ein Couture Mantel kaschiert den Bauch und ist besonders für O-Figurtypen ein wahrer Zauberkünstler.

Im Herbst atmen viele Frauen mit Bauch auf. Denn sie können wieder nach Lust und Laune ein drittes Kleidungsstück über Hosen, Röcken, Tops und Kleidern tragen. Besonders Frauen mit O-Figur, die ihren Körperschwerpunkt in der Körpermitte haben, profitieren davon. Denn für den O-Figurtyp ist ein Blazer, eine Longjacke oder -Weste, ein Kimono oder ein Mantel ein wahrer Segen.

Dabei ist ein so genannter “Zaubermantel” oder auch “Couture-Mantel” für den O-Figurtyp genau das, was der Name sagt: Er zaubert mithilfe seiner Couture-Elemente ganz schnell eine schmalere Mitte. Warum das so ist und warum Sie sich als Frau mit rundem Bauch und üppiger Taille überlegen sollten, sich diesem Zauber anzuschließen, darum geht es im heutigen Beitrag.

Stilvoll: Kein Stil-Ratgeber, aber ein Mode-Lesebuch für Genießer*

Modebuch, Modeliteratur, Stilvoll, Rezension, Modeflüsterin

*Mit Produktplatzierung – Wenn ein Buch “Stilvoll – Inspirationen von Frauen, die Mode lieben” heißt, werde ich neugierig. Denn keine Frage beschäftigt mode-interessierte Frauen mehr, als diejenige, was guten Stil eigentlich ausmacht. Oder wie sie möglichst stilvoll werden. Oder ob sie es vielleicht schon sind. Also landete das Buch auf meiner Literaturliste. Und da der Callwey-Verlag anscheinend ein Auge auf die Modeflüsterin geworfen hat, wurde mir das Buch kurzerhand zur Rezension zur Verfügung gestellt. Was für eine schöne Überraschung! Denn ich hätte es mir ohnehin gekauft…

Tatsächlich gibt es über das Buch Stilvolles zu berichten. Denn die Modejournalistin und Bloggerin, Marlene Sørensen, porträtiert darin gleich mehrere interessante Frauen, die ihre Einstellung zu Mode und Stil reflektieren. Und dabei ganz beiläufig Einblicke in ihr individuelles Modeempfinden und so manches Stilgeheimnis zum Besten geben.

Ergänzt werden diese persönlichen Geschichten durch unterhaltsame Essays, hilfreiche Mode-Tipps und ganz konkrete Einkaufsempfehlungen. Ich habe für Sie – mit großem Genuss! – gelesen.

Fashion-Dialog: Die besten Makeup-Tricks ab 50

Die Modeflüsterin im Interview mit der Schminktante über die besten Makeup-Tricks für Frauen über 50

Viele von Ihnen werden es bereits bemerkt haben: Die Effekte der Schwerkraft machen auch vor dem Gesicht nicht Halt. Die meisten Frauen – mich selbst eingeschlossen – stellen das spätestens fest, wenn sie die 50 überschritten haben. Die Augenlider werden schwerer, die Falten an der Nase tiefer und auch die Mundwinkel saßen schon einmal etwas höher. Was also tun?

Keine Angst: Jetzt kommen keine Vorschläge, die Sie nur mit einer Injektionsnadel umsetzen könnten. Wir bleiben ausnahmsweise mal ganz oberflächlich. Denn ich habe für Sie heute die Schminktante eingeladen. Anja Frankenhäuser ist meine Blogger-Kollegin bei den Lady.Bloggers und Makeup-Artist mit Leidenschaft. Es gibt fast keinen kleinen Makel, den sie nicht bereits kunstvoll minimiert oder sogar weggezaubert hätte. Ihr Werkzeug? Alles was das Schminktäschchen hergibt. Heute verrät Ihnen Anja ihre besten Schminktricks für Frauen ab 50. Nur so viel vorab: Ich habe schon bei der Vorbereitung dieses Beitrags viel gelernt!