Artikelformat

Schuh-Trends im Herbst: Die wichtigsten Stile und meine Favoriten

Schuh-Trends-Herbst-2015Wissen Sie, was ich an meinem Look als erstes verändere, wenn der Sommer langsam in den Herbst übergeht? Meine Schuhe. Eine weiße Jeans mit T-Shirt lässt sich auch im Herbst noch lange tragen, wenn Sie dazu einen Blazer und Booties oder Halbschuhe kombinieren. Ebenso wird ein luftiges Sommerkleid mit Strumpfhosen und Strickjacke schnell herbstfein, wenn Sie zudem in Ihre Stiefel schlüpfen. Die offenen Riemchen-Sandalen aus dem Sommer wandern jedoch schnell wieder in den Schuhschrank zurück, sobald das Wetter etwas unfreundlicher wird. Höchste Zeit also, sich damit zu beschäftigen, welche Schuhe im Herbst ihren großen Auftritt bekommen. Denn mit fast keinem anderen Accessoire können Sie Ihren Look aus zeitlosen Mode-Basics so schnell in die nächste Stil-Etage beamen wie mit zeitgemäßen Schuhen.

Heute habe ich Ihnen die wichtigsten Schuh-Trends für den kommenden Herbst zusammengestellt. Zu welchem Mode-Stil passen die Schuh-Trends? Und welche sind die eigentlichen Stars unter den Herbst-Schuhen? Ich habe da meine heimlichen Favoriten…

Modische Details der Schuh-Mode für den Herbst

Vielleicht eines vorweg: Es wird im Herbst keine Schuh-Revolution geben, denn Sie werden viele bekannte Schuh-Typen wiederfinden. Sehr wohl aber gibt es eine Art Schuh-Explosion, die eine ungeahnte Vielfalt an neuen Material-Mixes, Farb-Kombinationen und Formensprachen hervorgebracht hat. Die neuen Schuhe sind keine Mauerblümchen, sondern schieben sich in den Blickpunkt eines Outfits. Wenn Sie die folgenden Details an einem Schuh entdecken, liegen Sie modisch ganz vorne:

Schnürung oder Schnalle

Bei eleganten Schuhen machen die Effekte der verschlungenen Riemchen sexy, bei flachen Halbschuhen entsteht der androgyne Chic, Stiefeletten glänzen im „Granny Style“ (deutsch: Oma-Stil) und Sneakers sind wohl die sportlichsten Schnürer. Egal welcher Stil-Typ Sie sind: Schuhe mit Schnürungen jeglicher Art sind angesagt.

Frauen, die es gerne weniger detailreich haben, greifen zur alternativen Schließ-Technik, der Schnalle. Natürlich ist diese nur Show, wie bei vielen Stiefeletten-Arten mit rockigem Flair. Ist der androgyne Charme genau Ihr Ding, werden Ihnen die so genannten „Monks“ aus der Herrenabteilung gefallen. Das sind Leder-Halbschuhe mit einer oder mehreren seitlich angebrachten Schnallen, die sich aus den typischen Schuhen der Mönche entwickelt haben.

Spitze Kappe oder Karré-Form

Eigentlich habe ich alle verschiedenen Schuh-Kappen-Designs entdeckt, die denkbar sind. Zwei Formen sind aber besonders häufig zu sehen:

  • Die spitze Schuh-Kappe schmückt nicht nur Pumps und Stiefeletten, sondern Schuhe aller Kategorien. Sogar Sneakers und Loafer mit spitz zulaufender Front habe ich ausmachen können.
  • Die Kappe in eckiger oder leicht abgerundeter Karré-Form kennen Frauen über 50 vielleicht noch aus Ihrer Jugend. Solche Formen mit Karré sind jetzt wieder angesagt – vor allem als Pumps mit breitem Blockabsatz oder als Stiefeletten, deren Schaft eng am Knöchel anliegt. Mehr 70er Jahre geht wirklich nicht.

Blockabsatz, Wedges und dicke Sohlen, wohin das Auge reicht

Der Absatz als Kunstobjekt: Dieser Blockabsatz aus durchsichtigem Acryl mit Prägung und Goldakzent gibt den klassischen Pumps ein stilvolles Update.

Der Absatz als Kunstobjekt: Dieser Blockabsatz aus durchsichtigem Acryl mit Prägung und Goldakzent gibt den klassischen Pumps ein stilvolles Update.

Natürlich sind elegante Schuh-Klassiker, wie spitze Pumps mit dünner Ledersohle und ebenso feingliedrigem Pfennig-Absatz niemals out. Die wahren Schuh-Stars der Herbst-Saison kommen allerdings mit recht dicken und klobigen Sohlen und eher gewichtigen Absätzen daher. Es gibt…

  • … den sehr breiten Blockabsatz in allen Höhen – in durchsichtigem Kunststoff, mit Leder oder Stoff bezogen, mit Schmucksteinen, Pailletten oder Pelz besetzt oder mit metallischen Dekors wird er zum Showstopper.
  • … höhere Blockabsätze in allen mittleren Stärkegraden. Dieser wirkt besonders an Pumps und Stiefeletten ultra-modern, wenn er zusätzlich leicht wie eine Banane nach innen gebogen ist.
  • … den Keilabsatz, der sich zum aufwändig gestalteten Mini-Kunstwerk gemausert hat. 
  • … die flache, dicke Plateau-Sohle, besonders in Form der „Briquette-Sohle“ mit seitlich stark sichtbarer Profil-Zahnung.

Besonders Sneakers und Halbschuhe jeglicher Art werden im Herbst ein paar Zentimeter höher gelegt. Für Plateau-Pumps und Wedges ergeben sich durch das Mehr an Absatzfläche unglaublich aufsehenerregende, künstlerische Entwürfe, mit denen Sie den Mangel an femininer Zierlichkeit mehr als ausgleichen können.

Glatt, glänzend, geprägt oder mit 3D-Effekt

Dieser Loafer glänzt gleich mit mehreren Trends: Das florale Muster wird mit rosa Paspeln kombiniert und konkurriert mit üppig aufgebrachten Schmucksteinen. Die extra-dicke Sohle in Pink wird mit 3D-Flechtwerk akzentuiert. Mehr dekorative Details passen nicht auf einen Schuh...

Dieser Loafer glänzt gleich mit mehreren Trends: Das florale Muster wird mit rosa Paspeln kombiniert und konkurriert mit üppig aufgebrachten Schmucksteinen. Die extra-dicke Sohle in Pink wird mit 3D-Flechtwerk akzentuiert. Mehr dekorative Details passen nicht auf einen Schuh…

Die Material-Oberflächen der Schuhe werden im Herbst unglaublich vielfältig und interessant. Lackleder ist der Renner. Glattleder darf wieder hoch poliert werden und fast schon clean auftreten. Metallic-Effekte liegen ganz weit vorne, aber auch Applikationen mit Knöpfen, Nieten, Schmucksteinen, Perlen, Pailletten und Strass, seidige Stickereien und changierende Elemente aus Samt oder irisierende Oberflächen-Veredelungen drängen sich optisch in den Vordergrund.

Wenn die Oberfläche matt ist, dann ist sie oft geprägt, hat Narbungen oder andere 3D-Effekte, die für eine weiche, aber in sich lebhafte Optik sorgen. Denken Sie beispielsweise an Flechtwerk, Fransen oder Quasten. Oder nehmen Sie gemusterte, typische Männerstoffe, wie Pepita, Hahnentritt oder Nadelstreifen und verfrachten Sie diese auf Ihre Schuhe – schon bewegen Sie sich an der Spitze der Trend-Herde.

Animal Print, Fell oder Pelz

Diese Loafer aus Glattleder mit spitz zulaufender Kappe werden durch das Blatt mit Schlangen-Prägung zum Schmuckstück.

Diese Loafer aus Glattleder mit spitz zulaufender Kappe werden durch das Blatt mit Schlangen-Prägung zum Schmuckstück.

Der Schuh-Herbst wird tierisch gut – zumindest wenn Sie sich die Vielfalt an Animal Prints, Fellen und Pelzen ansehen. Neben dem Allzeit-Stilgeber Leo-Muster, sind Zebra, Giraffe, Schlange und Kroko mit von der Partie – auf geprägtem Leder oder auf Fell gedruckt. Ein besonderes Highlight sind die an ungewöhnlichen Stellen platzierten Pelz-Applikationen – mit Pelz besetzte Blockabsätze oder Fessel-Riemchen sind gewöhnungsbedürftig und lassen Frauen auf plüschigen Samtpfoten wandeln.

Wilder Mix: Von „Two-Tone“ bis Patchwork

Ein wilder Patchwork-Mix aus Stoffen und Leder macht diese Sneakers mit spitz zulaufender Kappe zum echten Hingucker.

Ein wilder Patchwork-Mix aus Stoffen und Leder macht diese Sneakers mit spitz zulaufender Kappe zum echten Hingucker.

Sie können sich nicht entscheiden, ob Sie Schuhe in Wild-, Lack- oder Glattleder, aus Samt, Brokat oder Nylon, in Leo, Kroko oder Schlange, mit Metallic- oder Mesh-Optik, in Schwarz, Nude oder Braun kaufen wollen? Macht nichts! Denn Sie können alles auf einmal haben – nun, zumindest fast alles. Denn Schuhe aus nur einem Material und in nur einer Farbe scheinen die Schuh-Designer mächtig zu langweilen. 

Umso wilder sind die Patchwork-Kreationen und Material-Mix-Varianten, die in der aktuellen Schuh-Mode zu finden sind. Solche Schuhe fallen auf und ich prognostiziere: Wenn Sie eine Schuh-Liebhaberin sind, werden Sie in dieser Saison etwas mehr Budget für Schuhe zurücklegen müssen. Die Auswahl ist einfach zu verlockend!

Die wichtigsten Schuh-Modelle und meine Favoriten

Sexy Ankle Boots, Schnür-Stiefeletten und Pumps

Wenn Sie eine klassisch-elegante Lady sind, die auf Sex-Appeal nicht verzichten möchte, werden Sie vor allem die Ankle Boots und Pumps mit spitzen Kappen und Pfennigabsätzen lieben. Und auch die modernen Pumps-Varianten mit extravagantem Blockabsatz könnten Ihnen gut gefallen. Diese können Sie zu Ihren Bleistiftröcken und Etuikleidern ebenso tragen, wie zu wadenlangen, weit schwingenden Röcken, edlen Culottes oder sportlich-klassischen Jeans-mit-Blazer-Kombinationen.

Mein Favorit: Geschnürte Ankle Booties im Granny Style

Schnürung und edel changierender Samt, eine spitze Kappe und Pfennigabsatz machen diesen Granny Boot zum sexy Statement.

Schnürung und edel changierender Samt, eine spitze Kappe und Pfennigabsatz machen diesen Granny Boot zum sexy Statement.

Ich habe mich in die Schnür-Stiefeletten im Granny-Style verguckt. Sie geben jedem Outfit einen Touch Sexyness und Extravaganz. Ob Sie eine spitze oder ovale Kappe, Kitten Heels, Pfennig- oder Blockabsatz bevorzugen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Lebensumständen ab. Dieser Schuhtyp kann mit Rock, Hose und Leggings gleichermaßen getragen werden und passt sich ganz vielen Stilrichtungen an. Übersehen wird man diesen Schuh allerdings in keinem Look.

Halbschuhe und Slip-ons zwischen androgyn, preppy und lässig-bequem

Ich sage voraus: Der Herbst wird schlüpfrig und bequem. Denn flache (Schnür-)Halbschuhe und Schuharten, in die Sie ganz schnell hineinschlüpfen und den ganzen Tag herumlaufen können, werden die Renner der Saison (ich liebe dieses Wortspiel!). Ob androgyne Brogues, Monks oder Slippers, ob preppy Loafers, lässige Slip-ons oder sportive Sneakers – mit diesen Schuhen können Sie so richtig etwas unternehmen. Auch stilistisch kennen diese Schuh-Typen jetzt keine Grenzen mehr und werden zu Leder-Leggings ebenso getragen wie zum Tüllrock oder Etuikleid, sind Kombipartner von Jeans ebenso wie zur Anzughose. Der gekonnte Stilbruch macht die Musik.

Meine Favoriten: Prachtvolle Brogues, Loafers oder Slip-ons und Patchwork-Sneakers

Die schwarzen Brogues mit Spitze bieten einen spannenden Kontrast zwischen männlichen und femininen Elementen.

Die schwarzen Brogues mit Spitze bieten einen spannenden Kontrast zwischen männlichen und femininen Elementen.

In dieser Kategorie kann ich mich kaum entscheiden. Denn darin finden sich einige zeitlose Schuh-Klassiker, die meinen Alltags-Look seit Jahren prägen. Jetzt gibt es diese Schuh-Typen in unglaublich prachtvollen, edlen und interessanten Varianten. Ich würde allerdings die Finger von den ganz extrem dicken Sohlen lassen – das Verfallsdatum ist einfach zu hoch. Wenn Sie der sportlich-klassische oder leicht androgyne Stiltyp sind und ein bisschen mehr Bling-Bling in Ihr ansonsten schlichtes Basic-Outfit bringen wollen, empfehle ich Ihnen:

  • Brogues, Loafers und/oder Slip-ons mit besonders prachtvollen Details, wie applizierten Schmucksteinen, Perlen, Pailletten sowie mit Metallic-Effekten oder mit luxuriösen Fell-Spitzen-Animal-Print-Lack-Komponenten… Sie merken schon, diese Entscheidung wird nicht leicht!
  • Sneakers mit interessantem Material-, Farb- und Oberflächenstruktur-Mix – gerne auch mit glänzenden Elementen

Und damit ich es nicht vergesse: Falls Sie sich doch gar nicht mit den Flachtretern anfreunden können, so gibt es jetzt fast alle diese Schuh-Typen auch mit bequemem Block- oder Keilabsatz!

Stiefeletten sind praktisch, robust, rockig oder haben Boho-Flair

Auch Stiefeletten weisen in dieser Saison die typischen, oben skizzierten modischen Details auf. Dabei gibt es ein paar Exponate, die besonders häufig zu sehen sind:

Die Nieten und Schnallen dieser Stiefelette verleihen Rock-Glam, der schräge Absatz und die Kappenform stehen für den Western-Charme.

Die Nieten und Schnallen dieser Stiefelette verleihen Rock-Glam, der schräge Absatz und die Kappenform stehen für den Western-Charme.

  • Die aus der Männermode kommenden, bequemen und flachen Chelsea-Boots mit ihren seitlichen Stretch-Einsätzen versprühen – immer noch oder wieder einmal? – ihren androgynen Charme.
  • Die Stiefeletten mit Anleihen vom Western-Style oder mit Fransen ergänzen Looks mit Ponchos, Capes, Karo und Denim.
  • Booties mit Schmucksteinen oder Stickereien, aus Samt, Brokat oder zartem Velourleder, in Patchwork-Optik, braunen Ledersorten oder mit Knopf-Applikationen sind der ideale Partner für den Boho-Stil.
  • Schnallen oder Nieten an der Stiefelette machen sie für den glamourösen Rock-Style geeignet.
  • Robuste, flache Boots mit Lammfell, Flanell-Futter oder Pelzbesatz erhöhen den Kuschelfaktor, wenn es kälter wird.

Meine Favoriten: Chelsea-Boots

Diese Chelsea-Boots sind üppig mit Pailletten, Nieten und Perlen besetzt und werten im Nu jedes Outfit auf.

Diese Chelsea-Boots sind üppig mit Pailletten, Nieten und Perlen besetzt und werten im Nu jedes Outfit auf.

Chelsea-Boots sind bequeme Klassiker, die Sie sowohl zu lässigen Jeanslooks, als auch zum Anzug tragen können. Ich würde mich nach möglichst puristischen Exemplaren in Lackleder oder glänzendem Glattleder umsehen. Aber auch die üppig verzierten Varianten sind sehr verlockend und eine gute Ergänzung, wenn Sie bereits ein schlichtes Paar besitzen. Egal, wie Sie sich entscheiden  – Chelsea-Boots sind unschlagbar stylish und noch viele Jahre tragbar!

Nicht besonders erwähnen muss ich an dieser Stelle meine geliebten Biker-Boots. Denn diese sind zwischenzeitlich zu zeitlosen Basics avanciert und werden es auch bleiben.

Stiefel aus den 60er, 70er und 90er Jahren lassen Erinnerungen aufkommen

Sind die Stiefel kniehoch, dann haben Sie im Prinzip vier Möglichkeiten, sich zu positionieren:

  • Der flache, robuste Reiterstiefel aus den 90er Jahren ist zurück – oder war nie weg. Dieser Stiefeltyp ist ein zeitloser Klassiker für die sportlich-lässige Garderobe und kann sich einigen weiteren Stilrichtungen gut anpassen: preppy, androgyn, Boho, Western, um nur einige zu nennen. Die Grenzen werden – ähnlich wie bei Biker-Boots – nur durch Ihr Styling-Talent bestimmt.
  • Die an den Fesseln etwas weiter und insgesamt recht gerade geschnittenen Schaftstiefel, die Sie vielleicht noch aus den 70er Jahren kennen, passen besonders gut zu weit schwingenden, wadenlangen Röcken und Kleidern. Sie sind in Braun- und Cognactönen besonders stilecht.
  • Der eng anliegende, aus weichem Leder gefertigte Stiefel mit Leder-Strumpf-Assoziationen und Blockabsatz wird am besten zu stilechten Looks mit 60er-Jahre-Anklängen kombiniert – bevorzugt zu kürzeren Röcken in A-Linien-Form. Im gleichen Jahrzehnt finden sich übrigens auch die ersten modischen Overknee-Boots, die zum Minirock getragen wurden und jetzt wieder einmal aktuell sind. 
  • Ungeachtet aller Revival-Looks gibt es glücklicherweise auch noch den ganz klassisch-eleganten Damen-Stiefel mit Block- oder Pfennigabsatz – auch wenn er angesichts der unzähligen exzentrischeren Schuh-Modelle die Trend-Hitliste sicherlich nicht anführt.

Das war meine kleine Trend-Vorschau für die Schuh-Mode im kommenden Herbst. Ich muss zugeben, dass ich selten vom Angebot an Schuhen so begeistert war, wie in dieser Saison. Das mag damit zusammenhängen, dass viele meiner Lieblings-Schuhtypen gerade mit besonders luxuriösen Updates angeboten werden. Dass dabei gerade der flache Schuh eine so bedeutende Rolle spielt, wird viele leid-geplagte Frauen freuen.

Jetzt hoffe ich natürlich, dass ich Sie mit meiner Trend-Rundschau auf die richtigen Ideen bringen konnte und für Sie eine passende Schuh-Empfehlung dabei war. Welche Schuhe werden Sie sich für den Herbst zulegen und warum? Oder haben Sie schon Ihre Lieblinge gefunden, die Sie demnächst ausführen werden? Wie sieht Ihr idealer Herbst-Schuh aus? Ich bin gespannt…

Autor: Modeflüsterin

Hallo, ich heiße Stephanie Grupe. Ich bin PR-Expertin, leidenschaftliche Malerin und begeisterte Hobby-Schneiderin. Als Modeflüsterin teile ich meine Gedanken und Fashion-Tipps mit gleichgesinnten starken Frauen, die ohne Modelmaße, aber mit viel Persönlichkeit durchs Leben gehen... (mehr über die Modeflüsterin).

28 Kommentare

  1. Hallo, bin gestern aus dem Urlaub gekommen und musste jetzt direkt mal die neuesten Beiträge von letzter Woche , tolles Outfit und genauso trage ich es auch, was mir aber dann erst bewusst geworden ist, ich dachte halt immer, das ist nicht außergewöhnlich , aber hier im Beitrag schon. Und der Beitrag von heute ist mein Lieblingsthema . Es geht nichts über Schuhe. Manchmal gucke ich morgens in den schuhschrank und denke, wieder nicht die richtigen dabei, obwohl das gar nicht stimmt. Woran liegt das? Und wie sagte meine Oma früher zu mir als ich Teenager war. Die Frisur muss stimmen und die Schuhe müssen sauber sein, dann kannst du alles anziehen . Ich denke, das gilt heute immer noch. Wenn die Frisur bzw. der Haarschnitt nicht passt oder gepflegt aussieht und die Schuhe sind nicht sauber, nützt auch die teure Jeans oder welches Kleidungsstück auch immer, nichts.
    Ich habe allerdings festgestellt, dass ich mir breitere Schuhe kaufen muss, weil ich oft Druckstellen auf dem dicken Zehennagel habe. Kennt jemand sowas? Und ich liebe Paul Green Schuhe. Einen schönen Sonntag noch. Viele Grüße

    Antworten
    • Modeflüsterin

      24/08/2015 @ 13:07

      Liebe Birgitta,

      ein Look muss ja nicht immer ganz außergewöhnlich sein, um stilvoll zu wirken. Im Gegenteil, meist ist es nicht die Originalität oder Exzentrik eins Kleidungsstücks, die den Stil ausmacht, sondern die kleinen, feinen Details der einzelnen Basics und Accessoires und ihre Qualität.
      Die passenden Schuhe zu einem Look auszuwählen, ist auch eine Wissenschaft für sich. Die Schuhe sollten vom Stil und Eleganz-Level sowie farblich zum Outfit passen, die Silhouette des Looks unterstützen und – falls gewünscht – auch noch figürlich vorteilhaft sein. Das sind ganz schön viele Anforderungen an passendes Schuhwerk… Und wenn die Schuhe dann auch noch dazu beitragen sollen, einen Stilbruch zu inszenieren, wird es noch schwieriger. Kein Wunder also, dass so viele Frauen damit Probleme haben. Hätte ich schon ein bombensicheres Kombi-System dafür, würde ich es hier teilen 😉
      Übrigens: Die Probleme mit dem großen Zeh können auch entstehen, wenn dieser vorne zu sehr anstößt. Vielleicht probieren Sie mal ein halbe Nummer größer?
      Ach ja, und bevor ich es vergesse: Ihre Oma ist eine kluge Frau!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  2. Liebe Stephanie,
    nach wie vor,lese ich immer gerne Ihre Beiträge,und habe einige gute Tipps bekommen. Schön auch heute, der Schuhbeitrag.

    Wünsche Ihnen noch ein schönes Restwochenende
    Herzliche Grüsse
    Ingrid

    Antworten
    • Modeflüsterin

      24/08/2015 @ 13:08

      Lieben Dank, Ingrid!
      Ich freue mich, wenn ich gute Inspirationen geben konnte :-)

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  3. Deine Favoriten finde ich auch allesamt klasse. In den Läden fällt mir bisher als große Neuerung auf, dass die flachen Schnürer und Boots oft ca. 1 cm dicke, leichte Sohlen haben, die hell sind. Es gibt auch dunkle – aber helle Sohlenseiten im Herbst kannte ich bisher so nicht.

    Antworten
    • Modeflüsterin

      24/08/2015 @ 13:13

      Liebe Ines,

      da habe ich bei den aktuellen Exemplaren ganz viele, teils wirklich absonderliche Sohlen gesehen. Helle Sohlen finde ich ok, solange sie sich gut reinigen lassen. Man sollte sich nur bewusst sein, dass helle, dicke Sohlen mehr optisches Gewicht auf die Füße verschieben. Wenn das akzeptabel ist, kann es ein interessanter Stilgeber sein.

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
    • Modeflüsterin

      24/08/2015 @ 15:28

      Liebe Sabine,

      dann geht’s Dir so wie mir: Ich sehe so viele tolle Schuhe, die alle perfekt in meinen Schrank passen würden! Ein Lottogewinn wäre jetzt nicht schlecht… 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  4. Oje, der Herbst steht schon wieder vor der Tür …
    (Ich bin froh, dass es nun kälter wird.)

    Es ist mir bereits aufgefallen, dass jetzt sehr viele Schuhe mit Glitzereffekten, Stickereien, auffälligen Knöpfen, Ziernähten und so weiter angeboten werden.
    Plateau-Sohlen und Keilabsätze mag ich von der Optik her generell nicht. Ich bevorzuge schlichte Modelle mit „femininer Zierlichkeit“, aber na schön …

    Sehr gut gefallen mir Brogues, wobei ich schon mehrfach welche anprobiert habe und dabei jedes Mal feststellte, dass sie mir nicht stehen (obwohl ich extra leichte Modelle ausgewählt habe). Das gleiche gilt für Chelsea-Boots. Habe es jetzt aufgegeben, danach Ausschau zu halten.

    Die Granny-Stiefel gefallen mir an sich am besten. Da habe ich jedoch Bedenken, ob die bei meinen kurzen Beinen gut aussehen. Muss ich direkt mal testen.

    Ich bin schon lange auf der Suche nach Cowboy-Stiefeln. Aber irgendwie finde ich sie immer zu extrem verspielt (Fransen sind nicht mein Ding) oder der Absatz ist zu hoch oder zu niedrig …

    Ich besitze eindeutig zu wenig Schuhe … Habe schon meine braunen Lederschnürer mit hohem Blockabsatz und Lochmuster aus dem Schrank gekramt.
    Die ziehe ich fast nie an, weil sie so braun sind und zu meiner Garderobe nicht passen. Dafür habe ich schon immer neidische Blicke und Komplimente kassiert, aber nun liege ich auch noch voll im Trend. XD

    @Meyrose
    Helle Sohlen sind bei Blättermatsch und Pampe ja auch nicht wirklich so eine gute Idee.

    Antworten
    • Modeflüsterin

      24/08/2015 @ 13:22

      Hallo Silva,

      wenn Du eher der feminine Stiltyp bist und gerne zierliche Schuhe magst, dann sind die meisten meiner Favoriten ohnehin nicht für Dich optimal. Sie haben fast alle einen androgynen Einschlag. Die Granny Boots sind da eine Ausnahme. Wenn Du diese in Schwarz und mit einer schwarzen, blickdichten Strumpfhose trägst, werden die Beine nicht verkürzt. Im Gegenteil: Absatz, spitze Kappe und Schnürung betonen eher die Länge als die Breite des Fußes.
      Ich bin sicher, Du wirst bei der Vielfalt der aktuellen Schuhmodelle auch für Deinen Geschmack einiges finden. Bei meinen Shopping-Tipps sind übrigens auch ganz schlichte Stiefeletten im Westernlook dabei…

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  5. Liebe Stephanie,

    ich teile deine Begeisterung für die „luxuriösen Updates“ und habe bereits drei neue Paar Schuhe für den Herbst im Schrank: Einmal dreifarbige Brogues (schwarzes Lackleder mit dunkelblauem und anthrazitfarbenem Metallicleder) mit dicker, durchgehender Gummisohle in schwarz-grau, einmal „Chelsea Slip-ons“ in einer Kombi aus dunkelblauem Wildleder und silbernem Metallicleder und dann noch dunkelbraune, flache Stiefeletten mit Schnalle. Auf der Wunschliste stehen noch ein Paar schwarze Chelsea-Boots :-)

    Granny-, Boho- und 70er-Jahre sind nicht so mein Ding, und bei Pumps mag ich die Absätze gerne proportional passend – also zu einer spitzen Kappe am liebsten ein schmaler, gerader Absatz. Wobei die Blockabsätze natürlich unbestritten praktisch und bequem sind, vielleicht gewöhnt mein Auge sich im Lauf des Herbst/Winters ja doch noch daran 😉

    Herzliche Grüße, Diana

    Antworten
    • Modeflüsterin

      24/08/2015 @ 15:40

      Liebe Diana,

      Deine Schuhauswahl klingt prächtig!! Kann ich mir so richtig gut vorstellen.
      Ich habe Pumps mit einem silber-metallischen, höchst kunstvoll gebogenem, mittelhohen Absatz von Roger Vivier, die ich liebe. Der Absatz ist so ein Mittelding zwischen stabil und bequem und dennoch stylish. Das war ein Glücksgriff. Aber ich finde die Blockabsätze aus durchsichtigem Acryl derzeit auch sehr spannend. Sie tragen etwas weniger auf, sind trotzdem bequem, schlicht und ein bisschen extravagant – eine coole Mischung.
      Mode ist oft nur Sehgewohnheit. Es gibt immer Vorreiter, die etwas sofort übernehmen und viele weitere Menschen, die sich erst einmal an die neue Optik gewöhnen müssen. Und natürlich Menschen, die Trends einfach auslassen, wenn sie sich damit eben nicht anfreunden können oder sie ihnen nicht stehen – und davon geht die Welt sicherlich auch nicht unter 😉 Guter Stil ist ja nicht zuletzt genau zu wissen, welche der vielen Trends nicht zum eigenen Stil passen und sich auf die wenigen passenden Trends zu konzentrieren.

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  6. Liebe Stephanie,

    das Thema ist großartig aufbereitet. Meine Favoriten sind ebenfalls die Schnürbooties. Wegen der Absätze natürlich, aber auch weil die Wiesn naht und Schnürbooties immer gut sind für einen schönen Trachtenlook.
    Einen schönen Herbst wünscht Bianka
    [Anmerkg. der Redaktion: Link wurde entfernt.]

    Antworten
    • Modeflüsterin

      24/08/2015 @ 19:38

      Liebe Bianka,

      vielen Dank für Deinen Hinweis darauf, dass sich die Schnürbooties natürlich auch ganz ausgezeichnet zum Dirndl tragen lassen! Das gibt dem Ganzen einen modernen Look.

      Leider konnte ich jedoch Deinen Link nicht freischalten. Links zu kommerziellen Websites sind hier nicht erlaubt (siehe hierzu bitte auch die Kommentar-Richtlinien). Die Kommentare bei der Modeflüsterin sollen ein Platz für den Austausch zwischen Leserinnen sein. Wenn Du Interesse an einer Werbe-Kooperation hast, dann sprich mich gerne an. Ich hoffe auf Dein Verständnis.

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  7. Liebe Stephanie,
    vielen Dank für die Schuh-Vorschau! Die Granny-Booties waren doch auch mal Trend, aus den 90igern? Da hatte ich ein Paar, die ich geschleppt hatte, bis sie fast auseinander fielen :). Sie sind so wunderbar feminin und lassen lässige Stilbrüche zu.
    Monks habe ich noch in cognac, da ich keine Brauntöne in meiner Garderobe habe, schaue ich wohl nach einer Krawatte, die Farbklammer lässt grüßen. Ansonsten fehlen Broques, gern in bordeaux und Chelseaboots. Ich kaufe jeden Schuh, der gut sitzt und das Zeug zum Klassiker hat. Bei Schuhgröße 9 muss man zugreifen, auch mal vor oder nach einem Trend. Die Auswahl in dieser Größe ist mickrig und oft überteuert. Mich ärgert das schon seit Jahren, jüngere Frauen mit noch größeren Füßen sind keine Seltenheit. Dann ist stylen kompliziert und frustrierend.
    Inzwischen habe ich Ankleboots mit breiterem Absatz, Stiefeletten mit Welligem Abschluss, kniehohe Stiefel, von früher noch schwarze Schnürer mit Karreespitze, würden zu Schlaghosen und Culottes passen, wenn man sehr lange Beine hat, Culottes sind nicht meines.
    Und schwarze glänzende Stiefeletten mit Karreeform habe ich noch. Das wird ein entspanntes Shoppen.Vielen Dank für den exzellenten Bericht!
    Liebe Grüße Meike

    Antworten
    • Modeflüsterin

      26/08/2015 @ 12:32

      Liebe Meike,

      das klingt aber nach einem schon sehr gut sortierten Schuhschrank!
      Ich habe übrigens Granny Boots auch schon einmal in den 80ern getragen und sie auch schon damals geliebt

      Antworten
  8. Liebe Stephanie,

    danke für deine umfassende Analyse!

    Da passen ja meine blei-metallic Brogues aus dem Urlaub genau in den Trend. Und bequem sind sie auch noch. Hurra!

    Mit Schuhen mit spitzer Kappe liebäugele ich auch noch, die sehen oft erwachsener aus oder zumindest interessanter als die unden Kappen. Wobei das sicher auch mit den Sehgewohnheiten zu tun hat.

    Liebe Grüße,
    Inra

    Antworten
    • Modeflüsterin

      29/08/2015 @ 19:04

      Liebe Inra,

      mit metallisch glänzenden Brogues kannst Du überhaupt nichts falsch machen – die gehen immer und zu fast allem! Schuhe mit spitzer Kappe habe ich derzeit auch als Slipper und Halbschuhe im Schrank und ich liebe sie. Denn wenn sie unter einer bodenlangen Hose rausspitzen, sehen sie super elegant aus, auch wenn sie eigentlich gar nicht so unbedingt in die elegante Abteilung gehören… 😉 Und dann machen sie auch noch das Bein länger und schlanker – also das sind einfach zu viele Pluspunkte, um spitze Kappen einfach zu ignorieren.
      Ich wünsche Dir, dass Du bald auch Deine spitzen Lieblinge findest!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  9. Liebe Stephanie,
    vielen Dank für Deinen so interessanten Ausblick in die herbstliche Schuhwelt. Habe vor zwei Wochen – bei 38 Grad draußen, im klimatisierten Schuhgeschäft – auch schon wunderschön geprägte Lederstiefeletten ins Auge gefasst. Es war aber einfach zu heiß….
    Außerdem tue ich mich ein wenig schwer mit den geeigneten Schuhen zum eher sportlich/lässig getragenen schmalen Rock. Pumps sind mir zu omelig, Ankleboots oft zu hoch und für Sneakers bin ich einfach zu kurz geraten. Hilfe!!??
    Liebe Grüße von Birgit

    Antworten
    • Modeflüsterin

      29/08/2015 @ 18:44

      Liebe Birgit,

      ich finde ja momentan Ankle Boots zum Rock sehr anziehend. Diese gibt es derzeit in wirklich allen Absatzhöhen. Ansonsten sind Pumps oder auch Schuhe im Loafer-Stil mit Block- oder Keilabsätzen super zum sportlichen Rock. Auch diesen Schuhtyp-Mix gibt es jetzt reichlich in den Geschäften. Da dürftest Du etwas finden, das Dir gefällt und auch bequem genug ist. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück dabei!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  10. Ha meine liebe Stephanie wir sind mal wieder ganz auf einer Linie. Aus all den schönen Schuhen, die du ausgewählt hast, mag ich die Chelsea Boots und Brogues mit am liebsten! Die Boots habe ich schon letzen Winter zu „Tode“ :) getragen, weil sie so vielseitig sind. Meine Lacklederbrogues sind einfach ein Hingucker und daher ein ideales Stylingelement. Heute habe ich noch ein paar wunderbare Slip-ons im Post und füge einfach noch deinen Link hinzu, damit meine Leserinnen noch einen Extrabenefit haben! Hab ein schönes Wochenende und ich hoffe, es geht dir gut! LG Sabina http://oceanbluestyle.blogspot.de/2015/08/fotoshooting-am-main-cooler-schwarzer.html

    Antworten
    • Modeflüsterin

      29/08/2015 @ 19:00

      Liebe Sabina,

      Deine Slipper sind tatsächlich sehr edel, zeitlos und elegant – da wirst Du viel Freude dran haben! Und zusammen mit einer Lederjacke und schmalen schwarzen Hosen ist das unendlich oft tragbar – ich könnte wahrscheinlich die Hälfte meiner Tops zu so einer Kombination anziehen… 😉
      Vielen lieben dank auch für Deine Erwähnung! Das freut mich immer sehr!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  11. Maja Sägesser

    04/09/2015 @ 11:59

    Liebe Stephanie,

    zuerst einmal herzlichen Dank für Ihre liebevollen und kompetenten blogs! Ich freue mich jeden Sonntag darauf!
    Ich mache das genau wie Sie! Ich ziehe immer zuerst andere Schuhe an im kommenden Herbst! Auch bei noch schönem Wetter ziehe ich Stiefeletten an! Das ganze outfit verändert sich somit!
    Ich dachte dann aber immer ob das nicht ein wenig komisch aussehen würde?
    Durch Ihren Beitrag fühlte ich mich total bestätigt! herzlichen Dank für ihre Nachfrage!
    Liebe Grüsse Maja

    Antworten
    • Modeflüsterin

      04/09/2015 @ 20:01

      Liebe Maja,

      vielen Dank für Ihre lieben Worte zur Modeflüsterin!
      Ich finde, dass man sogar weiße Jeans viel länger anziehen kann, wenn man dazu einfach festere Schuhe, wie Booties, trägt (theoretisch ginge das sogar im Winter mit Stiefeletten und Strickpullover…). Und ein Sommerrock wird herbstlich mit kniehohen Stiefeln. Da muss Frau nur erfinderisch werden, um die geliebten Sommersachen noch ein wenig länger tragen zu können 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  12. schöne, liebevolle Aufstellung und so haben wir Ladys alles im Überblick ..

    .. meine neuen Lieblingsschuhe für den Herbst 2015 sind die oben auch erwähnten Brogues – in schwarzem Lack… sie sind wunderbar zu kombinieren und meine anfängliche Skepsis hat sich bald zerschlagen als ich auch prompt die ersten Komplimente ergatterte..

    wann immer es aber im Moment noch passt trage ich noch Ballerinas .. die Herbst / Winterschuhe müssen bei mir noch ein wenig in den Startlöchern scharren ;-))

    Antworten
    • Modeflüsterin

      10/10/2015 @ 14:17

      Liebe Birgit,

      ich finde ja auch, dass Brogues absolut vielseitig kombinierbare Schuhe sind. Für Business-Looks finde ich sie für mich sogar unverzichtbar. Ob nun Sommer- oder Winterschuhe – ich kann allen Schuhen etwas abgewinnen und freue mich, dass es immer mal wieder einen witterungsbedingten Wechsel gibt. Alles hat eben seine Zeit im Leben :-)

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  13. bin zwar erst spät, nämlich vor dem angekündigten Wintereinbruch in wenigen Tagen zu deinem blog gestoßen aber der Großteil deiner vorgestellten Modelle trifft genau meinen Geschmack. Werde als „Newbie“ deinen Blog nun öfters ansehen. Besonders die geschnürten Ankle Booties im Granny Style haben es mir angetan. Vielen Dank und LG aus Österreich, Margit :-)

    Antworten
    • Modeflüsterin

      19/11/2015 @ 12:17

      Ich danke Dir, Margit, und hoffe, dass Du hier noch viele Inspirationen finden wirst!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.