Sneakers: 8 Tipps und 30 Outfits, wie Sie den Trend-Schuh tragen

In diesem Outfit werden Sneakers als Stilbruch zu Kleid und Lady-Bag getragen.

In diesem Outfit werden Sneakers als Stilbruch zu Kleid und Lady-Bag getragen.

Wissen Sie, woran ich erkenne, dass es Frühling wird? Ich tausche meine Biker-Boots immer öfter gegen leichtere Sneakers aus. Denn für mich zählen die ehemaligen Turn- und Sportschuhe zu einem wichtigen Basic meiner Schuh-Sammlung. Der bequeme Freizeitschuh hat schon längst den Sprung vom Sportplatz auf die Straßen dieser Welt geschafft. Heute ist er aus der Liste der immer wiederkehrenden Mode-Trends nicht mehr weg zu denken. Um bestimmte Sneaker-Modelle rankt sich sogar ein Mode-Hype, der junge Fashionistas ein kleines Vermögen ausgeben lässt. Diese tragen ihre klobigen Kult-Schuhe dann einfach zu allem: zur Jeans ebenso wie zum Bleistiftrock, zum Hosenanzug oder zum Spitzenkleid.

Aber was machen eigentlich erwachsene Frauen? Wie tragen Sie Sneakers, wenn Sie nicht mehr 20 Jahre alt sind und damit attraktiv aussehen wollen? Heute habe ich Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre idealen Sneakers finden und wie Sie sie auf stilvolle und zeitgemäße Art kombinieren. Dazu gibt es eine Linkliste mit Outfit-Beispielen. Ich hoffe natürlich, dass ganz viele Anregungen dabei sind, die Ihnen dabei helfen, Ihren ganz eigenen sportlichen Freizeit-Stil zu finden. Viel Spaß bei der heutigen Sneakers-Show!

Tipp 1: Tragen Sie Original-Sportschuhe möglichst nicht mit Jeans-Looks!

Eine der ersten Stil-Entscheidungen, sie Sie treffen müssen, wenn Sie Sneakers tragen möchten, ist: Wie nah am sportlichen Original-Schuh wollen Sie bleiben? Dabei gibt es ein paar Kult-Sneakers, die direkt aus der Sportszene übernommen wurden. Von den neu aufgelegten Tennisschuhen, die schon Stan Smith am Fuß hatte, über die berühmten “Chucks” des Basketballers Chuck Taylor bis hin zu den Basketballschuhen mit der bekannten “Air Max”-Sohle – die Auswahl an echten Sportschuhen mit Trend-Charakter ist riesig.

Wenn Sie solche Exemplare tragen wollen, sollten Sie wissen: Diese Sneakers wirken nur modern, wenn Sie sie sehr trendy kombinieren. Nur sehr junge Frauen können die Original-Sneakers mit einem ganz unspektakulären Jeans-Outfit tragen. Als erwachsene Frau brauchen Sie weitere, möglichst hochwertige Kleidungsstücke oder Accessoires, beispielsweise eine Ladybag oder eine 7/8-Bügelfaltenhose, um sich mit Original-Sportschuhen stilvoll zu präsentieren. Wenn Sie modemutig sind und es zu Ihrem Stil passt, dann kombinieren Sie Ihre Original-Sneakers im Stilbruch, beispielsweise zum Bleistiftrock oder zum Hosenanzug. Wählen Sie für Ihre “Jeden-Tag-Lässig-Jeans-Outfits” möglichst eine modischere Version von Sneakers (siehe Tipp 2).

Tipp 2: Geben Sie Ihren Sneakers ein Upgrade!

Bunte Sneakers bilden das Highlight zum Outfit mit schwarzer, schmaler Hose.

Bunte Sneakers bilden das Highlight zum Outfit mit schwarzer, schmaler Hose. Die luxuriöse Lady-Bag macht den Look erwachsen.

Wenn Sie nicht beim Original-Sportschuh bleiben möchten, sondern eine modisch adaptierte Version bevorzugen, gibt es viele Möglichkeiten: Sie können ähnliche Exemplare in luxuriösen Materialien wählen. Ein Sportschuh wird edel, wenn er beispielsweise ganz in hochwertigem Glattleder, Wildleder, Lack- oder Schlangenleder gearbeitet ist, wenn seine Oberfläche eine metallische Veredelung erhält oder wenn er mit Strass, Schmucksteinen oder Stickereien verziert ist. Das gilt auch für Schnürsenkel und Ösen. Sneakers mit glitzernden Schnürsenkeln oder Bändern aus Leder haben eine hochwertigere Wirkung. Solche Edel-Sneakers geben auch Ihrem Jeans-Outfit die nötige Portion erwachsenen Glamour.

Tipp 3: Nutzen Sie gemusterte Sneakers für Outfit-Akzente!

Ein Trick, wie Sie jedes Outfit im lässigen Easy Chic sofort aufwerten können, ist es, gemusterte Sneakers dazu zu tragen. Sie addieren damit einen Akzent, geben Ihrem Stil einen jugendlichen Touch und zeigen, dass Sie trotz legerem Outfit modisch am Puls der Zeit liegen. Besonders beliebt sind derzeit Sneakers mit Blumenmuster, aber auch Sportschuhe mit Animal Print sind Klassiker, die Ihrem Sneaker-Look sofort den nötigen Pep verleihen.

Tipp 4: Wählen Sie Sneakers Ton-in-Ton für sportlich-elegante Outfits!

Wenn Sie Ihre Sneakers möglichst harmonisch in Ihr sportlich-klassisches Outfit integrieren wollen, greifen Sie am besten zu hochwertigen Leder-Sneakers in farblich abgestimmten Tönen, so dass sich eine monochrome Farb-Kombination ergibt. Damit machen Sie nichts verkehrt, zeigen Klasse und können dennoch von der bequemen Lässigkeit der Trend-Schuhe profitieren.

Tipp 5: Achten Sie beim Kauf auf die Details, die figürlich für Sie wichtig sind!

Grundsätzlich haben Sie zwei Möglichkeiten, mit Sneakers umzugehen: Sie können zu klobigen Exemplaren greifen und diese als unübersehbares Statement in Ihr Outfit einbeziehen. Oder Sie können zierlichere Versionen kaufen, die weniger optisches Gewicht in den Look einbringen. Dabei tragen Sneakers umso mehr auf,…

Weiße Sneakers tragen zwar auf, sind aber mit dünner Sohle und ohne klobigen Details gut tragbar.

Weiße Sneakers tragen zwar auf, sind aber mit dünner Sohle und ohne klobigen Details gut tragbar.

  • … je dicker die Sohle der Sneakers ausgeführt ist,
  • … je heller der Schuh ist,
  • … je kontrastreicher das Schuh-Design ist (auch wenn beispielsweise die Schnürsenkel, die Ösen und das Obermaterial jeweils deutlich voneinander abgesetzte Farben aufweisen),
  • … je höher der Schuh das Bein hinaufreicht,
  • … je länger die Zunge am Knöchel hinaufreicht,
  • … je dicker das Material des Oberschuhs ist,
  • … je mehr volumige Details der Schuh aufweist, beispielsweise Schnallen, aufgenähte Lederstreifen, Steppungen, Wattierungen, Stanzungen, Netzeinsätze, Paspelierungen oder breite Schuhbänder,
  • … je breiter der Schuh-Rahmen ausgelegt ist und
  • … je runder, wulstiger oder verstärkter die Schuhkappe gearbeitet ist.

Gehören Sie zu den Frauen mit kräftigen Beinen, können Sie beim Kauf Ihrer Sneakers auf solche Details achten, wenn Sie Ihre untere Körperhälfte nicht zusätzlich optisch beschweren möchten. Und Frauen mit kurzen Beinen sind nicht gut beraten, wenn sie knöchelhoch geschnittene Sneakers tragen. Allerdings muss ich hinzufügen: Gerade in der kommenden Saison sind die eher klobigen Ausführungen von Sneakers mit dicker Sohle und im sportlichen Original-Weiß angesagt. Als Frau mit A-Figurtyp oder mit kürzeren Beinen halten Sie es einfach wie immer: Alles kann, nichts muss.

Tipp 6: Tragen Sie Sneakers zu schmalen Hosen oder Röcken!

Schmale Hosen, die die Knöchel zeigen, sind gut mit Sneakers kombinierbar.

Schmale Hosen, die die Knöchel zeigen, sind gut mit Sneakers kombinierbar.

Ein weitere Tipp, wie Sie Ihre Sneakers figurfreundlicher stylen können, lautet: Je klobiger die Sneakers sind, desto schmaler sollte die restliche Bein-Zone gehalten werden. Das bedeutet: Wenn Sie mehr optisches Gewicht an den Füßen addieren, können Sie dieses ausgleichen, indem Sie schmal geschnittene Hosen (z.B. Skinny Hosen oder 7/8-Hosen), Röcke (z.B. Bleistifröcke oder Mini-Röcke) oder Kleider (z.B. Schlauchkleider, Etui-Kleider, schmale Shiftkleider) dazu tragen. Addieren Sie zusätzliches Volumen am Unterkörper, indem Sie weite Röcke oder Hosen dazu kombinieren, erscheinen Sie deutlich fülliger, als Sie es tatsächlich sind.

Und noch ein Tipp dazu: Sneaker-Looks, bei denen zumindest noch der schmale Fußknöchel zu sehen ist, sehen zierlicher aus als andere. Auch wenn Sie schmale Hosen ein bisschen hochkrempeln, können Sie diesen Effekt erzielen. Aber: Gerade in der kommenden Saison sind Looks angesagt, bei denen überweite und überlange Hosen mit Sneakers kombiniert werden – das trägt leider bei wirklich jeder Frau auf. Sehr dünne Frauen, die gerne etwas kräftiger wirken würden, dürfen sich hingegen über diese trendy Option freuen.

Tipp 7: Wählen Sie die Anlässe für ein Sneaker-Outfit sorgfältig aus!

Während junge Fashionistas und auch so manche Stars auf dem roten Teppich ihre Sneakers wirklich zu fast jedem Anlass tragen – sogar zum langen Abendkleid -, rate ich das erwachsenen Frauen nicht. Sneakers sind für mich in erster Linie Freizeitschuhe. Natürlich gibt es berufliche Umfelder, in denen Sneakers zu Jeans, Businesshose, zum Hosenanzug oder zum Bleistiftrock durchaus tragbar sind. Und auch so manche Mode-Redakteurin über 40 wurde schon mit Sneakers in der Front Row der Fashion Shows gesichtet. Sobald es jedoch um etwas offiziellere, förmlichere oder elegantere Anlässe handelt, rate ich erwachsenen Frauen dazu, zu eleganteren Schuhen zu wechseln – oder zumindest nach bequemen Alternativen Ausschau zu halten.

Tipp 8: Auch bequeme Alternativen zu Sneakers sind immer eine Option!

Ein Slip-on kann Sneakers ersetzen und fast jedes Outfit sofort einen Eleganz-Level höher stylen.

Ein Slip-on kann Sneakers ersetzen und fast jedes Outfit sofort einen Eleganz-Level höher stylen.

Es gibt einen ganz einfachen Trick, wie Sie jedes Sneaker-Outfit sofort einen Eleganz-Level höher transportieren können: Tauschen Sie die Sneakers einfach gegen eine bequeme Alternative aus. Zu solchen Alternativen zählen beispielsweise:

  • Slip-ons – schon wenn nur die Schnürung wegfällt, entsteht ein etwas weniger sportlicher, immer noch lässiger, aber etwas “angezogener” Stil.
  • Mokassins – die Leisetreter sind zwar auch ein Freizeitschuh, aber mit mehr “preppy” Stil-Anteilen.
  • Slipper – der sportlich-klassische Schuh passt zu ganz vielen Gelegenheiten, bei denen Sneakers nicht mehr unbedingt angesagt sind.
  • Schnür-Halbschuhe im Herren-Stil – falls das zu Ihrem Stil-Typ passt, können Sie mit hochwertigen Herren-Schnürhalbschuhen gleich zwei Eleganz-Levels überspringen.

Das Schöne bei einem solchen Outfit-Upgrade ist: Sie können Ihr restliches Outfit in den meisten Fällen exakt so belassen. Denn alle Outfits, die mit Sneakers gut aussehen, sehen mit hoher Wahrscheinlichkeit mit den Alternativen mindestens genauso gut aus.

Hier bei der Modeflüsterin gibt es viele Beispiele für Outfits, die sowohl mit Sneakers, als auch mit Schnürschuhen oder Mokassins funktionieren.

Hier bei der Modeflüsterin gibt es viele Beispiele für Outfits, die sowohl mit Sneakers, als auch mit Schnürschuhen oder Mokassins funktionieren.

 

30 Outfit-Beispiele mit Sneakers und Slip-ons für Ihre Inspiration

Sneakers sind in der kommenden Saison so vielseitig einsetzbar, dass sie fast zu allen Outfits getragen werden. Wie das aussehen könnte, zeigen die insgesamt 30 Looks, die ich auf Pinterest für Sie gefunden habe. Lassen Sie sich inspirieren!

Damit sind wir am Ende der heutigen Sneaker-Show. Ich hoffe, ich konnte Sie auf ganz viele Ideen bringen, wie Sie den sportlichen Klassiker kombinieren. Und nun kommt natürlich meine Frage an Sie: Wie werden Sie in der kommenden Saison Ihre Sneakers tragen und welche werden das wohl sein?

66 Kommentare

  1. Liebe Frau Grupe,

    da ich orthopädische Einlagen tragen muss, kommt mir dieser Trend sehr entgegen. Ich bin fast sechzig Jahre alt, 1,70 m groß und sehr schmal. Mit Hosen finde ich Chucks und Co völlig unproblematisch, aber welche Rockformen würden Sie mir empfehlen? Und welche Art Strumpfhosen? Von Hosen habe ich mich mittlerweile völlig verabschiedet, nicht aus ästhetischen Gründen, sondern weil ich Lust auf etwas Neues hatte.
    Liebe Grüße!
    Lissy

    • Modeflüsterin

      Liebe Lissy,

      gerade für Frauen, die Einlagen tragen müssen, sind modische Sneakers ein wahrer Segen!
      Obwohl es immer schwer bis unmöglich ist, “blind” individuelle Ratschläge zu geben, würde ich Sneakers hauptsächlich zu Bleistiftröcken, geraden Röcken oder leichten A-Linien-Röcken tragen. Allerdings: Es gibt auch immer wieder schöne Beispiele, wie Sneakers zu weiten Tellerröcken sehr hübsch aussehen. Das ist letztendlich eine Stilfrage und je schlanker eine Frau ist, desto mehr Volumen können die Röcke haben, die zu Sneakers getragen werden. Zum Thema Strumpfhosen gibt es hier auf dem Blog schon einen sehr ausführlichen Beitrag mit ganz vielen Tipps. Vielleicht wollen Sie dort einmal nachlesen?
      Sie können tolle, auffällige Sneakers auch zu Ihrem Markenzeichen machen und dann einfach alles dazu tragen – auch das lässt sich aus der Ferne leider nicht beurteilen. Ich hoffe, dass Sie dennoch Ihren ganz persönlichen Sneakers-Look finden und sich damit wohl fühlen!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflsüsterin

  2. Liebe Stephanie,
    danke für den tollen Aartikel. Ich bin ein großer Fan von Sneakern und trage momentan graue. Das scheint meine neue Lieblingsfarbe für Schuhe zu sein 🙂
    Einen schönen Sonntag,
    Käthe
    Nicht75B

    • Modeflüsterin

      Liebe Käthe,

      graue Sneakers lassen sich bestimmt zu ganz vielen unterschiedlichen Looks kombinieren… Weiterhin viel Spaß damit!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  3. Lustig, wie die Gedanken der sich mit Bekleidung beschäftigenden Damen oft ohne Absprache ums gleiche Thema drehen. Habe gerade einen Artikel vorgeplant für den 6. April “Warum ich kein Sneakergirl bin”. Mir gefallen die Leo-Versionen und eleganten Stilbrüche noch weniger als die wirklich sportlich kombinierten. Deshalb durften bei mir dunkelblaue Nikes einziehen, die ich für Hundespaziergänge gekauft habe und nicht für ernst gemeinte Outfits.
    Schönen Sonntag wünscht Dir
    Ines

    • Modeflüsterin

      Liebe Ines,

      ja, so sind die Geschmäcker verschieden 😉 Das Schöne an Mode ist ja nicht zuletzt, dass sie für wirklich jeden Geschmack das richtige Kleidungsstück und die richtigen Accessoires bereit hält. Für mich wäre ein Schuhschrank ganz ohne modische Sneakers und Slip-ons nicht vollständig. Aber ich sehe natürlich auch die Stil- und Figur-Bedenken… Diese werfe ich dann gerne mal über Bord und erfreue mich an der hinzugewonnenen Bequemlichkeit 🙂 Und jetzt bin ich gespannt auf Deinen Beitrag mit all den sicherlich reichlich vorhandenen Gegenargumenten…

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  4. Oh, ganz schwieriges Kapitel, liebe Stephanie.

    Ich liebe Sneakers, einfach weil ich viel zu Fuß unterwegs bin und kein anderer Schuh so gut den Auftritt dämpft, was gut für meinen Rücken ist. Außerdem liebe ich den Coolnessfaktor und die Möglichkeiten des Stilbruchs (besonders schön zum Kleid und zum dunklen Anzug à la Joschka Fischer junior). Pumps dagegen sind für mich der Inbegriff von Trutschigkeit, besonders die halbhohen – und die ganz hohen kann und will ich nicht tragen.
    Da ist es logisch, dass ich den Sneakerstrend begrüße. An den ganz jungen Frauen finde ich auch die klobigen, weißen Air Max von Nike oder die schwarzen mit weißer Sohle toll, z.B.: schwarze Skinny, olivgrüner Parka, weiße Sneakers – ein Bild, das man häufig sieht. Oder kurzes schwarzes Kleidchen, schwarze 20 den-Strumpfhose und weiße Chucks dazu. Mir gefällt’s.
    Vom Typ her würde das sogar zu mir passen, aber erstens fühle ich mich mit 51 Jahren zu alt und außerdem habe ich eine A-Figur, also eher kurze, kräftige Beine. Und genau wie du schreibst, liebe Stephanie, sollte ich das optische Gewicht am Unterkörper nicht noch vergrößern. Selbst eine schmale, tiefschwarze, knöchelfreie Jeans (meine beste ist momentan die Pedal Pusher von Closed) wirkt bei mir nicht so schmal, dass ein klobiger, weißer Sneaker am Fuß einen reizvollen Kontrast darstellen würde.
    Am ehesten funktioniert das noch mit einem knapp knielangen Kleid und blickdichter schwarzer Strumpfhose, damit kann ich ein relativ schmales Bein zaubern. Aber allzu klobig dürfen die Sneakes auch dann nicht sein. Am besten fühle ich mich zur Zeit mit einem Modell ähnlich den Chucks, aber aus Leder, und von der Farbe eher mittel bis dunkel, aber schon mit heller Sohle und hellen Schnürsenkeln. Das Helle finde ich wichtig für den modischen Effekt.

    Die original Sportschuhe (erst recht die ganz bunten) schließe ich für mich komplett aus, denn erstens brauche ich kein Statement am Fuß, weil ich ja immer versuche, den Blick nach oben zu lenken (wegen A-Figur) und zweitens mag ich die Hightech-Materialen nicht so, auch wenn sie schön leicht sind.

    Was die Slip-ons betrifft, bin ich noch am Überlegen. Ich habe sie in den Läden gesehen mit Leomuster oder gelochtem Leder wie bei deinen von Miu Miu (sehr schön mit der silbernen Spitze), bin mir aber nicht sicher, ob ich die tragen kann, weil sie meist sehr flach und breit wirken und die Zunge sehr weit Richtung Knöchel geht. Ist das nicht eher wieder unvorteilhaft für mich?
    Zu Hosen, die ein langes und weites Bein haben, wäre das vielleicht weniger ein Problem. Als noch bootcut modern war, habe ich teilweise sogar Wanderschuhe dazu getragen, der Hosensaum schleifte sowieso am Boden, so dass der Schuh halb verdeckt war, und ein zierlicher Schuh hätte von den Proportionen gar nicht dazu gepasst. Aber solche Hosen trage ich jetzt nicht mehr und die Colettes finde ich (für mich) furchtbar.
    Also wenn Slip-ons, dann muss ich schauen, dass ich welche finde, bei denen die Sohle nicht den ganzen Schuh “verschluckt” (dadurch wirken sie so flach), sondern bei denen die Sohle eher wie ein leichtes Plateau wirkt. Ich habe da schon welche von Paul Green gesichtet, die könnten eine gute Alternative zu den sportlicheren Sneakers sein oder auch die Herrenschuhe, die du zum Schluss noch vorschlägst. Ganz toll finde ich ja diese schwarz-weißen Dandyschuhe (ebenfalls sehr klobig), aber auch da muss ich mch wohl nach gemäßigteren Varianten umschauen.

    Danke für das Thema und die Anregeungen!

    Liebe Grüße,
    Karin

    • Modeflüsterin

      Liebe Karin,

      ich denke, Du siehst das ganz richtig! Gerade bei Sneakers muss der A-Typ aufpassen und weder zu viel, noch zu wenig optisches Gewicht ist gut. Das richtige Maß zu finden, ist tatsächlich nicht leicht (und eine Zunge, die zu hoch hinauf reicht, ist tatsächlich nicht so vorteilhaft). Aber ich bin zuversichtlich, dass Du das hinkriegst – alles klingt danach, dass Du schon genau weißt, was Du suchst 😉
      Schön finde ich auch, dass Du so offen bist, wie Du Sneakers kombinierst. Auch mit 51 Jahren ist da noch Vieles tragbar, was modern und trendy ist. Nur Mut! Und alles Gute weiterhin!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  5. Liebe Stephanie,
    diesmal hast du mich mit dem Beitrag über Sneakers so inspiriert, dass ich unbedingt ein Outfit mit Sneakers kreieren musste. Ich als bekennende High-Heels-Trägerin, ziehe auch ab und zu Sneakers an, doch meistens nur zur Jeans. Jetzt habe ich mal ein feminines Oberteil mit einer engen Hose und Sneakers kombiniert und finde es schaut ziemlich lässig aus. Hier nun mein Ergebnis http://bitly.com/1EkLQjp
    Danke für diesen interessanten Bericht.
    Dir noch eine entspannten Sonntag.
    Liebe Grüße
    Gaby
    Stylish-Salat

    • Modeflüsterin

      Liebe Gaby,

      tatsächlich hatte ich Dich gar nicht auf dem Radar, wenn es um Sneakers geht… 😉 Aber Dein “neuer” Look gefällt mir ausgesprochen gut und zeigt mal wieder, dass auch Sneaker-Looks erwachsen und sogar ein bisschen sexy wirken können. Vielen Dank für die Bereicherung der Outfit-Beispiele in diesem Beitrag!

      Liebe Grüße und Dir noch eine schöne Woche sendet
      Stephanie alias die Modeflüsterin

        • Modeflüsterin

          Liebe Gaby,

          vielen Dank für dieses zusätzliche Outfit-Beispiel, das sicherlich viele Leserinnen inspirieren wird! Ich finde es absolut gelungen!!!

          Herzliche Grüße von
          Stephanie alias die Modeflüsterin

          • Liebe Gaby,
            ganz großes Kompliment! Ich fand Deine Kombination ganz toll und gelungen und von allen Beispielen mit Abstand am originellsten, weil so leicht, locker und kreativ – bin froh, dass Du sie gepostest hast. Sehr feminin und gleichzeitig sportlich modern – wäre sofort meins und hat mich gleich in meinem Kleiderbestand inspiriert! 🙂
            Liebe Grüße von Anna

  6. Roswitha

    Liebe Stephanie,
    Ich bin wieder im Lande + ich LIEBE SNEAKERS!!! In meiner jetzigen Lebensphase d.h. November auf Gran Canaria (viel Kopfsteinpflaster) und Feber/Maerz irgendwo in Asien (unasphaltierte Straßen) sind sie das A und O meiner Garderobe….. SNEAKERS zur Leinenhose, zur 3/4 Hose, zum Sommerkleidchen. Sie reduzieren die Schuhmenge, die ich immer mitgeschleppt habe und jetzt stellst Du sie noch als hippes Trendteil vor, ich freu mich einfach!!!
    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich Dir!
    Roswitha

    • Modeflüsterin

      Liebe Roswitha,

      das klingt nach einem herrlichen Sneaker-Leben – beneidenswert! Da stelle ich mir gleich vor, wie Du abenteurlustig über Kopfsteinpflaster und staubige Straßen hüpfst… Ich habe übrigens einmal nach einem Besuch in den nicht ganz keimfreien Nebenstraßen Kairos meine weißen Superga-Sneakers umgehend im Abfallkorb entsorgt. Manchmal geht der Trend doch zum “Zweit-Sneaker” 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      • Roswitha

        Liebe Stephanie,
        Ich habe das Gefühl mit meinem Feedback völlig falsch angekommen zu sein. Ich wollte absolut nicht mit meiner jetzigen Lebensform (ich bin über 60 und in Pension aber noch immer sehr modeinteressiert), “angeben” , sondern nur aufzeigen, wie SNEAKERS eingesetzt werden können.

        Mit lieben Grüßen aus dem sonnigen Südkärnten
        Roswitha

        • Modeflüsterin

          Liebe Roswitha,

          aber nicht doch! Genau so habe ich das auch verstanden! Du brauchst Dir wirklich keine Sorgen zu machen. Ich freue mich ja für Dich, dass Du Dir Dein Leben so interessant und abwechslungsreich gestalten kannst 🙂 Und das “beneidenswert” in meinem Kommentar war mit einem sehr wohlwollenden Lächeln auf den Lippen geschrieben… Neid liegt mir nämlich so überhaupt gar nicht 😉

          Liebe Grüße von
          Stephanie alias die Modeflüsterin

          • Modeflüsterin

            Liebe Daisy,

            und das ist auch genau richtig so! Jede Frau und ihre Füße haben ein Recht auf Sneakers!

            Herzliche Grüße von
            Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Modeflüsterin

      Liebe Sabine,

      danke Dir! Dann weiterhin gutes “Schweben” auf weichen Sohlen 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  7. Oooh ja, das Sneaker Problem…
    Ich bestelle mir momentan ein Modell nach dem anderen und schicke es zurück. Ich bin klein und habe recht kräftige Oberschenkel, weswegen ich Sneaker nicht gerade als Wohltat für meine Figur empfinde. 😉
    Aber es sind die bequemsten Schuhe, die man nur haben kann. Ich probiere es nochmal mit knöchelfreien Hosen, danke für die Tipps!

    Liebe Grüße
    Melina

    • Modeflüsterin

      Liebe Melina,

      dann bin ich gespannt, ob es mit schmaleren, knöchelfreien Hosen doch noch klappt! Und ansonsten: Manchmal sollte man sich einfach von figur-optimierenden Vorstellungen befreien und einfach tragen, auf was man gerade Lust hat…

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  8. Liebe Stephanie, das ist wieder ein sensationeller Artikel… aber was sag ich, das sind sie immer. Aber mit den Sneaker triffst Du wirklich gerade einen Nerv, weil es uns wohl allen so geht und wir froh sind, dass wir nicht mehr die blöden Stiefel tragen müssen… 🙂 Deine verlinkten Beispiele bei Pinterest finde ich ja durch die Bank nachahmenswert. Das Gleiche gilt für Deine wundervollen Zeichnungen. Schon bei der Obersten bin ich im Geiste meinen Schrank durchgegangen… hmmmm…. ich überlege – leider habe ich nicht die richtige Größe für solch einen Look. Aber ich probiere es trotzdem mal. Danke für die Tipps und die Inspiration… und Dir noch einen schönen Sonntagabend, lieber Gruß – Conny

    • Modeflüsterin

      Liebe Conny,

      kannst Du Dich noch an unseren gemeinsamen Beitrag zur Optimierung für den A-Figurtyp erinnern? Ersetze doch einfach mal die Stiefel durch eine blickdichte Strumpfhose und Sneakers – könnte ich mir gut vorstellen 😉 Ich bin sicher, Du wirst ganz viele Möglichkeiten finden, Sneakers auch zum Rock oder zum Kleid anzuziehen. Besonders, da Du doch immer so experimentierfreudig bist! Viel Spaß damit!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  9. Hallo Stephanie,

    ein super Post, vielen Dank dafür. Ich liebe Sneaker! Ganz besonders die von Candice Cooper, ich trage sie fast täglich, sie sind aus ganz weichem Leder und es gibt sie in vielen verschiedenen Designs. Die eher sportlichen Sneaker z.B. von Nike trage ich gerne zu einer klassischen Herrenhose.
    Auf Sneaker möchte ich nicht mehr verzichten.

    Viele liebe Grüße
    Silvia

    • Modeflüsterin

      Liebe Silvia,

      die Kombi “Herrenhose mit Sneakers” werde ich diesen Sommer auch probieren. Vielleicht aber auch zu Slip-ons wechseln. Diese begeistern mich nach jahrzehntelanger Sneaker-Liebe derzeit fast noch ein bisschen mehr… Dir auch weiterhin viel Freude an Deinen luxuriösen Leisetretern!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  10. Liebe Stephanie,

    der Sneaker-Artikel kommt für mich wie gerufen! Ich habe in meinen 20ern und 30ern überhaupt nie Sneaker getragen – ich hielt mich nicht für den “Turnschuhtyp” 🙂 Aber vor einigen Monaten habe ich mir erst ein paar Adidas-Sneaker (in schwarz, mit hellgrauen, hellgelben und rosa Akzenten, bei Conny auf dem Blog entdeckt und nachgekauft, Danke für die Inspiration!) und dann ein paar Slip-Ons mit Leo-Muster in schwarz und grau gekauft. Wirklich viel an die Luft durften beide noch nicht, und ich muss erstmal durch die Kombimöglichkeiten testen. Wenn zu Jeans, dann auf jeden Fall zu einer schmalen 7/8 Variante – aber zur lässigen Herrenhose wäre vielleicht eh cooler?

    Vielen Dank für die Anregungen und herzliche Grüße,

    Diana

    • Modeflüsterin

      Liebe Diana,

      beides – 7/8-Slim-Pants und Herrenhose – würde ich einfach mal ausprobieren. Ich denke, Du wirst ganz schnell feststellen, worin Du Dich wohler fühlst. Und wenn Du noch ein bisschen mehr Upstyling benötigst, denke auch an einen lässigen Leinen- oder Cupro-Blazer oder an ein luxuriöses Seidenhemd dazu. So wird der Freizeit-Look gleich noch ein bisschen glamouröser 😉 Viel Erfolg damit!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  11. Liebe Stephanie,
    da spricht du heute ein Thema an, dass mich ganz besonders interessiert. Habe ich doch erst vor Kurzem (im Alter) 😉 Sneaker für mich entdeckt. Ich mag normalerweise eher schöne weibliche Pumps mit hohem Absatz. Doch jetzt bin ich mit auf den Trendzug “Sneaker” aufgesprungen und nicht nur, weil sie eine Wohltat für meine Füße sind. Je nach Outfit können auch Turnschuhe durchaus feminin wirken und durch die unterschiedlichen Styling-Möglichkeiten, entstehen mit Turnschuhen schöne lässige und modische Kombinationen.

    Ich danke dir für deine heutigen Tipps. Die kommen genau zum richtigen Zeitpunkt und ich werde davon bestimmt einiges umsetzen. Auch danke, dass du zu meinen Sneaker-Outfits verlinkt hast. Das freut mich sehr. 🙂
    Ganz lieben Gruß Cla

    • Modeflüsterin

      Liebe Cla,

      Deine Sneaker-Outfits sind für mich mindestes ebenso feminin und geschmackvoll wie Deine Pumps-Outfits. Ich finde, dass Sneakers auch erwachsenen Frauen einen sehr frischen, modernen und coolen Touch geben. Und für den reduzierten Easy Chic sind sie wirklich ein schönes Schuh-Basic. Ist doch toll, dass es auch über 40 immer noch modisches Neuland zu entdecken gibt!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  12. Liebe Stephanie, immer wenn ich denke, es ist schon alles gesagt, kommst du mit frischen neuen Ideen um die Ecke! Vor allem die Pinterestanregungen bin ich dankbar, denn manchmal fällt einem ja so gar nichts ein 😉 Woanders zu stöbern, zahlt sich also aus: So fand ich meine aktuellen nudefarbenen Sneakers auch dort! Und deine Illustrationen allein sind schon den Blogbesuch Wert. Ich mag alle drei, aber die in der Mitte ist mein Liebstes. Vielleicht, weil ich es einfach noch nicht hinbekommen habe, diesen Look. Ja, das passiert auch einer Modebloggerin hihi. Herzlichen Dank für die Verlinkung. Ich habe deinen Post gleich entsprechend bei mir verlinkt. LG und hab einen schönen Montag. Sabina | Oceanblue Style

    • Modeflüsterin

      Liebe Sabina,

      da freue ich mich aber besonders, dass ich sogar einer der experimentierfreudigsten Mode-Bloggerinnen über 40 noch Anregungen geben konnte! Lieben Dank für Dein so begeistertes Feedback und natürlich für die Verlinkung 🙂

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  13. Hallo Stephanie,
    ich verfolge nun schon seit ein paar Monaten deinen Blog, sozusagen als stiller Leser.
    Jetzt wo ich mich mal zu Wort melde, möchte ich dir ein großes Kompliment aussprechen. Du stellst Sachverhalte einfach und nachvollziehbar dar und gibst echte hands-on Tips. Am meisten liebe ich deinen Guide zum perfekten Blazer, so etwas solltest du für jedes Basic-Teil einer Garderobe verfassen (ich winke mit dem Zaunpfahl in Richtung der Jeans^^).
    Nun aber zum Sneaker-Artikel: Ich liebe meine beiden Nike Free-Paare, allerdings sind sie für mich eigentlich bequeme Alltags-Schuhe. Über den Glamourfaktor habe ich mir noch keine Gedanken gemacht (Als Studentin im Ingenieursbereich muss man im Alltag auch nicht besonders glamourös sein^^). Aber ein Upgrade hat ja noch keinem Kleidungsstück geschadet!
    Allerdings schreibst du in verschiedenen anderen Beiträgen, insbesondere über X/A-Typen mit vergleichsweise kurzen Beinen (so würde ich mich selber einschätzen), dass die optische Linie entlang der Beine besser nicht unterbrochen werden sollte, weil dass das Auge stört und die Beine kürzer erscheinen lässt. In diesem Sneaker-Artikel aber schreibst du nun das Gegenteil, indem du rätst, 7/8-Hosen zutragen. Unterbricht das nicht die optische Linie und trägt damit weiter auf, negiert also den von dir gewünschten Effekt? Wie passt das zusammen? Oder verstehe ich den Tipp mit den hochgekrempelten Hosen bzw. 7/8-Hosen falsch?

    Liebe Grüße
    Isabell

    • Modeflüsterin

      Liebe Isabell,

      vielen Dank für Dein großes Lob für die Modeflüsterin! Das freut mich immer besonders, wenn sich ansonsten stille Leserinnen hervortrauen und in den Kommentaren aktiv werden!

      Tatsächlich weist Du auf ein interessantes Dilemma im Zusammenhang mit Sneakers hin: Sind diese sehr klobig, benötigen sie einen sehr schlanken Gegenpol am Bein. Idealerweise sind das die besagten schmalen 7/8-Hosen, da sie den vergleichsweise zierlichen Knöchel sichtbar machen. Das bedeutet, dass das optische Gewicht an den Füßen, das Sneakers jeder Figur in unterschiedlichem Maße hinzufügen, etwas reduziert wird. Aber Du hast natürlich Recht: Solche Hosenformen verkürzen das Bein – besonders dann, wenn die Sneakers-Farbe sich von der Hosenfarbe deutlich absetzt. Dieser Effekt kann etwas ausgeglichen werden, wenn Hose und Sneakers die gleiche Farbe haben oder wenn die Sneakers einen Nude-Ton aufweisen. Aber: Das optische Gewicht, das Sneakers grundsätzlich am Fuß hinzufügen, ist für A- und X-Frauen mit kurzen Beinen tatsächlich besonders schwierig zu kompensieren, da sie es eben nicht so gut mit verkürzten, sehr schmalen Hosen ausgleichen können.
      Grundsätzlich ist es in der Mode eigentlich immer so, dass proportionale Verschiebungen an der einen Stelle auch Auswirkungen an anderer Stelle haben. So muss immer entschieden werden, welche Körperstelle bei einem Outfit mit Priorität behandelt werden soll. In diesem Fall stehen Frauen mit kürzeren Beinen vor der Entscheidung, ob sie ihre Fuß-Waden-Zone optimieren und das optische Gewicht von Sneakers ausgleichen wollen oder ob sie lieber ihre Beine so lang wie möglich stylen wollen… – oder ob sie auf sehr klobige Sneakers einfach verzichten.
      Es gibt auch hierbei kein Richtig oder Falsch, sondern nur ein “etwas mehr das, dafür etwas weniger das andere”. Alles auf einmal optimieren zu wollen, gelingt nur selten.
      Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  14. Ich werde auch immer mehr zum Sneaker-Fan und kombiniere sie auch gern mal zum Pencilskirt oder mit einem Maxirock 🙂 – und Ü40 ist für mich auch überhaupt kein Hinderungsgrund :D!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    • Modeflüsterin

      Liebe Chrissie,

      das kann ich mir bei Dir alles sehr gut vorstellen! Aber Du hast natürlich den Vorteil, dass Du eine super schlanke Figur hast. Wahrscheinlich kannst Du einige Looks tragen, die für viele Frauen eher schwieriger wären. Ich persönlich finde es toll, dass Du auch die etwas gewagtere Kombination Maxirock plus Sneakers trägst. Das könnte ich beispielsweise nicht – wobei die Ü40 dabei aus meiner Sicht gar keine Rolle spielen… 😉

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      • Vielen Dank für Dein liebes Kompliment (ich lass das sooo gern einfach mal stehen 😉 und Du hast völlig recht – das Alter ist egal! Ich mag es einfach ein bisschen bunter und mein Credo ist und bleibt: Mit der richtigen Attitude kann man (fast) alles tragen 😀

        LG aus der EDELFABRIK
        Chrissie

  15. Liebe Stephanie,

    seit dem Herbst bin ich um ein paar knöchelhohe Sneakers im Zebralook herumgeschlichen. Im Januar waren sie reduziert u du ahnst sicher, welche Schuhe nun meinen Schrank ergänzen…..:-)
    Bei meiner Größe von 1,60 und zwar schlanker, aber sehr kurviger Figur trage ich bisher ausschließlich Jeans dazu. Entweder skinny und ein etwas edleres schwarzes oder cremefarbenes, locker fallendes Blusentop (halftuck :-)), oder eine helle Boyfriendjeans mit einem etwas schmaleren weißen Shirt. Zu beidem geht ein heller Blazer wunderbar. Da ich beruflich im Grunde genommen tragen kann, was ich will, aber doch gerne etwas auffalle, finde ich das auch im Büro tragbar. Wichtig finde ich, das die Shirts hochwertig rüberkommen, dann gehen auch Jeans und Sneakers. Ich trage dann dazu ganz schlichte Perlenohrstecker und ein ganz schmales Lederband mit einer Perle.
    Ich liebe die Dinger und werde mir wohl noch ein weiteres paar zulegen, welches aber nicht knöchelhoch sein wird. Farblich bin ich total unentschlossen, es gibt sooo viele schöne und bequeme mit vernünftigem Fussbett.
    Erstmal habe ich ein anderes Problem: BHs! Ich benötige welche in 70F und dem entsprechenden Support, dass ist eine mittlere Katastrophe. Der liebe Gott hat es da zu gut mit mir gemeint..
    Liebe Grüße und schöne Feiertage!
    Doro

    • Modeflüsterin

      Liebe Doro,

      Zebramuster! Das klingt für mich toll – da wahrscheinlich schwarz-weiß und daher für einen Wintertyp multivariabel einsetzbar… Dass ich ein Fan von Animal-Print (in der richtigen Dosis) bin, hat sich hier wahrscheinlich schon herumgesprochen, daher begrüße ich Dich zu Deiner Wahl 😉
      Und bei der Auswahl der Farben wünsche ich Dir ein gutes Händchen – es gibt derzeit so viele verlockende Sneakers in den aufregendsten Farben, dass das nicht so einfach ist.
      Zum Thema BH: Kennst Du schon die Seite busenfreundinnen.de? Diese wurde mir immer wieder von Leserinnen genannt, wenn es um die Suche nach dem richtigen BH geht – auch für große Größen. Vielleicht findest Du dort einen Tipp. Viel Glück damit!

      Liebe Grüße und… nein, meine Ostergrüße gibt es erst am Sonntag ;-)… aber Du weißt schon, was ich meine…

      Stephanie alias die Modeflüsterin

      • Hallo Stephanie,

        das Zebramuster geht eher ins ecru/anthrazit. Ich finde es klasse.

        Die Seite der Busenfreundinnen ist mir bekannt. Nach dem heutigen Shoppingfrust wird das auch mein nächster Versuch werden. Es ist einfach doof mit dieser Oberweite. Leider, und das meine ich wörtlich, wird das Problem mit den Jahren grösser. Ich habe heute nach wirklich stundenlangem Suchen einen zunächst mal gut sitzenden BH in 70G !! gefunden. Ich mag mir nicht ausmalen, wie die Dinger sich in den Wechseljahren entwickeln.

        Herzliche Grüße
        Doro

        • Modeflüsterin

          Liebe Doro,

          ich höre diese Probleme oft von Leserinnen. Und ich kann mir gut vorstellen, dass das Leben mit großem Busen nicht immer einfach ist. Andererseits gibt es sicherlich ganz viele Menschen, die genau das faszinierend finden… Letztendlich ist auch Dein Busen einfach “Du” und gehört zu Dir wie Schultern, Nase oder Beine. Vielleicht kannst Du Dich ja doch noch damit anfreunden oder zumindest eine Art “Waffenruhe” eingehen 😉

          Liebe Grüße von
          Stephanie alias die Modeflüsterin

          • Hallo Stephanie,

            ich habe nach viel Sucherei einen kleinen Laden gefunden, dessen Inhaberin eine BH-Beratung anbietet. Dort wird der Unterbrustumfang am Umfang des Handgelenkes bestimmt. Ebenso wird der Beginn des Brustansatzes an Hand der Länge eines Fingergliedes ( welches hab ich vergessen) ausgemessen. Sehr interessant das ganze. Der gute alte Leonardo da Vinci lässt grüßen! Mich hat das an seinen vitruvianischen Menschen erinnert. Dir als Zeichnerin ist dieser ganze Zusammmenhang der Proportionen ja sehr geläufig.
            Ich bin jetzt jedenfalls neu ausgestattet mit den Basics in 65G. Alles sitzt wo es hingehört, bleibt auch da und vor allem, das ist das wichtigste: Meine Schultern und Nackenverspannungen sind um 80% besser geworden!
            Die Dame passt jeden BH individuell an, ändert auch wenn nötig und sich nichts im Standardprogramm findet. die Träger der BH’s werden fixiert, damit nichts beim Waschen verrutscht. Sie bittet sogar darum, nach einiger Zeit nochmals zu kommen, um die Träger nochmals einzustellen und neu zu fixieren. Das habe ich nun vorgestern gemacht mit dem zuerst erworben BH. Sie hatte mir noch weitere bestellt, die wie angegossen passen. Sie hat die Abmessungen, Trägerlänge usw. in einer Kartei notiert, so dass ich nur anrufen brauche, wenn ich noch was brauche und sie mir fix und fertig etwas zuschicken kann, wenn ich ein bereits gekauftes Modell nochmals haben möchte. Sie nahm sich viel Zeit. Es werden Modelle der Fa. Anita/Rosa Faia verkauft. Preise sind völlig normal, Qualität sehr gut. Ich habe Frauen aus Köln, Münster,…getroffen. Ausnahmslos alle waren schon mehrfach dort und ob der Beratung begeistert Das Geschäft befindet sich in Hamm, ist also von Essen, Dortmund, Münsterland, Soest und aus dem Sauerland gut zu erreichen.
            Ich würde dir die Adresse auf Anfrage mitteilen.

            Sneakers hab ich auch gefunden: Etwas schickere von Paul Green in hellgrau mit silbernen Akzenten. Passen fast zu meiner gesamten Garderobe.

            Liebe Grüsse

            Doro

          • Modeflüsterin

            Liebe Doro,

            vielen Dank für Deinen tollen Erfahrungsbericht! Das klingt ja wirklich paradiesisch und ich könnte mir vorstellen, dass jetzt ganz viele Leserinnen Interesse an dem Laden haben. Vielleicht kannst Du mir die Adresse über das Kontaktformular hier auf dem Blog senden, so dass ich den Geheimtipp an interessierte Leserinnen weitergeben kann? Das wäre schön.
            Und natürlich gratuliere ich Dir zu Deinen neuen Sneakers – Grau mit Silber ist sicherlich höchst edel und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie zu allem passen. Viel Freude damit!

            Herzliche Grüße von
            Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Liebe Doro,
      falls Du das hier liest: Guck mal bei http://www.ulla.de/
      Die sind auf solche Größen spezialisiert und haben absolute Top-Qualität, auch bei Bodies,
      Liebe Grüße
      Ines

      • Hallo Ines,

        lieben Dank für den Tipp! Die Seite kenne ich noch nicht, da werde ich direkt mal schauen.

        Lieben Gruß

        Doro

  16. Danke für die Tipps ich werde mal versuchen welche umzusetzen und bin schon auf das Ergebnis gespannt.

  17. Coryanne

    Ich war noch nie ein “Turnschuhtyp” und habe vor ein paar Monaten durch Zufall Nike-Sneaker für mich entdeckt als meine Tochter welche kaufte und ich aus Langeweile im Laden auch mal ein Paar anprobiert habe. So bequem waren die, dass ich gleich zugeschlagen habe… Durch meine Hüftprobleme musste ich sowieso auf bequeme Schuhe zurückgreifen und habe die bunten Sneaker dann auch zu Röcken und Kleidern kombiniert, dabei die Farben der Sneaker in Tuch oder Tasche z.b. wieder aufgegriffen (war das nicht die Farbklammer….?). Jetzt nachdem ich vor 3 Wochen eine beidseitige Huftop hinter mich gebracht habe, werden bequeme Schuhe noch eine Weile, wenn nicht für immer eine Rolle in meinem modischen Alltag spielen – schön, dass es nun auch noch Trend ist!

    ach ja, mittlerweile habe ich drei Paar von diesen wahnsinnig bequemen Sneakern, zwei Paare davon sind sogar gemacht um sie barfuß , also ohne Strümpfe, zu tragen… Perfekt für den Frühling und Sommer!

    • Modeflüsterin

      Liebe Coryanne,

      dann freue ich mich für Dich, dass Du eine so modischen Weg gefunden hast, um die Zeit vor und nach Deiner Hüft-Op gut zu überstehen! Und die farbliche Abstimmung zwischen Schuhfarbe und Tuch oder Tasche ist natürlich eine Farbklammer 🙂
      Ich trage meine Sneakers meist mit dünnen, hautfarbenen Feinstrümpfen, wenn ich sie zur langen Hose anziehe. Das “Barfuß-in-Sneakers-Problem” tritt auf, wenn sie zu kürzeren Hosen oder Röcken kombiniert werden sollen. Ich finde ja, dass Söckchen – auch wenn sie nur Millimeter über den Schuhrand hinausragen – den ganzen optischen Eindruck verändern. Und die so genannten “Füßlinge” rutschen bei mir immer unter die Ferse. Also trage ich die Sneakers dann doch manchmal barfuß. Dass es dafür sogar spezielle Sneakers gibt, hatte ich noch gar nicht auf dem Radar… Danke für diesen Hinweis!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  18. Gerade erst habe ich mir mal ein paar Nike Air Force One low in strahlendem weiß zugelegt. Einfach nur weil ich geniales Outfit auf nem anderen Blog sah und irgendwie wußte, das steht mir auch. Er ist in der Tat etwas globiger, sieht aber gerade deshalb gut aus! Vorallem ist er wie damals (Kindheit in den 80ern) ein klassischer Turnschuh (damals nannte ich das noch nicht “Sneaker”), aus Leder mit Lochmuster. Ich hab lange rumüberlegt und konnte doch nicht von ihm ablassen. Jetzt bin ich so froh ihn behalten zu haben. Überrascht stelle ich fest, er passt zu beinahe allem – der Hammer. Und der Hit – er fällt weit aus und meine orthopädischen Einlagen passen auch noch rein! Bald hab ich noch Outfits dazu online. So richtig bunte trage ich bisher dennoch nur bei Sport.
    LG, Sandra

    • Modeflüsterin

      Liebe Sandra,

      das klingt danach, als hättest Du eine neue “Schuh-Freundschaft” geschlossen 😉 Dann wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Kombinieren!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  19. Frau Sonnenschein

    Hallo Frau Modeflüsterin,
    ich will einfach nur DANKE für diesen wunderbaren Artikel sagen. Bin 50 Jahre, ein wirklich hübsches Moppelchen mit Kleidergröße 46-50 je nach Marke und Schnitt und besitze seit etwa 2 Monaten mehrere Sneakers. Vorher wären Sneakers für mich – außer zum Waldspaziergang – niemals im Büro tragbar gewesen. Bin seit diesen 2 Monaten ständig auf der Suche nach Inspirationen, um Sneakers gekonnt zu Hosen aber auch zum Rock tragen zu können, ohne das es “auf jung getrimmt” , sondern meinem Alter entsprechend aussieht. Für Hosen habe ich schon die eine und andere schöne Tragweise für mich gefunden. Du aber hast für mich noch viele wunderbare Inspirationen auf eine Seite gepackt. Insbesondere die Suche nach Sneakern zum Rock gestaltete sich für mich schwierig. Habe kräftige kurze Beine mit dickeren Fesseln. Ideal also für Röcke – Augenzwinker -. Aber ich liebe Röcke und Kleider. Auch, weil sie für meine restliche Figur ideal sind (X-Typ mit dicker Plautze). Für mich hab ich den idealen Rockschnitt und die ideale Länge gefunden. Rocklänge endend kurz überm bis ganz kurz unterm Knie und leichte A-Form, im Bauchbereich zwingend ohne auftragende Reißverschlüsse wie bei einem Jeansrock usw. Dazu Pumps oder im Winter mit schwarzen Strumpfhosen und flachen Stiefeletten, fertig. Zu Sneakern sieht das aber einfach nur doof aus mit meinen kurzen dicken Beinchen. Deine Seite hier und trara… ich habe meine Lösung: Bleistiftröcke in Knielänge oder bis kurz über Knielänge. Schon im Kleiderschrank gewühlt und gefunden und probiert. Hätte ich nie gedacht, sieht in Kombi mit einer feinen Bluse oder Top mit Kurzblazer einfach super aus. Muss zwar meinen Bauch wieder mehr kaschieren, aber das geht ganz gut. Auch mit meinen kurzen dicken Beinchen. Merkwürdig: in meinen flachen Lederschürschuhen oder Budapestern oder auch in höheren klassischen Pumps fallen meine dicken Knöchel immer schrecklich auf (sobald etwas Wärme da ist, schwellen meine Knöchel seit meiner Jugend um 1 cm an, ist halt so). Hab deshalb nie flache Pumps zum Rock an. Warum auch immer: In meinen Lieblingssneakern (sketchers: Flex Appeal Instant Hit) sieht man die dicken Knöchel gar nicht. Ja, das Bein wirkt etwas kürzer, aber dafür insgesamt schmaler. Bei den klassischen Vans z.B. sieht man die Knöchel wieder ziemlich. Hm. Warum auch immer…ist eigentlich schnuppe.
    Ich bin begeistert von Deiner Seite insgesamt und danke Dir im Speziellen für diese herrliche Inspirationsquelle für “Sneaker zu…”.

    Viele Grüße
    Frau Sonnenschein

    • Modeflüsterin

      Liebe Frau Sonnenschein alias K. 😉 ,

      das freut mich wirklich sehr, dass ich Dir mit diesem Beitrag so gut weiterhelfen konnte! Und das klingt alles danach, als würdest Du Dich mit Deinen neuen Erkenntnissen pudelwohl fühlen – großartig! Vielleicht könnte auch der Beitrag über kräftige Waden und Fesseln für Dich interessant sein – hast Du ihn schon gefunden? Darin findest Du noch mehr Tipps für passende Schuhe zum Rock. Und ich kann an Deinen Zeilen erkennen, dass Du Dich da sicherlich auch erfolgreich durchprobieren wirst… 😉 Viel Erfolg weiterhin!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  20. Danke für den tollen Artikel. Ich war auf der Suche nach neuen Ideen für den Arbeitsalltag. Trage oftmals einen Damenanzug, der jedoch häufig zu “normal” wirkt. Mit einigen Handgriffen, wie z.B. mit Sneakern kann ich meinem Outfit das gewisse etwas verleihen. Danke für die Tipps.

    • Modeflüsterin

      Gern geschehen, Claudia!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  21. vivien_noir

    Liebe Stephanie,

    ich mag Sneakers eigentlich weniger gerne, habe aber trotzdem ganze 3 Paar (rote Converse, graue Vans, und ein klobigeres, völlig weißes Paar, das von der Form dem im Titelbild des Posts ähnelt). An letzterem scheitere ich aber immer wieder – ich habe sie gekauft, weil ich mit ihnen unbedingt “minimal chic” ausprobieren wollte, aber irgendwie… funktioniert der bei mir nicht. Ein Artikel über diese Stilrichtung wäre übrigens hochinteressant – was unterscheiden “minimal” von “langweilig” und “reizlos”?

    Herzliche Grüße!
    vivien

    • Modeflüsterin

      Liebe Vivien,

      der Minimal Chic ist eine Kunst für sich und braucht sehr hochwertige Material-Qualität, damit er nicht langweilig wirkt. Wie Du Outfits aus zeitlosen Basics aufpeppen kannst, erfährst Du in der zweiteiligen Blogserie mit dem gleichnamigen Titel. Darin sind gaaaanz viele Möglichkeiten aufgezeigt, die jedes Outfit sofort interessanter machen.
      Und mit Deinen Sneakers wünsche ich Dir, dass Du vielleicht doch noch eine gute Kombination dafür findest. Vielleicht bringen Dich ja die erwähnten Beiträge auf die richtige Idee… Viel Erfolg damit!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  22. Warum dürfen erwachsene Frauen keine Sneaker zum eleganten Abendkleid tragen, wenn sie Spaß dran haben? Die Antwort erschließt sich mir nicht aus dem wirklich sehr guten Bericht über Sneaker.
    Egal welches Alter, alle sollten alles tragen dürfen, Hauptsache, sie machen eine gute Figur darin – Figur jetzt nicht als Wort für Körpermaße, sondern als Synonym für einen netten Anblick.

    Einen Tipp nehme ich mit: Ton in Ton. Da ich beige/goldene Sneaker habe, ist mir jetzt spontan ein Outfit eingefallen, was ich perfekt Ton in Ton dazu kombinieren kann.

    Viele Grüße,
    Moppi

    • Modeflüsterin

      Liebe Moppi,

      vielleicht sollte ich eines klar stellen: Grundsätzlich “darf” Frau natürlich alles tragen, was ihr Spaß macht! Es ist nur als erwachsene Frau recht ungewöhnlich, wenn sie zum Abendkleid Sneakers trägt, da dies ein sehr großer Stilbruch ist (eigentlich fast der größte Stilbruch, den es gibt). Wenn die Frau allerdings eher der unkonventionelle, exzentrische Typ ist oder es darauf anlegt, dass die Leute hinschauen, tuscheln oder ein kleines Skandälchen vermuten, dann nichts wie ran an die “Abend-Sneakers” 😉
      Auch könnte ich mir eine Art sportliches Abendkleid vorstellen, das von einer sehr muskulösen Sportlerin getragen wird, die auch dazu Sneakers mit Glitzer trägt. Das würde auch irgendwie passen. Oder eine Frau aus dem Hip-Hop-Business, die mit übermäßig klobigen Glimmer-Sneakers und überladenen Protz-Ketten ihrem Subkultur-Stil auch im Abendkleid treu bleiben möchte. Oder oder… also es gibt durchaus Möglichkeiten…

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  23. Hallo Stephanie,
    Ich habe tolle schwarze Sneaker gefunden mit
    Goldenen Details und einer weißen Sohle [Marke entfernt; Anmerkg. d. Red.].
    Der Schuh hat innen einen Keil eingearbeitet recht unauffällig wo man ca. 4cm größer ist.

    [Link entfernt; Anmerkg. d. Red.]

    Ich finde ihn toll aber trage eigentlich immer nur weiße Sneaker.
    Ich bin 26 und sehr modebewusst.
    Aber mit schwarzen Sneaker bin ich mir echt unsicher wie ich sie kombinieren kann..
    Von der Figur bin ich ein schmaler X Typ mit breiter Hüfte .
    Ich bitte um einen Tipp:-)
    Danke Steffi

    • Modeflüsterin

      Liebe Steffi,

      also zuerst die schlechte Nachricht: Eine weiße Sohle, die eingebauten 4 Zentimeter und die Knöchelhöhe des Schuhs machen den Fuß größer und das Bein kürzer – auch wenn sie Dich insgesamt etwas größer erscheinen lassen.
      Die gute Nachricht: Jungen, trendy Frauen ist das völlig egal. Die trendy Art, so einen Schuh zu kombinieren, ist es, eine schmale, knöchellange Hose und ein Oversize-top dazu zu tragen. Für einen weiteren, indivuduell suf Deine Figur und Deinen Stil abgestimmten Rat müsstest Du Dir von einer Stilberaterin einholen. Da kann ich Dir hier aus der Ferne leider keinen wirklich seriösen, passenden Tipp geben. Aber ich bin sicher, Du findest einen Weg. Mein Tipp: Schau mal auf Pinterest nach, wie andere diese Schuhe kombinieren – da bekommst Du sicherlich eine gute Idee.

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  24. Hallo Stephanie,

    super Artikel, da kann man sogar als Mann noch was lernen. Besonders gut haben mir die Illustrationen gefallen. Hast du die selber gemacht? Schade, dass es relativ wenig Outfit-Inspirationen für Männer gibt – naja zumindest im Verhältnis zu Frauen-Outfits.
    Grüße vom sneakerbesessenen Bloggerkollegen 🙂

    Alex

    • Modeflüsterin

      Hallo Alex,

      ja, Männerbesuche sind hier wirklich selten – könnte am Motto des Blogs liegen: Stil für starke Frauen 😉
      Und nochmals ja, die Illustrationen habe ich selbst gemacht. Daher veröffentliche ich auch nur einmal pro Woche. Denn das kostet ganz schön viel Zeit.
      Und wenn Du mal einen wirklich guten Blog für Männermode über 40 gefunden hast, dann gib mir gerne Bescheid – den suchen nämlich auch einige meiner Leserinnen für ihre Partner bzw. Ehemänner…

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  25. August 16 – jetzt noch weiße sneakers kaufen?
    Hallo liebe Stephanie, bei mir dauert es immer etwas, bis ich mich an neue Trends gewöhnt habe und bereit bin, mir neue Teile zu zulegen. Endlich habe auch ich Lust bekommen auf weiße sneakers. Da ich 49 bin und nicht den Anspruch habe, alle Trends mitzumachen, überlege ich länger, was auch zu mir passt. Leider kommt es so auch vor, dass ich Kaufentscheidungen treffe, wenn etwas schon wieder fast oder ganz “over” ist. Darum meine Frage: Lohnt es sich noch, jetzt weiße sneakers für Herbst/ Winter zu kaufen? Ich habe bei Zalando welche mit einer kleinen Plateau-Sohle und dünner schwarzer Sohle gesehen. Oder habe ich diesmal einfach zu lange gewartet und sollte lieber abwarten, was nächstes Frühjahr kommt?
    Wäre sehr dankbar für einen kleinen Hinweis.
    Liebe Grüße
    Beatrice

    • Modeflüsterin

      Liebe Beatrice,

      ob weiße Sneakers oder nicht ist weniger eine Trend-Frage, als eine Stil- und Figurfrage. Weiße Sneakers sind sportlich und fallen auf – besonders wenn sie zudem dicke Sohlen haben. Man kombiniert sie derzeit im Stilbruch, also zu Business-Hosen, Anzügen, Kleidern und Midi-Röcken. Das gelingt aber nur, wenn die Frau, die sie trägt, auch einen deutliche sportlichen Stilanteil in sich trägt. Mit einer Hose oder einem Rock in einer anderen Farbe machen sie die Beine kürzer und die Füße größer. Auch das muss Frau proportional erst einmal vertragen.
      Passt das zum eigenen Stil und zur Figur, dann sind weiße Sneakers keine zeitlich begrenzte Anschaffung, sondern ein zeitloser Klassiker. Du wirst sicherlich die richtige Entscheidung treffen.

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.