Artikelformat

Ein Schal, drei Farben und drei Gewinner-Outfits*

schal-gewinner-outfits-700-komp*Mit Produktplatzierung – Als regelmäßige Leserin der Modeflüsterin erinnern Sie sich sicherlich an meine vorweihnachtliche Verlosungs-Aktion, in der drei luxuriöse Seiden-Kaschmir-Schals von Pashmina.de zu gewinnen waren. Zwischenzeitlich haben alle drei Gewinnerinnen Ihren Traum-Schal erhalten. Ich dachte, es wäre spannend zu sehen, wie die drei Leserinnen ihren Neuzugang stylen. Also habe ich sie um ein Outfit-Foto gebeten, auf dem sie ihren neuen Schal tragen. Folglich sehen Sie heute einen Schal in drei unterschiedlichen Farben an drei glücklichen Gewinnerinnen: Gunda, Monika und Olga. Und ich kann natürlich nicht anders, als mir ein paar Gedanken zu den gezeigten Outfits zu machen…

Gunda: Klare Farben, klare Kontraste, klare Silhouette

Gunda zeigt ein Schal-Outfit mit knalligen Farben und klarer Silhouette.

Gunda zeigt ein Schal-Outfit mit knalligen Farben und klarer Silhouette.

Bei Gunda sieht man sofort: Diese Frau liebt ein klares, schlichtes Outfit ohne viel Schi-Schi. Dafür müssen die Farben so richtig knallen. Ich tippe bei Gunda auf einen farblichen Wintertyp, der sowohl die kräftigen Farben, als auch die starken Kontraste des Looks sehr gut tragen kann.

Sie wirkt präsent, stark und trotz burschikosem Haarschnitt sehr weiblich. Dafür sorgt der recht kurze schwarze Bleistiftrock, den sie monochrom zu kniehohen Stiefeln und Strumpfhose trägt. Das bringt ihre Figur mit den schlanken Beinen gut zur Geltung.

Das Outfit ist klar im Colour-Blocking-Stil in eine untere schwarze und eine obere blaue Zone eingeteilt. Der schlichte, leicht taillierte Pullover bietet genau die richtige Leinwand für den Leo-Schal, der das kräftige Blau wieder aufgreift.

Gunda hat sich für eine Silhouette „lang-über-kurz“ entschieden, trägt den hüftlangen Pullover über dem kurzen Rock und verlängert damit Ihren Oberkörper. Der Schal betont die vertikale Mitte des Oberkörpers, wirkt ebenfalls streckend und zieht den Blick auf Gundas Gesicht.

Insgesamt ergibt sich eine klare, recht figurnahe äußere Silhouette, die Gundas weibliche Formen zwar zeigt, diese aber nicht besonders betont. Insbesondere die Brust-Taillen-Hüft-Kurve bleibt dezent. Das Outfit lebt von der starken Farblichkeit, der zurückhaltenden Weiblichkeit ohne Schnick-Schnack und vom Blickpunkt Schal, der für den gewünschten Pep sorgt.

Wenn Sie noch mehr über Gundas Stil erfahren möchten, finden Sie auf ihrem Blog „Hauptsache warme Füße“ noch viele weitere Outfits.

Monika: Monochrom, zart und harmonisch

Monika bleibt pudrig monochrom im Lässig-Look.

Monika bleibt pudrig monochrom im Lässig-Look.

Monika zeigt mit diesem Outfit ihre harmonische, zarte Seite. Sie bleibt farblich in einer hellen, monochromen Welt aus pudrigen Grau- und Blau-Tönen. Die grauen Stiefel harmonieren mit der grauen Cape-Jacke und der grauen Tasche. Das helle Jeansblau findet sich im Schal wieder. Diese Farbverteilung bildet starke Farbklammern, die das Outfit gut zusammenhalten. Nur ein weißes Top und ein schwarzer Gürtel, der mit der schwarzen Paspelierung der  locker fallenden Jacke korrespondiert, bringen etwas mehr Kontrast ins Spiel.

Wenn Sie genau hinsehen, werden Sie die Helligkeitswerte des Outfits in Monikas Haarfarbe wieder entdecken. Dort sind kleine dunkle und fast weiße Stellen ebenso vorhanden wie ein flächiges Grau-Blond, das in etwa den gleichen Helligkeitswert wie das Grau und das Jeansblau der Kleidung aufweist. Zufall?

Bei Monikas Outfit sorgt der Schal, seine Drapierung und die locker herabhängenden Schalenden dafür, dass der Blick des Betrachters ganz klar auf den mittleren, inneren Torso fixiert bleibt. Die neutrale, hellgrau Jacke lässt die äußere Silhouette am Oberkörper kaum Beachtung finden. Der lockere Cardigan mit Volant-Saum tut sein Übriges dafür, dass die Kontur am Oberkörper weich wird und verschwimmt. Wie die Taillen-Hüft-Linie ganz genau aussieht? Das bleibt unergründlich.

Die schmale Jeans mit recht niedrigem Bund lässt den Oberkörper etwas länger erscheinen und betont die Schlankheit der Beine. Die Stiefel unterteilen das Bein zwar in zwei Zonen, sind aber in ihrem Grauton vom hellen, verwaschenen Jeansblau nicht so stark abgesetzt, dass die Beine dadurch optisch nur wenig verkürzt werden.

Monika zeigt in ihrem Outfit ein Styling, das für eine leichte Y-Figur gut tragbar ist. Die äußere Silhouette des Oberkörpers wird charmant verwaschen, der Oberkörper etwas verlängert, die Beine schmal gestylt. Der Schal hält den Blick in der Mitte und ist das Highlight des Outfits.

Auch Monika betreibt ihren eigenen Blog, „Styleworld 40 Plus„, auf dem sie weitere Outfits aus ihrem Leben zeigt.

Olga: Ein Hauch Exzentrik und analoge Farbspiele

Olga zeigt ein interessantes, analoges Farbenspiel.

Olga zeigt ein interessantes, analoges Farbenspiel.

Das ist jetzt eine Vermutung von mir, aber ich glaube, dass in der leicht schüchternen und geheimnisvoll lächelnden Olga – der Jüngsten im Bunde der Gewinnerinnen – eine versteckte Exzentrikerin schlummert. Denn an ihrem Outfit ist eigentlich gar Nichts so richtig „normal“.

Da wäre beispielsweise das überlange, recht locker geschnittene, leicht ausgestellte dunkle Strickkleid, das sie mit ebenso dunklen Stiefeln kombiniert. Alleine die Wahl dieser Silhouette zeigt schon, dass hier keine Figur optimiert, sondern die ganz persönliche Ästhetik umgesetzt werden soll. Das Kleid ist ein Statement.

Die dazu kombinierte Daunen-Kurzjacke verstärkt diesen Eindruck und addiert eine weitere sehr interessante, recht voluminöse Kontur am Oberkörper. Das Ganze ist eine „Kurz-über-Lang“-Kombination, die zwei Kleidungstücke mit jeweils recht viel Volumen verbindet – dabei ergeben sich immer die etwas gewagteren Looks auf dem modischen Parkett.

Ebenso leicht ungewöhnlich ist die Farben-Kombination aus dem Pflaumenblau bzw. Lila der Jacke und dem Himbeerrot des Schals. Hierbei handelt es sich um eine so genannte „analoge“ Farbkombination, bei der auf dem Farbkreis nebeneinander liegende Farben gemeinsam eingesetzt werden – in diesem Fall Mischungen aus Rot und Blau. Das Pflaumenblau bzw. Lila hat einen recht großen Rot-Anteil, während das Himbeer-Rot einen Blauanteil enthält. Beide Rot- und Blau/Lila-Töne sind eher kühl und haben ähnliche Helligkeitswerte. Zusammen mit dem dunklen Strickkleid ergibt sich eine sehr edle Farb-Komposition, die an dunkel schimmernde Juwelen erinnert.

Der Leo-Schal passt hervorragend ins Bild. Er lenkt zwar als gemustertes Element des Looks die Aufmerksamkeit deutlich zum Kopf, zieht diese aber nicht von der starken Präsenz des Gesichts ab.

Wissen Sie, warum ich diesen etwas ungewöhnlichen Look so spannend finde? Alles an Olgas Outfit ist rund, weich und etwas voluminös. Und diese Elemente spiegeln sich in Olgas Gesicht und in ihrer Haarstruktur wider: Die vollen Lippen, die weichen Gesichtszüge, die großen, runden, dunklen Augen und die runden Löckchen im dunkelbraunen Haar – all das korrespondiert mit der runden Weichheit ihres Looks.

Und ein weiterer Aspekt des Outfits, den Sie leider auf diesem Foto nicht sehen können: Olga trägt zum Outfit weiche Lederhandschuhe im Himbeerrot des Schals. Wenn Sie jetzt noch im Geiste die Daunenjacke mit einem Pelzcape ersetzen, kommt mir sofort das Gemälde einer russischen Winter-Prinzessin in den Sinn – Olga könnte eine sehr moderne, junge Version davon sein.

Mein Fazit: Drei individuelle Looks an drei ganz zauberhaften, unterschiedlichen Frauen

Mit diesen drei Schal-Outfits ist wieder einmal bewiesen, dass Farben, Silhouetten und Stile in der Mode so unterschiedlich sind, dass es gar kein allgemein gültiges „Richtig“ oder „Falsch“ geben kann. Ich finde, alle drei Outfits der Gewinnerinnen sind stimmig. Und obwohl alle drei Looks den gleichen Schal beinhalten, sind sie doch so unterschiedlich wie ihre Trägerinnen selbst. Bleibt mir nur, mich ganz herzlich bei Gunda, Monika und Olga dafür zu bedanken, dass sie mir ihre Fotos zur Verfügung gestellt haben. Ihr seid tolle, mutige und starke Frauen – jede auf ihre ganz eigene Art!

Ich hoffe, da stimmen mir jetzt viele Leserinnen zu… 

Autor: Modeflüsterin

Hallo, ich heiße Stephanie Grupe. Ich bin PR-Expertin, leidenschaftliche Malerin und begeisterte Hobby-Schneiderin. Als Modeflüsterin teile ich meine Gedanken und Fashion-Tipps mit gleichgesinnten starken Frauen, die ohne Modelmaße, aber mit viel Persönlichkeit durchs Leben gehen... (mehr über die Modeflüsterin).

30 Kommentare

  1. Es ist schon sehr interessant, wie unterschiedlich die Stile sind. Alle drei sind sehr individuell. Wenn Olga noch keinen eigenen Blog hat, sollte sie sich ernsthaft überlegen, einen zu starten. Sie sieht wirklich aus wie eine Prinzessin ♥

    LG Sabine

    Bling Bling Over 50

    Antworten
    • Modeflüsterin

      02/02/2015 @ 13:39

      Liebe Sabine,

      das freut mich, dass Du meine kleine Prinzessin-Fantasie nachvollziehen kannst! Da habe ich mich ja in meiner Interpretation ein wenig hinreißen lassen. Und ich bin sicher, dass sich Olga über Deine motivierenden Worte sehr freuen wird :-) Danke Dir!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  2. Liebe Stephanie,
    das ist wieder sehr spannend, wie Du die Outfit-Wahl der drei Damen mit Worten erklärst. Und ich finde es total interessant, dass jede der drei Damen eine andere Farbe beim Schal gewählt hat und zu jeder passt ihr Wunschschal perfekt.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag, lieber Gruß – Conny

    Antworten
    • Modeflüsterin

      02/02/2015 @ 13:42

      Liebe Conny,

      ja, ist das nicht lustig, dass drei verschiedene Farben verlost wurden? Ich habe mich so richtig darüber gefreut. Denn dann ist auch die Wahrscheinlichkeit größer, dass ich hier drei sehr unterschiedliche Farb- und Stiltypen zeigen kann. Und genau so ist es gekommen :-)

      Dir auch noch eine schöne Woche und bis bald wieder!
      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  3. Liebe Stephanie,
    ja, da stimme ich ihnen zu. Die Outfits der Damen gefallen mir sehr gut und jede sieht darin authentisch aus.Sehr schön sehen auch Monikas graublonde Haare zu ihren Kleiderfarben aus.
    Ich wünsche einen schönen Sonntag

    Antworten
    • Modeflüsterin

      02/02/2015 @ 13:46

      Liebe Sabine,

      es ist schon erstaunlich, wie das Auge sofort Farbharmonien entdecken und innerhalb von Sekunden beurteilen kann, ob ein Outfit authentisch ist. Das machen wir bei anderen und andere bei uns. Umso wichtiger ist es, dass man diesen ersten Eindruck ein bisschen plant… 😉 Das bringt uns dann wieder zum letzten Beitrag über das Buch „The Power of Style“. Ich finde auch, dass alle drei Damen in ihrer Kleidung ganz bei sich selbst sein zu scheinen. Und ich finde das Ergebnis so herrlich unaufgeregt.

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  4. Liebe Stephanie, weisst Du, was ich mir jetzt wünsche? Auch etwas bei Dir zu gewinnen, um dann so wunderbar kenntnisreich und liebevoll von Dir analysiert zu werden! Du bist nicht nur die Modeflüsterin überhaupt, sondern auch eine hervorragende Menschenkennerin <3 Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerinnen, die in so schöner und anschaulicher Weise bestätigen, wie herrlich individuell und dennoch gelungen Mode sein kann!
    Liebe Grüße von Rena http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
    • Modeflüsterin

      02/02/2015 @ 13:51

      Liebe Rena,

      ganz herzlichen Dank für dieses riesen Kompliment! Tatsächlich finde ich es sehr spannend, wie Menschen sich kleiden. Ich versetze mich gerne in unterschiedliche Frauen hinein. Dann überlege ich, wie diese sich wohl fühlen, wenn sie ein bestimmtes Outfit tragen und was sie sich dabei gedacht haben oder was sie damit bezwecken bzw. ausdrücken wollen. Auch wenn ich es natürlich oft nur raten kann, ergeben sich so immer interessante Perspektiven. Und das mit der Outfit-Analyse werden wir sicherlich auch noch hinkriegen – auch ohne dass Du unbedingt etwas gewinnen musst… 😉

      Liebe Grüße und eine schöne Woche für Dich sendet Dir
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  5. Liebe Stephanie,

    oh, das ist schön zu sehen, wie die drei Damen den Schal-Gewinn einsetzen! Kompliment an alle, das zeigt doch mal wieder, wie individuell so ein Schal kombiniert und getragen werden kann – sehr hübsch und ganz toll! Und vielen Dank an Dich für die Analyse, ich finde so etwas ja immer sehr spannend.

    Liebe Grüße von Anna

    Antworten
    • Modeflüsterin

      02/02/2015 @ 14:10

      Liebe Anna,

      danke für Deine lieben Worte – die werden alle Damen sicherlich sehr freuen. Und dass ich gerne solche Analysen mache, weißt Du ja 😉 Auf diese Weise habe ich schon viel über Mode gelernt und schon ein paar meiner eigenen „Stil-Regeln“ entwickelt. Auch in der Kunst ist es immer wieder interessant, was man durch genaues Hinsehen und Bildanalyse über den Maler, seine Stimmung oder seine Intentionen erfahren kann. Es ist tatsächlich ein weites, sehr spannendes Feld und ich freue mich, dass es auch Dir und vielleicht noch ein paar anderen Leserinnen so viel Spaß macht :-)

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  6. Sehr stimmig und schön, die Outfits und ihre sympathischen Trägerinnen! Interessante Analysen und Vermutungen von Ihnen, liebe Modeflüsterin, machen das Ganze spannend und rund.
    Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten von Sieglinde Graf.

    Antworten
    • Modeflüsterin

      02/02/2015 @ 14:12

      Liebe Frau Graf,

      herzlichen Dank für Ihr positives Feedback! Mir hat die Analyse der drei Damen auch sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich, wenn das auch so rüberkommt :-)

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  7. Liebe Stephanie,
    ich bin tief beeindruckt und auch ein wenig gerührt wie schön Du diesen Post über uns 3 Gewinnerinnen gestaltet hast und mit wie viel Liebe und Sorgfalt Du uns gezeichnet und charakterisiert hast.
    Vielen Dank dafür,für den wunderschönen Gewinn und auch für die Zeit, und Aufmerksamkeit, die Du uns geschenkt hast. An diesem Schal werden wir sicher sehr lange Freude haben und uns beim Tragen gerne an diesen schönen Post erinnern.
    Ganz herzliche Grüße
    Monika

    Antworten
    • Modeflüsterin

      02/02/2015 @ 14:17

      Liebe Monika,

      das freut mich so, dass Du Dich gut getroffen fühlst! Ich empfinde es also große Verantwortung, wenn Du und die anderen Gewinnerinnen mir ihre Fotos anvertrauen. Da möchte ich mich einfach „würdig“ erweisen und mich auch entsprechend bedanken :-)
      Den Schal liebe ich auch selbst heiß und innig und wurde auch schon mehrfach darauf angesprochen. Es ist einfach eines dieser besonderen Teile, die einem Outfit sofort auf eine unaufdringliche Art Klasse verleihen. Ich wünsche Dir noch viel Trage-Spaß!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  8. Ein Schal an drei unterschiedlichen Frauen und alle haben ihn individuell in ihr Outfit integriert. Sehr interessant, wie du jedes einzelne Outfit analysiert hast. So unterschiedlich die sympatischen Damen auch sind, alle drei haben ein und den selben Schal auf verschiedene Arten in Szene gesetzt. Mit diesem Tuch haben sie ein schönes Accessoires für ihre Garderobe bekommen.
    Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße Cla

    Antworten
    • Modeflüsterin

      02/02/2015 @ 14:23

      Liebe Cla,

      freut mich, dass Dir die kleine Gewinnerinnen-Galerie gefällt! Ich hätte Dir und allen anderen Teilnehmerinnen den tollen Schal ja auch so sehr gegönnt! Jetzt muss ich mich anstrengen, dass es bei einer nächsten Verlosung wieder so interessante Preise gibt. Neues Los, neues Glück – vielleicht dann auch für Dich…

      Dir ganz liebe Grüße und eine wunderbare Woche!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  9. Liebe Stephanie, liebe Gewinnerinnen,

    es ist toll zu sehen, dass jede sich die zu ihr passende Farbe ausgesucht hat. Stimmige, authentische Outfits und eine super Analyse. Ich habe unwillkürlich überlegt, was die drei wohl beruflich so treiben:-)) und ob man Charaktereigenschaften am Outfit erkennen kann.
    Bitte NICHT ernst nehmen:
    Gunda wirkt energisch und selbstsicher, man kann gut mit ihr Lachen, sie geht schnurstracks ihren Weg: irgendwas kaufmännisches. Monika sieht sehr sanft und lieb aus, sie überlegt sicher dreimal, bevor sie etwas sagt, was jemanden wehtun könnte: soziales Engagement. Olga wird sicher total unterschätzt, weil sie so jung und mit ihren wunderschönen Locken sehr verspielt aussieht, dabei kann sie sicher sehr gut behaupten. Sie sieht nach einem kreativem Beruf aus, könnte aber auch Psychologie studieren.

    Hach, wie gern hätte ich den olivfarbenen Schal gewonnen……was sagt das über mich aus??

    Herzliche Grüße

    Doro

    Antworten
    • Hallo Doro,

      hihi – noch ’ne Analyse … :)
      Soso – „energisch und selbstsicher“ wirke ich also? Im Allgemeinen und für den ersten Eindruck würde ich das durchaus unterschreiben. 😉 Und „irgendwas kaufmännisches“ stimmt auch, aber erst nach „Zwangsumschulung“ seit meinem 40. Lebensjahr. Vorher war und wäre ich gern noch deutlich mehr in kreativerer Richtung unterwegs gewesen.

      Vielen Dank für Deine Gedanken,
      Gunda
      Hauptsache warme Füße!

      Antworten
    • Modeflüsterin

      04/02/2015 @ 21:15

      Liebe Doro,

      das ist ja eine herrliche Analyse der Hobbypsychologin Doro 😉 Ich habe keine Ahnung, wie viel Wahrheit darin steckt, aber ich finde es sehr interessant, welche Gedanken die Fotos auslösen :-)
      Tja und der olivfarbene Schal könnte auf einen echt lässigen und unkomplizierten Kumpeltyp hinweisen, mit dem man viel Lachen und so einige Abenteuer erleben kann… ???

      Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und sende herzliche Grüße!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  10. Liebe Stephanie, liebe Gewinnerinnen,

    danke, dass wir daran teilhaben dürfen, wie die Schals getragen werden und wie man das modisch analysieren kann. Das gab mir wieder ein Stückchen mehr Verständnis dafür, wie Colour Blocking, Monochromie und Farbklammer funktionieren können.
    A propos Farbklammer: Fingernägel und ihr Lack sind dabei doch sicher auch eine interessante Facette, oder? Ich habe mir eine beige/nudefarbenen Lack gekauft, der fast genau meiner Haarfarbe entspricht, und bin erstaunt, wie der sich in verschiedenen Outfits integriert.

    Herzliche Grüße,
    Inra

    Antworten
    • Modeflüsterin

      04/02/2015 @ 21:35

      Liebe Inra,

      vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung, die die Gewinnerinnen sicherlich sehr freuen wird!
      Tatsächlich spielen auch Lippenstift und Nagellack bei der Farbklammer eine große Rolle. Es überrascht mich gar nicht, dass Dein Nagellack in der Farbe Deiner Haare immer und zu allem passt. Das Gleiche gilt für Schuhe in Deiner Haarfarbe. Die sind auch fast zu allem einsetzbar, da sie sich besonders gut in jedes Outfit integrieren lassen. Viel Spaß weiterhin beim Spielen mit Farben!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  11. Liebe Stephanie, liebe mutige glückliche Gewinnerinnen!!!
    Ich finde jede einzelne Dame einfach wunderschön, strahlend, stylisch mit ganz individueller Ausstrahlung. Die Outfitanalyse von Stephanie ist hier sicher noch das Tüpfelchen auf dem „i“, wenn nicht sogar der eigentliche Gewinn 😉 ?!?
    Ganz ganz toll, Gratulation!
    Lisbeth

    Antworten
    • Modeflüsterin

      04/02/2015 @ 21:39

      Liebe Lisbeth,

      was für ein toller Kommentar – so wohlwollend und begeistert! Damit hast Du den Gewinnerinnen sicherlich eine große Freude gemacht :-)
      Und dass Du meine Gedanken zu den Outfits so schätzt, hat mich persönlich natürlich auch sehr gefreut! Lieben Dank!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  12. Liebe Stephanie,

    als ich den Bericht sah, erschrak ich mich zunächst über das gleich am Anfang auftauchende Riesen-Foto von mir und direkt im Anschluss über die Tatsache, dass auch noch ’ne Analyse daneben steht. o.O Denn obwohl ich einen eigenen Blog betreibe, fühle ich mich „in der Öffentlichkeit“ nach wie vor nicht sonderlich wohl, und an Deinem Posting-Sonntag war meine „Öffentlichkeit“ tatsächlich über 5x größer als normalerweise! – Ganz lieben Dank dafür – ist ja auch alles gut gegangen. 😀

    Zudem ist Deine Analyse äußerst interessant, lehrreich und recht zutreffend (Schi-Schi ist relativ – ich kann auch mal ganz viel Schi-Schi mögen. – Bin da flexibel. :) ). Das mit dem Wintertyp hat eine kompetente Kollegin von Dir letztens übrigens auch schon gemeint 😉 und gegen meine „präsente“ Wirkung kann ich wohl irgendwie nix machen, das scheint angeboren zu sein.

    Ganz lieben Dank für Deine Verlosung, Deine Mühe, Deine netten Worte und dafür, dass es Dich gibt! ♥

    Lieben Gruß
    Gunda
    Hauptsache warme Füße!

    Antworten
    • Modeflüsterin

      06/02/2015 @ 15:54

      Liebe Gunda,

      über Deine starke Präsenz solltest Du Dich wirklich freuen – insbesondere, wenn Du diese schon von der Natur mit bekommen hast! Viele Frauen müssen sich diese Präsenz mühsam erarbeiten, indem sie ihre eigene Persönlichkeit entwickeln und den Auftritt in der Öffentlichkeit üben, üben, üben… Und dass Du sowohl klare Linien als auch mal mehr Schi-Schi tragen kannst, könnte ein Hinweis dafür sein, dass Du zwei verschiedene Persönlichkeitsströmungen in Dir trägst: die klare Rationale und die kreativ Verspielte. Auch das ist doch eher ein Vorteil :-)
      Verstehen kann ich sehr gut, dass Du Dich an die Öffentlichkeit noch gewöhnen musst – geht mir ganz genau so. Dass Du gleich an erster Stelle im Beitrag stehst, hat aber rein alphabetische Gründe – G kommt vor M und O 😉 Trotzdem weiß ich Deinen Mut, hier im Blog aufzutreten, sehr zu schätzen!

      Ich freue mich, dass Dir der Beitrag gefällt und Du Dich ein bisschen analytisch getroffen fühlst. Das hatte ich zwar gehofft – aber ein Restrisiko bleibt bei so etwas immer…

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
    • Modeflüsterin

      06/02/2015 @ 15:43

      Danke Dir, Romy, für Deinen kleinen Einblick in Deine Lieblingsfarbe!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
    • Modeflüsterin

      12/02/2015 @ 09:45

      Danke, Birgit! Freut mich, wenn’s gefällt!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  13. Sabine Kratzer

    27/02/2015 @ 23:32

    Sehr geehrte Frau Grupe,

    mit dieser E-Mail, möchte ich gerne an der Verlosung, für die DVD, des Films “Mademoiselle C, teilnehmen.

    Auf Ihre Frage, welche modischen oder stilistischen Details für mich der Inbegriff französischer Weiblichkeit sind?
    Finden Sie unten aufgeführt meine Gedanken dazu;

    Für mich, sind folgende modische Details, der Inbegriff französischer Weiblichkeit:

     Das kleine Schwarze
     Schmale Hosen
     ein Vintage Oberteil mit Paspelierung und leichten Puffärmeln
     schwarz-weiß Kontraste
     dazu die perfekten Schuhe + Handtasche
     und très chic ein Trenchcoat oder eine Kastenjacke

    Diese modischen Details bilden die Grundlage für die à la française angehauchte Mode mit dem gewissen Charme von Mix & Match.

    Für mich, sind folgende stilistische Details, der Inbegriff französischer Weiblichkeit:

     leicht zerzauste Haare
     schwarzer Lidstrich
     roter Lippenstift und rote Nägel
     ein charmantes Lächeln auf den Lippen
     ein koketter Blick in die Augen
     dazu eine Perlenkette oder Vintage Schmuck

    Diese stilistischen Details verleihen der Französin Leichtigkeit und eine unschuldige „Lolita-Ausstrahlung“

    Viele Grüße
    Sabine Kratzer
    Ludwig-Thoma-Str. 24
    85276 Pfaffenhofen an der Ilm

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.