Fashion-Dialog: Kaschmir – alles was Sie über die Luxus-Wolle wissen müssen*

Jannick Heydorn (links) und Jan Büse (mitte) von Me & My Style sprechen mit der Modeflüsterin über Qualität, Preise und Pflege von Kaschmir.

Jannick Heydorn (links) und Jan Büse (mitte) von Me & My Style sprechen mit der Modeflüsterin über Qualität, Preise und Pflege von Kaschmir.

*Sponsored Post – Was wärmt Sie an kühlen Sommerabenden? Ich hoffe, es ist ein Kaschmir-Jäckchen oder ein Kaschmirpullover! Denn Kaschmir-Strick ist nicht nur purer Luxus für den Körper. Kaschmir ist die Wolle mit Kuschel-Faktor, die absolut zeitlos, alterslos und saisonal unabhängig einsetzbar ist. Ich habe mir im Laufe der Jahre mehrere V-Pullover und Strickjacken aus Kaschmir zugelegt, die ich heiß und innig liebe und die zu meinen wichtigsten Basics gehören – im Sommer ebenso wie im Winter. Dabei finde ich es gar nicht so einfach, Kaschmir einzukaufen. Denn woran erkenne ich gute Qualität? Welches Kleidungsstück ist seinen Preis wirklich wert? Und wie halte ich meine Kaschmir-Lieblinge möglichst lange in gutem Zustand?

Bei der Recherche nach den Antworten auf meine Fragen entdeckte ich kürzlich das junge Hamburger Label Me & My Style. Ich bestellte dort eine Kapuzenjacke aus Kaschmir, die schon lange auf meiner Mode-Wunschliste stand. Das Besondere dabei: Sie wurde nach meinen Farbwünschen speziell für mich in einer kleinen Manufaktur bei Kathmandu hergestellt, die Qualität der Kaschmir-Fasern ist labor-geprüft und sie ist trotzdem bezahlbar!

Dieser Geschäftsidee musste ich natürlich auf den Grund gehen. Also habe ich bei den beiden Gründern und Geschäftsführern von Me & My Style, Jan Büse und Yannick Heydorn, nachgefragt, wie sie zu Kaschmir-Profis wurden. In unserem Gespräch habe ich nicht nur viel über die Qualität und Preise von Kaschmir gelernt, sondern auch Einiges über die richtige Aufbewahrung und Pflege der Luxus-Wolle erfahren. Bevor Sie also losziehen, um sich Ihr eigenes Kaschmir-Lieblingsteil zuzulegen, sollten Sie dieses Interview lesen:

Modeflüsterin: 

Sie haben „Me & My Style“ 2012 in Hamburg gegründet und gerade erst Ende letzten Jahres Ihren ersten eigenen Laden im Hanse-Viertel eröffnet. Was brachte Sie auf die Idee, ein Kaschmir-Label zu gründen? 

Büse:

Die Idee zu Me & My Style kam uns auf unserer gemeinsamen Nepalreise. Wir waren einfach total fasziniert von dem Material und natürlich auch von der Schönheit Nepals. Auf unserer Reise lernten wir den Besitzer einer Manufaktur für Kaschmir-Stricksachen kennen und kauften dort Souvenirs für unsere Freunde zu Hause. Die Begeisterung über die Produkte war so groß, dass wir den Gedanken entwickelten, für jeden das passende Kaschmir-Produkt anzubieten.

Heydorn:

Wir erkannten eine Marktlücke: Obwohl Customizing – also das Produzieren von Produkten nach Kundenwünschen – schon eine Weile existiert, gab es diesen Ansatz für hochwertige Kaschmir-Stricksachen noch nicht. Die Idee von Me & My Style ist also etwas völlig Neues: Unsere Kunden können ihr Lieblingsprodukt mit gestalten. Sie können aus 60 Farben und mehr als 20 Modellen genau die Farben- und Schnitt-Kombination zusammenstellen, die ihre Pullover, Jacken, Hosen, Mützen oder Schals haben sollen. Das schafft zufriedene Kunden und macht uns glücklich.

Modeflüsterin:

Ist die Fertigung von Kleidung nach Kundenwünschen der Zukunftstrend im Bekleidungsmarkt?

Büse:

Davon sind wir überzeugt. Wir glauben fest an die Zukunftsfähigkeit von Customizing. Es lässt sich generell ein Trend zu mehr Individualität und mehr Mitgestaltungswünschen innerhalb unserer Gesellschaft feststellen. Dies gilt auch für den Modebereich. Dafür steht die Marke Me & My Style.

Eine Kapuzenjacke mit passender Lounge-Hose aus Kaschmir ist ein unvergleichlicher Luxus für den ganzen Körper.

Eine Kapuzenjacke mit passender Lounge-Hose aus Kaschmir ist ein unvergleichlicher Luxus für den ganzen Körper.

Modeflüsterin:

Wie kommt es, dass Sie so viel von Kaschmir verstehen?

Heydorn:

Unsere Liebe zu Kaschmir begann in Nepal, wo wir uns die Kaschmir-Gewinnung ansahen und viele kleine Manufakturen rund um das Kaschmir-Zentrum Kathmandu besuchten. Wir sprachen mit den Spezialisten vor Ort, die dieses Material seit Jahrhunderten gewinnen und nach traditionellen, aufwändigen Methoden per Hand verarbeiten. Darüber hinaus haben wir uns oft mit einem Professor vom Deutschen Wollforschungsinstitut getroffen und sind mittlerweile sogar miteinander befreundet.

Modeflüsterin:

Welche besonderen Eigenschaften hat Kaschmir, die dieses Material so begehrt und in jeder Saison tragbar machen?

Büse:

Die Besonderheit von Kaschmir liegt in der Beschaffenheit der Kaschmir-Faser. Diese trägt dazu bei, dass Kaschmir im Sommer kühlend wirkt und im Winter wärmt. Dabei ist das Material super weich und leicht. Das macht Kaschmir zu einem Produkt für jede Saison und schafft ein unglaublich angenehmes Tragegefühl.

Modeflüsterin:

Leider ist die auf dem Markt verfügbare Qualität von Kaschmir sehr unterschiedlich. Welche Kriterien sind denn für die Qualität von Kaschmir entscheidend?

Heydorn:

Hierfür sind verschiedene Faktoren verantwortlich, die mit der Beschaffenheit der Kaschmir-Faser zusammenhängen. Je feiner und länger das Haar ist, desto hochwertiger ist das Rohmaterial und die daraus gesponnene Wolle. Dabei ist besonders das Unterhaar der Kaschmir-Ziege von besonders hoher Qualität, da es das feinste und längste ist. Das Deckhaar der Tiere ist in der Regel rauer. Es hängt also stark davon ab, welches Haar des Tieres verwendet wird.

Dazu kommt, dass das beste Kaschmir nur unter extremen Klimabedingungen entsteht: Die Tiere benötigen einen sehr kalten Winter und einen warmen Sommer, damit ihre Haare eine herausragende Qualität erhalten.

Modeflüsterin:

Nun ist bekannt geworden, dass es im weltweiten Kaschmir-Handel viel Etiketten-Schwindel gibt. Da werden minderwertige Fasern verwendet oder sogar andere Wollarten beigemischt. Kann denn die Käuferin überhaupt erkennen, ob es sich um qualitativ hochwertiges Kaschmir handelt?

Büse:

Leider kann der Laie die Qualität von Kaschmir auf den ersten Blick nicht erkennen. Dadurch ist der Kauf von Kaschmir heute immer noch Vertrauenssache und die vertrauenswürdige Marke spielt eine große Rolle.

„Leider kann der Laie die Qualität von Kaschmir auf den ersten Blick nicht erkennen.“

Modeflüsterin:

Gibt es in diesem Bereich denn Echtheits- oder Qualitäts-Zertifikate, an denen sich die Verbraucher orientieren können?

Büse:

Nein, leider gibt es keine standardisierten Siegel. Allerdings gibt es verschiedene, anerkannte, wissenschaftliche Prüfverfahren, um die Echtheit und Qualität der Kaschmir-Faser zu prüfen.

Modeflüsterin:

Wie stellen Sie die Qualität der Produkte von Me & My Style sicher?

Heydorn:

Das Vertrauen unserer Kunden ist uns extrem wichtig und es ist die Basis unseres Geschäfts. Unsere Kunden müssen sich auf die hohe Qualität unserer Kaschmir-Stricksachen verlassen können. Daher lassen wir die Qualität unserer Wolle regelmäßig im Vorfeld vom Deutschen Wollforschungsinstitut prüfen. Zudem reisen wir selbst mehrmals jährlich an die Produktionsorte und überzeugen uns direkt vor Ort von der Qualität. Dabei kommen uns unsere guten, persönlichen Kontakte zu den Kaschmir-Produzenten zu Gute.

Modeflüsterin:

Heißt das, dass Sie ausschließlich in Nepal produzieren lassen?

Heydorn:

Der Hauptteil unserer Stricksachen wird in kleinen, traditionellen Manufakturen im Großraum Kathmandus gefertigt, die wir persönlich dafür ausgesucht haben. Ein weiterer Teil der Produktion findet hier in Deutschland statt. Beispielsweise wird unser Zubehör, wie Reißverschlüsse oder Knöpfe, in Deutschland zugeliefert. Das Wichtigste aber ist, dass jedes einzelne Stück in Deutschland eine Qualitätskontrolle durchläuft, bevor es ausgeliefert wird.

Modeflüsterin:

Kaschmir ist als Luxus-Wolle bekannt. Allerdings sind die Preise für den Laien überhaupt nicht erklärbar. Während einige namhafte Anbieter ihre Pullover für tausend Euro und mehr verkaufen, verlangen andere nur rund 100 Euro dafür. Wie kommt es zu solchen großen Preisunterschieden auf dem Markt und wie halten Sie Ihre Produkte bezahlbar?

Heydorn:

Die Preise für Kaschmir hängen von mehreren Faktoren ab:

Wie bei vielen Produkten spielt natürlich das Label eine Rolle. Gerade in der Modeindustrie ist es häufig die Marke und die Kosten für den Markenaufbau, aber auch die gewollte Positionierung im hochpreisigen Luxus-Segment, die für sehr hohe Preise verantwortlich sind.

Ein zweiter wichtiger Faktor ist schließlich die Qualität des Kaschmirs. Dabei gibt es jedoch eine Grenze, an der sich der Preisunterschied nach oben nicht mehr nur durch eine bessere Kaschmir-Qualität erklären lässt. Natürlich ist Kaschmir keine Massenware. Das besonders hochwertige Rohmaterial ist knapp und für nur einen Pullover wird die Wolle von mehreren Tieren über ein ganzes Jahr hinweg benötigt. Daher sollte die Kundin schon bereit sein, für exzellentes Kaschmir ein bisschen mehr auszugeben.

„Ein wichtiger Faktor für den Preis von Kaschmir ist die Qualität. Es gibt jedoch eine Grenze, an der sich der Preisunterschied nach oben nicht mehr nur durch eine bessere Kaschmir-Qualität erklären lässt.“

Büse:

Und natürlich ist auch die Art des Vertriebs für das Preis-Niveau verantwortlich. In unserem Fall ist es das Fehlen von Zwischenhändlern und die Produktion auf Bestellung, die es uns erlaubt, hochwertigstes Kaschmir zu bezahlbaren Preisen anzubieten. Dadurch haben wir eine kostensparende Lagerhaltung, sind äußerst effizient und können nachhaltig, ohne Produktionsüberschüsse, wirtschaften. Diese Ressourcen schonende Vorgehensweise von Me & My Style ist uns sehr wichtig.

Modeflüsterin:

Trotzdem sind hochwertige Kaschmir-Produkte für viele Menschen immer noch eine echte Investition. Was können Käufer tun, um möglichst lange Freude an ihrem Pullover oder Ihrer Strickjacke zu haben? Haben Sie bestimmte Tipps für die Aufbewahrung und Pflege von Kaschmir-Kleidung?

Büse:

Sicherlich sollte man gut mit seinen Kaschmir-Produkten umgehen. Allerdings ist Kaschmir unkomplizierter, als viele denken. Und ganz entgegen der vorherrschenden Meinung darf Kaschmir gerne gewaschen werden. Kaschmir ist eine Naturfaser, die Wasser liebt und durch Waschen sogar noch weicher wird!

[Anmerkung: An dieser Stelle unseres Interviews habe ich so viele Hinweise für die richtige Aufbewahrung und Pflege von Kaschmir-Strick erhalten, dass ich diese für Sie im folgenden Info-Kasten aufbereitet habe.]

Die richtige Pflege und Aufbewahrung für Kaschmir

Waschen

  • Methode: am besten ist Handwäsche.
  • Wasch-Temperatur: nicht wärmer als 30 Grad.
  • Waschmittel: Spezial-Waschmittel für Kaschmir oder Baby-Shampoo.
  • Einweichen: im lauwarmen Wasser mit wenig Waschmittel (s.o.) einweichen.
  • Waschen: den Schaum vorsichtig durch das Gewebe drücken, ohne zu rubbeln oder zu ziehen.
  • Wasser entfernen: ohne dabei zu wringen.
  • Trocknen: flach auf ein Handtuch auf den Boden legen.
  • Vorsicht: niemals nass aufhängen, niemals einen Fön zum Trocknen benutzen oder das Kleidungsstück in der Sonne trocknen lassen!
  • Bügeln: nur im trockenen Zustand, mit dem kalten Bügeleisen.

Aufbewahren und Tragen:

  • Tragen: Tragen Sie Ihren Kaschmir-Pullover niemals zwei Tage hintereinander, sondern lassen Sie ihn einen Tag ruhen.
  • Pilling: Pilling ist eine völlig natürliche Erscheinung und vermindert nicht die Qualität des Kaschmirs. Entfernen Sie die kleinen, überschüssigen Wollbällchen per Hand oder mit einer weichen Kleiderbürste. Das Pilling verringert sich nach mehrmaligem Waschen.
  • Aufbewahrung: am besten zusammengefaltet im Schrank. Nie aufhängen!
  • Mottenschutz: entweder kleine Lavendel-Säckchen im Schrank verteilen, Zedernholz einsetzen (Tipp: „Stop-Mot“-Hölzer von Enteco) oder Kleidungsstücke im geschlossenem Plastikbeutel aufbewahren.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude an Ihren Kaschmir-Lieblingen!

Modeflüsterin:

Sie bieten Produkte für Damen und Herren an. Aber bleiben wir mal bei den Damen: Wie sieht denn Ihre ideale Kundin aus? Gibt es einen bestimmten Typ, eine bestimmte Figur oder ein bestimmtes Alter für Kaschmir-Pullover oder -Strickjacken?

Büse:

Aber überhaupt nicht! Das ist ja das Tolle! Unsere Kaschmir-Kleidung kann wirklich jeder tragen, egal welche Größe, welches Geschlecht oder welche Altersgruppe. Mit unserer Option, dass sich jeder Kunde sein eigenes, individuelles Design zusammenstellen kann, erhält jeder sein Kaschmir-Lieblingsteil. Wir hatten sogar schon eine 94-jährige Dame, die viel Freude daran hatte, ihren eigenen Pullover zu gestalten.

Modeflüsterin:

Das bringt mich zum Thema Schönheitsideal. Was halten Sie als Mode-Hersteller vom Size-Zero-Trend auf den Laufstegen und in der Medienwelt?

Büse:

Davon halten wir gar nichts. Bei uns gibt es jeden Style von den kleinen bis zu den größeren Größen. Wir lieben sowohl schlanke, als auch sehr feminine Frauen. Kaschmir schmeichelt einfach jeder Figur.

„Wir lieben sowohl schlanke, als auch sehr feminine Frauen. Kaschmir schmeichelt einfach jeder Figur.“

Modeflüsterin:

Das Motto der Modeflüsterin lautet: „Stil für starke Frauen“. Nun sind Sie zwei Männer im „besten Alter“ und machen sich sicherlich auch Gedanken über die moderne Frau. Was macht für Sie eine Frau attraktiv und stark?

Büse (lacht herzlich):

Ach so, sind wir das? Natürlich mache ich mir Gedanken über Frauen. Für mich ist es wichtig, dass eine Frau weiß, was sie will. Die moderne Frau ist für mich vor allem selbstbewusst und zielstrebig!

Heydorn (lacht verschmitzt):

Was mich anbetrifft, hat sie auf jeden Fall ihren eigenen, unverwechselbaren Stil gefunden – und kauft daher besonders gerne bei Me & My Style ein!

Modeflüsterin:

Das sind doch Antworten, die nahelegen, dass es durchaus Männer gibt, die starke Frauen mit Köpfchen zu schätzen wissen… Vielen Dank für dieses aufschlussreiche Gespräch!

Liebe Leserin, ich hoffe, dass Sie aus diesem Interview ebenso viele interessante Informationen mitnehmen können wie ich!

Ach ja und bevor ich es vergesse: Wenn Sie sich jetzt fragen, welche Farbe wohl meine ganz persönliche Kapuzenjacke von Me & My Style hat, dann sehen Sie doch mal nach, welche drei Akzentfarben in meinem Kleiderschrank dominieren… Zwei davon durften auf meinem neuen Lieblings-Hoodie verewigt werden. Na, haben Sie Lust, zu raten? Ich freue mich auf Ihre Tipps, Anregungen und Kommentare zum Thema Kaschmir!

Anmerkung: Dieser Beitrag erfolgte mit freundlicher Unterstützung von Me & My Style. Vielen Dank für die Geduld, mit der Sie meine gefühlten tausend Fragen beantwortet haben und für die wertvollen Insider-Informationen!

 

20 Kommentare

  1. Liebe Stephanie, vielen Dank für dieses tolle Interview und den Tipp. Dieser Onlineshop ist zauberhaft und hat wundervolle Stücke im Angebot. Dabei kann man dann auch ein gutes Gewissen beim Einkauf haben und Du hast recht, für Kaschmir von dieser Qualität ist es erschwinglich.
    Ich liebe Kaschmir wirklich, es ist neben Seide mein Lieblingsmaterial und vielleicht kommt zu meinen drei Kaschmircardigans noch ein Longssleeve dazu… Ich wünsche Dir noch einen entspannten, sonnigen Sonntag,
    herzlicher Gruß
    Conny
    A Hemad und a Hos

    • Modeflüsterin

      Liebe Conny,

      ja, ich drücke mich auch immer mal wieder auf der Webseite von Me & My Style herum… 😉 Einen knallroten Cardigan oder Pullover mit tiefem V-Ausschnitt hätte ich noch im Auge. Und mein Hoodie schreit nach einer passenden Lounge-Hose. Alles könnte ich noch gut gebrauchen und steht auf meiner Shopping-Liste. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich einzigartig. Wir werden sehen… Solche Geschäfte machen es einem wirklich schwer, ein Budget einzuhalten! Gib mir Bescheid, wenn Du in Sachen Longsleeve „zuschlägst“!

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  2. Liebe Stephanie, sehr geehrte Herren von Me & My Style,

    vielen herzlichen Dank! Ich habe das Interview sehr interessiert gelesen und dabei auch einiges gelernt. Vor allem habe ich mein Kaschmir-Jäckchen sofort vom Bügel geholt und gefaltet! Außer diesem schwarzen Jäckchen besitze ich nur einen türkisen Kaschmir-V-Ausschnitt-Pullover. Beide Teile werden selbstredend geliebt und (jetzt noch besser) gepflegt.
    Ein bisschen wehmütig schmunzeln musste ich bei der Antwort auf die Frage, welche Frauen Sie mögen: selbstbewusst und zielstrebig. Wenn man das dann im wahren leben wirklich ist, zucken viele Männer ganz schön zusammen;-)
    Es muss sich wohl unter Ihren Geschlechtsgenossen noch herumsprechen, dass man solche Frauen nicht fürchten muss. Ihre Seite werde ich mir auf jeden Fall genauer ansehen.
    Herzliche Grüße von Bianca

    • Modeflüsterin

      Liebe Bianca,

      das mit den zielstrebigen Frauen ist – nach meiner Beobachtung – eine Generationenfrage. Die jüngere Generation ist mit selbstbewussten, zielstrebigen Frauen aufgewachsen und ist weitaus partnerschaftlicher eingestellt als viele reifere Männer, die noch eine traditionelle Rollenverteilung bevorzugen. Wenn ich mich so umschaue, sehe ich viele junge Frauen, die genau wissen, was sie wollen und sich das holen, was sie brauchen – inklusive die passenden Partner 😉
      Und abgesehen davon: Ein Blick auf den Online-Shop von Me & My Style lohnt sich immer! Viel Spaß beim „Gedanken-Shopping“!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  3. meyrose

    Schöner Beitrag. Ich lieeebe Kaschmir. Hast Du Dir die Lounge-Hose auch dazu gegönnt? Gleich mal wieder ein neues Wort gelernt. Trifft viel besser als Jogpants. Wobei ich auf Deutsch Kuschelhose auch passend finde. Klingt aber nicht so stylish 😉
    Die Marke kannte ich bisher nicht und die sprengt meinen finanziellen Rahmen. Wenn ich das nächste Mal im Hanse-Viertel bin, gehe ich die Sachen aber gerne mal ansehen.
    Kuschelweiche Grüße sendet Dir
    Ines

    • Modeflüsterin

      Liebe Ines,

      da beneide ich Dich, dass Du fast vor Ort bist! Ich glaube, in dem Laden könnte ich mich auch stundenlang aufhalten – ob die da wohl auch Kaffee servieren? Lass es mich wissen, wenn Du es herausgefunden hast!
      Apropos Lounge-Hose: Auch ich habe natürlich keine Lounge, sondern noch ein Wohnzimmer mit Sofa zum Kuscheln zu Hause… 😉 Um die passende Hose zu meinem Hoodie schleiche ich zwar noch ein wenig herum, bin mir aber relativ sicher, dass sie noch den Weg zu mir finden wird. Ich liebe zusammenpassende Ensembles, die es mir erlauben, im privaten Umfeld bequem, aber vorzeigbar angezogen zu sein! Aber vorher erfolgt noch ein Kassensturz und der spitze Bleistift wird gezückt.

      Liebe Grüße und einen kuscheligen Sonntag noch!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  4. Liebe Frau Grupe,

    in jedem Kommentar äußern sich Ihre Leserinnen begeistert und ich kann mich nur anschließen: Vielen, vielen Dank für diesen tollen Blog. Ich habe mich mit solcher Freude festgelesen und bin anschließend tatkräftig zum Entschlacken des Kleiderschranks geschritten: Endlich habe ich Wörter und Kriterien für all die Dinge, die mir gut oder weniger gut stehen und kann viel bewusster entscheiden. Und als Nebeneffekt habe ich einen viel liebevolleren Blick auf mich und (was ich besonders schön finde) auf alle Frauen, die ich auf der Straße sehe. Ich freue mich immer besonders, wenn eine von Ihnen sich typgerecht kleidet und damit aus der Menge hervorsticht. DANKE, DANKE, DANKE!
    Dank Ihnen weiß ich jetzt, dass ich ein X-Typ bin. allerdings mit recht kleinem Busen. Ich bin eher athletisch gebaut mit breiten Schultern, breiten Hüften, langen Beinen und schmaler Taille. Haben Sie eine Idee für mich, wie ich mich am Oberkörper am besten kleiden könnte. Die Schultern möchte ich ja nicht weiter betonen, daher keine wilden Farben oder Muster, aber das B-Körpchen gern etwas mehr hervorheben…

    Herzlichst aus Berlin! Ihre Jana

    • Modeflüsterin

      Liebe Jana,

      tausend Dank für die vielen, lieben Worte und Komplimente! Ich freue mich immer so, wenn ich tatsächlich mit meinen kleinen Tipps dabei helfen kann, dass sich Frauen mit sich selbst zufrieden und attraktiv fühlen können. Denn so sollte es sein 🙂
      Als X-Typ mit kleinem Busen dürfen Sie ein paar Sachen machen, die ich sonst einer Frau mit X-Figur eher nicht empfehlen würde: Probieren Sie mal aus, wie Sie mit Volants am Ausschnitt (wenn Sie ein femininer Typ sind) oder mit Pattentaschen auf der Brust (wenn Sie ein sportlich-androgyner Typ sind) oder mit Kräuselungen am Ausschnitt zurechtkommen. Ebenfalls vorteilhaft könnte sich eine Ärmellänge bis in etwa auf Brusthöhe mit einem geraden Ärmelsaum auswirken. Für breite Schultern greifen Sie zu Raglanärmeln oder überschnittenen Schultern, vermeiden alle zusätzlichen Akzente in der Schulterzone und ziehen den Blick mit entsprechenden Details/Accessoires lieber in die Torso-Mitte, in Hals- bzw. Gesichtsnähe. Viel Erfolg dabei!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      • Liebe Stephanie,
        toller Artikel ! Ich liebäugele mit einem Cardigan, bin nur aufgrund der Grössen verunsichert. Ich trage mit 1,80 m und X-figur eine normale 42 in den meisten Marken. Allerdings mit leicht anderen Massen als eine 42 auf der Webseite von meandmystyle.com beschrieben wird. Hier würde mir nicht mal eine 44 richtig passen …. Wie sind Deine Erfahrungen mit der Größe, stimmte das bei Dir überein ?

        Liebe Grüsse,
        Anke

        • Modeflüsterin

          Liebe Anke,

          mir ging es damals ähnlich, als ich meinen Hoodie ausgewählt habe. Ich rief bei Me & My Style an und habe dort mit einer sehr netten Beraterin gesprochen. Da ich ein schön lässiges, längeres und weiteres Hoodie für meine normale Größe 42 suchte (bei 177 cm Körpergröße), haben wir dann zur kleinsten Männergröße gegriffen… Und das war genau richtig – wenn es schön locker und ein bisschen oversized sitzen soll. Im Nachhinein hätte wahrscheinlich auch die größte Damengröße gepasst – bei normalem Sitz. Aber mir war zudem wichtig, dass die Ärmellänge sehr lang ist. Es sollte ein richtiges Kuschelteil fürs Home Office werden 😉 Also mein Rat wäre, Deine Maße zu nehmen und dort anzurufen, um Dich beraten zu lassen.
          Viel Erfolg dabei!

          Herzliche Grüße von
          Stephanie alias die Modeflüsterin

          • Liebe Stephanie,

            vielen Dank, dass mache ich. Brauche eh noch etwas bis zur Entscheidungsfindung – bei soviel tollen Farben und Gestaltungsmöglichkeiten. Ich tendiere zu Himbeerrot mit grauen Abschlüssen …. Oder doch lieber Marine/weiss Vielleicht hast Du noch einen Rat – sollte ich als X-Frau den Hüftbundabschluss gleich zur Hauptfarbe wählen oder ist das bei einer so schmalen Querlinie zu vernachlässigen ?

            Liebe Grüsse, Anke

          • Modeflüsterin

            Liebe Anke,

            je höher der Farbkontrast am Saum, desto prägnanter ist auch die Querlinie, wenn Du den Saumstreifen in einer anderen Farbe wählst. Du musst entscheiden, ob Du den Körper an dieser Stelle optisch unterteilen willst. Wenn er dort noch schlank ist und Du groß genug bist oder wenn Du Deinen Oberkörper dezent bis über die Taille hinaus nach unten verlängern möchtest, dann ist das gut. Falls Du eher eine weitere horizontale Unterteilung Deines Körpers vermeiden und die vertikale Länge betonen möchtest, dann wäre eine einfarbige Gestaltung besser. Es kommt immer darauf an… Viel Erfolg und dann viel Freude an Deinem kuscheligen Neuerwerb!

            Herzliche Grüße von
            Stephanie alias die Modeflüsterin

  5. Liebe Stephanie,

    mir geht es wie dir, auch ich liebe Kleidung aus Kaschmir. Diese feine Wolle auf der Haut ist wie eine zarte Umarmung. Es gibt für mich kein zeitloseres und feineres Kleidungsstück für den Herbst und Winter. Aber auch an kühlen Sommerabende schlüpfe ich gerne in ein Cardigan aus Kaschmir. Ein Kapuzenjäckchen fehlt mir auch noch in meiner Sammlung. Die Vorstellung, dass ein Kaschmir-Teil individuell nach meinen Wünschen hergestellt wird, begeistert mich. Ich glaube ich muss mich mal bei Me & Mystyle umschauen.

    Ich danke für dieses Interview. Ich wusste zwar schon ein wenig über Kaschmir und seine Besonderheiten Bescheid, aber nicht so ausführlich. Um so mehr freut es mich, hier noch mehr aufgeklärt worden zu sein.
    Lieben Gruß an dich und auch an Hr. Heydorn und Hr. Büse

    http://glamupyourlifestyle.blogspot.com/

    • Modeflüsterin

      Liebe Cla,

      ich hatte Dir ja bereits bei Deinem Beitrag über Kaschmir angedeutet, dass das Thema bei mir gerade ganz weit vorne steht. Ich war auch sehr froh darüber endlich so viele aufklärende Insider-Informationen von den Herren Heydorn und Büse zu erhalten. Denn die meisten der Fragen wollte ich schon lange selbst einmal genauer wissen. Vor allem interessierte mich das Verhältnis von Qualität und Preis von Kaschmir. Denn ich konnte mir die großen Preisunterschiede nie erklären – weder nach oben, noch nach unten.
      Ansonsten geht es mir so wie Dir: Kaschmir ist für mich das kuscheligste Woll-Gefühl! Und dass man sich bei Me & My Style die Farben individuell aussuchen kann, füllt für mich wirklich eine Marktlücke. Denn meine Akzentfarben sind in Kaschmir in den richtigen Schnitten nicht oft zu finden.
      Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß beim Stöbern und noch viele kuschelige Momente!

      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  6. Liebe Stephanie, das meiste haben wir ja schon auf twitter ausgetauscht;-) Dennoch war ich gespannt, den Rest des Interviews zu lesen. Da ich ja in der Hochburg des Kaschmirs, in Schottland meine Pullover gekauft habe, kann ich den zwei Herren nur zustimmen. Kaschmir muss keine 1000e kosten. Bei meinen stimmt die Qualität absolut, und der genannte Preis pro Teil um die 100-150 Euro ist stimmig. Ich habe mich damals zur Pflege eingehend beraten lassen, doch hier bei dir wieder zusätzliche gute Tipps gefunden. Was ich immer noch beim Waschen mache: In einen Kopfkissenbezug den Pulli geben. Ziehe meine Sommes wie Winters gerne an. Weil: kuschelig, anschmiegsam wie eine Umarmung:)
    GLG sendet dir Sabina @Oceanblue Style

    • Modeflüsterin

      Liebe Sabina,

      wenn man, wie Du, Kaschmir direkt von der „Quelle“ kaufen kann, ist das natürlich etwas ganz Besonderes! Und ein Preis von 100 bis 150 Euro für wirklich hochwertiges Kaschmir ist ein Schäppchen! Das wird wohl für „Nicht-Schotten“ und „Nicht-Nepalesen“ kaum zu finden sein…
      Vielen Dank auch für Deinen zusätzlichen Tipp mit dem Kopfkissenbezug! Das ist sicherlich auch für andere Leserinnen hier interessant.
      Ich selbst werde im Sommer seit Jahren des öfteren mit einem pink-farbenen Kaschmir-V-Pullover und einem schwarzen Cardigan gesichtet – das sind meine zwei Basic-Lieblingsteile für die Sommer-Garderobe, die bei mir zu fast allem passen. Fehlt nur noch ein roter Pullover oder eine Strickjacke… Man wird sehen 😉

      Liebe Grüße sendet Dir
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  7. Liebe Stephanie, auch ich bin ein ganz großer Fan von Kaschmir, habe einen Pulli und einen Schal, den ich zu jeder Jahreszeit einsetzen kann. Es ist ein unglaubliches angenehmes Material auf der Haut, nicht zu vergessen, Kaschmir ist ein sehr edles Material dass jedes Outfit aufwertet. Wieder mal ein sehr informativer Beitrag.
    Danke dafür.
    Hab mich schon auf der Seite von me and my style umgeschaut, und muss sagen, da gefallen mir doch einige Teile sehr gut.
    Viele liebe Grüße
    Gaby
    Stylish-Salat

    • Modeflüsterin

      Liebe Gaby,

      freut mich sehr, dass Dir der Beitrag gefällt! So ein Schrank mit einzelnen Kuschelteilen darin ist schon etwas wert…. Und die Pullis und Jacken von Me & My Style sind so zeitlos, dass sie ewig tragbar sind – so sollte es bei Kaschmir auch sein. Schals in Kaschmir sind sowieso Gold wert… Habe ich schon erwähnt, dass ich ein kleiner „Schal-Junkie“ bin?

      Herzliche Grüße von einer gerade mit neuem Kaschmir-Hoodie am Schreibtisch sitzenden
      Stephanie alias die Modeflüsterin

  8. Peetpetterson

    Schönes Interview 🙂
    Soviel zum Thema Kaschmir hab ich noch nie gelesen – sehr interessant. Hab mir natürlich auch gleich die Webseite der beiden Herren durchgeschaut – sind ein paar coole Dinger dabei. Mich würde allerdings interessieren, ob die Farben auch in Natura so aussehen, wie auf den Bildern…ich habe in der Vergangenheit leider manchmal die Erfahrung gemacht, dass das Produkt farblich nicht hält, was das Foto verspricht. Ich denke, die Modeflüsterin weiss mehr darüber 😉
    LG & schönen Abend aus Wien.

    • Modeflüsterin

      Hallo Peter,

      da kann ich Dich beruhigen: Mein Kaschmir-Hoodie in kräftigen Farben sieht fantastisch aus – fast noch schöner als auf der Webseite… 😉
      Ich wünsche Dir ein gutes Händchen bei der Farbauswahl!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.