Artikelformat

Easy Office Chic: Mit zeitlosen Mode-Basics zum stilvollen Business-Look

Mit drei zeitlosen Business-Basics und drei Akzenten entsteht ein stilvolles Büro-Outfit im Easy Chic.

Mit drei zeitlosen Business-Basics und drei Akzenten entsteht ein stilvolles Büro-Outfit im Easy Chic.

Wie oft stehen Sie morgens vor dem Kleiderschrank und wissen nicht, was Sie zur Arbeit anziehen sollen? Wie schön wäre es in dieser Situation, wenn Sie auf eine einfache Formel zurückgreifen könnten, wie Sie ohne Nachdenken ein stilvolles Büro-Outfit zusammenstellen? Dieser Wunsch lässt sich erfüllen. Denn auch für den Büro-Alltag gibt es den Easy Chic – ein schlichter, aus wenigen zeitlosen Business-Basics und gezielt gesetzten Akzenten bestehender Look. Eine echte Könnerin dieser mühelosen, lässigen Office-Outfits ist meine Blogger-Kollegin Cla von „Glam Up Your Lifestyle“. Also fragte ich bei Cla nach, wie sie aus zeitlosen Mode-Klassikern, wie dem Bleistiftrock oder der weißen Bluse, einen stilvollen Easy Chic fürs Büro umsetzen würde. Dabei herausgekommen ist ein unkompliziertes Outfit, das sich nicht nur für unterschiedliche berufliche Anlässe und Umfelder, sondern auch für unterschiedliche Figurtypen und Mode-Stile anpassen lässt. Lesen Sie hier, wie Sie den Easy Office Chic für sich umsetzen können. Das Original-Outfit können Sie dann direkt bei und an Cla bewundern.

1 bis 3 neutrale Basics plus 2 bis 3 Akzente ergeben einen stilvollen Business-Look

Die Grundlage für den Easy Office Chic bilden ein bis drei zeitlose Mode-Basics in den neutralen Farben Ihrer Grundgarderobe. Im Beispiel von Cla sind das: ein schwarzer Bleistiftrock, eine weiße Hemdbluse und ein schwarzes Strickjäckchen. Dazu addieren Sie zwei bis drei farblich oder stilistisch aussagekräftige Akzente, die den Blick des Betrachters auf Ihre schönsten Körperzonen lenken. In unserem Fall wählt Cla auffällige, recht sexy wirkende Pumps mit spitzer Kappe in Burgunder. Dazu kombiniert sie dezenten, klassisch-eleganten Schmuck am Handgelenk – eine Uhr mit Kettenband und ein Perlen-Armband. Den krönenden Abschluss bilden knallrote Lippen, die ein sehr feminines Statement setzen. Gesicht, Hände und Beine stehen im Blickpunkt. Das restliche Outfit wurde – typisch für eine leichte X-Figur – figurnah, jedoch schlicht und daher passend für den Büro-Alltag inszeniert. Die Schnittführung der gewählten Mode-Basics und die Silhouette, die daraus entsteht, sowie die wenigen Akzente reichen aus, um eine Stilaussage zu treffen: klassisch-elegant und feminin, mit leichten sexy Anklängen.

Die Formel für den Easy Office Chic lautet also:

Easy Office Chic = 3 neutrale Basics + 3 Akzente
= Silhouette + Blickpunkt + Stil-Aussage

In 5 Schritten zum Easy Office Chic für Ihren Stil, Ihren Figurtyp und Ihr Büro-Umfeld

Diese Grundformel lässt sich ganz einfach an Ihre individuellen figürlichen Bedürfnisse, Ihre stilistischen Vorlieben, aber auch an unterschiedliche Büro-Umfelder anpassen.

1. Wählen Sie die Büro-Basics für Ihre ideale Silhouette aus!

Jedes im Outfit eingesetzte Basic lässt sich gegen ein Exemplar austauschen, das die von Ihnen gewünschte Silhouette produziert: Statt Bleistiftrock können Sie beispielsweise einen A-Linien-Rock tragen. Statt gerade geschnittener Hemdbluse mit spitzem Kragen wäre eine taillierte Bluse mit Stehkragen und Raglanärmeln denkbar. Die fast hüftlange, leicht taillierte Strickjacke mit Knopfleiste könnten Sie durch eine gebundene, etwas kürzere Wickeljacke mit Schleife ersetzen und damit Ihre Taille noch mehr akzentuieren. Ebenso ließen sich auch statt Pumps mit spitzer Kappe beispielswiese Ankle-Strap-Pumps oder Pumps mit runder Kappe und niedrigerem Absatz kombinieren. Greifen Sie zu den Basics, die eine für Sie optimale Schnittführung haben!

Beispiel

In unserem Outfit-Beispiel würde ich nur ein Schnitt-Detail verändern, das sich figürlich vorteilhaft auf die X-Figur von Cla auswirken würde: Ein hüftiger geschnittener Bleistiftrock würde den kürzeren Oberkörper optisch etwas länger erscheinen lassen und wäre für Cla verkraftbar, da sie überdurchschnittlich lange Beine hat. Besonders vorteilhaft für Cla ist die Art, wie sie den Cardigan nur mittig an zwei Knöpfen geschlossen hat. Dadurch wird ihre schmale Taille – und damit ein Highlight des X-Figurtyps – besonders hervorgehoben.

2. Tauschen Sie Basics und Akzente aus, um Ihren Stil umzusetzen und Ihrem Büro-Umfeld gerecht zu werden!

Sie tragen nicht gerne Röcke? Kein Problem: Ersetzen Sie einfach den Rock gegen eine ebenso stilvolle Bügelfalten-Hose – oder in jede andere Stoffhose, die Ihrem Figurtyp schmeichelt. Sie müssen in Ihrem Büro-Umfeld einen förmlicheren Kleidungsstil pflegen? Dann tragen Sie statt Strickjacke einen strukturierten Blazer, der das Outfit sofort für die Präsentation oder die Sitzung mit dem Vorstand fit macht. Sie mögen es gerne etwas weiblich-femininer? Dann könnte eine Schluppenbluse die Hemdbluse ersetzen. Oder Sie machen statt Bluse und Rock einfach ein Etuikleid zu Ihrem Basic für den Easy Chic. Sogar für den Casual Friday gibt es eine Variante: Tragen Sie eine dunkle Jeans statt Bleistiftrock und einen Blazer statt Strickjacke! Wichtig dabei: Wenn Sie einzelne Basics des Outfits austauschen, sollten Sie immer mindestens ein bis zwei typische, strukturierte Büro-Klassiker in Ihrem Look belassen, damit der schlichte Office-Chic funktioniert. Natürlich lassen sich auch die gewählten Akzente nach Ihren individuellen Vorlieben austauschen: Ein Seidentuch, eine Halskette, ein toller Gürtel oder ein schöner Ring – Ihr Stil und Ihre Figur sollten über Ihre individuellen Akzente entscheiden.

Beispiel

Auf dem Blog Glam Up Your Lifestyle finden Sie eine Outfit-Variante mit Blazer statt Strickjacke, die zeigt, wie schnell sich der lässige Style mit einem klassischen, dunklen Business-Blazer noch deutlich förmlicher inszenieren lässt. Auch finden Sie dort ein Foto, auf dem Cla zu ihrem Outfit eine Handtasche mit auffälligem Ketten-Henkel kombiniert.

Drei Varianten des Easy Office Chic: Mit einem Basic in einer Akzentfarbe,  mit Material-Mix und Mustern machen Sie das Büro-Outfit interessant.

Drei Varianten des Easy Office Chic: Mit einem Basic in einer Akzentfarbe, mit Material-Mix und Mustern machen Sie das Büro-Outfit interessant.

3. Setzen Sie ein Basic in Ihrer Akzentfarbe ein, die zu Ihrer Figur und der Situation passt!

Um das Outfit interessanter zu machen und es noch besser an die Notwendigkeiten Ihres Figurtyps anzupassen, können Sie eines der neutralen Basics gegen ein farbiges Exemplar austauschen. Platzieren sie die Akzentfarbe dort, wo Ihre schlanken Körperzonen sind und wo Sie den Blick hinlenken wollen. Die Farbe, die Sie dabei als Akzentfarbe wählen, sollte zur stilistischen Aussage und zur beruflichen Situation passen. Knallige Farben zeigen Ihr Temperament, dunklere Farben machen das Outfit förmlich-distanziert, starke Kontraste sorgen für Strenge und Autorität. Hellere Farben lassen Sie freundlich und zugänglich erscheinen.

Beispiel: Outfit 1

In der Outfit-Variante 1 wurde das schwarze Strickjäckchen gegen ein Exemplar in dunklerem Burgunderrot ersetzt. Durch diesen neuen Blickpunkt im Outfit wird der etwas kürzere Oberkörper optisch gestreckt: Der neue Farbübergang setzt eine neue, horizontale Linie zwischen Jacke und Rock, die deutlich tiefer liegt als die natürliche Taille. Am Kontrast des gesamten Outfits ändert sich nichts. Er bleibt hoch und lässt den Look daher immer noch recht streng wirken. Insgesamt erscheint das Outfit jedoch etwas interessanter und proportional ausgeglichener.

4. Experimentieren Sie mit interessanten Strukturen und Material-Mix!

Statt der typischen, feinen und recht glatten Stoffe für Büro-Kleidung lassen sich stärker strukturierte Materialien einsetzen. Tauschen Sie beispielsweise den Bleistiftrock gegen einen Tweedrock oder einen Rock aus dunklem Leder aus. Oder greifen Sie zu einer Seidenbluse zum Kaschmir-Strick. Auch eine Bouclé-Jacke macht das Outfit insgesamt interessanter. Also: Denken Sie über Material-Mix in gedeckten Farben nach!

Beispiel: Outfit 2

Im Outfit 2 sehen Sie, wie sich ein stärker strukturierter Rock-Stoff in einer Akzentfarbe auf das Outfit auswirken würde. Der Unterkörper wird akzentuiert und erscheint gleichzeitig etwas kräftiger. Auch wenn diese Variante für Cla nicht optimal wäre, eine Frau mit H-Figur oder Y-Figur hätte damit ihre Freude (die Y-Frau müsste allerdings nach unten hin mehr Knöpfe des Cardigans schließen, um den Oberkörper länger wirken zu lassen).

5. Setzen Sie ein gemustertes Basic ein, falls dies zu Ihrem Stil passt!

Um den Look interessanter zu machen und Ihre Stil-Vorliebe für florale Muster, geometrische Designs oder Animal-Print in Ihren Büro-Look einzubringen, können Sie einfach ein unifarbenes Basic gegen ein gemustertes Exemplar austauschen. In diesem Fall sollten Sie aber alle anderen Basics schlicht und neutral halten, um das Muster zu erden. Auch sollten Sie dann auf zu kontrastreiche Inszenierungen verzichten – auffällige Muster und Kontrast ist meist zu viel des Guten für ein Büro-Outfit.

Beispiel: Outfit 3

Im Outfit von Cla schafft die weiße Bluse den größten Farbkontrast. Würde man diese gegen eine Bluse mit Animal-Print in Bordeaux und Schwarz ersetzen, ergibt sich ein monochromes, dunkles und immer noch sehr seriöses Outfit, das dennoch interessante Akzente setzt. Die Blickpunkte liegen dann auf dem Dekolleté sowie auf den auffällig drapierten Manschetten-Ärmeln. Diese stilvolle Variante zeigt sehr schön, dass sogar Leo-Muster im Büro tragbar sind, wenn sie dezent, monochrom und eher dunkel kombiniert werden.

5 Fragen , die Ihnen bei der Zusammenstellung Ihres Easy Office Chic helfen

Na, haben Sie schon Ideen für Ihr optimales Outfit im Easy Office Chic entwickelt? Sie sehen, dass die Varianten dieses einfachen Looks aus klassischen Mode-Basics und Akzenten fast grenzenlos sind. Auch lassen sich für alle figürlichen Voraussetzungen, Stil-Vorlieben und beruflichen Anlässe entsprechende Outfits abbilden. Sie müssen nur die folgenden Fragen beantworten und entsprechend Ihre ganz individuellen Basics und Akzente auswählen:

  1. Welche typischen Business-Basics tragen Sie gerne und oft?
  2. Welche Silhouette schmeichelt Ihrer Figur und welche Schnitte müssen Ihre Basics dafür haben?
  3. Wo am Körper sollen durch Farbe, Textur, Muster oder besondere Accessoires Akzente gesetzt werden?
  4. Wie müssen Ihre Basics und Ihre Accessoires beschaffen sein, um Ihre Stil-Persönlichkeit zu transportieren?
  5. Welcher Grad an Förmlichkeit sollte mit den Basics und ihrer farblichen Komposition umgesetzt werden?

Wenn Sie diese Fragen beantworten können, ist Ihr ideales Easy Office Outfit nicht mehr weit. Bei mir sind es eine schwarze Bügelfalten-Hose, eine weiße Hemdbluse und farbige oder interessant strukturierte Blazer, kombiniert mit einem auffälligen Ring, einer Statement-Armbanduhr und Halbschuhen im Herrenstil, die meinen typischen Business-Look ausmachen. Mein Look ist kontrastreich, klar und mit androgynen Stilelementen versehen. Wer jedoch genau hinsieht, findet auch unerwartete feminine Details, beispielsweise weich fließende Materialien, eine kurvige Taillierung, zarte Perlen-Ohrringe, Farbtupfer in Pink, Rot oder Lila und – ja – auch knallrote Lippen, wie bei Cla…

Und wie sieht der Easy Office Chic bei Ihnen aus? Jetzt bin ich neugierig!

Anmerkung: Vielen Dank, Cla, dass Du diesen Beitrag mit Deinem Outfit inspiriert und gleichzeitig visuell bereichert hast! Ich habe durch unseren Austausch bei der Vorbereitung wieder viel von Dir und Deinem unverwechselbaren Stil gelernt. Du bist und bleibst für mich die Queen des Easy Office Styles – immer stilvoll, schlicht und herrlich unangestrengt weiblich!

 

Autor: Modeflüsterin

Hallo, ich heiße Stephanie Grupe. Ich bin PR-Expertin, leidenschaftliche Malerin und begeisterte Hobby-Schneiderin. Als Modeflüsterin teile ich meine Gedanken und Fashion-Tipps mit gleichgesinnten starken Frauen, die ohne Modelmaße, aber mit viel Persönlichkeit durchs Leben gehen... (mehr über die Modeflüsterin).

22 Kommentare

  1. Liebe Stephanie,
    Du hast Cla wirklich toll getroffen. Besonders gut gefallen mir die 3 verschiedenen Variationsmöglichkeiten, die Du angibst! :)
    Liebe Grüße,
    Stef

    Antworten
    • Modeflüsterin

      12/01/2014 @ 15:17

      Liebe Stefanie,

      lieben Dank! Da Du ja auch eine X-Figur mit recht langen Beinen hast, kannst Du Dich im heutigen Beitrag bestimmt gut wiederfinden :-) Dein Look kommt mir allerdings weniger klassisch-reduziert und mehr feminin verspielt vor. Lass mich raten: Du würdest sicherlich mindestens ein gemustertes Teil in das Outfit einfügen, oder?

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  2. Wieder ein fantastischer Beitrag und Du hast Cla’s unverwechselbaren Cleanchic perfekt beschrieben und zeichnerisch umgesetzt, Stephanie! Die Stilvarianten sind so wertvoll und Deine Erklärungen wirklich super und hilfreich.

    LG
    Annette | Lady of Style

    Antworten
    • Modeflüsterin

      15/01/2014 @ 18:49

      Liebe Annette,

      ganz herzlichen Dank für Dein tolles Feedback! Ich freue mich immer so, wenn meine Beiträge hilfreich sind!

      Liebe Grüße nach Bayern!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  3. blackforestgirl

    12/01/2014 @ 12:16

    Liebe Frau Modeflüsterin,

    ich bin ja schon seit längerem hier heimliche und stille Mitleserin….und bin total beigeistert von dem Blog und den Infos. Du machst dir mit deinen Artikeln so viel Mühe und ich konnte damit schon sooooo viel für mich persönlich profitieren.
    Vielen Dank dafür und der heutige Post ist wieder so toll!

    LG ela

    Antworten
    • Modeflüsterin

      12/01/2014 @ 15:18

      Liebe Ela,

      tausend Dank! Ich finde es toll, dass Du Deine „Stille“ vorübergehend aufgegeben hast 😉 Und natürlich, dass die Tipps für Dich nützlich sind. Freu!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  4. Liebe Stephanie, wie immer ein sensationell guter Artikel mit wunderbaren Tipps. Wie toll Du Cla getroffen hast und ihren Stil in Worte gefasst hast – das macht Dir so schnell keiner nach. Dein Blog ist wirklich eine Bereicherung und immer 1A recherchiert und geschrieben – für jeden Typ-Frau ist der richtige Tipp dabei. Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir – herzlicher Gruß Conny

    Antworten
    • Modeflüsterin

      12/01/2014 @ 15:30

      Liebe Conny,

      Du bist ein Schatz! Tausend Dank für deine tollen Worte! Ich stelle mir gerade vor, wie Du den Easy Office Chic umsetzen würdest…. Das wäre bestimmt auch spannend und wieder eine ganz andere Kombination – und Silhouette – wie bei Cla.

      Ich hoffe, es geht Dir schon wieder viel besser und sende Dir ganz liebe Grüße in den Süden Münchens!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  5. Cla ist wirklich sofort zu erkennen. Gut getroffen!
    Ich mag ihren Stil auch, wobei ich ehrlich gesagt gerade dieses Outfit sehr klassisch finde. Sieht sehr „sekretärinnenmäßig“ aus, was natürlich auch seinen Chic hat. Da gibt es jedoch viele andere Outfits auf ihrem Blog, die ihren besonderen Stil mehr betonen, z.B. die legeren Pullis zu schmalen Hosen, wie es hier zu sehen ist:
    http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/2014/01/office-style.html

    Gelungen finde ich in Deinem Beitrag wieder mal die Umsetzungstipps für Deine Leserinnen. Immer wieder eine Sonntagsfreude!

    Liebe Grüße
    Ines

    Antworten
    • Modeflüsterin

      12/01/2014 @ 15:54

      Liebe Ines,

      vielen Dank!
      Der sehr klassische Stil war gewollt. Unsere Vorgabe für das Projekt war, für den Basis-Look nur zeitlose Büro-Klassiker, wie den schwarzen Bleistiftrock, die weiße Bluse oder einen dunklen Blazer, einzusetzen. Mit diesem Dreiklang und der Formel dazu findet dann jeder durch Austausch der Basics und Accessoires nach Wunsch sein persönliches Easy Outfit, wie beispielhaft in den drei Varianten gezeigt.

      Wie Du ganz richtig erwähnst, ist das für Clas Verhältnisse natürlich eine sehr konservative Kombi, da sie normalerweise in ihrem Büro-Umfeld legerer auftreten kann. Und das sieht man auch auf ihrem Blog, auf dem mir ganz viele der gezeigten Outfits super gut gefallen – auch die lässigeren Hosen-Pulli-Varianten sind immer göttlich! Sie hat mir aber versichert, dass sie das heute gezeigte Outfit auch genau so im Büro anziehen würde, wenn es etwas förmlicher sein soll. Aber es könnte natürlich doch sein, dass sie das Thema speziell für mich ein wenig klassischer angegangen ist… 😉

      Dir wünsche ich jetzt erst mal einen schönen Sonntag fernab von jeglichen Büro-Gedanken!
      Liebe Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  6. Du hast Cla super getroffen. Ich finde, sie ist sehr stilsicher und ich mag ihren Look. Ich selbst habe keine Officebasics. Zu „offiziellen“
    Terminen würde ich vielleicht eine gerade geschnittene dunkle Hose oder Jeans tragen, entweder mit einer farbigen Bluse und einem dunklen Blazer oder mit einer schwarzen Bluse und einem farbigen Blazer. Die Schuhe können gern im Herrenstil sein, der Absatz auf jeden Fall nicht zu hoch.
    Vielen Dank für den wieder sehr interessanten Beitrag.
    LG Sabine

    Antworten
    • Modeflüsterin

      12/01/2014 @ 16:04

      Liebe Sabine,

      vielen Dank für den kleinen Einblick in Deine Stil-Vorlieben! Wenn Du eine dunkle, gerade geschnittene Hose, einen Blazer und eine klassische Bluse Dein Eigen nennst, hast Du ja schon die meisten Büro-Basics beisammen 😉 Schuhe im Herrenstil sind für mich auch eine willkommene Alternative zu Absätzen und – wie ich finde – zu ganz vielen Anlässen tragbar.

      Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag noch von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  7. Ich habe Cla auch sofort erkannt und danach auch ihr Posting dazu gesehen – perfekt! Ein toller klassischer Stil fürs Büro und durch die Klassiker auch nicht zu sexy. Wirklich toll! Alles Liebe, Vanessa :)

    Antworten
    • Modeflüsterin

      12/01/2014 @ 18:27

      Liebe Vanessa,

      herzlichen Dank für Dein Feedback! Wir lieben beide Klassiker, wie es scheint :-)

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  8. Liebe Stephanie,

    ein ganz toller Beitrag! Du schreibst für Frauen, die mitten im Leben stehen, die berufliche Anforderungen erfüllen müssen und dennoch Spaß daran haben, sich modisch zu verwirklichen – danke dafür!

    Viele Grüße
    Irma

    Antworten
    • Modeflüsterin

      13/01/2014 @ 20:45

      Liebe Irma,

      genau so ist es: Mein Herz schlägt für aktive Frauen, die ihr Leben in die Hand nehmen :-)

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  9. Liebe Stephanie,
    wie immer ein sehr informativer Beitrag, der mich aufgrund seiner Detailgenauigkeit wieder sehr beeindruckt hat. Wunderschöne Zeichnungen, die gut und sehr verständlich die verschiedenen Varianten darstellen.

    Eine Frage habe ich noch, ich bin Brillenträgerin (ein eher unauffälliges Gestell) – gehört die Brille dann mit zu den Akzenten und sollt ich dann auf ein anderes Akzent verzichten oder kann ich meine Brille „ignorieren“ und trotzdem die von Dir vorgeschlagenen 3 Akzente setzen, ohne zu überladen zu wirken?

    Viele liebe Grüße aus Berlin
    Susanne

    Antworten
    • Modeflüsterin

      13/01/2014 @ 21:02

      Liebe Susanne,

      wenn Ihre Brille sehr unauffällig ist, würde ich sie eher nicht als stilgebendes Accessoire werten – obwohl natürlich gerade die reduzierte Schlichtheit schon wieder ein Markenzeichen von Ihnen sein könnte…. Bei weiteren Schmuckstücken würde ich nur bei Ohrringen etwas aufpassen. Meist funktionieren Ohrstecker zusammen mit Brillen besser als hängende Exemplare.

      Darüber hinaus sollten Sie die Grenze mit nur 3 Accessoires nicht allzu streng sehen. Das sollte nur zeigen, dass ganz wenige Akzente reichen, um stilvoll zu sein. Zudem gibt es auch Stil-Typen, die deutlich opulenter werden können und das gut vertragen – ich gehöre nicht dazu 😉

      Viel Erfolg weiterhin bei der Zusammenstellung Ihrer Business-Looks!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  10. Liebe Stephanie,

    ich liebe ebenfalls berufliche Outfits mit Bleistiftröcken. Allerdings kombiniere ich sie nicht mit Blusen, denn die klassische Bluse ist nicht mein bevorzugtes Kleidungsstück und ich wäre in dieser Kombi für meinen Arbeitsbereich auch zu förmlich gekleidet. Deswegen trage ich bei der Arbeit Bleistiftröcke mit leichten, feinen Pullovern, z.B. aus Seide oder Viskose. Wenn der Pullover einfarbig und der Rock schwarz ist, trage ich dazu eine strukturierte oder dezent gemusterte Strumpfhose. Mit einer Statementkette ist das ein für mein Arbeitsumfeld perfektes Outfit zwischen Eleganz und Lässigkeit.

    Was Cla betrifft, so muss ich einigen meiner Vorschreiberinnen beipflichten: auch ich bevorzuge ihre lässigeren Outfits. Vor allem jene, in denen sie mit den Lederleggins ihre tollen Beine betont!

    Viele Grüße und eine schöne Woche von Bianca

    Antworten
    • Modeflüsterin

      13/01/2014 @ 21:09

      Liebe Bianca,

      das ist ja toll! Sie schaffen den Easy Office Chic sogar mit nur zwei Basics und drei Accessoires 😉 Das klingt gut!

      Mir gefallen eigentlich meistens alle Outfits von Cla so richtig gut – sowohl die lässigeren, als auch die förmlicheren. Und Sie haben natürlich Recht: die Beine von Cla sind wirklich super!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  11. Liebe Stephanie,
    Ich bin TOTAL begeistert von deinem Blog, auf den zufällig gestossen bin und mich nun seit Stunden durch etliche Artikel lese. Daumen hoch – ich hätte mir vorher viel Lektüre sparen können. 😉
    Ich hab folgendes Problem und hoffe, du hast auch für mich ein paar Tipps…
    Ich habe eine H-Figur mit einem Bäuchlein und einer recht schlanker Figur. Bin Anfang 30 und kann mich im Moment modisch absolut nicht einfinden. Es kommt dazu, dass ich mir einen Pixiecut hab schneiden lassen und dadurch einer burschikos wirke. Ich fühle mich mit kurzem Haar aber super wohl. Mochte aber eher femin und sexy wirken. Aber, nicht zu sexy, da ich einen eher seriösen Bürojob habe. Süß und meinem Alter nicht gerecht, auch nicht… In Hemden sehe ich zu maskulin aus und in Skinyjeans habe ich das Gefühl, Männer würden mir auf den Hintern starren (was mich in meiner Freizeit übrigens nicht stören würde). Privat kleide ich mich gerne eher sexy/weiblich oder/ und leger. Jetzt möchte ich mir auch nicht zwei Garderoben zulegen. Was soll ich tun?? Ich bin wirklich ratlos…. hoffe, du kannst helfen.
    Lg

    Antworten
    • Modeflüsterin

      19/04/2014 @ 13:18

      Liebe Kriss,

      erst einmal vielen Dank für Deine Begeisterung!
      Ich lese aus Deiner Frage nicht so sehr ein figürliches Problem, als vielmehr eine gewisse innerliche Gespaltenheit heraus, was Deinen Stil-Typ anbelangt. Du möchtest Dich sexy und weiblich fühlen, aber eben weniger im Beruf. Da sind Deine androgynen Anteile – H-Figur und Kurzhaarschnitt – sehr willkommen, solange Du Dich immer noch ein bisschen weiblich fühlst. Dass Du im Beruf auf sexy Stilelemente verzichtest, finde ich übrigens sehr gut – dort gehören solche Signale auch nicht hin… Das Entscheidende für Dich ist, dass Du Mittel und Wege findest, wie Du im Beruf weiblich und dennoch seriös wirken kannst. Ich würde Dir raten, auf zu viel nackte Haut oder eindeutige sexy Elemente zu verzichten (keine tiefen Ausschnitte, keine kurzen Röcke, keine zu hohen Stilettos, keine Transparenz). Stattdessen könnten Elemente wie weich fallende, softe Stoffe (z.B. Seidenblusen), weiche, runde Muster oder Linien (Punkte, geschwungene Ornamente, dezente Volants), pastellige/pudrige Farben (z.B. ein Rosé-Top zum grauen Blazer oder ein pastelliges Seidentuch) oder zarte Schmuckstücke (Perlen?) solche weiblichen Akzente setzen. Diese könntest Du durchaus in Deiner Freizeit auch etwas sexy inszenieren: Seidenblusen mit Skinny Jeans und High Heels, mehrere zarte Ketten im tiefen Ausschnitt tragen, Pastelltöne mit Knallfarben mischen etc. Es gibt viele Möglichkeiten.
      Wichtig für Dich ist es also, Deine spezifischen weiblichen Stil-Elemente zu definieren und diese im Beruf mit zeitlosen Klassikern, im Privatleben mit gewagteren sexy Teilen zu kombinieren. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.