Permalink

Styling für die X-Figur: 10 Mode-Tipps für Frauen mit Sanduhr-Figur

Mit einem kniebedeckenden Bleistiftrock, einem kürzeren Cardigan und einem Taillen-Gürtel, der alles in Form bringt, sind Frauen mit X-Figur immer richtig angezogen.

Frauen mit X-Figur sind weibliche Ikonen. Mit ihren üppigen Brüsten, ihrer weiblich gerundeten Hüfte und der schmalen Taille dazwischen sind sie der Inbegriff der Weiblichkeit. Berühmte Sanduhr-Figuren, wie Marilyn Monroe, und begehrte Stars aus der Jetzt-Zeit, wie Beyoncé Knowles, Scarlett Johannson oder Barbara Schöneberger, nutzen ihre Kurven sehr klug für ihre Karriere. Das Schöne dabei: Sie müssen als X-Frau fast gar nichts machen, um ihren Körper modisch gut zu präsentieren! Im Gegenteil: Gerade bei Sanduhr-Figuren ist oft weniger mehr. Eigentlich genügt es schon, wenn Sie Ihre Kurven nachzeichnen, diese so schlank wie möglich inszenieren und in die richtigen Stoffe hüllen. Auf sämtlichen Schnick-Schnack können Sie getrost verzichten.
Dabei gibt es ein paar Fashion-Tricks, wie Ihnen dies am besten gelingt. Sehen Sie am besten schnell im Beitrag „Proportionen statt Problemzonen“ nach, ob Sie zum X-Figurtyp zählen. Dann sind hier die 10 wichtigsten Styling-Tipps für Sie: Weiterlesen






Permalink

Das Ergebnis dieser künstlerischen Kooperation macht mich sprachlos vor Bewunderung: Der begnadete Stylist Damian Foxe inszenierte die Kreationen der Haute Couture Designer zusammen mit edelsten Stücken des Interior Designs. Und Andrew Yee, seines Zeichens Fotograf von Weltruhm, hielt dies fest. Was dabei entstand, ist Fashion-Kunst vom Feinsten.

Auch wenn ich modisch zur klassisch-reduzierten Liga gehöre – die hier geschaffene barocke Opulenz begeistert mich. Die Künstlerin in mir kann sich an der gezeigten üppigen Farben- und Formenwelt kaum satt sehen. Diesen Augenschmaus wollte ich Ihnen nicht vorenthalten.

Ein besonderes Erlebnis der Sinne: Haute Couture und Interior Design vom Feinsten

Und: Wie gefällt Ihnen diese Inszenierung?

 

Permalink

Über schöne Beine und die Dürre im Blätterwald

Zwischen diesen super-dünnen Beinen der Fashionistas haben sich drei Bein-Paare versteckt, die einigen der schönsten Frauen der Welt gehören. Können Sie sie erraten?

Neulich hatte ich endlich einmal wieder die Muße, mich mit einer Mode-Zeitschrift gemütlich auf das heimatliche Sofa zurückzuziehen. Doch dann bemerkte ich, wie sich zunehmend ein Gefühl der Befremdung einstellte. Nachdem ich ungefähr zwei Drittel des Fashion-Hochglanzmagazins durchgeblättert hatte, waren gefühlte tausend Paar super-dünne, nackte Beine an mir vorbei defiliert. Die gezeigten, als Stil-Ikonen titulierten Frauen präsentierten sich auf den roten Teppichen und Events dieser Welt. Dabei trugen sie bevorzugt Minikleider und Shorts und zeigten den Paparazzi stolz ihre knochigen Beine der Marke „Size Zero“. Und falls Sie jetzt denken, ich hätte mich lektüremäßig in der Saison geirrt: Es handelte sich um die Dezember-Ausgabe des besagten Magazins. Jetzt wollte ich es genau wissen und ging dem Phänomen der dürren Beine auf den Grund.






Weiterlesen






Permalink

Fashion-Fahrplan: 15 gute Vorsätze für Ihre Basisgarderobe

Viele Schaufenster, Werbeanzeigen, Magazine und Online-Shopping-Plattformen verführen zum unüberlegten Kauf. Da heißt es stark bleiben!

In der Zeit um den Jahreswechsel denke ich immer viel darüber nach, was ich zukünftig besser machen möchte: Endlich mehr Sport machen, sich gesünder ernähren, mehr Zeit für die Familie nehmen und Vieles mehr. Wahrscheinlich haben auch Sie sich den ein oder anderen guten Vorsatz auf die Fahnen geschrieben, oder? Falls Sie noch ein bisschen Platz auf Ihrer Liste haben, hätte ich ein paar gute Ergänzungs-Vorschläge. Diese wirken sich zu hundert Prozent positiv auf Ihre Basisgarderobe aus. Und Sie können jederzeit damit beginnen, wenn Sie sich stark genug dafür fühlen. Haben Sie Lust mitzumachen? Dann sind hier meine 15 Mode-Vorsätze fürs Einkaufen Ihrer perfekten Basisgarderobe, die Sie auch gerne als pdf-Dokument downloaden, ausdrucken und als Checkliste nutzen können:






Weiterlesen






Permalink
Christy Turlington, 42jähriges Model, zweifache Mutter und Unternehmerin, spricht über die Stärke von Frauen und das richtige Maß der Dinge.

Christy Turlington, 42jähriges Model, zweifache Mutter und Unternehmerin

„Man muss als Frau so viele Stärken wie möglich entwickeln.“

(Christy Turlington, 42 Jahre, Model, Interview in InStyle, Ausgabe Dez. 2012)

Dieses Zitat des 42-jährigen Top-Models hat mich sofort davon überzeugt, dass Christy Turlington mehr zu bieten hat, als eine – zugegebenermaßen – wunderschöne Fassade. Und tatsächlich: Heute engagiert sich die zweifache Mutter neben ihrer Model-Tätigkeit vor allem für humanitäre Zwecke, produziert journalistische Beiträge für namhafte Print- und TV-Magazine und ist als Unternehmerin an mehreren Mode-Kollektionen und einer Kosmetik-Marke beteiligt. Mit ihrer eigenen gemeinnützigen Organisation „Every Mother Counts“ (EMC) sowie als Botschafterin der internationalen Organisation CARE setzt sie sich für die Verringerung der Sterblichkeitsrate von Müttern in der dritten Welt ein. Zudem veröffentlichte sie ein Yoga-Buch, das ihre jahrzehntelange Leidenschaft für dieses aus Indien stammende meditative Bewegungssystem dokumentiert.

So überrascht es nicht, wenn sie im Interview mit der Zeitschrift InStyle Frauen dazu auffordert, nicht auf Äußerlichkeiten zu setzen, sondern vielmehr die eigene Persönlichkeit zu entfalten: Weiterlesen →

Permalink

10 Figur-Tipps: So stylen Sie einen großen Busen

So wird ein großer Busen richtig verpackt: Farbe, Biesen und Knopfleiste betonen die vertikale Linie, der offene Hemdkragen und die Ketten bilden viele V-Formen, die Ärmel sind länger als die Ellbogen.

Zuerst einmal: Gratulation! Sie wurden von der Natur reichlich beschenkt und sollten stolz auf Ihre Kurven sein. Ich kenne viele Frauen mit kleinem Busen, die sich einen größeren oder volleren Busen wünschen und eine Menge an Styling-Tricks anwenden, um diese Illusion zu schaffen. Aber zugegeben, modisch ist es nicht ganz leicht, dieses Mehr an Volumen am Oberkörper vorteilhaft zu verpacken – insbesondere, wenn Sie nicht wie ein Pinup-Girl, sondern seriös, dezent und elegant wirken wollen.
Stilistisch gesehen, bedeutet eine große Oberweite einfach nur mehr Fülle im Bereich des Oberkörpers, die sich optisch ausgleichen lässt. Je schlanker Ihr restlicher Körper gebaut ist, desto größer ist die proportionale Verschiebung und desto dominanter erscheint Ihr Brustbereich. Haben Sie hingegen auch breite Hüften und kräftige Oberschenkel, werden Ihre Proportionen ausgeglichen und Sie gelten als begehrtes Vollweib mit Sanduhrfigur. Wenn Ihr großer Busen mit einem deutlich sichtbaren Bauch einhergeht, sind Sie wahrscheinlich ein O-Figurtyp. Für alle Figur-Typen mit großem Busen gibt es einige grundsätzliche Fashion-Tricks, die Sie deutlich schlanker wirken lassen. Hier sind meine 10 Styling-Tipps für einen großen Busen:






Weiterlesen






Permalink

Business-Outfit: V-Pullover mit Bleistiftrock

Diese drei Basics ergeben immer ein perfektes Büro-Outfit für jeden Tag: Der V-Pullover, die weiße Bluse und der Bleistiftrock.

Dass für mich ein V-Pullover in jede Basisgarderobe gehört, wissen Sie ja bereits aus meinem letzten Beitrag. Kürzlich habe ich wieder in meinem Kleiderschrank gekramt und ein Business-Outfit zusammengestellt, in dem ein V-Pullover eine zentrale Rolle spielt. Dazu wird der Klassiker mit zwei weiteren zeitlosen Basics kombiniert: Der weißen Bluse und dem Bleistiftrock. Das ist für mich einer dieser Looks, die wohl niemals aus der Mode kommen. Hier finden Sie ein paar Ideen zu den Variationsmöglichkeiten und die wichtigsten Figur-Tipps dazu.






Weiterlesen






Seite 1 von 11