Artikelformat

Nutzen Sie diese Modebücher als Stilberater!

Vielleicht kennen Sie das ja: Ich liebe es, an verregneten Tagen gemütlich auf dem Sofa zu sitzen und in Modebüchern und –magazinen zu schmökern. Auch wenn sich irgendwann viele Fashion- und Styling-Tipps wiederholen, stoße ich dabei doch immer wieder auf interessante Anregungen, wie ich meinen Stil weiterentwickeln kann. Und nicht selten erhalte ich so Inspirationen, wie ich aus meiner bestehenden Garderobe neue Outfits zusammenstellen kann.

Falls es Ihnen ähnlich ergeht, habe ich neben einer Liste aus insgesamt 76 Mode-Büchern auch ein paar Tipps für Sie, damit Sie aus Ihrer wertvollen Lesezeit den optimalen Nutzen für Ihren persönlichen Stil ziehen können:

So nutzen Sie Modebücher und Magazine optimal:

  • Halten Sie einen Stift und einen Notizzettel bereit, um sich die Ideen, die Sie beim Lesen haben, gleich aufzuschreiben.
  • Nutzen Sie Post-its oder einen Bleistift, um sich Notizen direkt ins Buch einzutragen – so finden Sie wichtige Stellen schnell wieder.
  • Falls Sie die Bücher ohnehin als e-Book lesen: Auch hier sollten Sie wichtige Passagen am besten gleich markieren.
  • Bei Magazinen können Sie inspirierende Looks sofort herausreißen – natürlich vorausgesetzt, die Zeitschrift gehört Ihnen….

Das Beste wäre, wenn Sie sich ein kleines Mode-Tagebuch einrichten, in das Sie solche Gedanken, Notizen und Ausschnitte einheften können. Dann geht garantiert nichts verloren und Sie können aus dem Vollen schöpfen, wenn Sie einmal wieder ratlos vor dem Kleiderschrank stehen und eine Inspiration benötigen. Ich selbst benutze dazu ein kleines, mobiles Archiv aus Hängeregistern, in das ich meine Fundstücke nach Themen sortiert einordne. Besonders tolle Outfits und Tipps, die ich für meinen persönlichen Style auf jeden Fall umsetzen will, fasse ich in einem Lookbook zusammen – das ist sozusagen meine persönliche Stil-Bibel und Einkaufsführer in einem.

Die ultimative Liste der Modebücher

Damit Sie nicht so lange nach geeigneten Stil-Ratgebern für Ihre Schmöker-Stunden suchen müssen, habe ich Ihnen eine Literaturliste zusammengestellt. Darin finden Sie sowohl deutsche, als auch englische Bücher aus den letzten 10 Jahren, die sich mit Figur- und Styling-Tipps für jedes Alter und jede Gelegenheit beschäftigen. Die Links führen Sie direkt zu Amazon, wo Sie weitere Informationen zu den einzelnen Büchern erhalten und diese natürlich auch kaufen können (1).

Nutzen Sie die Kommentarfunktion und lassen Sie die Leserinnen der Modeflüsterin wissen, wie Ihnen die Literaturliste oder einzelne Bücher daraus gefallen haben!

Viel Spaß beim Lesen!

Anmerkung: Zwischenzeitlich habe ich die Bücherliste ergänzt. Sie finden jetzt insgesamt 86 Modebücher in der Übersicht. Und wenn Sie meine absoluten Lieblingsbücher kennen lernen wollen, dann finden Sie diese bei meinen Lieblings-Modebüchern. Zudem habe ich ziwschenzeitlich einige Modebücher rezensiert. Diese ausführlichen Rezensionen können Sie unter der Rubrik „Literatur“ lesen.

(1) Wenn Sie von den Links dieser Seite aus auf amazon.de weitergeleitet werden und dort eines der gelisteten Bücher kaufen, erhalte ich eine kleine Rückvergütung von Amazon. Das heißt, ich freue mich doppelt: darüber, dass meine Literaturliste für Sie nützlich war und darüber, die Kosten für diesen Blog mit Ihrer Hilfe ein wenig reduzieren zu können. Vielen Dank dafür!

Autor: Modeflüsterin

Hallo, ich heiße Stephanie Grupe. Ich bin PR-Expertin, leidenschaftliche Malerin und begeisterte Hobby-Schneiderin. Als Modeflüsterin teile ich meine Gedanken und Fashion-Tipps mit gleichgesinnten starken Frauen, die ohne Modelmaße, aber mit viel Persönlichkeit durchs Leben gehen... (mehr über die Modeflüsterin).

6 Kommentare

  1. Hallo,

    ich bin heute das erste Mal auf Deinen blog gestoße – er gefällt mir sehr gut und ich hoffe, dass noch viel mehr von Dir kommt. Allerdings finde ich die Literaturliste bzw. den Link zu amazon nicht.

    LG
    Lee

    Antworten
    • Modeflüsterin

      22/07/2012 @ 10:45

      Hallo Lee,
      es freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt!
      Vielen Dank auch für Deinen Hinweis, dass bei Dir der Amazon-Link nicht funktioniert. Ich habe gleich alles getestet und bei mir scheint alles zu funktionieren. Vielleicht nutzt Du eine ältere Browser-Version, die XHTML noch nicht ganz lesen kann? Ab dem Betriebssystem Windows Vista müsste es eigentlich gehen.
      Ansonsten kann ich Dich leider nur auf zukünftige Posts vertrösten. Ich habe mir vorgenommen, immer mal wieder einzelne Bücher aus der Literaturliste vorzustellen. Und wenn ich Zeit habe, werde ich noch ein Pinterest-Board mit Mode-Literatur erstellen.
      Ich hoffe, das wird Dir dann auch die gesuchte Info liefern.
      Einstweilen herzliche Grüße von
      der Modeflüsterin

      Antworten
  2. Hallo Stephanie,

    nach Entdeckung Deines Blogs sowie Jahrzehnten mit einem unsortierten und zu vollen Kleiderschrank (aus dem ich vielleicht 20% der Kleidung noch trage – aber ich kann mich so schlecht von Dingen trennen!!!) sowie null Beschäftigung mit dem Thema „Mode – was passt zu mir“ bin ich nun gerade dabei, erste Versuche zu starten, mich in Sachen Kleidung endlich mal ein bisschen zu organisieren, und Dein Blog inspiriert mich dabei sehr! :)

    Du schreibst über Dein „kleines, mobiles Archiv aus Hängeregistern“ mit thematischer Sortierung – wie genau darf ich mir das vorstellen? (Fotos? Stichworte?)

    Und wie sieht dieses von Dir erwähnte „Lookbook“ aus?

    Vielen Dank schon mal und Grüße
    Gaea

    Antworten
    • Modeflüsterin

      18/11/2013 @ 13:19

      Liebe Gaea,

      herzlichen Dank für Dein so positives Feedback! Ich freue mich immer sehr, wenn meine Beiträge dazu motivieren, das Thema Mode systematisch und mit Köpfchen anzugehen! Das ist der beste Schutz gegen das „Modeopfer-Syndrom“ 😉

      Mein Hängeregister habe ich nach Kleidungsstücken und Themen sortiert, also beispielsweise „Hosen“, „Kleider“ etc. oder „Metallic“, „Muster“ etc. Darin bewahre ich alle ausgerissenen Seiten aus Magazinen, Kopien oder ausgedruckte Handy-Fotos von Kleidungsstücken bzw. Outfits auf, die ich interessant finde. Ich denke dabei allerdings immer an alle Figur- und Stiltypen, nicht nur an mich – die Modeflüsterin lässt grüßen :-) . Daher gibt es auch noch den Hänger „My Style“ mit Outfits, die genau meinem Stil entsprechen.
      Zusätzlich nutze ich Evernote, um schnell Inspirationen speichern zu können, die mir online über den Weg laufen. Diese lassen sich dort in Notizbüchern und mit Stichworten ablegen.

      Immer wenn ich eine Weile gesammelt habe, stelle ich die schönsten und für meinen Stil und Figurtyp passendsten Looks in einer Datei zusammen (wie eine Collage). Die Seiten drucke ich aus, lege sie in Klarsichthüllen ein und mache daraus ein Mini-Lookbook. Dieses liegt immer in der Nähe meines Kleiderschranks und inspiriert mich, wenn ich Outfits zusammenstelle.
      Auch sind solche Sammlungen sehr aufschlussreich, denn wenn über einen längeren Zeitraum immer wieder die gleichen oder ähnliche Stücke/Outfits auftauchen, ist das ein sicheres Zeichen, dass man auf ein wesentliches Element des eigenen Stils gestoßen ist.

      Jetzt wünsche ich Ihnen viel, viel Erfolg und Freude bei Ihrer Recherche-Arbeit!

      Herzliche Grüße von
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten
  3. Eins meiner Lieblings-Mode-Bücher ist „Das bin ja ich! Die 10 Geheimnisse weiblicher Wirkung“ von Rosel und Werner Lieb. Hier findet man wirklich praktische Tipps, die leicht umzusetzen sind. Ein tolles Buch, wenn man noch nicht ganz so stilsicher ist…;-) LG Lotta.

    Antworten
    • Modeflüsterin

      25/02/2014 @ 20:34

      Lieben Dank für diesen guten Tipp, Lotta!
      Muss ich mir bei Gelegenheit mal zu Gemüte führen… vielleicht im nächsten Urlaub? Mal sehen…

      Liebe Grüße und einen schönen Abend noch!
      Stephanie alias die Modeflüsterin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.